Babykatze 6 Wochen - Sollte sie noch Milch bekommen?

Diskutiere Babykatze 6 Wochen - Sollte sie noch Milch bekommen? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Haben nun ein kleines Kitten von 6 Wochen. Ich weiss zu jung, aber die Mama verstarb und die Geschwister waren im Schuppen auf sich allein...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

TochterWunsch

Registriert seit
30.09.2011
Beiträge
54
Reaktionen
0
Haben nun ein kleines Kitten von 6 Wochen.

Ich weiss zu jung, aber die Mama verstarb und die Geschwister waren im Schuppen auf sich allein gestellt und bekamen Trockenfutter und Wasser.

Irgendwie war sie sofort stubenrein.
Selbst nachts ging sie aufs Klo.

Haben es ihr nur wenige Male gezeigt und schon klappte es.
Es ging bisher nicht
einmal was daneben. - Seit 24h ist sie nun bei uns.

Sie mauzt natürlich viel.
Ist aber sehr verschmust und nicht ängstlich.
Natürlich vorm Staubsauger und sowas....

Sobald man zu ihr kommt schnurrt sie, sie läuft einem hinterher ect...

Wenn sie viel miaut versuchen wir mit ihr zu spielen, streicheln sie, bringen sie zum Klo, zeigen ihr das Futter/Wasser oder legen sie zum schlafen hin.
Oft klappts, dass sie aufhört mit miauen, aber nicht immer.

Gibts da noch ne Lösung oder kann man da nichts machen?
Wir können ihr ja nicht die Geschwister und die Mama ersetzen und über den Verlust muss sie ersteinmal hinweg sein.

Gestern bekam sie Trockenfutter und ebend das erste Mal Nassfutter.
Da hat sie sich ganz schön über den Teller hergemacht und war danach auch sofort müde.

Bräuchte sie zusätzlich vllt noch Milch?
Ich hätte auch Laktosefreie Milch im Haus.
Oder Menschenbabynahrung.
Pipette wäre auch hier.

Hatte es heute früh versucht, weil sie einfach nicht aufhörte mit miauen und danach war Ruhe....

Möchten nichts falsch machen. Und zum Tierarzt können wir erst frühestens Dienstag.
 
02.10.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Babykatze 6 Wochen - Sollte sie noch Milch bekommen? . Dort wird jeder fündig!
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.950
Reaktionen
3
Schon ein Zufall, dass du jetzt eine Katze gefunden hast :eusa_eh:.

Du solltest auf jeden Fall jetzt zum TA, also in die Tierklinik. Das Kätzchen könnte krank sein, es gibt schließlich einen Grund, weshalb die Mutter verstorben ist. Woher weißt du eigentlich, wie alt das Kätzchen ist? Wo sind die Geschwister? Wieso hast du diese nicht auch aufgenommen, dann wäre die Frage nach den Artgenossen überflüssig. Sie bräuchte dann auch bald die erste Impfung, müsste entwurmt werden, grundsätzlich sollte man sie untersuchen, wiegen usw..

Die Frage nach dem Futter kann euch dann auch die TK beantworten, zumal man dazu wissen sollte, wie es der Katze geht, wie alt sie wirklich ist, wie die Zähne aussehen, wie viel sie wiegt, ....
Ich kann dir also nur raten, gleich heute in die Tierklinik zu fahren und das Kätzchen dort vorzustellen, das hättet ihr gleich tun sollen. An deiner Stelle würde ich das Kätzchen auch zu einer Auffangstation bringen, dort gibt es hin und wieder auch Ziehmütter, die das Säugen und Pflegen übernehmen. Dort wäre das Kätzchen wohl die nächsten Wochen am besten aufgehoben. Außerdem hatten wir erst diese Woche hier einen Fall, wo ein 5 Wochen altes, gerettetes Kätzchen verstarb, weil es nicht in eine Notstation gebracht sondern zu Hause gepflegt wurde. Daher bin ich da gerade sehr skeptisch, ist nicht persönlich gemeint.

LG
 
T

TochterWunsch

Registriert seit
30.09.2011
Beiträge
54
Reaktionen
0
kannst du mir den link geben wo darüber gesprochen wurde über das 5 wochen alte kätzchen welches verstarb?
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

Als blutiger Anfänger ohne nennenswerte Erfahrung solltet ihr das Kätzchen auf jeden Fall für einige Wochen in eine Pflegestelle geben. Bei eurer mangelnden Erfahrung stehen ihre Überlebenschancen nur bei 30-40% je nach Alter, und das sind sicher nicht die Erfahrungen, die Deine Tochter machen sollte.

