Tierschutz und Vermittlung TASSO wer hat Erfahrung?

Diskutiere Tierschutz und Vermittlung TASSO wer hat Erfahrung? im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Zusammen! Wie vielleicht der Ein oder Andere gelesen hat, spiele ich mit dem Gedanken mir einen Hund anzuschaffen. Nun habe ich meinen Hund...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
FlairFlo

FlairFlo

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
778
Reaktionen
0
Hallo Zusammen!
Wie vielleicht der Ein oder Andere gelesen hat, spiele ich mit dem Gedanken mir einen Hund anzuschaffen.
Nun habe ich meinen Hund gefunden. Es war wohl Liebe
auf den ersten Blick. Sie ist eine süße, kleine Mischlingshündin mit knapp 1,5 Jahren. *schmelz* Momentan ist sie noch in Griechenland. Ich hoffe das sie im November noch frei ist, dann möchte ich sie zu uns holen. Vorher ist es mir leider nicht möglich :(
Nun zu meinen eigentlichen Fragen:
Hat jemand Erfahrungen mit Tasso gemacht und schon mal ein Tier aus Griechenland etc aufgenommen?
Wie sind Eure Erfahrungen mit "solchen Hunden" und "solchen Organisationen"?
Worauf sollte ich achten?
Freue mich auf Eure Erfahrungen und Tipps!
 
31.08.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in das Praxishandbuch für Hunde geworfen? Dort steht alles Wichtige zur Auswahl, Grundausstattung, Ernährung und Pflege sowie zur Erziehung und Beschäftigung drin. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
FlairFlo

FlairFlo

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
778
Reaktionen
0
Hallo!
Hat hier wirklich niemand seinen 4-Beiner aus einer Tierschutzorganisation, oder gar von Tasso?
Ich wäre so froh, wenn mir jemand ein paar Tipps etc zum Ablauf / Erfahrungen u.ä. geben könnte!
 
H

Hundenase

Registriert seit
19.08.2011
Beiträge
989
Reaktionen
0
Ich habe keines dieser Tiere aufgenommen, obwohl ich ne Griechin habe, aber ich war unten und habe mit den Tieren "gearbeitet".
Alle Hunde, die ich kennengelernt habe, haben einen ziemlichen Respekt vor den Menschen. Keine Angst, wirklich Respekt. Für den Tierarzt ist das super, denn man kann alles mit ihnen machen ohne dass da groß fixiert werden müsste.
Sie können halt nix und sind auch nicht Stubenrein.
 
FlairFlo

FlairFlo

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
778
Reaktionen
0
Hallo!
Naja das sie nichts kann, ist ja nicht so wild, dafür gibt es ne Hundeschule und ein motiviertes, hoffentlich baldiges "Neu-Frauchen".
Aber meinst Du wirklich das man auf Sätze wie diesen (ich zietiere): "...Sie lebt derzeit bei meinen Freunden mit im Haus, ist stubenrein..." nichts geben sollte? Hm... Stubenrein sollte die Kleine schon sein...
Aber wie funktioniert so ein Ablauf? Wo hole ich die Kleine ab? Bei wem und wann zahle ich die Schutzgebühr?
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Aber meinst Du wirklich das man auf Sätze wie diesen (ich zietiere): "...Sie lebt derzeit bei meinen Freunden mit im Haus, ist stubenrein..." nichts geben sollte? Hm... Stubenrein sollte die Kleine schon sein...
Ich würde darauf nichts geben. Jedes Tier, das vorher Stubenrein war, kann in einer neuen Situation ganz anders reagieren. Uns wurde damals vom TH auch gesagt, unsere Hündin wäre Stubenrein. War sie in der ersten Zeit aber nicht. Also geh einfach davon aus, das es nicht so ist. Dann freust Du dich um so mehr, wenn sie es dann doch ist :lol:.
Gibt es schon ein Foto von der Griechin?
 
