Dringend! Welpe draussen halten?!

Diskutiere Dringend! Welpe draussen halten?! im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; hi dies ist mein erster beitrag und ich bitte um verständnis! Gestern haben meine Familie und ich unseren Welpen abgeholt.Die Züchterin gibt ihre...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
A

Agamendon

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
hi dies ist mein erster beitrag und ich bitte um verständnis!
Gestern haben meine Familie und ich unseren Welpen abgeholt.Die Züchterin gibt ihre Welpen nur zur Draußenhaltung ab:eusa_think:
da sie vorher auch schon draußen gelebt haben und sie die möglichkeit haben ins haus zu gehen was sie aber nie getan haben...meiner mutter war das sowieso recht...nun ihm scheint es in seinem neuen Zwinger gut zu gefallen heute nacht war er ruhig ich war alle zwei stunden bei ihm zum gassi gehen:clap:
aber seit heute morgen jault er...ich kann doch´aber nicht die ganze zeit bei ihm sein denn wenn ich in der schule bin muss er auch auch damit auskommen dass meine mutter ihn kurz zweimal besucht...ich weiß nicht was ich tun soll. und kann man einen welpen überhaupt draußen halten?ich habe schon oft gelesen dass das ein NO-GO ist aber die Züchterin meinte ja so...

ich bitte um eure meinung und erfahrung,seid nicht so streng zu mir:roll:
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
veilchen7

veilchen7

Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
Einen Welpen darfst du anfangs nicht alleine lassen ! Was ist es denn für eine Rasse ? Was ist das für eine Züchterin ? Hat die überhaupt Ahnung von irgendwas ? :?

Liebe Grüße
 
keks_cobain16

keks_cobain16

Beiträge
574
Punkte Reaktionen
0
Meine Kleine pfeift ja schon wenn ich sie kurz nach draussen lass (die Türe offen ist) und ich mich auf die Toilette verkrümel...

Also ich kann es mir nicht vorstellen dass ein Welpe die ganze Zeit draussen sein soll, lass sie doch zu euch ins Haus rein, sie wird dir sehr dankbar darüber sein!
Desweiteren hat es etwas positives dass sie ständig draussen war, aber das ist nur dass sie euer Haus sofort als Höhle ansieht indem sie Schutz hat, und vermutlich auch gleich stubenrein ist (meine Hündin war ja Strassenhündin (die Alte) die hat auch gleich von Anfang an nur draussen gemacht...)

Ich finde es ist schon tierschutzwidrig wenn man einen kleinen Hund einfach in eine "Zelle" sperrt und sagt so da bleibst du nu, ich komm dich alle paar Stunden besuchen dann laufen wir...

Meine Kleine hat im Haus direkt neben meinem Bett einen "abgetrennten" Bereich, mit 2x1m wo sie sich nachts aufhält wenn ich schlafe, aber da schläft sie dann auch und wenn sie mal muss sagt sie mir auch gleich Bescheid, sie ist aber eben nur Nachts darin und ich lieg direkt neben ihr, ist aber auch mehr zu ihrem Schutz, damit sie nicht die Treppe runterpurzelt oder sich an Steckdosen oder sonstwas vergreift, weil wenn ich schlaf krieg ich ja nicht mit was sie anstellt...
 
Flumina

Flumina

Beiträge
9.908
Punkte Reaktionen
5
Sorry aber einer Züchterin die Ihre Hunde nur Draussen hält würde ich nix glauben. Hunde Brauchen uns Menschen besonders die Welpen wollen immer dabei sein das heist aber auch das sie beim Rudel schlafen/sein dürfen. Dein Hund Jault weil er sich allein gelassen fühlt. Bitte Holt Ihn rein und lasst Ihn in den ersten Tagen/Wochen nicht allein und wenn nur ganz kurz zum Training.

