Hilfe bei der Katzenzusammenführung

Diskutiere Hilfe bei der Katzenzusammenführung im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo Ihr ! Ich weiß es gibt schon viele Threads zum Thema der Katzenzusammenführung, da aber jede Situation anders ist eröffne ich hier ein...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
V

Vani_

Dabei seit
13.10.2011
Beiträge
33
Reaktionen
0
Hallo Ihr !

Ich weiß es gibt schon viele Threads zum Thema der Katzenzusammenführung, da aber jede Situation anders ist eröffne ich hier ein eigenes Thema da ich mir ziemlich unsicher bin grade.

Also erstmal zu mir, mein Name ist Vanessa, ich bin 19 Jahre alt und wohne zusammen mit meiner Mutter und deren Freund in der Eifel.
Wir sind alle drei berufstätig und fast täglich von morgens bis abends unterwegs.

Bei uns leben die Katze Luna, 3 Jahre alt, die Ratten Scrat, Zero und Fadget, die Meerschweinchen Biene, Bounty und Bailey und seid gestern Abend der Neuzugang 'Mäuschen' , wie sie von uns zur Zeit genannt wird. Die kleine Katze ist 16 Wochen alt, verschmust, verspielt und wahnsinnig neugierig.

Die Situation ist wie folgt:
Luna kam mit ihrem Bruder aus Österreich zu uns da die Besitzer einer bekannten androhten die Kitten zu töten, da sie nicht vermittelt wurden.
Zu dem Zeitpunkt lebte unsere
Katze Morle noch bei uns, sie war alt und hatte Diabetis mit der sie aber 3 Jahre gut zurecht kam.
Der Bruder von Luna blieb bei unseren Bekannten und Luna zog zu uns. Wir versuchten sie mit unserer Morle zu vergesellschaften, dennoch regte sie sich (verständlicherweise) tierisch auf und unsere Angst vor einer Unterzuckerung wurde immer größer. Als dies dann auch passierte und die kleine Luna nach ihr gucken wollte, wurde sie energisch zurückgewiesen und ab dem Punkt wars vorbei. Die beiden lebten seit dem 3 Jahre lang getrennt. Beide hatten genügend und regelmäßig Auslauf und Beschäftigung, aber eben nicht mehr gemeinsam.
Morle musste vor ein paar Wochen aufgrund ihrer Krankheit eingeschläfert werden.
Seid dem lebte Luna dann alleine bei uns.
Da wir aber eben alle berufstätig sind kam ich auf die Idee Luna einen Spielgefährten dazu zu holen.
So zog dann gestern das kleine Mäuschen mit ein.
Wir stellten sie zunächst in der Box ins Wohnzimmer das Luna mal gucken konnte. Sie guckte auch, fing an zu fauchen und bekam nen dicken Schwanz und weg war sie.. war also nich anders als zu erwarten, nicht sehr begeistert uns ausserdem ängstlich.
Auf Raten der Pflegemutter der kleinen hin, hielten wir die beiden über Nacht erstmal in getrennten Zimmern. Heute morgen tobte die kleine mit meiner Mutter im Flur rum, Luna war im Wohnzimmer. Meine Mutter ist dann arbeiten gefahren und ich dachte mir ich mach einfach mal die Türen auf damit die beiden sich mal kennenlernen können. Die kleine lief also ins Wohnzimmer und als die beiden sich begegneten bleiben beide erstmal erstarrt sitzen. Nach einer halben Minute oder so fing Luna dann (nicht anders als erwartet) an zu fauchen und zu knurren, auch die kleine fauchte sie an. Beide plusterten sich auf.
Nach ein paar Minuten gefauche fing Luna dann richtig, wie man es von den Katzen draussen kennt, an zu schreien. Ich trennte die beiden wieder, Luna liegt hier bei mir im Wohnzimmer, mitlerweile wieder entspannt, auf der Couch und die kleine bei meiner Mutter im Schlafzimmer im Bett, wo sie auch die Nacht verbracht hat.

Ist das alles so normal? Oder deutet das jetzt schon darauf hin das das in einer schweren Auseinandersetzung enden könnte?
Ich weiß nicht ab wann ich die beiden besser trenne bzw ab wann ich dazwischen gehen soll. Klar wenn Blut fließt liest man immer, aber ab wann wird die Auseinandersetzung denn zu heftig? Ich kann doch nich zusehen wenn sie hier aufeinander los gehen, oder?

