Ballenabszess

Diskutiere Ballenabszess im Meerschweinchen Gesundheit Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hallo, mein Meerschweinchen Leo hat schon seit Anfang des Jahres einen ziemlich großen Ballenabszess an der Vorderpfote. Als ich es bemerkt habe...
KathiKaninchen

KathiKaninchen

Registriert seit
21.09.2011
Beiträge
95
Reaktionen
0
Hallo,
mein Meerschweinchen Leo hat schon seit Anfang des Jahres einen ziemlich großen Ballenabszess an der Vorderpfote. Als ich es bemerkt habe, bin ich gleich mit ihm zum Tierarzt. Der hat mir Rivanol zum Baden der Pfote und eine Salbe zum Draufschmieren für danach (ich glaube das war Traumeel) mitgegeben. Das habe ich dann mehrere Wochen 2x täglich gemacht. Außerdem musste ich
ihm mehrer Tage Metacam füttern, ich glaube gegen die Entzündung am Fuß, und eine halbe Envox-Tablette geben.
Danach bin ich noch mehrere Male mit ihm zum TA, und der gab mir irgendwann zusätzlich noch Zugsalbe mit.
Durch das Baden und die Zugsalbe hat sich der Abszess auch fast vollständig gelöst, aber er ist immer wieder gekommen.
Anfang Juni war ich dann das letzte Mal da, und dann meinte der TA man könnte den Abszess wohl nicht mehr wegbekommen und ich sollte es erstmal so lassen, da es Leo auch nicht weh zu tun scheint und er ganz normal läuft ohne zu humpeln, und ab und zu mit Vaseline oder Linola eincremen. Ich sollte erst wiederkommen, wenn Leo Probleme mit seinem Füßchen hat, und das hatte er bisher noch nicht.
Nun hat er also immer noch das dicke Füßchen mit dem Abszess und jedes Mal wenn ich das sehe, denke ich ob das denn wohl okay ist oder ob man das nicht doch irgendwie wegkriegen kann. Denn das sieht ziemlich extrem aus.
Hat jemand von euch vielleicht Erfahrung mit so einem Ballenabszess und was habt ihr dagegen gemacht?
 
10.10.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Heimtier und Patient von Birgit geworfen? Natürlich ersetzt dies keinen Besuch beim TA, aber vielleicht hilft dir das ja dennoch weiter?!
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

Ballenabszesse sind oft sehr sehr langwierig. Eben weil das Tier ja immer trotzdem mit ganzem Gewicht drauf sitzt, oft legen sie sich ja nicht mal zum schlafen richtig hin.

Da heißt es dran bleiben, und für einen sehr weichen untergrund sorgen. Also bei Ballenabszessen kann die Einstreu gar nicht hoch genug sein (keine Pellets, keine reine Deckenhaltung, keine Außenhaltung) es sollten möglichst viele Kuschelsachen angeboten werden, die aber sehr oft gewaschen werden müssen. Wenn das ganze offen ist besser eine saubere Decke über die Streu legen, die Decke muss dann aber mindestens jeden zweiten Tag erneuert werden - es sollte möglichst wenig an Keimen hin kommen, und olle Urinpfützen helfen sicher nicht.

Salben sind das richtige, und Fußbäder auch. Aber wirklich dran bleiben, so eine andauernde Entzündung ist einfach eine große Belastung für den gesamten Organismus, macht ihn anfälliger für alles andere vom Milbenbefall bis zur Lungenentzündung, verringert auf die Dauer einfach auch die Lebenserwartung.

Und das tut ganz ganz sicher weh. Du weißt doch sicher, wie weh schon eine harmlose Druckstelle, ein eingewachsener zehennagel oder ein Hühnerauge tun kann. Trotzdem isst Du, Humpelst nicht übermäßig und reißt Dich zusammen - Du kannst Dich ja schlecht wegen einer Blase an den Füßen krank schreiben lassen. Da geht es Deinem Schweinchen sicher nicht so sehr anders.
 
