30l Nano Aquarium Pflanzen

Diskutiere 30l Nano Aquarium Pflanzen im Wirbellose Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo =) Also ich habe mir überlegt ein 30l Nano Aquarium zuzulegen. Erstmal soll es nur als Pflanzenbecken dienen, da ich es doch sehr schön...
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
888
Reaktionen
0
Hallo =)

Also ich habe mir überlegt ein 30l Nano Aquarium zuzulegen. Erstmal soll es nur als Pflanzenbecken dienen, da ich es doch sehr schön finde. Später also irgendwann möchte ich vielleicht mal ein paar Garnelen einsetzen oder vielleicht zwei Zwergkrallenfrösche. Aber wie gesagt erstmal soll es "nur" ein Pflanzenbecken sein.
Aber ich hab halt ein paar Fragen zur Bepflanzung.

Also Papa hatte
früher mal ein 120l Aqua und da weiß ich das er immer unter dem Kies/Sand so einen Nährboden für die Pflanzen hatte. Bei 120l ist das ja auch möglich genug reinzufüllen.
Bei 30l wirkt das dann aber vielleicht schon sehr viel weil man muss ja auch ne gewisse Menge drin haben damit die Pflanzen sich auch drin halten können und nicht gleich wieder an die oberfläche treiben.
Was kann man anstelle dieses Nährboden nehmen ? Ich würde gerne schwarzen Sand/Kies nehmen. Nur wie ernähren sich die dann ?

Für den Boden würde ich gerne Moos für ein paar Stellen nehmen. Wie pflanzt man den denn ein ?

Bei Zooplus gibt es so ein Pflanzenset für ein Ganelenaqua für 30l. In dem Set sind 10 Pflanzen enthalten. Das müsste doch eigentlich reichen oder ?

Ja es wäre wirklich sehr lieb von euch wenn Ihr mir da helfen könntet.
Freu mich auf eure Antworten.
lg



Nachtrag: Noch eine Frage. Für Meerwasseraquas gibt es so wunderschöne Beleuchtungstöne. Also das wasser sieht dann so wunderschön bläulich aus. Und nicht nur hell. Gibts sowas auch für die nanos ?
 
21.08.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Ratgeber für Wirbellose von Wolfgang geworfen? Er hat einen umfassenden Ratgeber zur artgerechten Haltung verfasst, welcher dir vielleicht weiterhilft?
.Liane

.Liane

Registriert seit
26.07.2010
Beiträge
935
Reaktionen
0
Hallol,

den Nährboden brauchst du nicht zwingend. Du kannst sehr gut gezielt über Düngekugeln düngen. Bevor du das machst, solltest du dich allerdings informieren, welche Pflanzen das auch wirklich brauchen. Viele Pflanzen nehmen die Nährstoffe nur über ihre Blätter auf und müssen also über das Wasser gedüngt werden.
Moos bindetman auf, das kann man zB mit Angelschnur oder einem Haarnetz machen. Man hofft dann, dass es irgendwann am Stein oder Holz festwächst. Da musst du mal gucken, welches Moos wie anwächst :mrgreen: Ich hab keine Ahnung, meine Pflanzen müssen mich einfach überleben ;)
Wenn dir die Pflanzen die drin sind gefallen, dann schon. Billiger kommt man aber meist weg, wenn man Pflanzen von privat kauft. Ich könnte zB im Moment Anubien, Süßwassertang und Javamoos abgeben (Plus Schwimmpflanze, aber die will keiner :mrgreen: )
Bei der Beleuchtung musst du gucken, was du für Pflanzen hast. Manche überleben es schon, wenn du das Aquarium an einem halbwegs hellen Ort stehen hast, andere brauchen volle Beleuchtung. Bei der Lichtfarbe solltest du dich gerade bei den empfindlicheren Pflanzen an den Standard halten. Man sagt auch, dass blaues Licht Algen hervorruft und für höhere Pflanzen nicht so ideal ist.

Grüße
 
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
888
Reaktionen
0
Ich danke dir für deine Antwort =)

Ja ich werd dann mal lieber bei dem Standartlicht bleiben. Nacher kauf mich mir da irgendwie ne teure Lampe und dann macht sie nur alles kaputt. Das wär ja blöd.

Was mich sehr freut zuhören ist das man den Nährboden nicht unbedingt braucht. Ich werd da mal genau googeln was genau die einzelnen Pflanzen brauchen. Javamoos will ich auch etwas reinbringen. Hab das mal irgendwo gesehn und fand das doch sehr schön.
Nächstes Wochenende guck ich mir das Aqua erstmal an und nehm es dann mit wenn es mir gefallen sollte. Da es nur 5 Monate gebraucht wurde, wird es wohl noch nicht allzu abgenutzt sein.