Wichtig wäre noch zu sagen das die beiden in reiner Wohnungshaltung leben.

Sorry für den langen Text aber ich hoffe jemand tut sich die Mühe an ihn zu lesen und kann mir hoffentlich auch helfen.. Habe Angst das beiden irgendwas passieren könnte..
Danke schonmal im Vorraus.

Liebe Grüße, Vanessa
 
13.10.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Hilfe bei der Katzenzusammenführung . Dort wird jeder fündig!
Mystica

Mystica

Dabei seit
26.10.2006
Beiträge
2.801
Reaktionen
0
Hey =)

Erst einmal schön das du Luna einen Spielgefährten geholt hast. Wenn es um Wohnungshaltung geht müssen es immer zwei Katzen sein.

Nun zu deinem "Problem".

Du hast dort gar kein "Problem" ;) Es läuft alles normal ab AUßER.... du trennst die beiden immer von einander.

Das ist nicht gut und damit gefährdest du die Vergesellschaftung. Denn die beiden Katzen müssen mit jeder neuen Trennung wieder von vorn anfangen.

Fauchen, raufen, kratzen, buckel machen, aufplustern, ein dicker schwanz,.... alles das ist normal....

Einfach die beiden nicht beachten.... wenn Mensch sich nicht einmischt klappt das immer am besten.

Das was du da sehen wirst ist härter als es ist, das ist nun mal so zwischen Katzen ;)


Solange kein Blut fließt, also richtige Verletzungen, ist alles im Rahmen und man sollte nicht dazwischen gehen.


lg
MElanie
 
V

Vani_

Dabei seit
13.10.2011
Beiträge
33
Reaktionen
0
Hallo Melanie,

schonmal vielen, vielen Dank für deine Antwort, ist echt hilfreich.
Im Grunde genommen weiß ich das das ganz normal ist das sie sich so anzicken aber dadurch das unsere Luna garkeine Erfahrung mit anderen Katzen hat habe ich Angst das sie der kelinen Weh tun könnte.. Natürlich denke ich bei der kleinen nicht das sie sich nicht wehren würde, schließlich ist sie keine 6 Wochen mehr alt und ist auch mit anderen Katzen groß geworden, sodass sie den Umgang mit anderen Katzen eigentlich kennen sollte..
Ist das auch mit diesem lauten geschreie normal? - ist ja fürchterlich ://

Also du meinst ich soll gleich einfach Türen auf und dann in Ruhe lassen? In nen anderes Zimmer verziehen und iwas anderes machen?
Wie bekomme ich denn dann am besten mit wenns zu heftig wird? An der Lautstärke kann ichs ja dann sicher nicht mehr erkennen und wenn sie beide 'ruhig' sind wenn ich gucken gehe erkennt man da ja auch nich viel..

Oft getrennt habe ich sie ja zum Glück noch nicht, nur das eine mal heute morgen, und das eigentlich nur aus Angst und Unsicherheit.. wollte grade Unwissenheit schreiben, aber das es heftig sein kann, weiß ich ja, habe nur verdammte Angst das das nich gut geht :(

Lg. Vanessa

>>Edit.

Im übrigen habe ich noch eine Frage.. wenn ich die Beiden gleich zusammenlasse, und die kleine das Interesse am Spielen hat, darf ich mit Ihr spielen oder wird dann unsere Luna zu eifersüchtig und ich lasse sie wirklich nur in Ruhe? - Luna wird nicht spielen wollen, die ist jetzt schon nicht grade gut gelaunt und wird dann den Kontakt zu mir mehr als meiden..
 
Zuletzt bearbeitet:
Mystica

Mystica

Dabei seit
26.10.2006
Beiträge
2.801
Reaktionen
0
Das Geschrei ist auch normal....

ich weiss noch als wäre es gestern als meine große Luzie auf der 8 Wochen alten Naja lag :mrgreen: Die Naja war unter der großen Luzie komplett verschwunden

Da hat sie dann auch oft geschriehen... ich weiss das klingt echt böse...aber das sind eben normale Äußerungen einer Katze in solchen Situationen :mrgreen:


Du musst nicht in ein anderes Zimmer gehen aber beschäftige dich mit irgendwas und zeig den Katzen das für dich alles ganz normal ist ;)

Deine Stimmung bekommen natürlich auch die Katzen mit....




