Mein Hund isst wenig und übergibt sich.

Diskutiere Mein Hund isst wenig und übergibt sich. im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ich bin seit eben hier im Forum angemeldet und hoffe jemand von euch kann mir helfen. Mein Dingo-Mix Rüde war für 2 Wochen bei meiner...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
D

Dingomum

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo ich bin seit eben hier im Forum angemeldet und hoffe jemand von euch kann mir helfen.

Mein Dingo-Mix Rüde war für 2 Wochen bei meiner Tante da ich im Krankenhaus lag. Vor 3 Tagen hab ich den kleinen wieder bekommen nur leider nicht so wie ich mir erhofft habe.

Jack isst kaum, höchstens ein paar Stücken Trockenfutter als Belohnung (!) aus der Hand aber an sein Nassfutter will er garnicht ran.

Hinzu kommt das er sich die letzten 3 Tage jeweils einmal übergeben hat. Da kommt immer so gelblich-weisser Schaum raus.

Er schläft zwar mehr als sonst aber wenn wir draußen sind ist er agil wie immer.

Desweiteren habe ich bemerkt das er sich wirklich häufig den Penis leckt und ab und an ist dort so ein gelb-weisses Zeug dran.

Kann das Erbrechen davon kommen oder sind das zwei unabhängige Sachen? Sollte ich zum Tierarzt gehen oder kann ich das selber wieder auskurieren?

Vielen dank für eure antworten

Dingomum
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Beiträge
5.023
Punkte Reaktionen
0
Der gelblich-weiße Schaum ist ein Zeichen dafür, dass der Magen komplett leer ist. Ein leerer Magen neigt zur Übersäuerung, wodurch Hunde dann erbrechen. Wenn er nun seit drei Tagen schon nichts fressen mag, kann das in deinem Fall mehrere Gründe haben. Entweder, er ist super verwöhnt worden mit allen möglichen Leckereien, sodass er nun sein normales Futter öde findet, oder er hat dort etwas gefuttert, was ihm nicht bekommt. Ich würde nun an deiner Stelle noch einen letzten Versuch unternehmen mit Schonkost (gekochtes Hühnchen mit Reis) oder auch eventuell einem Gläschen Babybrei (nur mal probeweise, als volle Mahlzeit wird das zu teuer). Nimmt er das zu sich und bleibt es drinnen, ist alles ok, dann muss er sich halt langsam wieder auf die gewohnte Nahrung umstellen. Nimmt er das auch nicht oder bricht auch die Schonkost wieder aus, dann würde ich umgehend einen Tierarzt aufsuchen.

Edit: Trinkt er denn wenigstens? Und wenn ja, bleibt die Flüssigkeit drinnen oder wird diese auch direkt wieder ausgebrochen?
 
D

Dingomum

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Danke für deine schnelle Antwort.

Also er trinkt zwar nicht viel aber er trinkt das ist ja Schonmal positiv.

Erbrechen tut er danach auch nicht, wie schon geschrieben bricht er einmal am Tag was ich eben auch als sehr komisch empfinde ;(

Meine Tante meinte sie hätte ihm sein normales Futter gegeben (Rocco) aber das er davon eben nicht viel essen wollte.

Mich wundert eben auch das er nur was Frist wenn ich ihn zum Beispiel vorher Sitz machen lasse ;(

Liebe Grüße

Dingomum
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Beiträge
5.023
Punkte Reaktionen
0
Wenn das bei deiner Tante aber auch schon so war, dass er kaum etwas gegessen hat, dann frisst er nun aber schon länger als drei Tage wenig bis nichts. Ich würde dann aber schon mal eben mit ihm zum TA gehen, damit der Hund untersucht werden kann.
 
D

Dingomum

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Bei meiner Tante hat er gefressen nur eben weniger als sonst. Wir dachten das es damit zusammen hing weil ich nicht da war.

Ich werde es heute mal mit der Schonkost probieren, vielleicht hilft es ja.
 
snoopy-lover

snoopy-lover

Beiträge
379
Punkte Reaktionen
0
Hallo Dingomum und willkommen im Forum.

Es koennte auch sein das etwas feststeckt zb Fremdkoerper oder ein grosses Stuck Kauknochen, die Symptome sind dann auch Haufig so.

Das er "Leckerchen" zur Belohnung nimmt ist meist psychologisch, da er quasi deine Bestaetigung bestaetigt....
macht er denn noch Haufchen?

Ich wuerde zum TA gehen, da das ganze nun schon ein paar Tage anhaelt....

Gruesse
 
D

Dingomum

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Häufchen macht er wobei ich mich Frage wovon...

Ich hab ihm jetzt mal Hühnchen mit Reis gekocht, er hat es gefressen zwar nicht übermäßig viel aber bei weitem mehr als in den letzten Tagen.

Vielleicht sollte ich das jetzt ein paar Tage so weiter führen und schauen ob er nach dem wochenende wieder an sein Futter geht?

Das mit dem Schleim am Penis ist auch besser geworden. Wobei ich in einem anderen Forum gelesen habe das das eine harnwegs Entzündung sein kônnte, wisst ihr da was?

Mein Tierarzt hat Urlaub. Könnte zu einem anderen gehen aber eben eher ungern ;(

Danke für eure antworten
 
D

Dingomum

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Also ich wollte euch nur Bescheid geben das es Jack gut geht. Ich war beim Tierarzt und nach untersuchung von jacks Kot und ihm konnte der Tierarzt nichts gesundheitliches feststellen das ihm fehlt.

Er meinte dann das es vielleicht eine psychologische Ursache hat und ich ihn sein Nassfutter draußen als Belohnung geben soll.

Nach 2 Tagen draußen fressen isst er jetzt wieder normal aus seinem Napf.

Der ta meinte das er eben aus irgendeinem Grund eine Blockade beim essen in der Wohnung gespürt hat, weil er vielleicht mal an Futternapf gestört wurde oder sich vielleicht unter Druck gesetzt fühlte.

Danke für eure antworten ;)

Liebe Grüße

Dingomum
 
Schattenseele

Schattenseele

Beiträge
17.229
Punkte Reaktionen
2
Hey :)
Ich freu mich das es nichts ernsteres ist :)
Das ist immer eine Erleichterung, hm?
Alles Gute für euch!

LG
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Mein Hund isst wenig und übergibt sich.

Mein Hund isst wenig und übergibt sich. - Ähnliche Themen

Hunde übergeben sich und sind plötzlich unsauber!: Liebes Forum, seit 21.06.13 habe ich zwei Hunde (Amy, engl. Bulldogge, 5 Jahre und Sissy, Mops-Mix, 3 Jahre) aus dem Tierheim zu mir nach Hause...
Lexikon: Hunde: Lexikon: Hunde Der Haushund (Canis lupus familiaris) ist ein Haus-, Heim- und Nutztier aus der Familie der Hundeartigen (Canidae). Gelegentlich...
Oben