chinchillas kastrieren

Diskutiere chinchillas kastrieren im Chinchilla Gesundheit Forum im Bereich Chinchilla Forum; hey! meine schwester hat zwei männliche chinchillas (ca. 5-6 jahre alt). am anfang haben sie sich gar nicht verstanden, dann wieder, aber nun...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
N

nina24

Dabei seit
19.03.2006
Beiträge
8
Reaktionen
0
hey!

meine schwester hat zwei männliche chinchillas (ca. 5-6 jahre alt).
am anfang haben sie sich gar nicht verstanden, dann wieder, aber nun fangen
sie nachts im käfig wieder an zu streiten.
tagsüber oder abends beim auslauf ist alles ok. nur nachts streiten sie sich.

ich denke, dass liegt daran, dass sie beide nicht kastriert sind.
was meint ihr?

meine schwester hat mir gesagt, dass es zu gefährlich für chinchillas sei, sie kastrieren zu lassen. wie ist das mit inhalationsnarkose? geht das damit nicht?

wie hoch ist das risiko bei einer kastration?

ciao nina
 
02.01.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: chinchillas kastrieren . Dort wird jeder fündig!
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Dabei seit
10.09.2005
Beiträge
31.617
Reaktionen
14
Hallo Nina!

Eine Kastration birgt immer ein risiko.
Ich habe allerdings nur gute erfahrungen mit der inhalationsnarkose gemacht.

Wie gross ist denn der Käfig der Tiere?
 
Sheerha

Sheerha

Dabei seit
29.06.2006
Beiträge
863
Reaktionen
0
Hallo

Jede Narkose birgt ein gewisses Risiko.
Die Inhalationsnarkose ist wirklich besser, den diese belastet nicht so den Kreislauf des Tieres.
@ Sanny Zwei Böcke sind doch normal auch verträglich(ohne Weibchen) oder täusche ich mich? Mach mich schlauer bitte ;) ;)

Liebe Grüße Jessy
 
N

nina24

Dabei seit
19.03.2006
Beiträge
8
Reaktionen
0
hey!

wie schon gesagt, die chinchillas gehören nicht mir, sonder meiner schwester. na ja, der eine gehört mir ursprünglich zu einem drittel, aber sie wohnen bei ihr und sie kümmert sich drum.

bis vor kurzem haben die beiden in einem umgebauten schrank gelebt.
seit ein paar wochen haben sie einen neuen käfig.

ich glaub 1,50 lang, 1,70 hoch und 90 breit oder so! ich weiß es nimmer genau.
auf jeden fall groß und sie haben jeden abend mehrere stunden auslauf.

ich weiß nicht, ob sich zwei unkastrierte männliche chinchillas vertragen. ich weiß nur, dass man das bei kaninchen auf keinen fall machen soll (ich habe kaninchen). deswegen dachte ich, es würde daher kommen, obwohl meine schwester meinte, dass dem nicht so ist.

woher der streit der beiden rührt kann ich leider nicht sagen.
aber es ist wie gesagt nur nachts und nur im käfig.

was könnte es bei chinchillas denn für gründe geben?
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Dabei seit
10.09.2005
Beiträge
31.617
Reaktionen
14
Jetz muss ich mal fragen, wie sieht dieser Streit überhaupt aus?
Wurde dabei schon ein Tier verletzt?

Die Käfig grösse ist super!
Ich habe eine 10er Gruppe und alles sind Böcke! Da gibt es auch ab und an mal kappeleien, aber sonst ist alles ruhig!
 
N

nina24

Dabei seit
19.03.2006
Beiträge
8
Reaktionen
0
also meine schwester trennt sie immer sofort, wenn sie sich streiten, da sie angst hat, dass sie sich verletzen.
ist das denn überhaupt richtig?
also fliegen nur haare.

aber vor ca. 2 jahren hatten sie schon mal einen streit. da hatte sich einer von ihnen verletzt und musste ein paar tage lang zwangsernährt werden.
danach waren sie getrennt, bis meine schwester es nach ein paar wochen wieder versucht hat sie zusammen zuführen.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Dabei seit
10.09.2005
Beiträge
31.617
Reaktionen
14
Hallo Nina!