Ich hab schnell mal dieses Pflanzenset rausgesucht.
Also enthalten sind :

1 Blyxa Japonica
2 Mayaca Fluviatilis
2 Myriophyllum Scabratum
1 Glossostigma elatinoides auf Netz (5x5cm)
1 Vesicularia dubyana "pearl" auf Matte (10x4,5cm)
1 Vesicularia dubyana auf Cocosnuss
2 Moosball


aber ich denke du hast warscheinlich recht, das man es wohl günstiger von Privatenleuten bekommt. 42€ sind doch ganzschön viel und wenn ich die Pflanzen einzeln kaufe, wirds sicher nicht sooo teuer sein.
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Hi Sofia-Luisa,

Zu dem Pflanzenset: Da sind einige sehr kompliziert zu haltende Pflanzen dabei, an denen sich viele erfahrene Aquarianer die Zähne ausbeißen und die ich einem Anfänger nicht empfehlen würde. Dazu zähle ich Blyxa, Mayaca Fluviatilis und Glosso.Alle drei Sorten brauchen eine gezielte und ausgewogene Düngung, meist weiches und leicht saures Wasser, eine zusätzliche CO2-Zufuhr und viel Licht (etwa 0,5 - 1 W/Liter). Myriophyllum ist in Hinsicht auf Licht und zupfende AQ-Bewohner auch etwas sensibel.

Wenn du dir ein paar Pflanzen ausgeguckt hast, die dir gefallen, schau zuerstz auf Flowgrow.de nach ihren Ansprüchen und vergleiche sie mit denen, die du ihnen bieten kannst. Wenn du Ideen hast, in welchen Stil (und Preisrahmen) dein AQ mal eingerichtet werden soll, können wir dir auch Pflanzen empfehlen. Von solchen kommerziell angebotenen Pflanzensets rate ich aber meist ab, zu teuer für zu verschiedene Pflanzen.
 
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
888
Reaktionen
0
Danke für die Antwort. Ok dann ist das ja nur noch eine Bestärkung in meiner Entscheidung das Pflanzenset nicht zunehmen. Und wenn Sie so anspruchsvoll sind,dann hat man als Anfänger warscheinlich nicht lange freude dran.
Also mein Vater hatte immer an ein paar Bodenstellen Javamoos, Javafarn und paar Wasserpestpflanzen drin. Also der hatte ja noch mehr aber das sind jetzt so die die mir vom Namen her einfallen und wozu ich auch ein Bild habe. Die gefallen mir so ganz gut aber ich weiß das die Wasserpest ja nicht umsonst so heißt und ich weiß nicht ob es für ein 30l Aqua so toll ist weil man da ja jede woche schneiden könnte.

Preislich ist es mir erstmal egal. Da ich eh nicht gleich alle Pflanzen kaufen möchte. Also ich werde erstmal paar reinsetzen und dann gucken welche da noch zupassen könnten und wieviele.
Also wird das so nach und nach etwas voller.
Ich würde mich freun, wenn ihr ein paar Ideen hättet was man an Pflanzen nehmen könnte. Vielleicht welche die auch für anfänger geeignet sind.
Das Wasser hier ist unheimlich weich. Daran sollte es also nicht scheitern. Nur dieses CO2 weiß ich nicht ob ich mir das so zutraue. Hört sich etwas kompliziert an und für nur 30l würd ich mir das warscheinlich auch nicht kaufen, da es sich auch nicht ganz günstig anhört.
Als Lampe wird es eine 20/30L 11Wattröhre sein.
Ich hab das Aqua was ich bekomme im Internet gefunden. Hier mal der Link dazu. Vielleicht könnt ihr als erfahrene ja daraus was ableiten : http://www.tetra.de/tetra/go/7B51C4CAFB8D37703E479AEF423C8ACC/?seite=6&group_id=775&group_2_id=14&lang_id=1

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ich habe eben mal auf der Internetseite Flowgrow.de gestöbert und hab so einiges gefunden was mir gefallen würde. Die Seite ist ja ech hammer gut aufgebaut.