FlairFlo

FlairFlo

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
778
Reaktionen
0
Hey Simone!
Hmpf Dann muss ich mich nochmal informieren, wie man einen Hund stubenrein bekommt. Sie wäre mein erster Hund. Bei Katzen bin ich da schon Profi was die Sauberkeit angeht, beim Hund brauche ich wohl noch Nachhilfe ;)
Es gibt ein Foto, aber eben nur auf der Tasso Seite. Aber wenn ich Euch jetzt hier alle auf "meine" Kleine aufmerksam mache, schnappt sie mir noch jemand weg *schisshat* Wenn Du "lieb" bist *grins* schicke ich Dir ihren Namen per PN, dann kannst Du mal gucken :D
Es wäre sooo toll, wenn es klappen würde *schmelz*
 
H

Hundenase

Registriert seit
19.08.2011
Beiträge
989
Reaktionen
0
Kannst du sie denn nicht reservieren?
Und keine Angst, ich schnapp nix weg. Mir reicht meine eine Griechin ;) Aber mich würde sie ehrlich gesagt auch interessieren. :D

Wegen Stubenrein: ok, mag sein, wenn sie da schon in nem Haus wohnt. Ich dachte, dass sie zu den Tierheimtieren gehört. Aber es ist auch so, wie Simone sagt, es muss nicht sein, dass sie stubenrein ist.
Was ich grad erst gesehen hab, du kommst aus Berlin? Dann erkundige dich, ob sie mit vielen Autos und dem Stadtlärm klar kommt.
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Wenn Du "lieb" bist *grins* schicke ich Dir ihren Namen per PN, dann kannst Du mal gucken :D
Ich bin aber sowas von lieb :059:. Warte geduldig auf die PN. Ich schnapp sie Dir auch ganz sicher nicht weg. Mir reichen meine 2 Knalltüten.
@Hundenase. Das mit dem Stadtlärm etc., lernt sie auch. Unser Labori kannte auch nix. Er hat es auch gelernt.
 
H

Hundenase

Registriert seit
19.08.2011
Beiträge
989
Reaktionen
0
@Hundenase. Das mit dem Stadtlärm etc., lernt sie auch. Unser Labori kannte auch nix. Er hat es auch gelernt.
Ich hab ein paar Griechen kennengelernt, bei denen wär ich mir nicht so sicher. Bei meiner dachten wir auch, dass das NIE was wird und es hat sich rausgestellt, dass es doch ganz gut klappt. Aber sie ist auch einfach eine total aufgeweckte, immer neugierige und alles andere als schüchterne Maus.
 
FlairFlo

FlairFlo

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
778
Reaktionen
0
Hi Hundenase!
Stadtlärm... ok... Sollte man annehmen in Berlin.
Ich wohne aber in einem ganz grünen Randbezirk. Hier fährt alle Nase lang mal ein Auto. Eigentlich ist es hier wie auf dem Dorf. In 2 Minuten Fußweg ist ein Feld, welches der Bauer als Hundeauslaufgebiet deklariert und somit für alle freigegeben hat. Nach ca 10 Minuten Fußweg ist hier eine riesen Dünenlandschaft mit einigen Bäumen. Also ein Paradies für buddelfreudige Langstreckenläufer. Und nach ca 15 Minuten Fußweg erreicht man den Wald. Nach ca. 15 Minuten mit dem Rad (ich habe kein Auto) oder nach kurzer Busfahrt erreicht man einen der vielen Seen, an dem im Sommer immer Hunde zum Planschen sind. Wegen Stadtlärm mache ich mich also keine Gedanken ;) Nur ans Busfahren wird sie sich schnell gewöhnen müssen. Und auch das entweder auf dem Rad fahren oder neben dem Rad herlaufen, werde ich alsbald mit ihr trainieren. Das ist für mich hier beides quasi überlebenswichtig.