Außerdem darf sie keinesfalls alleine leben, und sienmuss jetzt bis sie 6 Monate alt ist im Haus bleiben - viel Spaß mit Deiner Allergie.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

https://www.tierforum.de/t139180-brauche-schnelll-antworten.html

https://www.tierforum.de/t138223-baby-kitten.html
 
T

TochterWunsch

Registriert seit
30.09.2011
Beiträge
54
Reaktionen
0
na die katze hustet ja auch und hat den katzenschnupfen

und die andere war ja grad mal 3 wochen alt
 
Zuletzt bearbeitet:
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
Das Kätzchen gehört dringend zu einem Tierarzt und anschließend sofort in erfahrene Pflegerhände,sonst ist es bald 'ne Exkatze.
Wo genau in Niedersachsen wohnst du?

Gruß

Urizen
 
R

Retic

Registriert seit
14.07.2009
Beiträge
1.136
Reaktionen
0
Kannst du bitte mal die Fragen beantworten, die dir gestellt wurden?

Und wie soll es mit dem Baby weitergehen?
 
T

TochterWunsch

Registriert seit
30.09.2011
Beiträge
54
Reaktionen
0
weil die besitzerin mir sagte wie alt sie ist die anderen wurden auch vermittelt
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.277
Reaktionen
7
Ähm ich dachte, du hast eine Katzenallergie?
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
Könntest du jetzt bitte mal in ganzen Sätzen und etwas ausführlicher schreiben und bitte auch all unsere Fragen beantworten?

Wie sollen wir dir denn helfen,wenn du nur sporadisch einen paar halbe Antworten verfasst..?

Edit:

Ein 6 Wochen altes Kätzchen wird jetzt aber noch monatelang bei euch im Haus sein.
Warst du beim TA?
Und nochmal: Wo wohnst du?
 
T

TochterWunsch

Registriert seit
30.09.2011
Beiträge
54
Reaktionen
0
habe eigentlich alle fragen ebantwortet.

und ausführlich am anfang des threads die leser informiert.

sicher bleibt sie bis zur kastration im haus, das ist mir klar. wir gehen dienstag zum tierarzt es sei denn ihr gehts schlecht. sie macht aber überhaupt keinen anschein. sie frisst, trinkt, spielt, tobt, kuschelt, geht aufs klo ,schnurrt ect...

das mauzen lässt immer mehr nach-sie mauzt dann streicheln wir sie oder oder oder und meist gibt sie ruhe ansonsten hört sie nach 2 bis 3 minuten auf.

sie sieht gut aus, körper, ohren, zähne, stuhlgang, krallen, nase, fell, augen, ect...

wozu der wohnort? in sommersberg

hatte auch nie behauptet das ich gar keine katzenerfahrung habe hm.

sind nun alle fragen beantwortet?
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.861
Reaktionen
7
Ich will Dir ja jetzt kein Unrecht tun, TochterWunsch - aber es ist schon relativ seltsam, dass Du gestern oder vorgestern noch ausführlich darüber meditiert hast, wie gern Ihr doch ein Kätzchen hättet - und heute, schwupps, ist es da.... und dann gleich noch so ein junges Baby....
Für mich klingt das alles etwas seltsam und etwas zu sehr nach einem Zufall....

Wie es aber auch immer sei - die anderen haben Recht, die Katze muss auf jeden Fall so schnell wie möglich zum Tierarzt, und als allergiegeplagte Tierhalterin kann ich Dir prophezeien, dass die nächsten Monate sicher kein Zuckerschlecken sein werden und auch die Tatsache, dass die Katze irgendwann Freigänger wird, nicht garantieren kann, dass Du mit Deiner Allergie problemlos da durchkommst....

Ich habe (Knopfstern hatte es im anderen Thread ja schon erwähnt) eine massive Mäuse- und Rattenallergie.... die wurde keinesfalls im Laufe der Zeit besser, sondern immer schlimmer und schlimmer.... Ich habe am Ende ein Jahr im Schlafzimmer gewohnt und konnte nur mit Mundschutz in die Nähe der Mäuse- bzw. Rattenvoliere gehen... Bei den Mäusen/Ratten konnte ich das "aussitzen" - die werden nicht alt, das war überschaubar... Bei Katzen mit ihren 15-20 Jahren Lebenserwartung geht das aber nicht.... darüber sollte man sich wirklich vorher im Klaren sein, zumal, wenn man schon weiß, dass eine Allergie vorhanden ist....

LG, seven
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Also:

Das Baby gehört JETZT zu einem Tierarzt, und nicht erst am Dienstag. Es ist klein, und wenn das Bauernhofkatzen sind, dann wissen die das Alter meistens nur so ungefähr, schreiben es normalerweise aber nicht auf. Also das kann auch erst 4,5 Wochen alt sein und braucht dann zwingend Aufzuchtsmilch.
Tag und Nacht alle zwei Stunden, also müsstest Du Dir in dem Fall dann zwei Wochen urlaub nehmen.