Also hier mal die Pflanzen die ich ganz gut finde. Würd gerne mal von euch wissen ob das realistische Pflanzen wären die ich reinsetzen könnte. Natürlich ist das erstmal eine Sammlung. Das das zuviel wären ist mir schon klar. Nicht das ihr glaubt ich will alle davon haben ;)

Javamoos
Javafarn
Anubias barteri var. Nana
Flammenmoos
Vallisneria americana var. biwaensis
Cryptocoryne beckettii ''petchii
Rotala sp. 'Colorata'
Echinodorus bleheri
Echinodorus 'Aquartica
Hygrophila polysperma


da gabs noch so zwei die haben mir auch mega gefallen aber die sind leider zuanspruchsvoll. Einmal die Rotala wallichii ( die ist echt hammer schön ) und einmal
Bacopa myriophylloides

Ja das wärs erstmal so von mir
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Mit einem Tetra AquaArt machst du absolut nichts verkehrt. Habe ich auch hier als 20er und bin immer noch angetan.

Wegen CO2, da habe ich mir eine Bioanlage selbst gebaut. Nimm dir eine PET-Flasche von 1,5l und bohre mit der Nagelschere ein Loch in den Deckel, sodass gerade so ein Schlauch durchpasst. Wenn du hast, dichtest du von innen das Loch um den Schlauch herum mit AQ-SIlikon ab, einen Tag trocknen lassen, weil entsteht Essigsäuredampf bei.
In die Flasche kommt 1l lauwarmes Wasser, 200g Haushaltszucker und eine MSP Trockenhefe. Den Deckel mit Schlauch aufschrauben und kippsicher aufstellen, Schlauch an einen Diffuser oder CO2-Flipper anschließen. Innerhalb weniger Stunden beginnt die Gärung. Die Mischung hält etwa 30 Tage lang, am Anfang hast du mehr Blasen, gegen Ende werden es weniger.
Das Ganze kostet in Rohkosten etwa 1,- zzgl. Flipper/Diffuser.

Zu den Pflanzen:

J
avamoos

Javafarn
Anubias barteri var. Nana
Flammenmoos
Vallisneria americana var. biwaensis
Cryptocoryne beckettii ''petchii
Rotala sp. 'Colorata'
Echinodorus bleheri
Echinodorus 'Aquartica
Hygrophila polysperma

Ich hab dir mal nach dem Ampelsystem markiert, welche du bedenkenlos nehmen kannst. Sind durch die Bank weg pflegeleichte Pflanzen, die fast jeden Fehler verzeihen. Die E. bleheri könnte bisschen zu groß werden, ich habe hier eine, die ist 40cm lang geworden innerhalb weniger Monate. Moose jeder Art kannst du da aber massig reinpacken, ich habe hier ein reines MoosAQ, das hat was.
Die Vallisnerien zicken am Anfang gerne mal rum. Rotalas sind wieder in puncto Weichwasser, Düngung, CO2 und Licht bissl anspruchsvoll. Bacopa hatte ich noch nie.

 
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
888
Reaktionen
0
Supi =) ja die Rotala sp. 'Colorata' fand ich ganz schön weil es mal was anderes ist mit der rötlichen Farbe.
Aber gut zuwissen das sie auch auf CO2 steht.

Moos gefällt mir insgesammt wirklich gut. Also ich würd glaube nicht den kompletten Boden voll machen aber so an ein paar Stellen und auf einer Wurzel sieht es bestimmt ganz nett aus.

Wie sieht es denn deiner Meinung nach mit der Düngung aus ? Brauchen die alle sone düngekugel oder reicht da auch flüssigdünger ?

Du hast ja geschrieben das du auch so ein 20ger becken hast. magst du mal ein bild reinstellen ? Und wieviel Pflanzen hast du ungefähr drin ? Also für 30l so 10 Pflanzen ? Oder ist das zuviel. Also Moos hab ich jetzt dazu gezählt
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Düngekugeln macht man an die Pflanzen, die ihre Nährstoffe über die Wurzeln beziehen. Das sind meist nur die Cryptocorynes und die Echinodoren. Alle anderen brauchen eine Düngung übers Wasser. Da gibt es verschiedenen Düngesysteme, lass dich da mal im Zooladen deines Vertrauens beraten.

In meinem 20er habe ich Java-, Christmas-, Flammen- und Korallenmoos, Neuseelandgras und Javafarn. An der WOF schwimmt Riccia. Wieviele Pflanzen das sind, kann ich dir beim besten Willen nicht sagen, wie zählt man das bei Moos... :D

 
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
888
Reaktionen
0
Ui das sieht ja cool aus =)
Ja gut Moos kann man wirklich schlecht zählen aber man sieht es ja auf dem Bild sehr gut wie bewachsen es ist.
 