@Simone & Hundenase ich mache Euch ne PN fertig :eusa_shhh:

@ Simone leider kann ich sie nicht reservieren. Naja evtl ist es auch gut so. Die Kleine war mal reserviert. Als dann zu gegebenem Zeitpunkt die Nachfrage von Tasso kam, hieß es die Familie hätte bereits einen Hund vom Züchter :(
Naja so hoffe ich einfach das sie dann noch da ist und ich die Kleine auch bekomme!
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Das warten hat sich gelohnt ;). Eine süsse kleine Lady hat sie sich da ausgekuckt.
 
H

Hundenase

Registriert seit
19.08.2011
Beiträge
989
Reaktionen
0
Wegerm Radfahren: so klein wie sie ist, lohnt es sich vielleicht eher einen Fahrradkorb oder Anhänger (je nachdem wie klein sie ist) zu kaufen.
 
FlairFlo

FlairFlo

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
778
Reaktionen
0
Ja, deswegen schrieb ich "auf dem Rad". Wie wichtig ist es das man einen Hunde-Fahrradkorb hat? Tuts nicht evtl auch ein normaler Fahrradkorb vorne am Lenker? Sie hat wohl ne SH von ca. 30 cm.
Oh mensch ich hoffe so, das es klappt....
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Hallihallo,

Leo kommt aus dem Ausland, allerdings aus Italien, aber ich denke, die Zustände sind in etwa dieselben. Zunächst einmal, um das klar zu stellen, ich liebe ihn wirklich, er ist ein wirklich toller, liebenswerter kleiner Engel. Da das gesagt ist: Er ist ein Monster, eine richtige Teufelsbrut, die mir den letzten Nerv geraubt hat, zumindest in den ersten Wochen. Ich habe mindestens fünf Magengeschwüre, jedes benannt nach ihm, nur tragen sie alle ein anderes Datum. Nicht nur, weil der kleine Herr wirklich aufmüpfig und störrisch war, sondern auch, weil er ängstlich war, eben weil er nichts kannte. Leo kam aber schon im Alter von drei Monaten hierher, deine Hündin ist etwas Älter. Im das Ganze abzukürzen hier ein paar Stichworte zu unseren anfänglichen Problemchen: Dehydration, Lethargie die ersten ein bis zwei Wochen, Brechen und Sabbern im Auto, Angst vor jedem Fortbewegungsmittel, vor Menschen, vor dem Haus und jeglicher Einrichtung, vor engen oder verschlossenen Räumen, vor Treppen, schmalen Fluren und dunklen Wegpassagen, vor Katzen, vor Hunden, vor Vögeln, vor Geräuschen, vor Flugzeugen, Unsicherheit in jedem Gelände (Feld und Wald), Juckreiz wegen Halsband und Geschirr, Unsicherheit wegen des Fernsehers, des Staubsaugers, des Radios, des PCs, des Besens, der Spül- und Waschmaschine, nach kurzer Eingewöhnung Durchfall und Schonkost, daher auch Futterverweigerung und Umstellung auf Barf, und zur Krönung: Er kam liebend gerne mit mir mit und fand es toll, dass ich ihn gefüttert habe, aber kaum angekommen und alles realisiert, hat er mir tagelang misstraut. Das hat sich alles gegeben, aber es war ein schönes Stück Arbeit und eigentlich auch ein bisschen Glück, denn sobald er etwas ein paar mal gesehen hatte hat er sich daran gewöhnt, auch wenn er mir zu der Zeit noch nicht vertraut hat. Seine Geschwister haben das übrigens nicht so gut weggesteckt.

