Möchte mir einen Papagei zulegen !

Diskutiere Möchte mir einen Papagei zulegen ! im Papageien Forum Forum im Bereich Vogel Forum; firstHallo, ich hoffe ich bin hier im richtigen Forum bzw. Unterforum. Ich würde mir gerne einen Vogel zulegen. Jedoch kein Wellensittich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
E

einseinsacht

Registriert seit
26.09.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,

ich hoffe ich bin hier im richtigen Forum bzw. Unterforum.

Ich würde mir gerne einen Vogel zulegen. Jedoch kein Wellensittich, Kanarienvogel oder ähnliches.
Ich wollte schon immer mal einen Papagei haben und würde mir dieses Traum nun verwirklichen.
Jedoch möchte ich im Vorfeld alles Mögliche abklären, damit ich dem Tier kein Schaden zufüge.
Leider kann man ja das Zoopersonal nur noch bedingt befragen, daher wende ich mich an dieses Forum.
Ich versuche so genau es geht alles zu beschreiben.

Ich habe die Möglichkeit eine Vogelvoliere kostenlos zu bekommen.
Sie hat die ca. maßen von 1,70m hoch x 1m breit x 80cm tief.
Die Wohnung hat etwas über 100qm² und keinerlei Teppich.
Generell möchte ich dass der Vogel, sofern er möchte, sich in der ganzen Wohnung, außer Küche, sich aufhalten kann.
Ich möchte auch kein „richtigen“ Papagei sondern eher so einen kleinen der etwa 40 bis 50 cm groß wird. In etwa ein Graupapagei nur in Bunt J
Wenn man eine bestimmte Art nur paarweise halten darf und diese mir gefällt, kaufe ich natürlich zwei.

Als erstes würde ich mich jetzt erstmals umschauen welcher Vogel bzw. welche Art mir gefällt.
Aber vielleicht kann man ja im vorfeld schon einige Tips bekommen welche Arten man bei diesen Verhältnissen halten kann. Oder mich nboch auf andere dinge aufmerksam machen.

Danke euch
Kai
 
26.09.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du es schon mal mit Clickertraining für Papageien versucht? Funktioniert auch mit Sittichen und anderen Vogelarten, macht beiden Spaß und stärkt die Beziehung zum geliebten Papageien.
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
4.944
Reaktionen
0
Hallo und willkommen im Forum.

Zu allererst muss ich dir sagen, dass man einen Papageien nicht halten kann. Ich bin kein Vogelexperte, aber mir fällt jetzt spontan nicht einer ein, den man allein hält.

Zum Käfig habe ich bei Google das hier gefunden:

Im deutschen Gutachten für Mindestanforderungen an die Haltung von Papageien werden als Mindestmaß für die meisten Papageienkäfige oder Volieren 2 x 1 x 1 m (Länge x Breite x Höhe) pro Paar vorgeschrieben. Diese Maße gelten jedoch nur für „kleinere“ Papageienarten (z.B. Grüne Kongopapageien, Graupapageien, Schwarzohrpapageien, Amazonen usw.). Bei der Haltung von Aras und Kakadus kann/muss man diese Mindestmaße gut und gerne verdoppeln bis verdreifachen!
Quelle: http://www.papageien-und-hundestube.de/html/unterbringung.html

Hast du denn überhaupt Vogelerfahrung?
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Hallo,

Wellensittiche gehören auch zu den Papageien, nur kurz zur Info. ;)

Für Deine Voliere käme wirklich nur eine kleine Papageienart in Betracht, vielleicht Sperlingspapageien oder Agaporniden...für Großpapageien ist eine reine Wohnungshaltung sowieso in den meisten Fällen nicht wirklich toll.

Ganz wichtig ist, dass Du Dir nicht einen Kleinpapagei, sondern gleich ein Paar zulegst. Alle Papageien brauchen den sozialen Kontakt zu ihresgleichen, den kann ein Mensch einfach nicht ersetzen.

Überlege vielleicht zuerst einmal, welche Art für Dich in Frage käme und Dich auch anspricht, googel ein bisschen, und wenn sich eine bestimmte Art herauskristallisiert, frag gerne noch mal hier nach. :)
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Hallo!