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
888
Reaktionen
0
So ich hab da nochmal eine kleine Frage.
Das Aqua wird sehr warscheinlich morgen abgeholt und ich habe mir zwei evtl. Plätze ausgesucht wo ich es gerne hinstellen würde. Aber ich bin mir nicht ganz sicher wie schwer das Aqua später mal ist wenn es befüllt ist. Da soll nichts groß schweres rein. Halt nur Wasser, Kies, Pflanzen und kleine Dekosteine.
Ich hab mal ein Foto gemacht von den Stellen wo es stehen soll.

Das ist ein Teil von meinem Schrank und da oben wo momentan noch mein selbstgebastelter CD Ständer steht, stände es wirklich schön. So auf Augenhöhe aber auch nicht zu hoch das man nicht mehr dran kommt.
Was meint Ihr ? Ist die Platte wohl dick genug um das Gewicht tragen zukönnen ?



Das hier wäre dann der Zweite Platz. Eine Ecke von meinem Schreibtisch.
Aber da ist mir heute morgen als erstes eingefallen als ich aufgewacht bin das mein Schreibtisch unter einem Dachfenster steht und das im Sommer es da vielleicht probleme mit Algen geben könnte wegen der Sonne ? Aber meistens mach ich den Rolladen immer etwas runter, weil es sonst im Zimmer sehr warm werden würde. Ist halt ein Dachzimmer.



Also bei dem Schreibtisch bin ich mit ziemlich sicher das er das Tragen könnte. Da kann ich mich auch drauf setzen ohne das was passiert. Aber ist halt die Frage weil das Aqua ja eine dauerbelastung ist und nicht nur für 5min oder so. vielleicht könnt ihr mir da was sagen
 
D

Dingo

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
110
Reaktionen
0
Hallo,
Das Aqua selber ohne Einrichtung nur wasser hatte bei meinem 20l becken 36kg.
Jetzt noch Sand, Kies, Steine, etc dazu und du hast leicht 50 kg an einem punkt stehen.
Ich kann das jetzt nicht beurteilen, aber für mich sieht das nicht so aus, als würde dieser teil deines schranks 50kg aushalten (auch keine 40...)
ich hab mein aquarium in ein regal mit 2 fächern (unterteilungen) die jeweils 10cm dick sind gestellt und selbst das biegt sich ganz wenig durch....
Was wichtig ist:
.) nicht von Sonne angestrahlt werden, sonst hast du im Sommer dort leicht 30- 35°C dort drinnen, und algen gibts dann auch genug...
.) der Deckel sollte ohne Probleme aufzumachen und erreichbar sein, weil wenn du das zu hoch hast und dann jede woche fürs reinigen auf einen sessel steigen musst, könnte dir das sehr schnell den spaß verderben....:)
Bedenke das bitte, bevor du es irgendwo hinstellst, und wenn du einmal wasser drinnen hast, kannst du es nicht mehr verrücken...
 
.Liane

.Liane

Registriert seit
26.07.2010
Beiträge
935
Reaktionen
0
Hallo,

mess mal aus, wie dick dein Glas ist (oder schätz mal 4 mm), nimm 5 cm Bodengrund an und rechne hier mal aus, was dein Becken wiegen wird. Ich hab bestimmt 50 kg (30 Liter, Steindeko :mrgreen: ) auf ein kleines Beistellschränkchen gepackt, bisher trägt es die klaglos. Ich würde mir bei Aquarien unter 60 cm nicht allzu viele Gedanken machen. Leg im Zweifelsfall noch ein Brett unter das Aquarium oder zieh im Schränkchen selbst ein Querbrett ein.
Bei so kleinen Aquarien ist Verrücken auch nicht das Problem. Du lässt das Wasser größtenteils ab, dann kannst du sie schon wieder tragen.

@Dingo was hast du für ein Glas? Das wären rund 16 Kilo allein für das Glas, wenn du 1kg pro liter Wasser schätzt... Dickwandnanobecken?

