Rüde und Hündin - Hündin läufig

Diskutiere Rüde und Hündin - Hündin läufig im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Da hier ja sehr viele gegen Kastration sind, habe ich mal eine Frage an die Halter einer Hündin und eines Rüden. Wie bitte haltet Ihr das aus...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.308
Reaktionen
9
Da hier ja sehr viele gegen Kastration sind, habe ich mal eine Frage an die Halter einer Hündin und eines Rüden. Wie bitte haltet Ihr das aus, wenn die Hündin läufig ist?
Hintergrund meiner Frage:
Wir haben einen 2jährigen Rüden, kastriert. Seine große Liebe ist eine Hündin aus dem Dorf, welche täglich bei uns ist (wir holen sie 2
x am Tag zum Spaziergang ab). Manchmal ist sie auch ein wenig länger bei uns, so wie heute. Da war sie von mittags bis eben gerade hier. Nun ist sie zur Zeit läufig und nach nur einem halben Tag sind wir mit den Nerven am Ende. Ich mein, es kann ja nix passieren, da unser Rüde ja kastriert ist, aber der dreht hier wirklich völlig am Rad. Er lässt sie keine Sekunde in Ruhe und wenn, dann fiepst er rum. Man merkt richtig, dass er erwachsen wird, denn bisher hat er kaum auf ihre Läufigkeit reagiert.
Bitte wie haltet Ihr das aus, gerade wenn bei Euch keiner der beiden kastriert ist.
Ist nur eine reine Interessensfrage! Ich brauche also keine Ratschläge oder so, da er ja a) kastriert ist, wir also definitiv keinen Nachwuchs produzieren und sie b) nicht unser Hund ist, wir das also nicht 24 Stunden mitmachen müssen. ;) Ich frag mich nur wie groß das "Theater" bei anderen ist und wie viel Beruhigungstee Frauchen/Herrchen in der Zeit verbraucht. :mrgreen:
 
27.08.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Rüde und Hündin - Hündin läufig . Dort wird jeder fündig!
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Hallo,

meine Mutter holten ihren Rüden zu unserer damals noch unkastrierten Hündin dazu. Sie wurde später kastriert, aber eine Läufigkeit bekam er noch mit. Da ging es allerdings, er war zwar geschlechtsreif, aber er hat sich nicht sonderlich dafür interessiert.

Vielleicht müssen Rüden das ein paar Mal gerochen haben und schon eine Weile geschlechtsreif sein, um das so richtig zu verstehen und auch zu wollen. Andere begreifen das in der Sekunde, in der sie geschlechtsreif werden (kenne ich selbst einen Fall). Meiner Erfahrung durch Bekannte nach wird es schlimmer, wenn er mal die Möglichkeit hatte, zu decken. Der Rüde einer Bekannten saß gleich mit 5 Monaten auf eine kastrierte Hündin, seither war er nicht mehr zu bremsen. Und außerdem bringt die Kastra ja auch nicht immer was gegen so ein Verhalten, der weiß ja trotzdem noch, was Sache ist ;).

LG
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.308
Reaktionen
9
Das ist mir schon klar, dass ne Kastra nichts an dem Verhalten ändert. Darum ging es ja auch gar nicht.
Mein frührer Rüde hat sich nie für läufige Hündinnen interessiert (höchstens, weil er sie gern geschreddert hätte).
Aber gedeckt hat unserer nie (weder der aktuelle noch der verstorbene).
Mich interessieren echt mehr die "Nerven" der Besitzer, eben weil unsere Nerven ziemlich strapaziert werden. Aber da müssen wir durch, das ist uns schon klar. Soll ja mehr so ein "Leidensaustausch" sein.:mrgreen:
Ich bin ja an sich froh und dankbar, dass er "nur" am Rad dreht. Die Leute, die direkt neben der Hündin wohnen haben 2 unkastrierte Rüden, die in der Zeit der Läufigkeit nicht mehr fressen. Der Große ist eh schon extrem dünn und wenn sie läufig ist, dann könnte man ihn durchaus auf einem Plakat gegen misshandelte Hunde wiederfinden so dürr ist er dann. Bin froh, dass das bei meinem nicht so ist.
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
da wäre die Frage eigentlich bei Züchter eher richtig. :) Meine Züchterin hat einen 2 intakte Rüden und einen Kastrat. Der 1 intakter heult wie ein Wolf,allerdings wirklich nur in der Standhitze, er ist 11 Jahre und deckt eh nicht. Es ist ihr "Decktermometer". 2 ist noch jung und hat bisher nicht entdeckt..dass es Mädels gibt. Der Kastrat reagiert auch, er war ja auch Deckrüde. Nicht so schlimm, aber interesse zeigt er auf jeden fall.
 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
Hallo,