Für die Voliere kommen wirklich nur sehr kleine Papageien in Betracht. Oder Du machst eben wirklich ein komplettes Zimmer Vogelsicher - das heißt aber, dass sämtliche Möbel stark in Mitleidenschaft gezogen werden können, keine Fernbedienung überlebt und überall auch Kot landen kann. Und selbst ein Zimmer - für eine mittelgroße papageienart ist das nicht viel Platz, das ist drei mal Flügelschlagen für 5 Meter Entfernung. Papageien neigen dazu alles intensiv mit ihrem Schnabel zu untersuchen, und dabei zerlegen sie auch mal was, also auch fest eingebaute Dinge wie Zimmertüren oder Fensterrahmen.

Und bitte unbedingt immer Paarweise halten. Einzeln gehaltene papageinvögel sind in aller Regel nur sehr schwer zu ertragen, zeigen massive Verhaltensstörungen, sind so laut das auch die geduldigsten nachbarn vor gericht ziehen (und das sogar bei Freistehenden Häusern, das hört man auch drei Straßen weiter), greifen Besucher oder partner mit Schnäbeln und Klauen an, oft aus Eifersucht - sowas willst Du sicher nicht.
 
jacky2000

jacky2000

Registriert seit
26.09.2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
hay :D

ich wüde dir ein graupapagei empfelen meine freundin hat auch so ein papagei die sind voll lustig
und hammer cool drauf
 
Lunai

Lunai

Registriert seit
24.05.2007
Beiträge
803
Reaktionen
0
Hm.. Ich finde, dass Katharinasittiche und Agaporniden den "großen" Papageien schon sehr ähnlich sind, auch in der Bewegung. Kathis sind auch so meine Schwäche, wenn ich irgendwann mal in eine größere Wohnung ziehe, hole ich mir vielleicht ein Pärchen zu meinen Wellensittichen ;) Noch dazu sind sie relativ leise (natürlich haben auch sie ihre lauten 5 Minuten).
 
E

einseinsacht

Registriert seit
26.09.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.
Das wohl der Tiere liegt mir sehr am Herzen. Wenn es meine Gegebenheiten nicht zulassen, werde ich mir keine holen.
Ich habe jetzt ein wenig im Internet gelesen und mir gefallen 3 Arten besonders: Agapornide; Graupapagei und Katharinasittiche

Ich werde mal tiefer ins Detail gehen wie es mit der Wohnsituation aussieht:

Wohne zusammen mit meiner Lebensgefährtin;
Ländliche Gegend im schönen Hessen;
Dachgeschosswohnung mit über 100 qm²;
Viel Fenster und dementsprechend Licht;
Haus mit 9 Mietparteien einige haben Hunde;
Wenn die kleinen an den Möbeln knabbern dann ist es eben so :)

Finanziell, was ja bei solch einer Anschaffung auch eine Rolle spielt, brauchen wir uns nicht allzu viele Sorgen machen. Wenn ein TA Besuch ansteht, wird dieser natürlich sofort durchgeführt. Ob Tier oder Mensch, wenn wer krank ist, muss man es behandeln lassen auch wenn es kostet.
So dann werde ich jetzt erstmal kräftig lesen lesen lesen.

Gruss

P.S Gibt es auch bunte Graupapageien :) ???
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
2.304
Reaktionen
6
Off-Topic
Hut ab vor so viel Verantwortungsbewusstsein, den hat nicht jeder! :)
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Für Graupapageien ( es gibt sie übrigens nur in grau ;) ) ist Eure Voliere zu klein. Ich verlinke Dir mal die Mindestanforderungen zur Papageienhaltung, da kannst Du u.a. auch die empfohlenen Volierengrößen entnehmen.

Freiflug in der gesamten Wohnung ist meistens nicht realisierbar, weil es sehr schwierig ist, diese komplett abzusichern - freifliegende Vögel sind vielen Gefahren ausgesetzt. Am besten konzentriert man sich also auf einen oder auch zwei nebeneinander liegende Räume.

