Fußklopfen bei Mäusen

Diskutiere Fußklopfen bei Mäusen im Rennmäuse Verhalten Forum im Bereich Rennmäuse Forum; Hallo, habe jetzt seit fast zwei Wochen meine kleinen Mäuschen bei mir. Sie sind erst 1 Monat alt. Ich habe sie sehr sehr früh bekommen. Ein...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Schmiri

Registriert seit
19.09.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo,

habe jetzt seit fast zwei Wochen meine kleinen Mäuschen bei mir. Sie sind erst 1 Monat alt. Ich habe sie sehr sehr früh bekommen. Ein bisschen zu früh meiner Meinung nach. Wurde mir jedoch erst später klar durch Google.

Nun
zu meiner eigentlichen Frage... Meine Mäuse sind noch sehr scheu. Vorhin als "Rosi" am fressen war, habe ich sie gestreichelt. Sie hat sich das sogar gefallen lassen. "Flecki" hat das ganze beobachtet und kam dann auch teilweise sehr nahe. Ich habe ihr dann meine Hand hingehalten bzw. nur einen Finger. Ihr war das noch nicht so geheuer. Dann hab ich den zweien ihre tägliche Gurke geschnitten und ins Terrarium gelegt. Dann fing "Flecki" an mit dem Fuß zu klopfen... ich hab mir gedacht das es etwas zu bedeuten hat.

Wie kann ich ihr vertrauen gewinnen? Außer mit Futter locken... ich habe Angst, dass die beiden ewig scheu sind und sich nicht streicheln lassen....

Liebe Grüße, Miriam
 
19.09.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Daisy&Crystal

Daisy&Crystal

Registriert seit
17.10.2010
Beiträge
369
Reaktionen
0
Es kann sogar sein, dass sie sich nie Streicheln lassen.
Mäuse sind Beobachtungs-, keine Streicheltiere.
 
S

Schmiri

Registriert seit
19.09.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Es muss aber Möglichkeiten geben, sie zutraulicher werden zu lassen. Die Mäuse von meinem Cousin waren nach einer Zeit immer zutraulich. Daher habe ich mich für Mäuse entschieden.

Ich will ja kein Kuscheltierersatz sondern einfach nur zutrauliche Mäuse die sich bei mir wohlfühlen ;-)
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
4.776
Reaktionen
0
Schmiri, dann hat Dein Cousin einfach Glück gehabt. Ich hatte im Laufe meiner Mäusehalterzeit an die 40 Mäuse, aktuell sind es 14. Vielleicht fünf sind mal freiwillig auf die Hand gekommen, eine ließ sich kraulen, wenn sie müde war. Alle anderen haben sich mehr oder weniger über ein Leckerchen gefreut und nahmen es aus der Hand. Manche haben noch nicht einmal das gemacht.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Ich schließe mich Sina an - hier lebten insgesamt 31 Mäuse, von denen ist auch nur eine Handvoll mal von allein angekommen und wollte auf uns herumkrabbeln - genaugenommen waren die "Herumkrabbler" nur 3 ;)
Die allermeisten anderen hatten aber zumindest keine Scheu, wenn eine Hand in den Käfig kam, sondern haben einfach das weitergemacht, was sie gerade taten (schlafen, kuscheln, fressen)...
Es ist sicher nicht verkehrt, wenn man die Mäuse so weit bringen kann, dass sie keine Angst mehr vor der Hand haben (z. B., wenn man sie mal zum Tierarzt bringen muss oder einen Gesundheitscheck macht) - aber erwarten, dass sie alle handzahm und zutraulich werden, kann man keinesfalls...
Lass es langsam angehen - rede mit ihnen, halte einfach mal Deine Hand in den Käfig, sodass sie sich an Dich gewöhnen...
Und wenn dann wer freiwillig ankommt, freu Dich - und wenn das nicht passiert, dann lebe damit ;)

LG, seven
 
S

Schmiri

Registriert seit
19.09.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo,

Danke euch beiden für die Information. Ja, dann hat er wohl Glück gehabt. Dann hoffe ich das ich auch so ein Glück habe. Rosi kam ja auch von alleine zwar noch vorsichtig aber sie kam immerhin weil sie neugierig war :)

Ich hoffe dann einfach mal das die beiden mir bald vertrauen :) War sehr spontan das ich die beiden genommen habe... sozusagen von heut auf morgen... sonst wären Sie in die Zoohandlung gekommen... das wollte ich nicht... Habe eben Fotos hochgeladen falls ihr euch die beiden mal anschauen wollt :)

Eine Frage habe ich noch: Trinken die echt sooo wenig?
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
4.944
Reaktionen
0
Wenn du so spontan zu deinen Mäusen gekommen bist - in wie fern bist du denn über die Haltung informiert bzw. wie wohnen sie bei dir?