Nachdem es ein Kitten ist darf es auf keinen fall alleine gehalten werden, es braucht zwingend einen Artgenossen, ideal gleichgeschlechtlich und 12-20 wochen alt, damit es da sozialverhalten lernen kann. Wenn es jetzt kein Sozialverhalten lernt habt ihr sonst ein Assoziales Tier draußen - und eure Nachbarn werden euch entsprechend deutlich aufs Dach steigen, wenn euer Tiger in ihre Wohnungen eindringt, ihre Katzen vertrimmt und ihre Kaninchen verletzt. Sowas lernt eine Babykatze von Mutter und Geschwistern, das muss ausgeglichen werden.

Noch dazu entwickeln so winzige Kätzchen meistens ganz massive Verhaltensstörungen, sie lernen nicht, dass man beim spielen nicht so feste zubeißen darf (das heißt, deine Tochter wird sich nicht lange trauen mit dem Kätzchen zu spielen), sie nuckeln und sabbern auch noch als erwachsene Tiere - deswegen sind artgenossen absolut pflicht, sonst habt ihr da keinen Spaß dran.

Und es ist ein Kitten, das kann man nicht einfach so draußen rumstreunern lassen. Bevor sie raus kann, muss sie kastriert werden, und das geht erst, wenn sie 5-6 Monate alt ist. Erst wenn die Kastrationswunde gut verheilt ist, so 4-6 Wochen nach der Kastration, darf sie raus. Solange musst Du also mit Deiner allergie klar kommen, das heißt also bis Februar mindestens muss es jetzt gehen mit nur in der Wohnung. 24 Stunden am Tag, zwei Katzen, immer in der Wohnung. früher raus lassen geht nicht, das ist viel zu gefährlich, weil so ein Baby eben hinter jedem Schmetterling her über die Straße rennt, und Freigänger vor der kastration wesentlich weiter weg gehen - und damit auch größere Straßen überqueren etc., das Risiko, dass Deine Tochter irgendwann die plattgefahrenen Überreste findet ist da viel zu hoch.

Du hast ein Kind, dem gegenüber Du eine große Verantwortung hast. Die Art, wie Du das Haustier deines Kindes hälst, beeinflusst nachhaltig die Einstellung Deines Kindes zu von ihm abhängigen Lebewesen. Wenn Du jetzt Mist baust, das Tier Durch Deine Schuld stirbt, weil es zu früh raus darf, Du die Handaufzucht vermasselst, oder es schwer gestört wird, weil es alleine lebt, das fällt alles auf Dich zurück. Die Katze lebt ja auch noch, wenn Dein Kind erwachsen wird und selber mal im Internet unterwegs ist und sich schlau macht - und so weit denkt man dann schon: deswegen ist meine Katze so schwer gestört, weil meine Eltern sie damals alleine gehalten haben.

Ich habe meinen Eltern die schlechte Tierhaltung in meiner Kindheit nie so ganz verziehen. Deine Tochter wird nicht anders denken, schließlich hast Du alle Möglichkeiten der Welt Dich richtig zu entscheiden.
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
na die katze hustet ja auch und hat den katzenschnupfen
Wenn die Katze augenscheinlich krank ist, dann kannst du nicht bis Dienstag warten.
Das ist ein Baby-bei Babies können auch geringe Krankheitsanzeichen augenblicklich in tödliche Krankheiten umschlagen.

Zu deiner Katzenerfahrung:
Die Lage ist ernst-ein 6 Wochen altes Kätzchen kann man nicht mit Kuhmilch füttern-sowas sind grundsätzliche Dinge,die man eigentlich wissen sollte oder die man ( falls man es nicht weiß) mal eben ergooglen kann,bevor man es einfach macht.

Das sollte man mit ein wenig Katzenerfahrung wissen.

Nach deinem Wohnort fragte ich um eine Pflegestelle für das Jungtier zu finden.
 
T

TochterWunsch

Registriert seit
30.09.2011
Beiträge
54
Reaktionen
0
das mit der allergie ist mir bewusst, habe über 20jahre mit katzen gelebt. nur hatte ich noch nie ein so kleines. jetzt war ich 4jahre ohne katzen. und weiss was mit der allergie auf mich zukommt.

und wieso ist es ein zufall?

haben uns die ganze zeit umgeschaut nach katzen und gestern haben wir dann bei dhd uns eine ausgesucht. da diese ohne mutter waren und es dringend war weil die besitzerin sie auf sich allein gestellt hatte haben wir uns für diese entschieden.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

wer sagt das ich sie mit kuhmilch gefüttert habe? habe ihr aufzuchtsmilch gegeben habe nur gefragt ob man auch andere milch geben kann?! im zoofachhandel gestern mittag meinten die ein 6wochen kitten brauch nichtmal mehr aufzuchtsmilch, habe sie aber trotzdem gekauft wegen wochenende. und da sie nicht aufhörte mit mauzen habe ich es damit versucht.