Habt Ihr euch vorher nicht über Hundeanschaffung informiert?? Ist jemand von euch Tagsüber zuhause??

ich frage mich grad wieso holt man sich einen Welpen wenn alle ausser haus sind wegen Schule ect?? Ein Welpe darf anfangs ja nicht allein sein
 
veilchen7

veilchen7

Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
Dem Kommentar kann ich nur zustimmen.
...vielleicht vorher nicht informiert usw...:eusa_doh:
Das muss einem doch klar sein, dass man viel Verantwortung hat. Wenn ich nur dran denke, dass ein Welpi alleine zuhause ist und winselt:(
 
B

bevan

Beiträge
89
Punkte Reaktionen
0
hallo,
ich kann mich der frage von flumina eigentlich nur anschließen:
1.) was ist es für eine rasse?
2.) was verstehst du unter züchterin? oder vllt. vermehrer?
3.)wie soll es mit dem hund weitergehen? du gehst noch zur schule und deine mutter "besucht" ihn zweimal kurz...
4.)wer kümmert sich sonst um den hund? usw usw
.
wäre schön wenn wir ein paar antworten auf die fragen bekommen könnten um dir ggfs. ein paar nützliche ratschläge zu geben.
 
keks_cobain16

keks_cobain16

Beiträge
574
Punkte Reaktionen
0
Ich muss noch was hinzufügen:

Ich bin den ganzen Tag/Nacht für meinen Welpen in ständiger Bereitschaft, weil es gibt viele "fürchterliche" Geräusche wovor ein Welpe Angst hat, und Schutz sucht, heisst wenn hier nen Traktor oder sonstwas ist erschreckt sie sich fürchterlich und sucht den Schutz hinter mir, Welpen brauchen jemanden der Ihnen zeigt dass sie keine Angst zu haben brauchen, wenn irgendwo etwas ist, was sie erschreckt hat, geh ich mit ihr hin und zeig ihr dass es "ungefährlich" ist, dannach freut sie sich dann immer riesig dass es nicht schlimm ist.

Aber wo sucht sich denn ein Welpe im Zwinger den Schutz den er braucht?

Richtig, er kann sich den Schutz nicht suchen, denn keiner zeigt ihm woher es kommt und was es ist...Wenn ihr sie im Zwinger belasst, wirst du irgenwann einen panischen Hund haben, der wegen allem jault und bellt, weil er es nicht kennt!

Frag nicht was wir die letzten Tage alles Gefährliches kennengelernt haben, das ging von der Klospülung über die Waschmaschine und den Trockner und auch wenn ich Badewasser einlaufen lasse, du musst ihr alles zeigen, und damit mein ich ALLES!
 
Nienor

Nienor

Beiträge
38.108
Punkte Reaktionen
387
Zwingerhaltung ist fuer einen Hund schlichtweg Tierquaelerei. Wenn der Hund draussen leben soll, braucht er mindrestens einen Artgenossen. Hunde sind Rudeltiere und brauchen soziale Kontakte, am besten Runde um die Uhr, aber auf jeden Fall fuer die meiste Zeit des Tages, wenn sie gelernt haben, auch mal allein zu sein. Das bedeutet nicht, dass man sich 24 / 7 mit ihnen beschaeftigen muss, die pure Anwesenheit beruhigt einen Hund schon und er fuehlt sich wohl.

Nun habt ihr einen Welpen, ein Baby, das vielleicht prima damit klar kam, mit Mama und Geschwistern nur draussen zu sein. Dieses Baby wurde jetzt seiner Familie entrissen und sitzt ganz allein in einem Zwinger. Natuerlich jault er. Er vermisst seine Mama und seine Geschwister. Die muesst ihr nun ersetzen. Und da reichen ein paar Besuche am Tag nicht, wenn der Welpe die restlichen 20 Stunden des Tages allein im Zwinger hockt. Es ist das schlimmste, was man einem Baby antun kann, wenn man ihm den Sozialkontakt verwehrt.