Off-Topic
Wir reden hier von Farbmäusen oder?
 
S

Schmiri

Registriert seit
19.09.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo Collie,

ich habe Springmäuse :)

Also ich hab mich da schon sehr schnell schlau gemacht. Sie leben in einem Terrarium (kein kleines Ding). Mit ganz viel Sägespäne zum buddeln :) Und mit so Strohzeug zum Fressen und einkuscheln. Sie haben eine Ecke mit Chinchilla -Sand und ein kleines Häusschen, ein riesen Gras-Grünzeug-Ballen mit Löchern, eine Brücke, einen Tunnel mit Grünzeug drum herum. Und nicht zu vergessen das Rennrad aus Holz. Also wohl fühlen tun sie sich. Sie buddeln sich ihre eigene kleine Welt :) Nur sie trinken irgendwie nichts... daher bekommen sie jeden Tag Gurke. Die fressen sie unheimlich gerne.

Habe eine normale Trinkhalterung mit Saugnapf. Wurde mir so empfohlen in der Tierhandlung....
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
4.776
Reaktionen
0
Es sind Renner, ich verschiebe mal.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Ups - ich war jetzt einfach mal von Farbis ausgegangen...
Nuja - für Renner gilt aber bezüglich Zutraulichkeit Ähnliches - sie lassen sich nicht gern rausnehmen, aber sie können durchaus auch neugierig und zutraulich werden... manche - habe ich mir sagen lassen - zwicken einen aber auch ganz gern mal in den Finger, wenn er ihnen zu aufdringlich ist ;)

LG, seven
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
4.944
Reaktionen
0
Wie groß ist das denn? Du weißt schon, dass Springmäuse eigentlich nicht für reine Käfighaltung geeignet sind oder? Die brauche einige qm um sich ordentlich bewegen zu können.

Was für Springmäuse hast du denn? Bitte informier dich mal auf der Seite des Mäuseasyls, Springmäuse sind eigentlich eher weniger für Anfänger geeignet: kleine Wüstenspringmaus

Off-Topic
Springmäuse sind doch keine Rennmäuse oder irre ich da etwa??? Edit: Kommando zurück ;)
 
S

Schmiri

Registriert seit
19.09.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Bisher haben sie mich nicht gezwickt obwohl ich am Anfang glaube ich schon aufdringlich war... aber jetzt bin ich das nicht mehr :) Man erwartet manchmal auch erst zu viel von den Kleinen.

Ich habe bis jetzt noch eines was 80 cm lang ist und 35 cm breit ist. Wenn sie jedoch größer werden, möchte ich Ihnen ein größeres Terrarium besorgen.

Wie das eben so der Fall ist, man sieht sie, verliebt sich und möchte nicht das sie in eine Zoohandlung kommen ....

Danke für die Seite, die schau ich mir auf jeden Fall an.

Ich habe schon viele Bilder von "Springmäusen" gesehen aber die sehen irgendwie nicht so aus wie meine Mäuse... Meine Tante meinte jedoch es wären Springmäuse....
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
4.944
Reaktionen
0
Wenn deine ungefähr so aussehen, hast du Mongolische Rennmäuse:



80x35 ist übrigens weit unter Mindestmaß. Ein Aqua mit 1m Länge und 50cm Breite sollte es wirklich mindestens sein - egal wie groß die Tierchen sind, es geht hier ums Bewegungsbedürfnis.
 
S

Schmiri

Registriert seit
19.09.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ja so ähnlich sehen sie aus. Schau mal in mein Profil da hab ich ein paar Bilder drin von den zweien.
 
S

Schmiri

Registriert seit
19.09.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
oka. Gibt es besonderes worauf ich bei denen achten muss?
 
Daisy&Crystal

Daisy&Crystal

Registriert seit
17.10.2010
Beiträge
369
Reaktionen
0
Bist du dir sicher mit dem Alter?
Renmmäuse sollten erst mit 8 Wochen von der Mutter getrennt werden, das war bei dir wahrscheinlich ja eh zu früh.

Wenn du sie seit 2 Wochen hast, und sie jetzt einen Monat alt sind (Dann müssten sie immer noch bei der MUtter sein, und bräuchten eigentlich dringend jemanden, der sie sozialisiert), dann waren sie zum Abgabezeitpunkt 2 Wochen alt, ein Alter in dem sie noch die Augen zu hatten und gesäugt wurden. ;)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Was fütterst du momentan?
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
4.944
Reaktionen
0
In Bezug auf was?