Größere Papageien wie die Grauen, aber auch schon einige Agapornidenarten können durchaus sehr laut werden, das könnte Probleme mit den Nachbarn geben. Und nicht nur Möbel werden zerstört, auch Türen, Fensterrahmen und Wände sind beliebt, je größer die Schnäbel, desto größer natürlich auch die Zerstörungskraft...
 
BKlitz

BKlitz

Registriert seit
02.01.2010
Beiträge
480
Reaktionen
0
Für Graupapageien ( es gibt sie übrigens nur in grau ;) ) ist Eure Voliere zu klein. Ich verlinke Dir mal die Mindestanforderungen zur Papageienhaltung, da kannst Du u.a. auch die empfohlenen Volierengrößen entnehmen.

Freiflug in der gesamten Wohnung ist meistens nicht realisierbar, weil es sehr schwierig ist, diese komplett abzusichern - freifliegende Vögel sind vielen Gefahren ausgesetzt. Am besten konzentriert man sich also auf einen oder auch zwei nebeneinander liegende Räume.

Größere Papageien wie die Grauen, aber auch schon einige Agapornidenarten können durchaus sehr laut werden, das könnte Probleme mit den Nachbarn geben. Und nicht nur Möbel werden zerstört, auch Türen, Fensterrahmen und Wände sind beliebt, je größer die Schnäbel, desto größer natürlich auch die Zerstörungskraft...
Hallo Martina,

schön dich mal wieder öffter hier zu lesen. Ich wiederspreche dir nur sehr ungerne, aber es gibt auch andersfarbige Grauchen. Habe schon Bilder von ganz roten und Albinos gesehen. ;) Wobei die roten in der Regel nicht gesund sind, und die anderen Mutationen unbezahlbar. ;)

Die wichtigesten Punkte sind ja schon angesprochen worden groß Papageien sind sehr laut, sie zerstören alles, sie brauchen viel Platz, Tierarztkosten sind nicht gerade günstig. Einzelhaltung ist grundsätzlich abzulehnen. Gerade der Punkt Lautstärke muss zwingend mit den Nachbarn abgestimmt werden.

Ich persönlich kann dir Sperlingspapageien empfehlen, die gibt es inzwischen auch in fast allen Farben. Kannst ja mal ein Blick in mein Profil werfen. ;)
 
Lunai

Lunai

Registriert seit
24.05.2007
Beiträge
803
Reaktionen
0
Agapornide sind wirklich sehr laut, die haben einen sehr schrillen Ruf. Nicht mit Wellensittichen zu vergleichen.. Kathis sehen Sperlingen ähnlich, wie ich finde, die gibt es auch in einigen Farben, opalin, gelb, weiß und naturfarben (also grün).
Prinzipiell klingen die Voraussetzungen bei dir sehr gut, ich würde dir aber zu einer kleineren Art raten, eben Agas, Kathis oder Sperlingen (warum eigentlich keine Wellensittiche? Das sind unheimlich lustige Gesellen :) ) Dann wäre die Voliere sehr gut geeignet.

Aber wie Antiram schon sagte, müssen die Zimmer, in denen sie Freiflug haben, komplett vogelsicher gemacht werden.. Keine offenen Vasen (man kann etwas hinein stecken), generell keine offenen Behälter, in die sie reinfallen können, keine giftigen Pflanzen (gibt auch schöne ungiftige Pflanzen, die dann aber ggf je nach Vogel nicht lange leben ;) ), Schränke müssten so weit von der Wand weggerückt werden, dass sie leicht wieder hervor kommen können, falls sie dahinter fallen oder aber so gesichert werden, dass sie nicht hinter den Schrank fallen können. Küche wäre natürlich, wie du schon meintest, tabu. Türen sollten immer geschlossen sein, Fenster sollten abgesichert sein, damit man auch lüften kann, wenn die Vögel draussen sind... Und ansonsten fallen mir nur noch Fenster ein, vor die am besten Vorhänge gehängt werden (oder du klebst etwas dran, damit sie das Fenster auch als Fenster wahrnehmen).
 
