Mäuse einsam, was tun?

Diskutiere Mäuse einsam, was tun? im Farbmäuse Haltung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo Ich habe drei Mäuse gehabt "Samson, Chappy und Bruno"!! Vor ein paar Stunden musste Samson leider eingeschläfert werden.:( Jetzt sind es nur...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
A

Aylin3001

Registriert seit
26.09.2011
Beiträge
29
Reaktionen
0
Hallo
Ich habe drei Mäuse gehabt "Samson, Chappy und Bruno"!! Vor ein paar Stunden musste Samson leider eingeschläfert werden.:(
Jetzt sind es nur noch 2, das Problem ist, dass Chappy von den anderen getrennt werden musste, da er sehr aggressiv war und auch attakiert worden ist.
Das ist gut ein Jahr her jetzt.
Jetzt ist Chappy alleine
und Bruno in einem anderen Käfig auch:(:(
Hab versucht die zwei zusammen zu tun, aber nach gut 10 min fängt das zanken schon an.:?
Ich weiß nicht was ich tun soll, kann es sein, dass wenn ich den Käfig sauber mache und es "neutral" ist, dass sie sich dann nach ner Zeit verstehen?? Sie sind fast 2 Jahre alt und NICHT kastriert!!
Hab jetzt was von Vielzitzenmäusen gehört.
Wobei ich mich da frage, was ist wenn die sich untereinander dann doch nicht verstehen?? Ich mein Chappy ist ganz eigen, was wenn er dann seine neue Mitbewohner attakiert?? Oder umgekehrt?? Vorallem da die ja viel jünger als meine Mäuse jetzt sein werden.
Und wenn ich die Mäuse an jmd abgeben kann es ja auch sein, dass sich meine mit den anderen nicht verstehen, was dann??
Bruno vermisst aufjeden Fall seinen Samson sehr, die haben sich immer gehegt und gepflegt und gekuschelt und jetzt auf einmal ist er alleine..
Ich weiß nicht was ich machen soll.:(:(:(:(
 
01.10.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Mäuse einsam, was tun? . Dort wird jeder fündig!
Selenbrant

Selenbrant

Registriert seit
02.09.2008
Beiträge
146
Reaktionen
0
Du hast unkastrierte Farbmäuse zusammengehalten? Hab ich das richtig verstanden? Wenn Farbimännchen unkastriert zusammenleben, beißen sie sich früher oder später tot.
Wenn du sie zusammenhalten willst, müssen sie kastriert werden.

Ich habe auch schon gehört, dass man Farbimännchen und Vielzitzenweibchen zusammenhalten kann. Sie verstehen sich und es kommt nicht zu Nachwuchs.
Ich hab damit keine Erfahrung und halte nicht viel davon, aber vielleicht kann dir da jemand anders besser weiterhelfen.
 
A

Aylin3001

Registriert seit
26.09.2011
Beiträge
29
Reaktionen
0
Du hast unkastrierte Farbmäuse zusammengehalten? Hab ich das richtig verstanden? Wenn Farbimännchen unkastriert zusammenleben, beißen sie sich früher oder später tot.
Wenn du sie zusammenhalten willst, müssen sie kastriert werden.
Ja, wie gesagt zwei haben sich super verstanden, immer gekuschelt; ging ganze zwei jahre gut bis der eine jetzt eingeschläfert worden ist.

hab ja jetzt angst dass sie sich vllt doch nicht mit den anderen verstehen, was im allgemeinen gut funktioniert, kann ja im einzelfall daneben gehen;(
 
A

Aylin3001

Registriert seit
26.09.2011
Beiträge
29
Reaktionen
0
Ja das ist wirklich ungewöhnlich, aber es hat funktioniert!!!! Und doch es hat bis zu letzten funktioniert, der eine ist jetzt nur verstorben!! Wäre auch nett, wenn jmd auf das eingehen was mir Sorgen macht. Ob die anderen sich verstehen oder nciht!!
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Es funktioniert in Einzelfällen. Aber die Probleme tauchen spätestens dann auf, wenn ein einzelner Bock übrig bleibt und neue Gesellschaft braucht.