Mit der Zeit haben Besitzer von Zwingerhunden oft erhebliche Probleme mit den Tiere, sie werden ziemlich territorial und verbellen alles, was sich auf dem Grundstueck bewegt, weil ja sonst nichts passiert. Die meisten haben auch keine starke Bindung zum Menschen, die richtige Erziehung ist dann meist problematischer. Viele Zwingerhalter nutzen dann Gewalt, damit der Hund "spurt", aber ich glaube, das willst du nicht ? Wenn der Hund eine Bindung hat, bleibt er eher beim Menschen im Freilauf als ein Hund, der keine Bindung hat. Der freut sich seines Lebens und ist auf und davon, der bleibt nicht beim Rudel, weil er keines hat.
Manche Hunde resignieren in Zwingerhaltung, weil die Einsamkeit sie einfach einholt. Moechtest du einen lethargischen Hund, dem kaum etwas Spass macht, ausser vielleicht das Verbellen ? Oder moechtest du einen Kumpel, mit dem man durch Dick und Duenn gehen kann, der eine unvergleichliche Bindung zu einem aufbaut ? Wenn letzteres, dann hol ihn ins Haus und lass ihn eine glueckliche "Hundekindheit" haben und spaeter ein glueckliches Hunderleben BEI seinem Rudel - denn das werdet ihr fuer ihn dann.
 
A

Agamendon

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
er ist ein münsterländer!Ich schwänze ja heute schon extra die schule wegen ihm. meine mum arbeitet im haus aber eben ARBEITEN! natürlich wird sich vormittags mal zeit nehmen für ihn aber bis ich aus der schule komme muss er dann warten...ich denke allgemein im zwinger fühlt er sich wohl aber wenn ich jetzt die ersten nächte mit bei ihm schlafe dann werde ich das doch nie wieder los. meine tante haben ihrn hund auch als welpen bekommen und haben ihn von anfang an im zwinger...und er ist ein total lieber hund...ich werde natürlich mein bestes geben aber ich will auch ehrlich gesagt den hund nicht vermenschlichen und bei uns auf dem land gibt es viele hunde die draußen leben...
 
Flumina

Flumina

Beiträge
9.908
Punkte Reaktionen
5
Was Hat Hund im Rudel halten mit Vermenschlichen zu tuen. Lies dich bitte mal durch diverse Hundebücher oder seiten. Hunde wollen beim Rudel also bei deN Menschen leben und nicht allein im zwinger und Welpen schon gar nicht. Bitte überdenkt eure Hundehaltung nochmal und Informiert euch darüber wie man es Richtig macht. Nur weil Viele Leite Ihre Hunde im Garten halten müsst Ihr das nicht auch machen oder??

Du weist ja nun das es nicht Artgerecht ist und nicht gemacht werden soll.

Edit: und übrigens wenn deine Mutter im Haus arbeitet ist das doch Perfekt für einen welpen. Er hat zwar nicht ununterbrochen aufmerksamkeit aber er ist nicht allein (schon wenn ein Rudelmitglied anwesend ist reicht das) allerdings meine ich damit auch das der Hund IM Haus leben soll sonst nutzt eurem Hund deine Mutter noch weniger
 
Nienor

Nienor

Beiträge
38.108
Punkte Reaktionen
387
meine tante haben ihrn hund auch als welpen bekommen und haben ihn von anfang an im zwinger...und er ist ein total lieber hund...ich werde natürlich mein bestes geben aber ich will auch ehrlich gesagt den hund nicht vermenschlichen und bei uns auf dem land gibt es viele hunde die draußen leben...

Wenn du dich eh daran haelst, was andere dir (falsch) vorleben, warum fragst du dann hier nach Rat ?
Niemand wird dir hier raten, einen Welpen allein draussen im Zwinger zu halten, weil es einfach nicht der Natur des Hundes entspricht. Wenn du Rat fuer diese Art Haltung haben willst, die alles andere als artgerecht ist, dann frag doch die Leute um dich herum nach Rat. Wir wissen keinen, den wir mit unserem Gewissen vereinbaren koennen, ausser dem Hund den Zugang zum Haus und zu seinem Rudel zu gestatten. Es liegt an dir, ob dein Hund ein glueckliches Leben fuehren darf oder im Zwinger hocken muss.
 