Grüße
 
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
888
Reaktionen
0
Also ich hab grad mal nachgemessen und die Platte von dem Schrank ( da komm ich gut dran ) ist 2cm dick. Ich denke/ hoffe das sie das Gewicht aushält. Und wenn mein Schreibtisch hält mich auch aus und die Platte ist auch nicht dicker =) das wird schon gut gehn. Fahre nacher ( also jetzt gleich ) mal zum Zoohandel und gucke mal was die da so für sand/kies haben. Hab mir schon so eine tolle Mischung im Internet ausgeguckt. Vielleicht haben die die da auch. Und heute abend stell ich mir dann mal die Pflanzen zusammen so das die dann bald auch bei mir eintreffen können. Kanns kaum noch erwarten wenn dann alles da ist. Hab ja schon gedacht ein 54l Aqua zunehmen weil das neu gekauft, genauso teuer/günstig ist wie ein 30l Ding. Aber dafür hab ich dann doch keinen guten Platz und so wird das erstmal aus dem Kopf gestrichen.
 
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
888
Reaktionen
0
So jetzt gleich fahr ich los und kaufe die ersten Pflanzen. Samstag hatten die leider schon zu. Außerdem habe ich über eb*** Kleinanzei*** gleich mal eine Portion Flammenmoos bestellt.
Das fand ich doch sehr hübsch und das werde ich wohl auf eine wurzel binden. Wenn ich alles eingepflanzt habe mach ich gleich ein paar Bilder die ich dann hier reinstellen kann.

Das einzige was ich mir noch überlegen muss ist wie ich den Filter etwas verstecken kann. Kann man da auch Moos dranbinden oder hält sich das da nicht ?

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

So da bin ich wieder.
Also der Zooladen da hatte ne menge Pflanzen auswahl und da da leider nicht die Namen dran standen fragte ich einfach nach welche ich ambesten nehmen kann für 30l Neubepflanzung. Und das ist dabei jetzt rausgekommen.

Ich habe eine Mooskugel drin
dann Javafarn
Anubias barteri var. nana

und zwei dessen Name ich leider vergessen habe.

das ist die erste

und dann noch die kleine rote



und das ist das ganze Aquarium jetzt. Leider noch ohne Wurzel. Ich wollte sie reinlegen aber irgendwie wollte sie immer wieder an die oberfläche und jetzt hab ich sie in ein Eimer mit wasser gestellt das sie sich erstmal vollsaugen kann und dann auch mal irgendwann am Boden bleibt. Ich weiß noch nicht ob ich das Aqua so lasse, da es doch alles sehr große Pflanzen sind und ich warscheinlich dieses erste dessen name ich nicht kenne durch kleinere vordergrundpflanzen austausche mit der zeit. Weil es jetzt doch schon sehr voll und eng wirkt. Oder ich hab mich einfach noch nicht dran gewöhnt. Vielleicht habt ihr ja auch noch ein paar Ratschläge was man verändern kann. Das Flammenmoos werde ich später wenn es da ist in den nächsten Tagen auf die Wurzel binden.
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Die erste Unbekannte ist amerikanischer Wassernabel, die zweite Roter Tigerlotus. Die Anubias und den Javafarn bitte unbedingt wieder aus dem Kies rausnehmen. Beide müssen auf Steine oder Wurzeln aufgebunden werden, im Kies können die Wurzeln faulen.
 
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
888
Reaktionen
0
Mhm im Zooladen waren die beiden Pflanzen selbst im Schaubecken im Kies. Das wundert mich jetzt etwas. Weil die auch beide ziemlich lange wurzeln haben
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Im Schaubecken sind sie ein, zwei Wochen. Da macht denen das nichts aus. Schau mal bei Flowgrow vorbei, da steht das von Fachkundigen bezeugt. Kannste mir glauben. ;)

Möchte man M. pteropus ins Substrat einpflanzen, sollten nur die Wurzeln flach in den Boden gesteckt werden, nicht jedoch das Rhizom, da es sonst faulen würde. Die Pflanze kann auch mit Pflanzennadeln oder Steinen auf dem Bodengrund fixiert werden, ohne die Wurzeln einzugraben.

Wie auch Anubias bildet Microsorum pteropus ein kriechendes Rhizom, an dem die Wurzeln und Blätter sitzen. Dieses Rhizom kann auf Steinen oder Wurzelholz festgebunden werden und heftet sich nach einigen Monaten mit seinen Wurzeln fest. Die Pflanze kann z.B. auch mit Gummisaugern an der Rückwand oder den Seitenwänden befestigt werden. In Zuchtbecken wird der Farn zusammen mit Javamoos oft frei treibend verwendet.
Quelle

Bei der Pflanzung sollte man das Rhizom nicht eingraben, da es sonst verrotten könnte. Die Anubias barteri var. nana kann ebenso auf Wurzeln oder Steinen anwachsen, wenn man sie auf diesen mit Nylonfaden befestigt.
Quelle
 
xsofiixx

xsofiixx

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
1.414
Reaktionen
1
Mit den langen wurzeln, schlingen bzw wachsen sie an Steine und "holz"Wurzeln fest.