KathiKaninchen

KathiKaninchen

Registriert seit
21.09.2011
Beiträge
95
Reaktionen
0
Ja das habe ich mir nämlich auch gedacht, dass es ihm sicher wehtut und deshalb will ich ja auch was gegen den Abszess tun. Wie gesagt, ich habe den Fuß lange, lange gebadet und eingecremt und dadurch ist es ja auch immer weggegangen, aber dann immer wieder gekommen.
Die Tierärztin hat mir auch gesagt, dass ich den Stall unter dem Stroh dick mit Zeitung auslegen soll, damit er weicher sitzt und das mache ich jetzt auch immer so, hatte ich vergessen zu erwähnen. Und ich habe Leo mal eine Decke reingelegt, aber er hat sich nicht draufgesetzt und hat sich einfach immer daneben ins Stroh gesetzt, wahrscheinlich weil er's nicht gewohnt ist.
Ich denke, ich werde es nochmal mit dem Rivanol probieren, da der Abszess damit recht gut weggegangen ist und hoffen, dass er dann irgendwann nicht mehr wiederkommt. Und das stimmt, ein Ballenabszess ist wirklich eine seeehr langwierige Sache ;)
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Der Abszess muss auf alle Fälle weg.
ich habe auch solch ein Tier, dass damit immer wieder Probleme hatte. Wie Susanne sagt, dran bleiben und ich mache auch immer verbände und zwar auch noch eine ganze Weile nachdem die Entzündung weg ist, so ist der Fuß gepolstert und es entstehen keine Druckstellen die sich wieder entzünden könnten.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Es könnte auch am Stroh liegen... kannst Du ihn bitte mit Kollegen in die Wohnung holen und nur auf sauberer Einstreu und Heu halten?

Stroh wird ja in 99% der Fälle extrem stark gespritzt, sonst gibts nur Stroh und kein Getreidekorn. Das kann natürlich Allergien und ähnliche Probleme auslösen.

Jetzt kommt ja sowieso der Winter, das wären Meerschweinchen sowieso in der Wohnung besser aufgehoben.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Kennst du Euter- bzw. Zitzenverband? Vor einiger Zeit hatte meine TÄ mal die Idee, es damit zu versuchen, und ich bin zum Bandagieren von Bumbles mittlerweile davon begeistert. Der Verband ist Polsterung und Haftverband in einem, er haftet aber nur auf sich selbst und nicht auf der Haut, was für eine wunde Stelle ja wichtig ist.
Bei besonders agilen Tieren schneide ich den Verband in Streifen und schlage sie einmal über Kreuz über die 'Ferse' des Fußes - so wie man z.B. auch einen Ellbogen oder eine Ferse verbinden würde - und fixiere nochmal mit einem dünnen Streifen Leukoplast über dem Euterverband.
 
KathiKaninchen

KathiKaninchen

Registriert seit
21.09.2011
Beiträge
95
Reaktionen
0
Hallo,
ihn über den Winter reinzuholen ist keine Option, ich habe es schon so oft bei meinen Eltern versucht, aber es hat nichts genützt. Sie wollen einfach keine Tiere im Haus haben und das werde ich auch niemals bei ihnen durchkriegen :(
Aber immerhin haben sie einen isolierten Stall, Partner zum gegnseitigen Wärmen und immer besonders viel Einstreu im Winter, deshlab wird das schon gehen. Muss es ja...
Ich weiß nicht ob es am Stroh liegt, denn das bekommen wir vom Bauern und der spritzt es soweit ich weiß nicht und sonst hat auch kein Tier Probleme damit. Und die Tierärztin meinte auch, es wäre okay, die Tiere auf Stroh zu halten und diese Sägespähne-Einstreu z.B. sei beim dem Ballenabszess da schlechter ;)
Ich denke, es liegt einfach daran dass Leo den Fuß viel belastet und dass der Ballenabszess dadurch gekommen ist und auch schlecht wieder wegggeht, da er durch die ständige Belastung nicht heilen kann.
Da finde ich Verbände eine sehr gute Idee, wobei ich es schon 1mal ausprobiert habe und Leo ihn nach 1 1/2 Stunden irgendiwie wieder abgekriegt hatte :roll:
Wo kriegt man denn den Euter- oder Zitzenverband her, den das scheint keine schlechte Idee zu sein, dann würde ich es damit mal probieren :)
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Der bauer will wohl kein getreide ernten, wenn er nicht spritzt? natürlich spritzt er das! Frag mal nach!