A

Agamendon

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
um das nochmal klarzustellen!Er fühlt sich im Zwinger wohl. Ich bin auch sehr oft bei ihm er wäre halt nur mehr mit mir zs wenn er drin wäre aber wenn ich nicht bei ihm bin dann nur weil ich wirklich zu tun habe und da würde ich ihm im haus auch nix nützen...ich gehe morgens halb sechs mit ihm ne halbe stunde raus, meine mutter geht mit ihm halb 10 und halb 12 gassi und um 14 uhr komme ich dann und beschäftige mich mit ihm von 14 uhe bis 18 uhr und nach sem abendbrot noch mal...dann muss er halt lernen durchzuschlafen..das müsste doch reichen?was nützt es einem hund in der wohnung zu liegen wenn er dabei lieber an der frischen luft sein kann und die gegend beobachten kann. und wenn er drin wäre würde er meine mum auch nicht öfter sehen weil unser wohnbereich und das geschäft abgtrennt sind und sie ihn nicht mit die praxis nehmen kann wegen der hygiene
 
Kasary

Kasary

Beiträge
3.080
Punkte Reaktionen
0
Entschuldige, aber sehr kompetent und hundeerfahren kommst du leider nicht herüber... :(
Man geht mit Welpen noch keine halbe Std Gassi, sondern wenige Minuten, dafür lieber öfter. Gassi allein macht darüber hinaus den Hund nicht glücklich. Er braucht Spiel, Spaß, Kuscheleinheiten, geistige Auslastung, usw. Und deinem Hund ist 10x mehr geholfen, wenn er drinnen einfach in deiner Nähe sein darf und du beschäftigt bist, als wenn er alleine im Zwinger schlafen muss. Ehrlich mal, Hunde sind Rudeltiere, d.h sie leben zusammen, jagen und spielen gemeinsam. Und wenn es Zeit für ein Nickerchen ist, dann rollt sich das Rudel in unmittelbarer Nähe oder teilweise sogar mit Körperkontakt ein. Du kannst deinen Hund also weiter im Zwinger aussperren und ihn 5x am Tag besuchen oder du fängst an deine Verantwortung zu übernehmen und hälst ihn so, dass er mit seinen Bedürfnissen befriedigt wird.
Tust du das nicht, dann fragst du am besten auch nicht weiter hier nach Rat, den wir dir nicht geben können. Ausnahmsweise ist sich der GRoßteil der Foris hier einig darüber, dass ein Hund ins Haus zu 'seinem' Menschen gehört und Zwingerhaltung mit artgerecht und tierlieb nichts zu tun hat.

Liebe Grüße
 
veilchen7

veilchen7

Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
Entschuldige, aber sehr kompetent und hundeerfahren kommst du leider nicht herüber... :(
Man geht mit Welpen noch keine halbe Std Gassi, sondern wenige Minuten, dafür lieber öfter. Gassi allein macht darüber hinaus den Hund nicht glücklich. Er braucht Spiel, Spaß, Kuscheleinheiten, geistige Auslastung, usw. Und deinem Hund ist 10x mehr geholfen, wenn er drinnen einfach in deiner Nähe sein darf und du beschäftigt bist, als wenn er alleine im Zwinger schlafen muss. Ehrlich mal, Hunde sind Rudeltiere, d.h sie leben zusammen, jagen und spielen gemeinsam. Und wenn es Zeit für ein Nickerchen ist, dann rollt sich das Rudel in unmittelbarer Nähe oder teilweise sogar mit Körperkontakt ein. Du kannst deinen Hund also weiter im Zwinger aussperren und ihn 5x am Tag besuchen oder du fängst an deine Verantwortung zu übernehmen und hälst ihn so, dass er mit seinen Bedürfnissen befriedigt wird.
Tust du das nicht, dann fragst du am besten auch nicht weiter hier nach Rat, den wir dir nicht geben können. Ausnahmsweise ist sich der GRoßteil der Foris hier einig darüber, dass ein Hund ins Haus zu 'seinem' Menschen gehört und Zwingerhaltung mit artgerecht und tierlieb nichts zu tun hat.