Also ich habe damals auch mit der Naja gespielt als sie zu mir und Luzie zog.... sehe da nun kein großes Problem drin....

Darfst die Erstkatze nur eben nicht links liegen lassen ;)
 
V

Vani_

Dabei seit
13.10.2011
Beiträge
33
Reaktionen
0
Ohje die arme Naja :D
Meinte aber nicht das Geschrei der unterlegenen Katze sondern viel mehr das Geschrei was man auch öfter von draussen hört wenn sich da zwei Katzen in der Wolle haben. Dieses drohende Schreien/Mauzen/Fauchen, alles auf einmal .. :p

Naja groß aufgeregt bin ich grade nicht, das bin ich dann erst wenn die kleine auch hier rum läuft, bzw viel mehr wenn Luna wiedermal so böse reagiert..

Ich werde wohl gleich einfach mal in den sauren Apfel beissen müssen und die Türe aufmachen, die kleine will schließlich auch nicht dauerhaft alleine im Schlafzimmer sitzen.

Luna beobachtet grade die Vögel von draussen aufm Balkon, vielleicht habe ich ja Glück und die sind auch noch ein wenig interessant wenn das Mäuschen mit hier rum läuft :D

Mit was anderem beschäftigen wird zwar schwierig, aber ich werde mir dann einfach hier meinen Frust von der Seele schreiben und die Wohnung aufräumen, anders gehts ja nicht..

Nur mal so aus Interesse, ab wann ist denn so der Punkt wo man sagt das eine Vergesellschaftung von zwei Katzen keinen Sinn mehr macht?
 
Ina4482

Ina4482

Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Das größte Problem ist meistens eher der nervöse Dosi, und nicht die Katzen ;). Bleib du ganz ruhig und geh normal deinem Alltag nach - Türen auf und einfach abwarten was passiert. Ja, man sollte tatsächlich erst dazwischen gehen, wenn Blut fließt (dann aber bitte nicht mit den Händen, sondern lass eine Plastikflasche fallen, knall eine Tür zu oder mach sonst ein lautes ablenkendes Geräusch, sonst kriegst du nur selbst was ab ;)).

Nur mal so aus Interesse, ab wann ist denn so der Punkt wo man sagt das eine Vergesellschaftung von zwei Katzen keinen Sinn mehr macht?
Pauschal kann man das gar nicht sagen, kommt immer auf die Tiere und die Situation an. Da deine beiden noch sehr jung sind, wird das wahrscheinlich innerhalb von 2-3 Wochen schon ziemlich erledigt sein und der Alltag kehrt wieder ein. Manche VGs können sich aber auch über Monate hinziehen.
 
V

Vani_

Dabei seit
13.10.2011
Beiträge
33
Reaktionen
0
Auch dir Ina, danke für deine Antwort.
Wahrscheinlich habt ihr Recht, das das einzige Problem darin liegt das ich mir schon zu viele Gedanken mache obwohls das ja (noch) garnicht wert ist.
Die Türe im Schlafzimmer ist jetzt auf und automatisch bekomm ich Herzklopfen, na ganz toll -.-
Eigentlich wollte ich mir garnichts anmerken lassen und ganz ruhig bleiben. Die kleine läuft grade mautzend durch die Wohnung und die große ist grade in ihre Richtung gelaufen um nachzusehen was da los ist. Jetzt sitzen sie sich wieder erstarrt gegenüber, die kleine im Flur, die große im Wohnzimmer. Aber nagut, was muss, das muss, ich muss da jetz durch und warscheinlich ists für mich schlimmer als für die beiden Katzen.

