Aufnahme 2er Kätzchen in einen bestehenden Katzenhaushalt geplant

Diskutiere Aufnahme 2er Kätzchen in einen bestehenden Katzenhaushalt geplant im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; .. und ich frage mich, wie ich es schaffe, dass es für alle Beteiligten möglichst stressfrei abläuft. Die beiden Kätzchen (12 Wochen alten)...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
E

E.Eva

Registriert seit
26.09.2011
Beiträge
9
Reaktionen
0
.. und ich frage mich, wie ich es schaffe, dass es für alle Beteiligten möglichst stressfrei abläuft.

Die beiden Kätzchen (12 Wochen alten) haben bislang kein zu Hause gefunden. Sie kommen ins Tierheim oder werden zu Wildkatzen, wenn sie in den nächsten Tagen keine neue Heimat finden. So will ich versuchen, sie in meinen bestehenden Katzenhaushalt zu integrieren.
Da sie zu zwiet sind denke ich mir, dass sie sich als Spielgefährten haben und die "Alten" dadurch ihre Ruhe vor
den jungen Wilden haben. Ob die Rechnung aufgeht?

Bisher ist geplant, die beiden Kätzchen am kommenden Samstagabend aufzunehmen und zu schauen, wie sich die Tiere untereinander verhalten. Ich bin dann im Prinzip 2 tage daheim und kann schauen, wie sie sich verhalten. Wenn es gar nicht geht muss ich sie zum Schutz meiner 3 Weggefährten wieder zurückgeben.

Meine 3 Katzen (2 Kater [8 und 14] sowie 1 Katze [8]) sind Freigänger. Sie können kommen und gehen wie sie wollen. Der 14 jährige Kater Cicero wird zusehends ruhiger. Er hat seit 3 Jahren nur noch 1 Auge (wegen eines Tumors), ist seit 8 Jahren nierenkrank und zu allem Unglück hat es sich vor 2 Wochen einen der beiden oberen Reißzähne abgebrochen. Er frisst aber noch gut (Feuchtfutter) und ist sehr anhänglich.

Bella und Willi vertragen sich leidlich. Bella mag Willi nicht wirklich. Bella faucht Willi immer wieder an und der jagt sie gern.

Ich selbst bin ganztägig berufstätig, d.h. ich bin an 5 Tagen die Woche 13h außer Haus. Wir leben in einem 130 qm Haus mit Keller und Garten auf dem Land. Im Prinzip kann jedes Tier einen Raum besiedeln. Im Winter, wenn die Tiere nicht raus wollen, dann gibt es schon mal Unruhe. Aber ansonsten ist alles recht friedlich.

Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich es für alle Beteiligten am besten löse, so dass die beiden kleinen doch ein neues ZuHause haben?

Ich freue mich auf Tipps.
 
26.09.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Huhu Eva, und erstmal herzlich Willkommen im Forum ;)

Ich find´s toll, dass Du die beiden Kleinen aufnehmen willst!
Ich denke, dass das durchaus klappen kann - denn wie Du schon sagtest: Die Kleinen kommen zu zweit, haben einander und können aneinander Halt finden und auch miteinander toben und spielen, wenn ihnen danach ist und die "Großen" keine Lust dazu haben....
Sicher wird es anfangs Gefauche und Gejage geben - aber das ist völlig normal (hast Du Deine drei "Großen" alle zusammen bekommen? Wenn nicht, dann hast Du ja auch schon mindestens eine Katzen-Vergesellschaftung hinter Dir ;) )

Wir haben zu unseren zwei "Kleinen" (die hätte übrigens genau das Schicksal erwartet, was Deine beiden "Kleinen" jetzt erwarten würde) nach einem Jahr auch noch zwei ältere Tierheim-Katzen dazugeholt (die waren da ca. 5 bzw. ca. 5-10 Jahre alt) Da wurde sich erstmal vorsichtig-misstrauisch aus dem Weg gegangen, und nach einigen Tagen ging es dann los mit Gefauche und Gekloppe... Das hat eine ganze Weile gedauert, aber dann hat man sich arrangiert, bzw. die beiden Jungs haben richtig dicke Freundschaft geschlossen, und unsere "große" Zicke Dinah mag halt schlichtweg kene Katzen, die faucht nach wie vor alles an, was nicht bei 2,3 auf den Bäumen ist - aber die anderen Katzen haben das inzwischen begriffen und gehen ihr einfach aus dem Weg....
Wichtig ist, dass man Geduld mitbringt... notfalls auch über Wochen oder gar Monate.... und dass man sich nicht einmischt, auch wenn´s mal etwas wilder aussieht.... Ein paar Kratzer dürfen die Katzen sich dabei auch gegenseitig verpassen, das ist ebenfalls normal, schließlich müssen die Alteingesessenen ihr Revier verteidigen.... Nur wenn´s richtig blutig werden sollte (was aber wirklich nur in den seltensten Fällen vorkommt), dann muss man natürlich eingreifen...