Liebe Grüße

Besser hätte man es nicht schreiben können:038:
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Gesperrt
Beiträge
13.194
Punkte Reaktionen
0
oh gott.... traurig das es sowas noch gibt.
ein kleiner welpe,der gerne so viele kennen lernen möchte,spielen,raufen, kuscheln,rennen,toben..
sitzt alleine in so einem ding? das KANN und WILL ich mir garnicht vorstellen...


wie soll der hund jemals stubenrein werden oder vernünftig sozialisiert?

hätteste uns mal besser gefragt,bevor ihr den welpen geholt habt...das ist je echt gruselig :(
 
H

Hundenase

Beiträge
989
Punkte Reaktionen
0
Ein Vorschlag zur Güte: lass dem Hund doch mal ein paar Tage die freie Wahl, wo er sich aufhalten will, im Zwinger oder bei euch in der Wohnung. Wenn er sich tatsächlich freiwillig :!: isoliert, dann ist das sein gutes Recht, wenn nicht, dann müsst ihr die Konsequenzen tragen.
Ich kenn einen einzigen Hund, der den Zwinger dem Haus vorgezogen hat. Allerdings ist sie da auch erst mit einem halben Jahr oder so eingezogen.

Mein Hund hat bei den Vorbesitzern als Welpe auch draußen gewohnt, allerdings in einem kleinen Schuppen mit rund um die Uhr Zugang zum Garten und v.a. mit drei anderen Hunden.
 
Pewee

Pewee

Beiträge
28.757
Punkte Reaktionen
3
um das nochmal klarzustellen!Er fühlt sich im Zwinger wohl.

Sorry, aber das stimmt nicht. Würde er sich wohlfühlen, würde er kaum jaulen. Es ist erträglich für ihn, wenn einer von euch draußen ist, um sich um ihm zu kümmern. Ich sage nichts mehr zu eurer Haltung, das haben andere schon getan. Aber bitte lüg dich und uns nicht an, dass es dem Hund gut geht. Damit verschönert ihr nur die lästige Tatsache, dass ein Hund nicht in den Zwinger gehört. Was andere "schon immer" gemacht haben, bedeutet nicht, dass es immer gut war und man es immer weiterführen sollte. Sonst würde man immer noch Kinder und Tier ohne Diskussion schlagen, der Mann wäre immer noch der Heer im Haus und Tiere wären bloße Gebrauchsgegenstände.

Die bloße Wahrnehmung seines Rudels reicht, um sich wohler zu fühlen. Fandest du es als kleines Kind nicht auch angenehmer im Zimmer neben der Mutter zu schlafen als irgendwo draußen in einem Zelt? Das mag mal 1-2 Nächte aufregend sein, aber als Kind will man die Nähe seiner Familie. So geht es dem Zwerg auch. Er ist einfach noch ein Baby und es kann zu ernsthaften Vertrauensproblemen kommen, was zu Erziehungsproblemen führen kann. Ich lernte in meiner Kindheit einen Zwingerhund kennen, der nach allem schnappte, was ihm zu nah kam. Sowas will man doch einfach nicht. Nur weil es der Hund der Tante um drei Ecken nicht macht, heißt es doch nicht, dass der eigene Hund genauso robust ist.

Ich finde es schade, dass manche Menschen ihren Tieren immer noch so wenig Gefühl zuschreiben und es als völlig normal betrachten, einen Hund so zu halten. Ich bitte dich, wenn ihr das nicht vorhabt zu ändern, dann frag hier auch nicht weiter. Wir können euch auch nicht helfen... Vor allem können wir dem armen Hund nicht helfen. Ihr seid für ihn verantwortlich. Ihr habt die Pflicht euch so gut es geht um ihn zu kümmern. Also macht das auch.
 
ida22

ida22

Beiträge
4.212
Punkte Reaktionen
0
Hmm, zur Haltung im Zwinger wurde ja schon alles gesagt ... ich schließe mich da den anderen an. Komplette Zwingerhaltung - noch dazu bei einem Welpen - ist Tierquälerei und wird zu argen Problemen mit dem Hund führen. Entweder hat er irgendwann resigniert oder aber er geht auf die Barrikaden ... glücklich wird er er damit aber sicher nicht! Und Du höchstwahrscheinlich auch nicht ...