Und das Schweinchen ist KRANK entweder HEizung oder in die Wohnugn holen.
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
Hey,

ich würde dir raten einen versuch zu starten... weg mit dem stroh (welches nicht nur für die füßchen nicht so prall ist sondern auch hauptverursacher von augenverletzungen). streu dick mit spänen ein, und leg gegebenenfalls noch eine decke drüber (hilft vor allem wenn das streu mal wieder am füßchen klebt).

ich hatte (zum glück) nie bumblefoots, allerdings einen netten großen abszess an einem meeri-hinterfüßchen (bissverletzung). war auch eine wirklich mühsame geschichte, und da hat mit der TA eingebläut dass sauberheit das A und O ist.
 
KathiKaninchen

KathiKaninchen

Registriert seit
21.09.2011
Beiträge
95
Reaktionen
0
Okay dann spritzt er es eben. Ich habe da nicht wirklich Ahnung von, sorry ;)
Jedenfalls holen wir seit 16 Jahren das Stroh für unsere Kaninchen bzw. Meerschweinchen von diesem Bauern und bisher haben es alle gut vertragen und es gab keine Probleme damit. Und ich denke auch dass nicht das Stroh sondern die zu hohe Belastung auf dem Fuß (denn Leo bringt ziemlich viel auf die Waage) der Grund für den Ballenabszess ist.
Es ist mir durchaus klar, dass er krank ist ;) deshalb habe ich ja schon alles mögliche versucht um den Ballenabszess wegzubekommen ;)
Wie gesagt, reinholen geht wegen meiner Eltern auf gar keinen Fall auch wenn ich es so besser finden würde. Ich habe schon alles bei ihnen versucht...
Und die einzige Möglichkeit den Stall zu beheizen ist mit so einem Heizkissen, Snuggle Safe heißt das glaube ich, das möchte ich mir auch wahrscheinlich anschaffen.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Wo kriegt man denn den Euter- oder Zitzenverband her, den das scheint keine schlechte Idee zu sein, dann würde ich es damit mal probieren :)
Frag mal bei deinem TA nach, es kann allerdings sein, daß ein Kleintier-Facharzt den nicht hat. Ansonsten google einfach mal, den kann man bei diversen Landwirtschafts-Zubehör-Shops bestellen. Falls du einen Bauern oder einen Tierarzt für Großtiere kennst, kannst du die natürlich auch mal fragen, ob sie dir einen Streifen zum Testen abschneiden, eine ganze Rolle davon hält ewig.
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Hatte Wildkätzchen nicht auch mal gute Erfahrungen mit Meersalzbädern gehabt? Außerdem evtl. wäre eine Entlastung mit Hühneraugenpflaster sinnvoll?
 
KathiKaninchen

KathiKaninchen

Registriert seit
21.09.2011
Beiträge
95
Reaktionen
0
@Chipi: Dankeschön :) Ich werde gleich mal im Internet danach suchen.
@Ivy-maire1: Einen Versuch ist es ja wert. Ich kann es ja mal ein paar Wochen mit anderer Einstreu probieren, mal schauen ob sich der Abszess mit anderer Einstreu und mit den Verbänden heilen kann. Ich will es mal hoffen :)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