Wie leben denn Eure Freigänger? (Will heißen: Haben sie eine Katzenklappe oder lasst Ihr sie durch die Tür raus?) Denn die Kleinen dürften dann ja erstmal noch nicht raus bis 6 Wochen nach der Kastration - das könnte evtl. dann schwierig werden... andererseits sehe ich dadurch, dass die Großen Freigänger sind, z. B. auch den Vorteil, dass die sich eben einfach auch mal verziehen können, wenn ihnen die Kleinen auf den Keks gehen, und dass die Kleinen in der Zeit in Ruhe die Wohnung erkunden und sich einleben können....

Ich drücke die Daumen, dass alles klappt, und ich freue mich auf Vergesellschaftungsberichte Deinerseits!

LG, seven
 
E

E.Eva

Registriert seit
26.09.2011
Beiträge
9
Reaktionen
0
Katzenklappe etc.

Hallo seven,

danke für Deine aufmunternde Antwort.

Ich habe in das Haus 2 Katzenklappen eingebaut, bzw. einbauen lassen: eine im Kellerfenster und eine in die Tür zum Keller. d.h. einen Katze, die nach draußen/wieder reinkommen will, muss beide Klappen benutzen. Somit hätten die älteren Tiere auch den Keller als Rückzugsgebiet.
Wenn ich daheim bin, möchten die Tiere natürlich hofiert werden und dann öffne ich Ihnen selbstredend die Tür, wenn sie raus möchten. Im Sommer bleibt sie auch offen stehen, wenn ich daheim bin. Die Zeiten dürften aber für dieses Jahr bald zu Ende sein.

Mich wundert, dass Du sagst, dass die kastrierten Tiere nach der OP noch 6 Wochen im Haus bleiben müssen. Das habe ich bisher nie so gehandhabt. Aber schaden kann es ja nicht. Sie waren danach noch ein paar Tage im Haus. Das ja, aber nie so lange wie du es empfiehlst. Gibt es einen Grund dafür?

Gruß

Eva
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

es wäre ggf. auch besser, die schon vorhandenen Katzen einige Wochen innen zu behalten, damit sie sich besser an die Neuankömmlinge gewöhnen und nicht einfach draußen bleiben wenn die nerven. Insbesondere wenn es nachbarn gibt, die Deine Katzen auch mal füttern oder ins Haus lassen wäre das besser. Wenigstens für die ersten paar Wochen.

Bei kitten macht es Sinn mit dem Freigang etwas zu warten, weil sie einfach mit dem Alter verkehrssicherer werden. Noch dazu lassen ja gerade die Hormone sie weiter weg laufen - also vor der Kastration wäre ihr Radius deutlich größer und damit auch mehr Straßen zu überqueren etc., wenn Du da bis sechs Wochen nach der Kastra wartest und bis dahin die Hormone von vor der Kastration weitgehend abgebaut sind, bleiben sie deutlich näher zu Hause. Und mit jeder Woche mehr rennen sie nicht mehr blind hinter dem nächsten Schmetterling her sondern gucken zuerst und laufen dann.
 
E

E.Eva

Registriert seit
26.09.2011
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo Susi,

danke für die Info zur Kastration und den Hormonen. Daran habe ich natürlich nicht gedacht. ich werde natürlich bei den "Neuen" so vorgehen wie empfohlen.

Was das in der Wohnung halten der älteren Tiere anbelangt, kann ich Deine Empfehlung gut nachvollziehen. Ich werde schauen, ob und wie lange ich das durchhalte.

Liebe Grüße

Eva
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Wenn es klappt, dass die beiden "Großen" so lange drinnen bleiben, wäre das natürlich toll, weil sie dann genug Gelegenheit hätten, sich mit den "Kleinen" anzufreunden...
Aber ich denke, wenn Du merkst, dass ihr Freiheitsdrang größer ist, dann solltest Du sie auch ruhig wieder rauslassen...
Warum die Kleinen nach der Kastra nicht direkt rausgehen sollten, hat Susanne ja dankenswerter Weise schon erläutert ;)

LG, seven
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

Wenn draußen Regenwetter ist und die Tiger schon ein wenig älter müsste es eigentlich gehen, sie drinnen zu halten. vielleicht lässt sich der Einzug ja noch verschieben, bis der Wetterbericht nicht mehr ganz so dolle aussieht.