Das mal zum Hund, also weiter mit der Orga: Die Angaben in der Anzeige waren alle wahrheitsgemäß, wenn auch ein etwas anderer Eindruck vom Hund vermittelt wurde (z.B. dass er auf Pflegestelle und im Haus sei, dabei wurde er dort in ein TH gebracht). Kontrolle wurde keine gemacht, da die Orga eigentlich nicht in meiner Nähe tätig ist und bei mir vor 6 Jahren eine gemacht wurde - schön für mich, aber gefährlich. Der Transport hierher war schlimmer, als ich je gedacht hätte. In einer viel zu kleinen Box saß er mit seiner Schwester, hatte seit über einem Tag weder Futter noch Wasser bekommen ("Gefahr einer Magendrehung" - eigentlich ging es darum, dass sie die Hunde in zwölf Stunden Autofahrt nicht einmal zum Pinkeln rauslassen müssen) und man hatte nicht einmal etwas davon erwähnt, sodass wir die einzigen waren, die Wasser und Leckerli dabei hatten (weshalb meiner der einzige war, der sofort mit uns mit wollte und seine Geschwister völlig ignorierte). Die ganze Übergabe (an einer Autobahnraststätte!) verlief mehr als chaotisch, allerdings kümmern sich die zuständigen Personen immer noch und wollen wissen, wie es dem Hund geht. Seine Anmeldung bei TASSO war auch der Hit, denn die wollte die Orga vornehmen, tat dies aber nicht. Sein Impfpass ist vermutlich getürkt, daher haben wir alles nachimpfen lassen.

Also trau' den Angaben im Internet nicht und bereite dich immer auf alles vor, denn selbst eine Orga, die alles wahrheitsgemäß angibt und seriös ist macht Fehler und du müssen du und auch der Hund ausbaden. Momentan würde ich mit keinen Auslandshund mehr holen, ich habe die Nase voll. In ein paar Jahren sehe ich das vielleicht anders und bis dahin hat sich da hoffentlich auch einiges getan, aber im Moment? Nie wieder.

Wie soll der Hund eigentlich herkommen? Mit einem Flugpaten?

LG
 
FlairFlo

FlairFlo

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
778
Reaktionen
0
*örgs* Infos die die Welt nicht braucht *hmpf*
Aber vielen Dank das Du so ehrlich warst und das hier alles geschrieben hast....
Es ist gut wenn ich mich auf ähnliches einstelle was Du schreibst. Vielleicht trifft dann nur die Hälfte zu, dann freue ich mich umso mehr *lol*
Wie die Kleine herkommt weiß ich nicht... Tasso hat mir noch keine Infos gegeben, da es ja noch nicht so aktuell ist :(
Ich habe eben keine Ahnung von solcher Organisation, deshalb hoffte ich hier auf Erfahrene Auslands-Tier-Hierher-holer ;)
 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
Es ist gut wenn ich mich auf ähnliches einstelle was Du schreibst. Vielleicht trifft dann nur die Hälfte zu, dann freue ich mich umso mehr *lol*
Das ist die richtige Einstellung *lach* Vom Schlimmsten ausgehen und sich dann über alles freuen, was nicht eintritt ...

Meine "Erfahrungen" hast Du ja bereits per PN ;) und ja, ich würde immer wieder einen Hund aus dem Ausland nehmen, aber eben den Verstand nicht ausschalten ...

Übrigens bin ich genauso lieb wie Simone :lol: und möchte auch soooo gerne den Link zur Maus ... Ich schnappe sie auch nicht weg - mein Sofa ist voll *zu den zwei Auslands-Sofabewachern rüberschiel*