ich mußte gerade ein wenig schmunzeln - und kann verstehen, dass Deine Nerven strapaziert sind.

Mein Rüde ist ja auch kastriert, zeigt mal Interesse, mal nicht - das hängt wohl von der jeweiligen Dame ab. Meine Hündin war im März das erste und letzte Mal heiß, jetzt ist sie kastriert. Eigentlich war Luna bei uns die Schlimmere. Sie ist wie eine Tolle um Hugo rumgehüpft, trug ihre Rute nur noch seitlich und hat ihm ihr Hinterteil quasi an die Nase gedrückt ... komischerweise aber nur bei meinem Rüden, alle anderen haben sie nicht interessiert. :eusa_think:

Ende vom Lied war, das Hugo natürlich dann auch wuschig wurde und einmal sogar schon drauf-, - aber nicht festhing. Ich habe in dieser Zeit die beiden nicht aus den Augen gelassen, ab und an auch mal gemeckert, alles in allem war ich ganz froh, als der Spuck rum war und meine beiden wieder andere Interessen hatten ... Nunja, das war jetzt nicht der Grund für Lunas Kastra, aber ich bin auch froh, dass ich das nur einmal mitmachen mußte.

Dann wünsche ich Dir (und Deinem Süßen) jedenfalls noch starke Nerven und einige Liter Beruhigungstee für die nächsten Tage oder Wochen.

LG Ida
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.308
Reaktionen
9
Oh ja, Beruhigungstee brauchen wir wohl am Dienstag in rauen Mengen. Da ist sie nämlich den ganzen Tag hier. Normalerweise freuen wir uns alle wie verrückt, wenn sie den ganzen Tag hier sein darf/muss, aber dieses Mal graust es mir davor. Aber nun ja, was soll man machen, wenn man die Dame soooo schrecklich liebt.

Und gut, dass meiner nicht jault. Da würd ich wohl völlig am Ende sein. :)
Die Geschichten helfen mir schon richtig die positiven Seiten zu sehen (die Dinge, die mein Hund nicht macht) und schon ist man ein wenig relaxter. :mrgreen:
 
Engelchen09

Engelchen09

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
1.401
Reaktionen
0
Bekannte von mir halten zwei ebenfalls Rüde und Hündin unkastriert zusammen und bei denen ist es so, dass der Rüde sich im Laufe der Zeit einfach dran gewöhnt hat. Die ersten 4 Läufigkeiten der Hündin waren wohl noch recht nervig, danach hörte das aber langsam und stetig auf. Die beiden werden während dieser Zeit natürlich strikt getrennt gehalten und der Rüde genießt während dieser Zeit die uneingeschränkte Aufmerksamkeit von Frauchen. Außerdem gehen die während der Zeit auch getrennt spazieren und gerade der Rüde wird dann sehr ausgepowert. Also täglich Hundekontakte und ganz viel artgerechte Auslastung, außerdem erkennt er Zwangspausen an. Soll heißen, wenn er "geh schlafen" geschickt wird, schaltet er auch wirklich ab.

Ich denke also, dass ein Hund mit diesen "Anforderungen" umzugehen lernen kann, wobei das natürlich auch immer ein bißchen vom Typ des Hundes abhängt.
 