Das trennen birgt noch mehr stress für die Tiere.
Kleiner raufereien sind nicht schlimm. Das machen meine Tier auch!

Wie lange ist es her, das ihr denn Käfig neu gebaut habt?
Habt ihr mal Bachblüten Probiert?

Zur Kastration, wenn ihr einen wirklich guten und erfahrenen Chinchilla Tierarzt habt, der sich gut auskennt, dann ist so eine Op ein Kleiner eingriff.
Wie gesagt jede Op birgt risiken!
Wenn ihr es um gehen könnt solltet ihr das tuen!

Lasst die Tiere zusammen im auslauf laufen, und reinigt denn Käfig einmal komplett von Grund auf mit Essigwasser, das die Tiere kein Revier geruch mehr haben!

Wurden die Tiere mal untersucht? Nicht das eines der beiden Krank ist und deshalb so "agressiv"ist!

Ich habe das Problem noch nie gehabt mit 2 Böcken die sich "bekämpfen"!Ich würde gerne mehr dazu erfahren wie das aussieht!
Hüpfen die dann aufeinander rum oder wie sieht das aus?
 
N

nina24

Dabei seit
19.03.2006
Beiträge
8
Reaktionen
0
hab grad nochmal mit meiner schwester telefoniert.

sie meinte die beiden verbeißen sich richtig ineinander, so dass man nur noch ein wollknäuel sieht.

dass mit käfig reinigen hat sie schon gemacht.

bachblüten will sie noch ausprobieren.

hm, wie lang hat sie den käfig schon? auf jeden fall schon einige wochen bevor die streiterein anfingen.

es ist ja auch wirklich nur nachts im käfig. tagsüber kuscheln sie und auch beim auslauf streiten sie sich nie.

krank sind sie nicht. sie war erst demletzt beim tierarzt, da der eine eine kleine entzündung am auge hatte.

kastrieren hätte ich meiner schwester nur geraten, wenn man hätte sagen können, es liegt daran, dass sie nicht kastriert sind. aber da das ja nicht der fall ist.
 
Sheerha

Sheerha

Dabei seit
29.06.2006
Beiträge
863
Reaktionen
0
Sie war mit dem einem beim TA, vielleicht liegt es am Geruch?
Dann würden sie sich ja aber auch zu anderen Uhrzeiten streiten.
Schon komisch, das es nur Nachts streitereien gibt.
Gehen sie freiwillig in den Käfig zurück oder ( wie soll ichs formulieren?) müssen sie zurück, nach dem Auslauf?

Liebe Grüße Jessy
 
H

Haezzi

Dabei seit
02.01.2007
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,

also das hört sich nach dem klassischen Fall an. Diese beiden Böcke könne sich nicht leiden. Das heist auch bei den Chins gibt es sympathie und Anitsympathie. Und so wie ich es jetzt gelesen haben geht das schon seit mehren Jahren so. Und es gab auch schon schwere Verletzungen.

Deine Schwester muss die beiden dringend trennen bevor sie anfangen sich tot zu beissen.

Wie setzt sie denn die beiden Chins wieder zusammen? Und wie hat sie die beiden nach der Verletzung wieder vergesellschaftet?

Ob die Böckchen kastriert oder unkastrit sind spielt in diesem Fall keine Rolle bei Chins. Wir haben eine 3er Böckchen weg wo nur einer Kastriert ist und dort ist alles ruhig bis auf die Rangspielchen.

Achso und weil sie sich nur Nachts streiten kommt daher , weil es ihre Aktivste Phase ist. Am Tage schlafen sie und ruhen sich aus. Und Nachts sind sie dann Putz munter.