LG Ida
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Ich wollte dir hier keine Angst machen oder dir etwas ausreden, ich wollte lediglich auf das aufmerksam machen, was dich erwarten könnte ;). Viele denken, sie bekommen einen ruhigen erwachsenen Hund, der halt in einem TH saß, dem ist aber nicht so. Man darf die THs nicht mit denen hier vergleichen, was viele vergessen und dann sind sie überfordert und geben den Hund im schlimmsten Fall hier in ein TH, aus dem er nie wieder herauskommt. Das denke ich bei dir natürlich nicht, nur bekommt man Probleme besser in den Griff, wenn man mit ihnen rechnet. Und du kannst das in den Griff bekommen. Mag sein, dass ein Hund aus dem Ausland manches nie ablegt, dass manches etwas länger dauert und dass er am Anfang stressig ist, aber mir ist noch kein Hund begegnet, den man nicht mit Liebe und Konsequenz hinbekommen hätte :D. Bei Leo ging es ja im Nachhinein betrachtet recht schnell, man muss nur von Anfang an gleich gegensteuern, wenn etwas nicht richtig läuft, anstatt dem Hund Narrenfreiheit während der Eingewöhnung einzuräumen. Klar sollte man nicht zu viel erwarten, aber dennoch gleich an Problemen arbeiten. Außerdem sagt keiner, dass du solch extreme Probleme überhaupt bekommen wirst ;).

Vielleicht hätte ich dir lieber schreiben sollen, was ich daraus gelernt habe :D: Wenn du den Hund holst, egal von wo, nimm Wasser und ein bisschen Futter mit. Nimm ein schönes Kissen/Decke für die Fahrt nach Hause mit und vor allem Geschirr/Halsband und Leine. Besorg auch Halsband und Geschirr, da der Hund es wahrscheinlich nicht kennt und eines von beiden für den Anfang vielleicht bequemer findet. Eine Schlepp wirst du sicherlich auch brauchen. Nimm auch Zewa mit, da der Hund noch nie Auto gefahren sein wird und ihm vielleicht schlecht wird. Probier gleich vor der Abfahrt mit ihm aus, ob er lieber in den Fußraum, den Kofferraum oder auf den Rücksitz will, damit er es gleich bequem hat und die Fahrt möglichst angenehm für ihn wird. Zu Hause sollte alles "bettfertig" sein, da der Hund wie erschlagen sein wird.

Wenn der Hund dort im TH war wurde er wahrscheinlich mit Essensresten, aufgeweichtem Brot oder etwas Trockenfutterartigem gefüttert. Also achte die ersten Tage gut auf die Verdauung. Mach am besten gleich einen TA-Termin für den Mittelmeercheck (auch wenn es heißt, er hat ihn schon) und kontrolliere den Impfpass sehr genau auf Unregelmäßigkeiten (eine Grundimpfungen, eine Folgeimpfung und ein Gesundheitscheck am gleichen Tag, von drei TAs unterzeichnet, an einem Datum, zu dem er laut Vorgespräch noch nicht ein Mal geimpft wurde, und ein falsches Geburtsdatum waren in Leos Pass eingetragen :?). Lass den Hund auch nochmal entwurmen und die Zähne kontrollieren (Zahnstein), Herz und Lunge abhören (Herzwürmer, andere Krankheiten) sowie ein Blutbild machen. Lass auch den Chip ablesen und eventuell die Krallen schneiden. Und wenn er im TH war brauchst du entweder ein gutes, antibakterielles Hundeshampoo vom TA oder Geduld. Leo hat erbärmlich gestunken, als er herkam, aber ich habe ihn aus Angst um das Fell nicht gewaschen. Es dauerte zwei Wochen bis es besser wurde und zwei Monate bis es weg war. Zur Fellpflege wirst du auch eine gute Bürste und vielleicht was zum Entfilzen brauchen (je nach Felllänge). Es ist auch ratsam, ein gutes Öl zu besorgen, um das Fell etwas aufzubessern.

Das war erst einmal alles, was mir so einfällt. Wenn ich noch einen Geistesblitz habe lasse ich es dich wissen :mrgreen:. Und ich wollte dir wirklich keine Angst machen sondern dich lediglich auf die möglichen Umstände vorbereiten, tut mir sehr Leid. Und auch wenn du noch etwas davon entfernt bist, den Hund wirklich zu holen, werden dir ein paar der Tipps, je nachdem, wie der Hund nun herkommt, vielleicht weiterhelfen.