Da Deine Mäuse schon im gesetzten Alter sind, kommt eine Kastration nicht mehr infrage. Möglich wäre es nun, jeden mit einem oder zwei netten Kastraten zu vergesellschaften. Auch eine Artengemeinschaft mit Vielzitzen ist möglich. Bei beiden Varianten gibt es keine Erfolgsgarantie, aber ich würde es vorerst mit der ersten Variante versuchen.
 
B

--Bmx--

Registriert seit
02.10.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
also wenn ICH nicht lesen kann hältst du 2 männchen bzw wolltest du 3 männchen halten
aber bis samson eingeschlaäfert werden musste war doch chapsy alleine oder?

also entweder lässt du die bommeln entfern oder sie müssen grausam alleine sterben das willst du bestimmt nicht oder???
wie groß ist den der käig????
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
BMX, es gibt wohl keinen Tierarzt, der zweijährige Mäuse noch kastriert. Tatsächlich wären hier also eine Artengemeinschaft oder die VG mit Langzeitkastraten das Mittel der Wahl. Mäuse in Einzelhaltung quälen sich ganz entsetzlich, das musste ich selber mal aufgrund eines plötzlichen Todesfalls für wenige Tagen mitansehen.
 
B

--Bmx--

Registriert seit
02.10.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
:roll::roll:naja aber was sonst tun???

dann gibt es nur noch die möglichkeit ein junges weibchen zuholen und das zu kasti


Sina ich versteh dich auch aber naja das ist aber auch wieder blöd wenn sie alleine sind!
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.641
Reaktionen
194
selbst ein kastriertes Weichen kann nicht zu Vollboecken, weil der die doch staendig bespringt. Der Stress fuer das Weibchen ist nicht zu verabtworten.
Zudem werden Weibchen fast nicht kastriert, das Risiko ist enorm hoch und ohne medizinischen Grund sollte kein vernuenftiger Tierarzt den wahrscheinlichen Tod des Tieres durch die OP in Kauf nehmen. Die Variante eines Farbmausweibchens faellt weg, solang der Bock nicht kastriert ist.

Die Varianten wurden dir genannt, also setz alle Hebel in Bewegung und such Langzeitkastraten oder VZM Weibchen, habe zwei artgerechte Gehege und mind ein Notfallgehege und ueberleg dir Notfallvarianten, wenn die Inten nicht klappen - behalten oder vermitteln der neuen Tiere. Die Vollboecke wird dir niemand abnehmen, da musst du deiner Verantwortung endlich nachkommen.
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Sina ich versteh dich auch aber naja das ist aber auch wieder blöd wenn sie alleine sind!
An welchem Punkt genau habe ich denn vorgeschlagen, sie allein zu halten? Ich schlug eine Vergesellschaftung mit VZM (Stachis sollten auch gehen) oder mit Langzeitkastraten vor, wobei ich die zweite Variante sinnvoller fände. Drücke ich mich so missverständlich aus?
 
A

Aylin3001

Registriert seit
26.09.2011
Beiträge
29
Reaktionen
0
Morgen sind die Feiertage nun endlich rum, da kann ich mich dann auf die Suche nach Gesellschaft für die kleinen machen. So nun stellt sich mir aber eine Frage, und zwar wo bekomme ich denn diese VZM her?? Man sagt ja Zoogeschäfte wären nicht so gut und dort hab ich auch noch nie VZM gesehen.. Hoffe da ann mir jmd helfen.
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Huhu Aylin,

sowohl Vielzitzenmäuse als auch Langzeitkastraten findest Du über die Vermittlung der Mausebande wiki.mausebande.com.
Ich empfehle aber weiterhin Langzeitkastraten, da diese zumindest die gleiche Sprache sprechen wie Deine Opis. Schade, dass Du diese Möglichkeit so gänzlich außer Acht lässt.
 