Danke für eure Hilfsbereitschaft :)
 
Ina4482

Ina4482

Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Auch dir Ina, danke für deine Antwort.
Wahrscheinlich habt ihr Recht, das das einzige Problem darin liegt das ich mir schon zu viele Gedanken mache obwohls das ja (noch) garnicht wert ist.
Die Türe im Schlafzimmer ist jetzt auf und automatisch bekomm ich Herzklopfen, na ganz toll -.-
Ist doch völlig normal; glaub mal ja nicht, dass man das komische Gefühl los wird, je öfter man das macht. Man mag gelassener daran gehen, aber aufregend und spannend ist das trotzdem immer ;).
Koch dir einen Tee, mach´s dir gemütlich und versuch dich etwas zu entspannen, in ein paar Tagen sieht die Welt schon wieder viel ruhiger aus :).
 
V

Vani_

Dabei seit
13.10.2011
Beiträge
33
Reaktionen
0
Also ich muss ehrlich sagen das jetzt schon alles viel entspannter ist als heute morgen.
Die kleine war grade die ganze zeit im Flur, die große ist schon viel neugieriger als sie heute morgen war.
Jetzt ist die kleine rein gekommen sitzt hinter meiner Couch und mautzt (Hinter der Couch ist noch Platz, Balkontüre und Fenster), die große habe ich das letzte mal ebenfalls in der Ecke gesehen. Ich sehe jetzt aber auch nicht nach, ich lass sie völlig in Ruhe.
Die große kann die kleine schließlich anfauchen und anknurren wenn sie zurück gehen soll. Dabei ist grade stille.
Naja ich koche mir jetzt glaube ich wirklich mal nen Tee :D

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Also der Tee steht nun neben mir und die beiden Katzen hängen wiedermal hinter der couch, jetzt hört man auch mal ein Fauchen. Die ganze Zeit in der ich hier rumgelaufen bin hat die kleine sich garnicht richtig ins Wohnzimmer getraut, wenn sie im Flur war ist sie die ganze Zeit mautzend durch die Gegend gelaufen. Ist nur dann ruhig wenn ich in ihrer Nähe bin.. man sie soll sich doch mit Luna, nicht mit mir anfreuden :roll:
Wie gesagt, es verläuft grade alles viel entspannter als heute morgen, kein Geschrei, kaum Gefauche und Geknurre, so kanns bleiben.
Die große liegt momentan wieder in Ihrer Ecke und die kleine ist wohl zu ihr gegangen, grade ist wieder Ruhe..
Wer weiß vielleicht ist unsere Luna ja irgendwann doch mal Froh über den Spielgefährten...
 
V

Vani_

Dabei seit
13.10.2011
Beiträge
33
Reaktionen
0
Bin ich grade ehrlich gesagt auch, wäre das allerdings so geworden wie heute morgen hätte man mich jetzt schon weg bringen :D
Aber ausser eben einmal kurz fauchen ist nicht mehr viel passiert. Die kleine erkundet die Wohnung und die große Sitzt in ihrer Ecke..
..hoffe nur sie kommt da bald mal wieder raus, Klöchen, Essen und Trinken sind nämlich nicht da...

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

* hätte man mich jetzt schon weg bringen KÖNNEN :D
 
Mystica

Mystica

Dabei seit
26.10.2006
Beiträge
2.801
Reaktionen
0
Tief ein und ausatmen :mrgreen:


Super das die Tür wieder offen ist und hoffentlich auch offen bleibt.


Wegen der Frage wie lang so eine Zusammenführung dauern kann.... wie schon geschrieben pauschal kann man das nicht wirklich sagen.


Bei meinen beiden war es so, das Luzie die Naja schon nach 5 Tagen im Arm hatte und ihr das Köpfchen putzte.... das allerdings ist die Vergangenheit :mrgreen:

Die beiden sind bisher kein Kuschelpaar geworden (zusammen geführt habe ich sie im Juli 2007) Ganz selten das mal übers Köpfchen geleckt wird....

Klar würd ich es lieber sehen die beiden kuschelnd aneinander wie es bei anderen Katzen ist.... dazu kann ich sie aber eben nicht zwingen.... und so leb ich nun dennoch glücklich mit den beiden zusammen und weiss sie haben einander zum spielen, raufen, sich durch die Wohnung jagen und keine der beiden ist allein wenn ich mal außer Haus bin =)
 
V

Vani_

Dabei seit
13.10.2011
Beiträge
33
Reaktionen
0
Also eigentlich ists schon der Plan das die Tür offen bleibt.
Heute Abend bzw heute Nacht auch einfach auf lassen?