LG
 
FlairFlo

FlairFlo

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
778
Reaktionen
0
Da schreibe ich nen ewig langen Text, zack weg *grmpf*
Also Versuch Nr.2, sicher nicht mehr ganz so lang...:

Hallo Mischling!
Ohje... ich glaube Du hast mich falsch verstanden.
Ich DANKE DIR für die Ehrlichkeit. Nur so kann ich mich drauf einstellen was alles kommen kann. Gehe ich so blauäugig an die Sache, bin ich nachher vielleicht nur enttäuscht...
Du hast mir viele wertvolle Tipps gegeben.

Da sie kurzes Fell hat, hoffe ich mal das Filz nahezu keine Chance hat....
Wie transportiere ich Wasser für einen Hund? Sie kann ja nicht aus ner Flasche trinken...?
Das mit dem Kissen hat sich in sofern erledigt, das ich gar kein Auto, geschweige denn einen Führerschein habe... Sie muss wohl Busfahrerin werden. Und da kann sie dann selbst entscheiden, ob auf meinem Schoß, oder zwischen meinen Füßen ;)
Geschirr / Halsband.... Woher weiß ich denn vorher was ihr passt? Da gibts doch sicher 100 verschiedene Größen etc...? Die Schleppleine zur Abholung???
Das mit dem Zewa (und ner Tüte zum verstauen...) werde ich sicher berücksichtigen... Das kann auch im Bus nicht schaden... Vielleicht fährt mich an dem Tag auch meine Freundin... mal gucken...
TA Besuch und Grundcheck gibts bei jedem neuen Tier - sicher ist sicher!
Was genau meinst Du mit "antibakteriellem" Hundeshampoo? Meinst Du die Kleine schleppt Parasiten an? Hast Du dann einen Tipp, wie ich das mit meinen Katzen mache? Muss ich die Kleine gleich nachm Flughafen (oder wo auch immer her) zum TA schleppen? Hatte die Hoffnung das sie erstmal 1-2 Tage zur Ruhe kommen kann.... Naja aber wahrscheinlich ist das den Katzen gegenüber unverantwortlich....
Wenn als gutes Öl kaltgepresstes Rapsöl durchgeht, kann ich zumindest den Punkt schon mal abhaken ;) Das musste meine Jipsy erst bekommen...
Ich werde das schon alles irgendwie hinbekommen. Meine Katze Jipsy war im ersten Jahr sehr schlimm krank. Sie hatte so dollen Durchfall, das es selbst im Schlaf aus ihr heraus lief :( Viele TÄ haben mir gesagt sie hätte keine Chance und ich solle aufgeben, das ist zu viel Arbeit, die sich am Ende nicht auszahlt... Du glaubst gar nicht wie viele TÄ ich in der Zeit kennengelernt habe und im Anschluss nie wieder besucht habe.... Zu den 800 DM Anschaffungspreis kamen noch 3000 DM TA Kosten... Naja was soll ich sagen, nun liegt meine fast 11 j. langsam Katzenoma schnurrend neben mir auf dem Sofa und gestattet mir sie zu kraulen :D Das war wirklich ne schlimme Zeit damals. Es hat mich viel Geld, Zeit und vor allem Nerven gekostet - aber es hat sich ausgezahlt. Hier wird nicht so schnell gestorben...!

Vielen lieben Dank nochmal für Deine Zeilen, falls Dir noch was dazu einfällt, ich lese es gerne *ehrlich*
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Übrigens bin ich genauso lieb wie Simone :lol: und möchte auch soooo gerne den Link zur Maus
Und, hat sie Dich auch als unbedenklich eingestuft :lol:? Ich habe ja geschrieben, das ich nicht klaue. Zum Glück hatte ich die Finger gekreuzt :silence:. Sie wohnt ja ganz in meiner Nähe. Vielleicht schaue ich ja mal vorbei..........
 