A

Aylin3001

Registriert seit
26.09.2011
Beiträge
29
Reaktionen
0
Nein ich lasse das nicht außer Acht, bekomme ich die Langezitkastraten auch dort her??

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Hallöchen=)
So war heute im Tierheim und wollte zwei Langzeitkastraten holen, da wurde mir aber davon abgeraten, da diese bereits einmal Kontakt mit unkastrierten Mäuse hatten. Die Kastraten haben da den unkastrierten angegriffen und sehr aggressiv auf ihn reagiert. Das wollte ich jetzt nicht unbedingt mit meinen kleinen ausprobieren. Deswegen habe ich mir jetzt zwei VZM zugelegt, total süß=)
Also der Bruno ist voll aufgeblüht:D Derlag ja nur noch am Schlafen seit Samson gestorben ist, jetzt wuselt er durch die Gegend und putzt die Neue die ganze Zeit, frisst wieder richtig und kuschelt mit ihr:))
Chappy sieht auch glücklich aus, am Fressen und Laufrad laufen. Das Problem hier ist er die VZM, die hat sich oben am Käfig verkrochen,ist hochgeklettert und kommt auch nicht runter. Chappy nähert sich ihr, macht aber ncihts schnüffelt nur, die kleine rennt aber weg. Denkt ihr das bleibt jetzt immer so oder braucht die nur n bisschen Zeit??
Wenn jetzt alles weiterhin so klappt ist mein Problem gelöst:D Das wär echt super:)
Danke fürdie Tipps:lol:
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Huhu,

woher hast Du denn nun so schnell VZM? Du musst die Tiere anständig vergesellschaften, sonst ist es klar, dass sie sich nicht richtig verstehen.

Schau doch bitte mal auf der Seite des Mäuseasyls vorbei. www.das-maeuseasyl.de
Dort gibt es nette Infoseiten über Artengesellschaften und Vergesellschaftungen.
 
A

Aylin3001

Registriert seit
26.09.2011
Beiträge
29
Reaktionen
0
=) Hab es grad gelesen, danke für den Link:) Da hab ich ja fast alles richtig gemacht:) Da steht ja auch, dass manche Angst vor dem anderen haben was sich in ein paar Tagen hoffentlich legt.
Hab nach Züchtern im Internet gesucht, die meisten züchten die ja leider nur als Fressen:(( Hab aber zum Glück jmd gefunden:) Momentan ist immernoch alles ruhig, Bruno ist schon in ner Ecke und kuschelt:)) Die andere von Chappy hängt da oben immernoch:(
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

Aber auf die Art hast Du jetzt zwei getrennt lebende, einsame Vielzitzenmäuse, bei denen eine andere Mäuseart sitzt, die zwar ähnlich, aber nicht gleich ist. Das ist so wie ein Zebra mit einem Pferd zusammen - die Gemeinsamkeiten sind nicht so riesig, eine gemeinsame Sprache gibt es nicht.
 