Naja ich meine bei deinen beiden ists doch so auch okay, solange sie sich ja trotzdem verstehen ist ja alles gut.
Spielen und raufen können sie ja wie du schon sagst trotzdem, auch wenn sie vielleicht nicht gemeinsam schmusen.

Die kleine läuft die ganze Zeit mautzend durch die Gegend :(
Und mein Nachbar hat sich heute auch gegen mich und die Katzen verschworen. Er ist die ganze Zeit im Haus am Schrauben und Bohren, ist ultra laut und die kleine frisst nicht :(
Hoffe das legt sich noch und die kleine frisst irgendwann was..

Die große ist momentan relativ entspannt, liegt in ihrer Ecke in der Sonne, die kleine hält sich momentan aber auch fern.
Ist aber ja auch nich schlimm, so ist wenigstens Ruhe trotz offener Türen :D
 
Ina4482

Ina4482

Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
In der Regel kann man davon ausgehen, dass es keinen Mord- und Totschlag geben mehr geben wird, wenn sie nicht direkt zu Anfng total aufeinander losgehen, weil sie sich absolut nicht riechen können. Und da es bisher halbwegs ruhig verläuft und noch keine völlig aggressiven Attacken dabei waren, wird das sehr wahrscheinlich auch nicht mehr passieren.
Also: nachts alle Türen auflassen und versuchen entspannt zu schlafen. Die machen das unter sich aus und am meisten passiert sowieso, wenn keiner dabei ist.
 
V

Vani_

Dabei seit
13.10.2011
Beiträge
33
Reaktionen
0
Also das einzige wo sie beide gereizt reagiert haben war wirklich heute ganz früh morgens als sie das 'erste' mal (also ohne box drumherum) aufeinander getroffen sind, habe ich ja oben beschrieben die reaktion der beiden..
Ansonsten ist momentan wirklich alles ruhig.
Klein Schnurri liegt im Bett und die Große lag bis grade eben noch hier aufm Sofa und hat gedöst, jetzt ist sie wieder in ihrer Ecke.
Eben war die Große sogar ganz mutig und ist GANZ ALLEINE ins Schlafzimmer gegangen :clap:
Keine Ahnung was die beiden da gemacht haben, bin nicht hinterher gegangen, aber hören konnte man nichts.
Klein Mäuschen ist vor lauter durch die Wohnung rennen und mautzen mitlerweile heiser .. wenn sie versucht zu mautzen kommt nicht mehr viel :D

Ist es 'normal' wenn man die kleine streichelt und mit ihr schmust das sie dann sabbert (nicht stark, nur ein kleiner tropfen) oder kann das auf irgendwelche Zahnprobleme o.ä. hinweisen?
 
Mystica

Mystica

Dabei seit
26.10.2006
Beiträge
2.801
Reaktionen
0
Das macht meine auch heute noch mit dem sabbern.... früher als sie klein war, war es extremer....

Sie macht das immer wenn sie tretelt, denke das ist her so ein nuckeln....
 
V

Vani_

Dabei seit
13.10.2011
Beiträge
33
Reaktionen
0
Die kleine hats eben auch beim Schmusen und treteln gemacht, aber okay dann bin ich ja beruhigt das das nichts schlimmes bedeutet :)

Die Große ist momentan wieder total entspannt, liegt ausgestreckt in der Sonne und ist jetzt auf der Couch am Schnurren und auch am treteln :D
Klein Kätzchen liegt im Bett :p

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Also ich wollte nochmal kurz Bericht erstatten..
Die beiden laufen momentan relativ entspannt hier rum, also die kleine ja sowieso, die ist ja eh total neugierig und zutraulich, und mit unserer großen wirds auch langsam..
Sie faucht und knurrt die kleine zwar an wenn sie zu nahe kommt, aber das is ja normal.
Ansonsten laufen beide hier rum, bewegen sich normal und ausser wenn die kleine zu nah kommt ist es ruhig.

Hätte ehrlich nicht gedacht das es doch so ruhig zugehen kann nach heute Morgen.