und unsere katze macht nicht den anschein als ob sie krank ist.

das mit dem husten und katzenschnupfen ist auf die threads bezogen wo es hiess dort seien die katzenbabys gestorben. die eine hatte husten und katzenschnupfen und die andere war viel zu jung.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Was ist denn so schlimm daran das Baby in erfahrene Hände zu geben und ein Haustier anzuschaffen was auch im Haus sein darf?
Auch mit Allergie?
Ggf Desensibilisierung?
Ich habe von Katzen keine Ahnung, aber hier schreiben (in meinen Augen) auch Profis das sie in eine Pflegestelle sollte.
Warum sollte man das Leben dieser 6 Wochen (!!) "alten" kleinen riskieren?

LG
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
Öhm..da:

Bräuchte sie zusätzlich vllt noch Milch?
Ich hätte auch Laktosefreie Milch im Haus.
[...]
Hatte es heute früh versucht, weil sie einfach nicht aufhörte mit miauen und danach war Ruhe....
Warum sollte man einer Katze andere Milch geben,wenn man doch schon teure Aufzuchtsmilch gefüttert hat (von der du zuvor nichts erwähntest)?
 
T

TochterWunsch

Registriert seit
30.09.2011
Beiträge
54
Reaktionen
0
weil ich bei google auch andere dinge gelesen habe...
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.950
Reaktionen
3
Google ist in vielen Dingen sehr nützlich, aber ersetzt keine erfahrene Aufzucht, u.U. bei einer Ziehmutter.
Geht ihr denn wenigstens noch zum TA, und zwar vor Dienstag?

LG
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Babykatze 6 Wochen - Sollte sie noch Milch bekommen?

Babykatze 6 Wochen - Sollte sie noch Milch bekommen? - Ähnliche Themen

  • 7 Wochen alte Babykatze

    7 Wochen alte Babykatze: Hallöchen, Zuerst mal die Geschichte, ich war auf der Suche nach einem Katzenjunges, bin auf eine Anzeige gestoßen, habe den Kleinen besichtigt...
  • mehere fragen zu einem neuen kätzchen ca. 12 wochen alt

    mehere fragen zu einem neuen kätzchen ca. 12 wochen alt: Hallo meine lieben Katzenfreunde! Meine Familie und ich wollen uns ein Katzenbaby anschaffen. Jetzt habe ich aber noch ein paar fragen... Wenn wir...
  • Babykatze 6-8 Wochen alleine

    Babykatze 6-8 Wochen alleine: Hallo ihr, ich habe hier in diesem Katzenforum zwar noch nie was geschrieben, bitte euch aber trotzdem um dringende Hilfe. Meine Schwester hat...
  • Bekomme Babykatze mit 4 Wochen *hilfe*

    Bekomme Babykatze mit 4 Wochen *hilfe*: hallo wir suchen schon seit längerem für unseren einjährigen kastrierten kater einen freund naja, in der nähe unseres wohnortes vergibt eine...
  • 5 Wochen alte Babykatze

    5 Wochen alte Babykatze: hallo, tut mir leid wenn diese frage schon wo gestellt worden ist, aber die topics die ich gefunden haben beziehen sich alle auf bereits ältere...
  • 5 Wochen alte Babykatze - Ähnliche Themen

  • 7 Wochen alte Babykatze

    7 Wochen alte Babykatze: Hallöchen, Zuerst mal die Geschichte, ich war auf der Suche nach einem Katzenjunges, bin auf eine Anzeige gestoßen, habe den Kleinen besichtigt...
  • mehere fragen zu einem neuen kätzchen ca. 12 wochen alt

    mehere fragen zu einem neuen kätzchen ca. 12 wochen alt: Hallo meine lieben Katzenfreunde! Meine Familie und ich wollen uns ein Katzenbaby anschaffen. Jetzt habe ich aber noch ein paar fragen... Wenn wir...
  • Babykatze 6-8 Wochen alleine

    Babykatze 6-8 Wochen alleine: Hallo ihr, ich habe hier in diesem Katzenforum zwar noch nie was geschrieben, bitte euch aber trotzdem um dringende Hilfe. Meine Schwester hat...
  • Bekomme Babykatze mit 4 Wochen *hilfe*

    Bekomme Babykatze mit 4 Wochen *hilfe*: hallo wir suchen schon seit längerem für unseren einjährigen kastrierten kater einen freund naja, in der nähe unseres wohnortes vergibt eine...
  • 5 Wochen alte Babykatze

    5 Wochen alte Babykatze: hallo, tut mir leid wenn diese frage schon wo gestellt worden ist, aber die topics die ich gefunden haben beziehen sich alle auf bereits ältere...