Frage weils hier um pflanzen geht. Ich hab ja nichts großartiges an Pflanzen. Aber die verkäuferin im laden meinte, Rote pflanzen würden alle kaum was aushalten. Stimmt das ?


.Liane . Welche schwimmpflanzen hast du ? Wasserlinsen ?
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Rote pflanzen würden alle kaum was aushalten.
Das kommt wohl daher, da Otto Normalaquarianer den Roten kaum die passenden Bedingungen bieten kann und sie dann eingehen. Fast alle roten Pflanzen brauchen eher weiches, leicht saures Wasser, viel Licht (0,5-1W/l), eine CO2-Düngung sowie eine ausgewogene Düngung mit Makro- und Mikroelementen, v.a. Eisen. Wenn eins davon nicht passt, mickert die Pflanze und geht ein, und schon haftet ihr so ein Ruf an.

Dabei kann man einige Rote so wunderbar pflegen...
 
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
888
Reaktionen
0
Kann ich die Pflanze auch an dem Filter festbinden ?
 
Thema:

30l Nano Aquarium Pflanzen

30l Nano Aquarium Pflanzen - Ähnliche Themen

  • gesellschaft für neocaridina / caridina

    gesellschaft für neocaridina / caridina: Hi :D Ich beabsichtige mir einige garnelen in einem nano cube mit max. 30l anzuschaffen. Ich wüsste gerne weil ich über rote neons nachgedacht...
  • Probleme mit NanoCube wegen Katze ?

    Probleme mit NanoCube wegen Katze ?: Hallo ! Ich liebe Aquarien, habe selber noch keine Erfahrung damit und möchte erst mal mit einem NanoCube mit Garnelen oder Krebsen anfangen.:D...
  • 30l Tetra Aqua Art Wasser trüb und bin Anfänger

    30l Tetra Aqua Art Wasser trüb und bin Anfänger: Hallo zusammen! Wie man an meinem Avatar erkennen kann, komme ich eigentlich aus dem Katzenbereich. Aber ich hab mich vom Boom mit der...
  • 30l Nanocube garnelengerecht einrichten

    30l Nanocube garnelengerecht einrichten: Hallo ihr Lieben! Mein Freund hat sich letztes Jahr einen Nanocube gekauft. Hat ihn dann einlaufen lassen, im Zooladen die Wasserwerte testen...
  • Garnelen Umzug von 20L in 30L-& nun Schneckenplage.

    Garnelen Umzug von 20L in 30L-& nun Schneckenplage.: Huhu. Meine Garnelen sind nun endlich ins neue 30L Becken umgezogen :D. Zu meinen Blue Pearl's kamen noch Black Bee's dazu <3. Richtig schön...
  • Garnelen Umzug von 20L in 30L-& nun Schneckenplage. - Ähnliche Themen

  • gesellschaft für neocaridina / caridina

    gesellschaft für neocaridina / caridina: Hi :D Ich beabsichtige mir einige garnelen in einem nano cube mit max. 30l anzuschaffen. Ich wüsste gerne weil ich über rote neons nachgedacht...
  • Probleme mit NanoCube wegen Katze ?

    Probleme mit NanoCube wegen Katze ?: Hallo ! Ich liebe Aquarien, habe selber noch keine Erfahrung damit und möchte erst mal mit einem NanoCube mit Garnelen oder Krebsen anfangen.:D...
  • 30l Tetra Aqua Art Wasser trüb und bin Anfänger

    30l Tetra Aqua Art Wasser trüb und bin Anfänger: Hallo zusammen! Wie man an meinem Avatar erkennen kann, komme ich eigentlich aus dem Katzenbereich. Aber ich hab mich vom Boom mit der...
  • 30l Nanocube garnelengerecht einrichten

    30l Nanocube garnelengerecht einrichten: Hallo ihr Lieben! Mein Freund hat sich letztes Jahr einen Nanocube gekauft. Hat ihn dann einlaufen lassen, im Zooladen die Wasserwerte testen...
  • Garnelen Umzug von 20L in 30L-& nun Schneckenplage.

    Garnelen Umzug von 20L in 30L-& nun Schneckenplage.: Huhu. Meine Garnelen sind nun endlich ins neue 30L Becken umgezogen :D. Zu meinen Blue Pearl's kamen noch Black Bee's dazu <3. Richtig schön...