@fourmeeri: Von Meersalzbädern habe ich noch nichts gehört, aber Bäder im Allgemeinen sollen bei Ballenabszessen ja sehr hilfreich sein, meine Tierärztin hat mir da Rivanol bzw. Kamillenauszüge empfohlen.
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Sprich mal die TA darauf an oder erkundige dich nochmal bei Wildkätzchen wie sie das genau gemacht hat. ;)
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Der Nachteil beim Hühneraugenpflaster (bzw. Druckschutzring) im Gegensatz zum Euterverband ist, daß der Ring auf der Haut klebt. Je nachdem, wie groß die Stelle ist, kann es also sein, daß der Kleber auf ohnehin schon gereizter Haut haftet, und man beim Abziehen (entweder selbst, weil man den Ring tauschen muß, oder weil das Tier ihn sich selber abpfriemelt) die Haut noch schädigt.
Ich habe selber auch Druckschutzringe empfohlen und benutzt, aber das war bevor ich den Euterverband kannte ;) seither finde ich den einfach die bessere Lösung, weil da, egal wie groß die wunde Stelle ist, garantiert nichts kleben bleibt und man ggf. noch einen Klecks Salbe auf den Fuß reiben kann. Ich hatte damit auch bisher tatsächlich die besseren Resultate, insofern - vielleicht klappt es ja auch hier!
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Also ich nehm wirklich Meersalzbäder, danke fourmeeri. Bei den ganzen Erkrankungen, was ich da schon alles probiert habe, blick ich schon bald nicht mehr durch, ist einfach zuviel ;)
Also nur 2-3cm hoch warmes Wasser ordentlich Meersalz rein, dass gibt es ja günstig im drogeriemarkt für die Badewann zu kaufen. Dort setze ich dann das Tier, der Bauch wird zwar auch etwas naß, aber meist hält das Tier mit nur Fußbaden nicht still. Das weicht dann 5 Minuten ein. Danach alles gut trocknen.
Dann verwende ich Ichtolan 20% Abszeßsalbe, die gibt es rezeptfrei in der Apotheke. Das ist eine richtig ordentliche Zugsalbe. Die zieht die Entzündung raus, das Meersalz hilft ebenfalls dabei. Ich nehme dann einen Wattepad und schneide die zwei runde Seiten ab, so das ich noch einen 2cm dicken Streifen habe, darauf schmiere ich die Salbe. Dann nehme ich peha-Haftverband und lege erst den Pad um das Füßchen, dann wickel ich das Füßchen mit dem Verband und dann nehme ich nochmal einen kleinen Streifen und wickel es um den Verband und das Fußgelenk, dass hält bombe und das Tier läuft zum einen gepolstert und die Salbe tut ihre Wirkung.
Das jeden Tag einmal wiederholen. Nach einer Woche sollte man deutliche Besserung sehen, wenn es dann ganz weg ist, noch ein paar Tage und dann sollte man das Tier ohen Salbe, aber weiterhin mit Verband laufen lassen, dass auch noch eine ganze Weile, dann kann man Glück haben und man ist es wirklich los.
Bei meiner Aluca hat das sehr gut funktioniert :)
 
KathiKaninchen

KathiKaninchen

Registriert seit
21.09.2011
Beiträge
95
Reaktionen
0
Danke Wildkaetzchen ! Das hört sich wirklich gut an :) Jetzt habe ich aber viele Tips bekommen, wie ich den Abszess wegbekommen kann. Hoffentlich klappt es diesmal :)
 
Thema:

Ballenabszess

Ballenabszess - Ähnliche Themen

  • Ballenabszess wird wieder schlimmer??

    Ballenabszess wird wieder schlimmer??: Guten Abend, mein Meeri Mogli (2 Jahre alt) hatte bzw hat einen ziemlich ausgeprägten Fußballerabszess an der Vorderpfote. Anfang Februar war ich...
  • Ballenabszess wird wieder schlimmer?? - Ähnliche Themen

  • Ballenabszess wird wieder schlimmer??

    Ballenabszess wird wieder schlimmer??: Guten Abend, mein Meeri Mogli (2 Jahre alt) hatte bzw hat einen ziemlich ausgeprägten Fußballerabszess an der Vorderpfote. Anfang Februar war ich...