Außerdem frage ich Dich jetzt allen Ernstes, ob Du es die nächsten ca. 12 - 15 Jahre schaffst, Dich ca. 5 - 6 Stunden draußen aufzuhalten und den Hund zu beschäftigen, bei jedem Wetter, zu jeder Jahreszeit, auch wenn Du krank bist, usw.? Das geht überhaupt gar nicht - es sei denn, Du gehst weder zur Schule noch jemals arbeiten ... Selbst wenn Deine Mutter Dich mit zweimal kurz Gassigehen unterstützt ...

Und selbst wenn Du es schaffen würdest, wäre der Hund immer noch viele, viele Stunden am Tag mutterseelenalleine ... ER IST EIN RUDELTIER! Auch im Rudel wird sich nicht rund um die Uhr miteinander beschäftigt, aber alleine die Anwesenheit des anderen gibt schon Halt, Schutz, Wärme, Geborgenheit und all das, was ein Rudeltier eben braucht ...

Wenn der Hund nicht bei Euch im Haus leben darf, solltest Du schleunigst darüber nachdenken, ihn wieder abzugeben - aber bitte nicht an seine "Züchterin", die Hunde nur in Draußenhaltung vermittelt *Kopf schüttel*

Ida
 
B

bevan

Beiträge
89
Punkte Reaktionen
0
@Agamendon,
für ich bleibt immer noch die Frage wie es mit dem Welpen weiter gehen soll.
Du schreibst das es sich um einen Münsterländer handelt, womit du einen klassischen Jagdhund handelt.
Wie gestaltet sich die Ausblidung, was habt ihr weiter mit ihm vor?
 
A

Agamendon

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
ich hätte nicht gedachtt das in einem forum wo man mit leuten schreibt die man gar nicht kennt, so ein umgangston herrschen kann. deswegen habe ich gar keine lust zurück zu schreibn...

ich habe eine lösung gefunden..sie ist nicht perfekt aber immerhin...

wenn sich ´jetzt wieder welche aufregen..bitte...dabei ist das doch belanglos wenn man mal an die wirklich armen hunde denkt in rumänien oder sonst wo,die die kein zu hause haben...DAS ist schlimm!
Viel Spaß noch mit euren hechelnden Hunden die im viel zu warmen und stickichen haus eingesperrt sind!

und jetzt bin ich :silence:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Dringend! Welpe draussen halten?!

Dringend! Welpe draussen halten?! - Ähnliche Themen

Probleme bei Erziehung, Hilfe!: Hallo, Ich bin Seralein1994 und ich habe große Probleme was das Thema mit der Welpe - Erziehung anbelangt. Ich hatte damals schon einen Hund in...
Hund kläfft, jault, winselt, zittert und Co (Vorsicht langer Text): Hallo, erstmal sorry das des wahrscheinlich zum hundertsten Mal gefragt wird, aber meine Geschichte ist einfach auch was anders. Nun aber zu...
Butch sein Bruder - Hilfe!?: Hallo ihr lieben, ich weiß, langsam nerv ich mit meinen vielen Fragen :roll: aber das hier ist wirklich wichtig... Es geht um den Bruder von...
Welpe simuliert alle paar Minuten das Pinkeln: Hallo liebe Tierfreunde ich habe seit ungefähr 3 Wochen einen Welpen (Französische Bulldogge Name : Amy ) mittlerweile ist sie 13 Wochen alt ...
Liebe: Liebe Khushi ist ein indisches Mädchen die weiß was sie will. Sie Arbeitet bei einer Modefirma die kurz davor war eine neue Kollektion zu...
Oben