Und es passt ja auch ganz gut, die kleinen dann über Winter drinnen zu halten, bis sie kastriert werden, da ist es ja dann doch recht kalt und da sind sie ja dann auch gar nicht so scharf aufs raus gehen. Man kann damit eben langfristig den Radius doch deutlich geringer halten, wenn sie nur 200 Meter von zuhause weg gehen sind das eben nur 5 Querstraßen und damit überschubarer. Unkastriert bzw. bei vollen Hormonen gewöhnen sie sich sonst schnell an 500 Meter und mehr, da sind eigentlich immer größere Straßen, bahnlinien etc. mit betroffen.
 
E

E.Eva

Registriert seit
26.09.2011
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo!

der Tag der Tage ist gekommen. Gestern Abend sind die beiden Jungtiere zu mir gekommen. Ich habe sie in meinem geräumigen Keller, getrennt von den 3 älteren Tieren, einquartiert. Sie sind noch sehr scheu und es braucht noch eine Weile Vertrauen aufzubauen. Ich gehe regelmäßig zu ihnen, setze mich in den Raum auf den Boden und warte ab, was passiert.
Willi, der 8 jährige, war gestern Abend mit im Keller und hat einem der beiden Kätzchen gegenüber gesessen. Beide waren nervös. Aber es gab kein Fauchen und keine Aggression.
Ich vermute, dass alle Tiere sich in der Nacht gesehen haben, da der Eingang ins Haus durch den Keller führt.
Ich warte einfach ab. In absehbarer Zeit werden die Jungtiere mutiger und trauen sich aus ihren Verstecken. Dann kann die Integration in die bestehende WG fortschreiten.

Die Kleinen werden über den Winter ohnehin im Haus bleiben. Ich werde sie erst dann raus lassen, wenn die 6 Wochen nach der Kastration vorbei sind und dann ist es so kalt, dass sie ohnehin keine Lust auf Ausgang haben.

Jetzt ist mit erstmal wichtig, dass die Integration klappt und alle zufrieden sind/bleiben.

Liebe Grüße

Eva
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Aufnahme 2er Kätzchen in einen bestehenden Katzenhaushalt geplant

Aufnahme 2er Kätzchen in einen bestehenden Katzenhaushalt geplant - Ähnliche Themen

  • Überraschende aufnahme eines Kätzchens.

    Überraschende aufnahme eines Kätzchens.: Hallo! Ich hatte schon eine ganze Weile nichts mehr geschrieben. Da ja meine beiden Katzen letztes Jahr im Januar und April an Krebs gestorben...
  • Fragen vor der Anschaffung

    Fragen vor der Anschaffung: liebe Forenbewohner :) Wir überlegen seit einiger Zeit, uns ein Kätzchen anzuschaffen. Nun möchte ich mir vorher alles gut überlegen, ob es auch...
  • Katzenhaltung möglich?

    Katzenhaltung möglich?: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier und würde mich freuen ein paar Meinungen einzufangen :) ich würde gerne zwei Katzenkinder adoptieren. Wir...
  • Kleines Kätzchen 1-2 Stunden allein lassen?

    Kleines Kätzchen 1-2 Stunden allein lassen?: Einen wunderschönen guten Tag an Euch alle! Ich habe mich hier grade neu amgemeldet, um zu fragen, obi ch mein kleines Kätzchen für 1 bis 2...
  • Kätzchen zusammenführen

    Kätzchen zusammenführen: Hallo an alle, vor 2 Wochen haben wir das junge Kätzchen (Merlin, männlich ca. 11 Wochen) und dieses Wochenende das junge Kätzchen (Chili...
  • Ähnliche Themen
  • Überraschende aufnahme eines Kätzchens.

    Überraschende aufnahme eines Kätzchens.: Hallo! Ich hatte schon eine ganze Weile nichts mehr geschrieben. Da ja meine beiden Katzen letztes Jahr im Januar und April an Krebs gestorben...
  • Fragen vor der Anschaffung

    Fragen vor der Anschaffung: liebe Forenbewohner :) Wir überlegen seit einiger Zeit, uns ein Kätzchen anzuschaffen. Nun möchte ich mir vorher alles gut überlegen, ob es auch...
  • Katzenhaltung möglich?

    Katzenhaltung möglich?: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier und würde mich freuen ein paar Meinungen einzufangen :) ich würde gerne zwei Katzenkinder adoptieren. Wir...
  • Kleines Kätzchen 1-2 Stunden allein lassen?

    Kleines Kätzchen 1-2 Stunden allein lassen?: Einen wunderschönen guten Tag an Euch alle! Ich habe mich hier grade neu amgemeldet, um zu fragen, obi ch mein kleines Kätzchen für 1 bis 2...
  • Kätzchen zusammenführen

    Kätzchen zusammenführen: Hallo an alle, vor 2 Wochen haben wir das junge Kätzchen (Merlin, männlich ca. 11 Wochen) und dieses Wochenende das junge Kätzchen (Chili...