FlairFlo

FlairFlo

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
778
Reaktionen
0
Ey!!!
Das hab ich gehört...! :evil:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Tierschutz und Vermittlung TASSO wer hat Erfahrung?

Tierschutz und Vermittlung TASSO wer hat Erfahrung? - Ähnliche Themen

  • Hund vom Tierschutz, wie groß wird er ? Welche Aussage stimmt, Hilfe 🥺

    Hund vom Tierschutz, wie groß wird er ? Welche Aussage stimmt, Hilfe 🥺: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe mich vor lauter Verzweiflung angemeldet mit der Hoffnung mir kann hier weitergeholfen werden. Am 27.07...
  • Tierschutz (Hunde) "schlechte" Erfahrungen?

    Tierschutz (Hunde) "schlechte" Erfahrungen?: Hallo! Man weiss ja wie es eigentlich laufen soll im Tierschutz aber habt ihr schon mal schlechte Erfahrungen gemacht? Würde mich sehr...
  • Hamburg - Suche Pflegehund/Patenhund/Hundebetreuung/Tierschutz

    Hamburg - Suche Pflegehund/Patenhund/Hundebetreuung/Tierschutz: Hallo, ich bin 27 und komme aus Hamburg. Wohne recht zentral. Das letzte halbe Jahr habe ich einen Labrador groß gezogen, aber eventuell kann ich...
  • Hund lebt alleine Tag und Nacht im Zwinger/Garten-Fall für den Tierschutz?

    Hund lebt alleine Tag und Nacht im Zwinger/Garten-Fall für den Tierschutz?: Hallo Ich komm mal vom Kaninchenbereich rüber. Wir haben zwar einen Hund, aber die lebt eben mit uns im Haus, von daher kann ich das ganz...
  • Tiervermittlung nimmt Hund einfach wieder mit

    Tiervermittlung nimmt Hund einfach wieder mit: Hallo liebe Hundefreunde, Wir haben vor ca. drei Wochen über ene Tierschutzorganisation einen Hundewelpen aus Rumänien vermittelt bekommen. Er...
  • Ähnliche Themen
  • Hund vom Tierschutz, wie groß wird er ? Welche Aussage stimmt, Hilfe 🥺

    Hund vom Tierschutz, wie groß wird er ? Welche Aussage stimmt, Hilfe 🥺: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe mich vor lauter Verzweiflung angemeldet mit der Hoffnung mir kann hier weitergeholfen werden. Am 27.07...
  • Tierschutz (Hunde) "schlechte" Erfahrungen?

    Tierschutz (Hunde) "schlechte" Erfahrungen?: Hallo! Man weiss ja wie es eigentlich laufen soll im Tierschutz aber habt ihr schon mal schlechte Erfahrungen gemacht? Würde mich sehr...
  • Hamburg - Suche Pflegehund/Patenhund/Hundebetreuung/Tierschutz

    Hamburg - Suche Pflegehund/Patenhund/Hundebetreuung/Tierschutz: Hallo, ich bin 27 und komme aus Hamburg. Wohne recht zentral. Das letzte halbe Jahr habe ich einen Labrador groß gezogen, aber eventuell kann ich...
  • Hund lebt alleine Tag und Nacht im Zwinger/Garten-Fall für den Tierschutz?

    Hund lebt alleine Tag und Nacht im Zwinger/Garten-Fall für den Tierschutz?: Hallo Ich komm mal vom Kaninchenbereich rüber. Wir haben zwar einen Hund, aber die lebt eben mit uns im Haus, von daher kann ich das ganz...
  • Tiervermittlung nimmt Hund einfach wieder mit

    Tiervermittlung nimmt Hund einfach wieder mit: Hallo liebe Hundefreunde, Wir haben vor ca. drei Wochen über ene Tierschutzorganisation einen Hundewelpen aus Rumänien vermittelt bekommen. Er...