Claudine

Claudine

Registriert seit
06.03.2009
Beiträge
278
Reaktionen
0
Bei uns hat die Hündin während ihrer Stehtage dem Rüden so zugesetzt, dass er keine ruhe mehr fand und sie schließlich bestiegen hat und auch festhing (obwohl schon seit Jahren kastriert). Da sie ihn wirklich nur nervte und sich sogar mit weggeklappter rute auf seinen Kopf setzte, während er schlief, haben wir den armen Kerl zu meiner Schwester gebracht, bis alles vorbei war.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Rüde und Hündin - Hündin läufig

Rüde und Hündin - Hündin läufig - Ähnliche Themen

  • 2 Hunde eib 2 Jähriger Rüde und eine 6 Monate Hündin

    2 Hunde eib 2 Jähriger Rüde und eine 6 Monate Hündin: Hallo zusammen, Ich bin mit meine nerven am Ende😒. Gleich vorneweg noch gebe ich nicht auf, Ich bekomme erstmal Hilfe aus meinem Hundeverein wo...
  • Hündin oder Rüde?

    Hündin oder Rüde?: Hey hey ihr lieben Ruten-Liebhaber :D Ich habe ein kleines Problem und erbitte mir Hilfe von euch :) Also, mein Freund und ich tragen uns mit...
  • Haltung von Rüde und Hündin in der Läufigkeit

    Haltung von Rüde und Hündin in der Läufigkeit: Hallöchen Zusammen, ich stehe seit letzten Monat vor nem riesen Problem. ich hab eine Hündin aus unserer Zucht zurück bekommen. In den letzten...
  • Rüde oder Hündin zu vorhandenem Rüden?

    Rüde oder Hündin zu vorhandenem Rüden?: Hallo, ich bin noch ganz neu hier. Ich bin 24 Jahre alt und habe zur Zeit einen Border Colliemix Rüden (Mutter: Border Collie x Münsterländer...
  • Hündin & Hündin, Rüde & Hündn oder Rüde & Rüde?

    Hündin & Hündin, Rüde & Hündn oder Rüde & Rüde?: Hallo, Ich hatte bereits 2 Hunde (Rüde & Hündin). Nachdem die beiden vor einiger Zeit an Altersschwäche gestorben sind, habe ich mich nun...
  • Hündin & Hündin, Rüde & Hündn oder Rüde & Rüde? - Ähnliche Themen

  • 2 Hunde eib 2 Jähriger Rüde und eine 6 Monate Hündin

    2 Hunde eib 2 Jähriger Rüde und eine 6 Monate Hündin: Hallo zusammen, Ich bin mit meine nerven am Ende😒. Gleich vorneweg noch gebe ich nicht auf, Ich bekomme erstmal Hilfe aus meinem Hundeverein wo...
  • Hündin oder Rüde?

    Hündin oder Rüde?: Hey hey ihr lieben Ruten-Liebhaber :D Ich habe ein kleines Problem und erbitte mir Hilfe von euch :) Also, mein Freund und ich tragen uns mit...
  • Haltung von Rüde und Hündin in der Läufigkeit

    Haltung von Rüde und Hündin in der Läufigkeit: Hallöchen Zusammen, ich stehe seit letzten Monat vor nem riesen Problem. ich hab eine Hündin aus unserer Zucht zurück bekommen. In den letzten...
  • Rüde oder Hündin zu vorhandenem Rüden?

    Rüde oder Hündin zu vorhandenem Rüden?: Hallo, ich bin noch ganz neu hier. Ich bin 24 Jahre alt und habe zur Zeit einen Border Colliemix Rüden (Mutter: Border Collie x Münsterländer...
  • Hündin & Hündin, Rüde & Hündn oder Rüde & Rüde?

    Hündin & Hündin, Rüde & Hündn oder Rüde & Rüde?: Hallo, Ich hatte bereits 2 Hunde (Rüde & Hündin). Nachdem die beiden vor einiger Zeit an Altersschwäche gestorben sind, habe ich mich nun...