Also vielen Dank schonmal für eure Hillfe, ich glaube sonst hätte ich viel mehr falsch als richtig gemacht und die beiden würden jetzt noch nicht zusammen hier laufen.

Ich halte euch aber noch auf dem laufenden obs auch so friedlich weitergeht :p
 
Ina4482

Ina4482

Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Das hört sich doch richtig toll an schon - freut mich für dich :D.
Ich wünsche dir eine halbwegs entspannte Nacht (bei meiner ersten VG mit offenen Türen habe ich - glaube ich - wenn´s hochkommt, 2 Stunden geschlafen :roll:) und bin gespannt, was du morgen berichtest!
 
Mystica

Mystica

Dabei seit
26.10.2006
Beiträge
2.801
Reaktionen
0
Ich z.B. hab durchgeschlafen :mrgreen:
 
Ina4482

Ina4482

Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Und, wie ist die erste Nacht gelaufen?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hilfe bei der Katzenzusammenführung

Hilfe bei der Katzenzusammenführung - Ähnliche Themen

  • Wir wollen das schlimmste vermeiden und brauchen eure Hilfe

    Wir wollen das schlimmste vermeiden und brauchen eure Hilfe: Hallo Katzenfreunde, ich bin noch sehr neu hier aber muss mich mit einer Angelegenheit an euch wenden, da es mir sehr wichtig ist evtl. Fehler...
  • Hilfe! Kater zugelaufen! Reagiert panisch, sobald man die Tür schließt.

    Hilfe! Kater zugelaufen! Reagiert panisch, sobald man die Tür schließt.: Hi ihr Lieben, ich brauche mal eure Hilfe. Ich hatte zwar schon immer Katzen, aber unser Sirius ist ein spezieller Fall - also für uns jetzt...
  • Kater geht auf katze los! Dringend hilfe!!!

    Kater geht auf katze los! Dringend hilfe!!!: Hallo, ich brauche dringend Hilfe!!!! Vill hat jemand schon das selbe durch. Es handelt sich um meinen kater und meine Katze 6 und 5 Jahre alt...
  • Katze pullert überall hin, brauche dringend Hilfe

    Katze pullert überall hin, brauche dringend Hilfe: Hallo, ich habe ein großes Problem. Ich habe mir vor circa einem Jahr eine 2. Katze angeschafft. Die 2 mögen sich allerdings nicht so... ich...
  • Katzen gehen aufeinander los

    Katzen gehen aufeinander los: Hallo Zusammen , Ich wende mich heute an Euch, weil ich so langsam nicht mehr weiter weiss . Ich hab 2 katzen ( Beide Kastriert) , eine ist 5...
  • Ähnliche Themen
  • Wir wollen das schlimmste vermeiden und brauchen eure Hilfe

    Wir wollen das schlimmste vermeiden und brauchen eure Hilfe: Hallo Katzenfreunde, ich bin noch sehr neu hier aber muss mich mit einer Angelegenheit an euch wenden, da es mir sehr wichtig ist evtl. Fehler...
  • Hilfe! Kater zugelaufen! Reagiert panisch, sobald man die Tür schließt.

    Hilfe! Kater zugelaufen! Reagiert panisch, sobald man die Tür schließt.: Hi ihr Lieben, ich brauche mal eure Hilfe. Ich hatte zwar schon immer Katzen, aber unser Sirius ist ein spezieller Fall - also für uns jetzt...
  • Kater geht auf katze los! Dringend hilfe!!!

    Kater geht auf katze los! Dringend hilfe!!!: Hallo, ich brauche dringend Hilfe!!!! Vill hat jemand schon das selbe durch. Es handelt sich um meinen kater und meine Katze 6 und 5 Jahre alt...
  • Katze pullert überall hin, brauche dringend Hilfe

    Katze pullert überall hin, brauche dringend Hilfe: Hallo, ich habe ein großes Problem. Ich habe mir vor circa einem Jahr eine 2. Katze angeschafft. Die 2 mögen sich allerdings nicht so... ich...
  • Katzen gehen aufeinander los

    Katzen gehen aufeinander los: Hallo Zusammen , Ich wende mich heute an Euch, weil ich so langsam nicht mehr weiter weiss . Ich hab 2 katzen ( Beide Kastriert) , eine ist 5...