A

Aylin3001

Registriert seit
26.09.2011
Beiträge
29
Reaktionen
0
Ja ich weiß, dass es nichts ideales ist, aber eine andere Möglichkeit hatte ich leider nicht:(
Wobei sich jetzt schon Probleme gebildet haben: Bei Chappy hatte ich ja immer die Befürchtung, dass der wieder Stress machen wird. Die kleine war ja gestern immer oben in der Ecke, jetzt weiß ich auch warum, Chappy hat sie durch den Käfig gejagt und wollte sie attackieren. Ich hab sie rausgenommen. Hab versucht die Pärchen zu tauschen, aber auf die Große ist er sofort losgegangen:( Blöd, ne?! dann hab sie zu Bruno und der anderen getan. der hat sie total lieb aufgenommmen, geschnüffelt, gleich sauber gemacht und dogar geknutscht;)
ABER die kleine ist so ängstlich, die verkriecht sich die ganze Zeit unter die etwas größere, dabei fiept sie die ganzeZeit sobald sie Bruno NUR sieht. Der macht wirklich nichts, hab sie auch länger beobachtet. Jetzt liegt sie im Häuschen allein, Bruno will sich NUR an sie kuscheln und sie fiept die ganze Zeit wieder..
Was hat das denn zu bedeuten?? Was kann ich da machen. Bruno macht wirklich nichts, der Hammer ist, dass die VZM heute morgen aus dem Terrarium gesprungen ist, das Terrarium ist oben offen, dachte nicht dass sie sooo hoch springne können, jetzt ist n Gitter drauf.
Denkt ihr das legt sich??
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
VZM können locker 80cm aus dem Stand springen. Und wie alt ist denn die Kleine? Wie groß? kannst Du vielleicht ein Foto im Vergleich zur Farbmaus machen?
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
SusanneC, kannst Du Aylin bitte erklären, wie genau man bei Artengemeinschaften vergesellschaftet? Ich habe selber nie eine gehalten. Aber so, wie Du es machst, Aylin, wird es nicht funktionieren. :(
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mäuse einsam, was tun?

Mäuse einsam, was tun? - Ähnliche Themen

  • Maus einsam (Männchen unkastriert) - Bitte um Hilfe

    Maus einsam (Männchen unkastriert) - Bitte um Hilfe: hallo liebe forum mitglieder, mein name ist dominik, ich bin 20 und ganz neu hier im forum, da ich eure hilfe brauche und erbitte. auf langem...
  • einsame Maus

    einsame Maus: hallo ! meine freundin hat sich vor kurzem 2 männliche mäuse aus der zoohandlung geholt. leider ist eine der beiden verstorben. deswegen wollte...
  • Ist meine Maus Schwanger?

    Ist meine Maus Schwanger?: Ich hab am 31.3 mäuse von einer Züchterin gekauft. Es sollten eigentlich nur Mädchen sein dich es waren 2 Jungs dabei mir ist es leider erst nach...
  • Hilfe bei Nachwuchs

    Hilfe bei Nachwuchs: Hallo habe 7 tage alte farbnausbabys vom ersten wurf meiner mäuse dame leider haben sie noch kein einziges spitzchen haar also noch völlig nackt...
  • Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt

    Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt: Hallo, ich würde gerne von erfahrenen Mäusehaltern Tipps zu meiner Situation erhalten. Vor paar Tagen habe ich auf Facebook auf einer...
  • Ähnliche Themen
  • Maus einsam (Männchen unkastriert) - Bitte um Hilfe

    Maus einsam (Männchen unkastriert) - Bitte um Hilfe: hallo liebe forum mitglieder, mein name ist dominik, ich bin 20 und ganz neu hier im forum, da ich eure hilfe brauche und erbitte. auf langem...
  • einsame Maus

    einsame Maus: hallo ! meine freundin hat sich vor kurzem 2 männliche mäuse aus der zoohandlung geholt. leider ist eine der beiden verstorben. deswegen wollte...
  • Ist meine Maus Schwanger?

    Ist meine Maus Schwanger?: Ich hab am 31.3 mäuse von einer Züchterin gekauft. Es sollten eigentlich nur Mädchen sein dich es waren 2 Jungs dabei mir ist es leider erst nach...
  • Hilfe bei Nachwuchs

    Hilfe bei Nachwuchs: Hallo habe 7 tage alte farbnausbabys vom ersten wurf meiner mäuse dame leider haben sie noch kein einziges spitzchen haar also noch völlig nackt...
  • Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt

    Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt: Hallo, ich würde gerne von erfahrenen Mäusehaltern Tipps zu meiner Situation erhalten. Vor paar Tagen habe ich auf Facebook auf einer...