Liebe Grüße

Jule
 
N

nina24

Dabei seit
19.03.2006
Beiträge
8
Reaktionen
0
hey!

dass chinchs nachts aktiv sind, wissen wir. aber sie kuscheln tagsüber ja auch miteinander und beim auslauf abends verstehen sie sich auch super.

na ja, sie müssen so zu sagen nach dem auslauf wieder in den käfig zurück, da er in einem andern zimmer steht.

dass sie sich einfach nicht leiden können, hab ich auch schon befürchtet.

aber sie haben sich auch schon ewigkeiten super verstanden.

jedoch fängt es jetzt eben wieder an.

ihr würdet ihr also raten jeweils noch ein chin dazuzuhohlen und dann einfach den käfig zu trennen, oder?
problem wär dann halt, wenn sie sich wieder nicht vertragen.

lg nina
 
H

Haezzi

Dabei seit
02.01.2007
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,

also bei meinem Päärchen war es auch so sie haben tagsüber gekuschelt aber so bald sie aktiv wurden haben sie sich gejagt bis irgendwann blut floss. Und wir wollten die beiden auch erst garnicht trennen, weil sie ja so schön gekuschelt haben. Aber es haben beide Chins dann auch noch abgenommen gehabt so das wir sie nur noch trennen konnten. Seit dem die beiden neue Partner haben, blühen beide auf.

Ich weiss ja nicht wie deine Schwester den Käfig aufteilen kann und wie Größ der Käfig ist? Nur Draht dazwischen geht nicht.

Und fals sie sich für zwei neu Böckchen entscheidet. da sie sie auch nicht einfach so zusammen setzen sondern muss die Chins richtig vergesellschaften.

Liebe Grüße

Jule
 
päppelchins

päppelchins

Dabei seit
28.06.2006
Beiträge
145
Reaktionen
0
Hallo Nina, hallo Jessy,

auch ich rate dringend zur Trennung! Ansonsten habt Ihr womöglich irgendwann tödliche Verletzungen bei den Mäusen... das geht leider sehr schnell! :-(

Wenn Ihr wollt, könnt Ihr mir Eure Emailadresse geben und ich gebe diese dann an eine Freundin weiter, die in Eurer Nähe wohnt und sich die Mäuse mal anschaut. Sie kann Euch dann auch bei einer Vergesellschaftung ggf. mit neuen Tieren helfen. Macht das bitte nicht allein!

Liebe Grüße

Andi - [email protected]
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

chinchillas kastrieren

chinchillas kastrieren - Ähnliche Themen

  • Chinchillas und die wärme...was am besten nehmen?

    Chinchillas und die wärme...was am besten nehmen?: Hallo ihr lieben... da es ja die letzten Tage so warm war und immer noch ist *schwitz* war ich auf der suhe nach Tonröhren hier bei mir in der...
  • Kopfläuse/Chinchillas

    Kopfläuse/Chinchillas: Hallo zusammen! Also, bei mir sind leider Kopfläuse festgestellt worden und bei meinen Kindern von der Arbeit auch...jetzt hab ich bemerkt das...
  • Chinchillas - schwere Erkältung

    Chinchillas - schwere Erkältung: Hi zusammen... Ich bin heute zum ersten Mal hier und möchte euch zuerstmal ein Kompliment machen für die Kompetenz, die ihr hier an den Tag...
  • Chinchillakastration - immernoch so riskant?

    Chinchillakastration - immernoch so riskant?: Hallöchen zusammen. Nach ewigen Scherereien und Suchen habe ich für meine kleine Chinchilladame nun endlich einen Kameraden gefunden und sehe...
  • Ähnliche Themen
  • Chinchillas und die wärme...was am besten nehmen?

    Chinchillas und die wärme...was am besten nehmen?: Hallo ihr lieben... da es ja die letzten Tage so warm war und immer noch ist *schwitz* war ich auf der suhe nach Tonröhren hier bei mir in der...
  • Kopfläuse/Chinchillas

    Kopfläuse/Chinchillas: Hallo zusammen! Also, bei mir sind leider Kopfläuse festgestellt worden und bei meinen Kindern von der Arbeit auch...jetzt hab ich bemerkt das...
  • Chinchillas - schwere Erkältung

    Chinchillas - schwere Erkältung: Hi zusammen... Ich bin heute zum ersten Mal hier und möchte euch zuerstmal ein Kompliment machen für die Kompetenz, die ihr hier an den Tag...
  • Chinchillakastration - immernoch so riskant?

    Chinchillakastration - immernoch so riskant?: Hallöchen zusammen. Nach ewigen Scherereien und Suchen habe ich für meine kleine Chinchilladame nun endlich einen Kameraden gefunden und sehe...