Also Mindestgröße für einen Käfig/Terra ist 100x50, Einstreutiefe solltest du mindestens um die 20-30cm haben - am besten ein Gemisch aus Streu und Heu, damit die Gänge schön stabil bleiben. Ein Sandbad hast du ja schon ;)
 
S

Schmiri

Registriert seit
19.09.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
ja sie sind am 18.08 zur Welt gekommen.

Nein, die Augen waren schon offen. Gefressen haben sie auch schon selbstständig. Das war auch bisher nie ein Problem. Ich fütter so ein Vitaminfutter mit Mehlwürmern... wurde mir auch empfohlen. Das ist dies hier:

http://www.zooplus.de/shop/nager_kleintiere/futter/maus_gerbil/bunny/209465

Nur beim Trinken machen sie mir sorgen... Sie entwickeln sich schon. Das sieht man. Sie sind kräftiger geworden :) Die ersten zwei Tage haben sie kaum gefressen danach aber umso mehr... das tat mir so leid als ich gelesen habe das es zu früh war .... aber sie haben sich gut entwickelt und sind ein Herz und eine Seele bis auf ein paar zickereien :)
 
S

Schmiri

Registriert seit
19.09.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
die Streutiefe stimmt damit überein.... wenigstens etwas :) Sie buddeln alles ein ... Es ist immer wieder interessant nach Hause zu kommen :)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

In Bezug auf was?

Also Mindestgröße für einen Käfig/Terra ist 100x50, Einstreutiefe solltest du mindestens um die 20-30cm haben - am besten ein Gemisch aus Streu und Heu, damit die Gänge schön stabil bleiben. Ein Sandbad hast du ja schon ;)
Ich weiß nicht... haben Sie besondere Bedürfnisse? Möchte Ihnen noch ein Freilaufgehege kaufen, wo sie mehr laufen können.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Fußklopfen bei Mäusen

Fußklopfen bei Mäusen - Ähnliche Themen

  • Rennmäuse streiten

    Rennmäuse streiten: Ich habe zwei weibchen und ein unkastriertes männchen. Jetzt im nachhinein weiß ich dass das ziemlich dumm ist aber die im zoogeschäft meinten ich...
  • Maus hat "Ekelanfall"

    Maus hat "Ekelanfall": Hallo ihr Lieben, ab und zu verirren sich mal Insekten in unsere Wohnung. Genauer gesagt: Fliegen und ein Grashüpfer. Wenn sie nicht freiwillig...
  • Meine Mäuse schlafen getrennt, ist das normal??

    Meine Mäuse schlafen getrennt, ist das normal??: Hallo zusammen, meine Freundin und ich haben uns gestern 2 kleine Wüstenrennmäuse gekauft und direkt in ihr neues zuhause freigelassen. Wir beide...
  • Ordentliche Maus

    Ordentliche Maus: Hallo ihr Lieben! Sagt mal, habt ihr das schon mal erlebt, dass eine Maus ihr Futter wieder aufräumt, wenn sie es im Moment nicht mehr braucht...
  • Erkennen die Mäuse eigentlich einen bestimmten Menschen?

    Erkennen die Mäuse eigentlich einen bestimmten Menschen?: Hi! Zugegeben rede ich viel mit meinen Mäusen - nichts sinnvolles, aber es hat sich so eingebürgert, dass ich sie stets anspreche, wenn ich sie...
  • Erkennen die Mäuse eigentlich einen bestimmten Menschen? - Ähnliche Themen

  • Rennmäuse streiten

    Rennmäuse streiten: Ich habe zwei weibchen und ein unkastriertes männchen. Jetzt im nachhinein weiß ich dass das ziemlich dumm ist aber die im zoogeschäft meinten ich...
  • Maus hat "Ekelanfall"

    Maus hat "Ekelanfall": Hallo ihr Lieben, ab und zu verirren sich mal Insekten in unsere Wohnung. Genauer gesagt: Fliegen und ein Grashüpfer. Wenn sie nicht freiwillig...
  • Meine Mäuse schlafen getrennt, ist das normal??

    Meine Mäuse schlafen getrennt, ist das normal??: Hallo zusammen, meine Freundin und ich haben uns gestern 2 kleine Wüstenrennmäuse gekauft und direkt in ihr neues zuhause freigelassen. Wir beide...
  • Ordentliche Maus

    Ordentliche Maus: Hallo ihr Lieben! Sagt mal, habt ihr das schon mal erlebt, dass eine Maus ihr Futter wieder aufräumt, wenn sie es im Moment nicht mehr braucht...
  • Erkennen die Mäuse eigentlich einen bestimmten Menschen?

    Erkennen die Mäuse eigentlich einen bestimmten Menschen?: Hi! Zugegeben rede ich viel mit meinen Mäusen - nichts sinnvolles, aber es hat sich so eingebürgert, dass ich sie stets anspreche, wenn ich sie...