BKlitz

BKlitz

Registriert seit
02.01.2010
Beiträge
480
Reaktionen
0
da muss ich n veto einlegen...gebt mal bei youtube red african grey ein (unfassbar wie die menschen mit der natur "rumspielen" müssen )
Da kaum noch einer weiß wie der Welli ursprünglich mal aussah - vorallem in Bezug auf die Größe - sollte es doch auch nicht verwunderlich sein das es Farbenspiele auch bei anderen Arten gibt. Übringens treten Farbmutationen auch in der Natur auf, also so verwerflich ist es also nicht. Der Unterschied zwischen den in Gefangenschaft auftretenden Mutationen und den in der Natur ist, dass in der Gefangenschaft gezielt weitervererbt wird. In der Natur ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, das die Erbinformationen so weiter gegeben das diese Mutationen sich etablieren. Zumal sie in der Natur eine Gefahr darstellt.

Übrigens gibt es noch viel schlimmere Vergehen an der Natur, als Farbmutationen. Wenn ich mir zum Beispiel mal die Statur von machen Hunden und Katzen ansehe. Aber auch im Vogelreich gibt es kranke Züchtungen - Stichwort: Gibber Italicus
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Huhu Bastian,

natürlich darfst Du mir widersprechen, warum denn nicht ? Bin doch auch nicht allwissend. :D Die "roten" Grauen habe ich jetzt bewusst nicht erwähnt, weil das für mich kein Farbschlag ist, sondern meines Wissens durch Störungen der Leberfunktion verursacht wird...und die Albinos, die sind wohl so selten, ich persönlich habe noch nie von einem in Privathand gehört. :eusa_think:

Was mir noch einfiele, wären die Mohrenkopf-Papageien, 24 cm klein und ebenfalls Afrikaner...und bunt. ;) Allerdings ist die Größe der Voliere da auch schon grenzwertig, deutlich größer wäre besser.
 
BKlitz

BKlitz

Registriert seit
02.01.2010
Beiträge
480
Reaktionen
0
Genau das ist es. Habe es ja oben auch schon angerissen, die Roten auch Königsgraupapageien haben sich meines Wissens nach bislang immer als kranke Tiere rausgestellt. Ist also keine Mutation. Es gibt einige Wenige richtige Mutationen wie Zimt oder eben auch die Albinos, diese sind jedoch auf Grund der seltenen Erscheinung unbezahlbar.

Für die Käfiggröße kämen auch noch Aymarasittiche in fragen, wenn man noch eine Alternative zu Wellis haben möchte.

Off-Topic
@ Martina Willkommen zurück als Mod. :sm1_013:
 
E

einseinsacht

Registriert seit
26.09.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ich suche Primär eine Art, die ich zähmen kann oder besser gesagt die sich zähmen lässt und mit der ich mich auch anderweitig beschäftigen muss als nur zu reden. Sprich auch spielen und zuneigung geben.
Soll jetzt aber nciht heissen das ich ein Spielzeug oder sogar Babayersatz suche :)
 
BKlitz

BKlitz

Registriert seit
02.01.2010
Beiträge
480
Reaktionen
0
Dann sind Papageien die falsche Entscheidung, da hast du nie eine Garantie das sie so zahm werden. Papageien sind immer noch Wildtiere. ;) Mit der Motivation hättest du sicher mehr freude an einem Hund. :uups:

Wer sich noch für die verschiedenen Mutationen von Grauen interessiert kann ja mal nen Blick hier rein werfen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Möchte mir einen Papagei zulegen !

Möchte mir einen Papagei zulegen ! - Ähnliche Themen

  • Hallo zusammen, wir möchten uns zuerst vorstellen

    Hallo zusammen, wir möchten uns zuerst vorstellen: Vor ca 3 Wochen wurde mir ein Agaporniden Paar angeboten. Platz vor Preis. Nun habe ich in dieser Sache nicht viel, oder gar keine Erfahrung. Habe...
  • Hallo zusammen, wir möchten uns zuerst vorstellen - Ähnliche Themen

  • Hallo zusammen, wir möchten uns zuerst vorstellen

    Hallo zusammen, wir möchten uns zuerst vorstellen: Vor ca 3 Wochen wurde mir ein Agaporniden Paar angeboten. Platz vor Preis. Nun habe ich in dieser Sache nicht viel, oder gar keine Erfahrung. Habe...