Welchen Behälter kann ich für das Sandbad meiner Hamster nutzen?

Diskutiere Welchen Behälter kann ich für das Sandbad meiner Hamster nutzen? im Hamster Haltung Forum im Bereich Hamster Forum; Hallo an Alle, erstmal möchte ich mich vorstellen, ich bin nämlich neu hier im Forum und dieser Beitrag hier ist mein Allererster. Also verzeiht...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
E

EbonyLillifee

Dabei seit
14.10.2011
Beiträge
33
Reaktionen
0
Hallo an Alle,
erstmal möchte ich mich vorstellen, ich bin nämlich neu hier im Forum und dieser Beitrag hier ist mein Allererster. Also verzeiht mir mögliche Fehler. Ich bin Jenny und ahbe zwei Hamster zu Hause: Den Ebony Dreamer, einen männlichen Teddyhamster und Prinzessin Lillifee, eine weibliche Goldhamsterdame, die erst vor 5 Tagen bei mir eingezogen
ist. Ich halte schon seit mehreren Jahren Hamster, und ich glaube, die Süßen haben es ganz gut bei mir. (Sie wohnen natürlich in getrennten Käfigen)

Ich habe eine Frage an euch, die das Sandbad meiner zwei Hamsterchen betrifft:
Bis jetzt habe ich für jeden Hamster ein Schüsselchen als Sandbad. Allerdings habe ich schon oft von sogenannten "abgetrennten Bereichen" im Gehege als Sandbad gehört. Wie bekomme ich so etwas hin? (Handwerklich geht bei mir echt GARNICHTS, also am Besten mit Pappe oder so...?)

Und: Was für eine Schüssel kann ich denn eigentlich benutzen? Also alle Schüsseln, die ich bis jetzt gesehen habe, waren nicht wirklich geeignet, und gaaaaanz viel Platz haben meine Süßen in ihren Sandbädern leider auch nicht... Deshalb tendiere ich halt zu diesen "abgetrennten Bereichen".

Wie macht ihr das? Wie sieht das Sandbad eures Hamsters aus? Wenn ihr wollt, könnt ihr auch dazuschreiben, was für einen Hamster ihr habt, das würde mich sehr interessieren. ;)

Freue mich auf viele nette Antworten von euch!

Liebe Grüße, EbonyLillifee
 
16.10.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Christine zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Jean

Jean

Dabei seit
25.08.2008
Beiträge
6.865
Reaktionen
3
Also du könntest ganz Einfach eine Holzplatte nehmen du damit abtrennen.
So hatte ich das mal .

Oder in Baumärkten gibt es Holzallzweck Kisten.
Solche haben meine Als Sandbad
LG
 
E

EbonyLillifee

Dabei seit
14.10.2011
Beiträge
33
Reaktionen
0
Hallo Jean,
danke für deine Antwort.

Eine Holzallzweckkiste, sagst du. Was genau kann ich mir darunter bloß vorstellen? ;) Ist sowas teuer?

Lg, EbonyLillifee
 
Laura

Laura

Dabei seit
07.04.2010
Beiträge
11.182
Reaktionen
5
Huhu,

willkommen im Forum. :)

Also ich habe bei meinen Hams einfach ein Stück Pappe genommen und damit den Sand von Streu getrennt. Dadurch, dass die Pappe von beiden Seiten Druck hat, hält sie von ganz alleine. Das ist nich so oberstabil und kann durchaus mal verrutschen, wenn der Hammi genau da buddelt, aber bei mir hält es bisher bei allen Dreien. Falls der Hammi dran knabbert, dann muss man sie halt regelmäßig austauschen, aber das ist ja nicht so der Akt.
Ich habe eine Goldi, eine Robo und eine Chinesendame und alle drei haben solche Bereiche. Schüsseln finde ich nicht so schön ^^
 
*Collie*

*Collie*

Dabei seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Bei abgetrennten Sandbädern hab ich irgendwie immer das Problem, dass ich sie nicht richtig sauber bekomme. Fame, mein Robo, hat momentan einen abgetrennten Sandbereich, den ich alle paar Tage durchsiebe. Sie pinkelt zum Glück nicht mehr allzu oft in den Sand, was die Sache wesentlich angenehmer gestaltet.

Ich hab neben meinem Hamster auch noch Rennmäuse, die ihr Sandbad nur allzu gerne so richtig zusauen:roll: Da hatte ich mal einen abgetrennten Bereich drinnen, aber ich hatte eben Probleme, immer den ganzen, dreckigen Sand auszusieben. Die Renner haben jetzt eine flache Sandschüssel aus Ton, die als Toilette genutzt wird, einen ziemlich großen Blumentopf aus Ton, in dem man tief einstreuen kann und ein normales Bonbonglas, in dem sich auf den Sand gesetzt und gefressen wird.

Viele Hamsterhalter nutzen glaub ich diese Auflaufformen als Sandbad, darüber hinaus bieten sich alle möglichen Glas/Metall/Tongefäße an, die ausreichend groß sind.

So ungefähr sieht es momentan bei meinem Robo aus (die Einrichtung hat sich allerdings etwas verändert): http://i1118.photobucket.com/albums/k617/Collie-Ole/CIMG3790-1.jpg
 
Jean

Jean

Dabei seit
25.08.2008
Beiträge
6.865
Reaktionen
3
So was .
Also kommt auf den Laden an .
Bei Obi ca 3.99 bis 8.99 je nach Größe
box.JPG
 
E

EbonyLillifee

Dabei seit
14.10.2011
Beiträge
33
Reaktionen
0
Hallo Laura E,
danke für deine Antwort! :D

Wenn ich das Sandbad nun in die Ecke mache- dann sind zwei Seiten ja schonmal geschützt, aber für die anderen zwei Seiten brauche ich dann doch ZWEI Pappen... ? Wie soll ich die miteinander verbinden?

Lg, EbonyLillifee
 
*Collie*

*Collie*

Dabei seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Du könntest auch einfach zwei Stückchen Holz nehmen und die passend schneiden (Laubsäge etc., notfalls hilft dir bestimmt wer) und die dann z.B. mit Ponal verleimen. Ist stabiler als Pappe ;) Ansonsten kannst du auch einfach ein langes Stück Pappe nehmen, zurecht knicken und mit Steinen "feststecken".
 
E

EbonyLillifee

Dabei seit
14.10.2011
Beiträge
33
Reaktionen
0
Hallo Collie, hallo Jean,

an Jean: Ah, jetzt weiß ich, was du meinst, vielen, vielen Dank! Müsste ich mir mal überlegen, ob es sich lohnt, mir eine solche Kiste anzuschaffen... :D

an Collie:

Auf dem Bild habe ich gesehen, dass du ja eigentlich quasi einfach die Einstreu in eine ecke geschoben hast, und den Sand dann in der anderen Ecke ausgestreut hast... Mir ist es eigentlich wichtig, dass der Sand getrennt von der Einstreu ist, und auch geschützt...

Auflaufformen? Hmm, witzige Idee. Ein Bonbonglas besitze ich glaube ich gar nicht... ;)

Danke für eure Ideen! :)

Lg, EbonyLillifee
 
*Collie*

*Collie*

Dabei seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Der Buddelbereich ist mit einer Weidenbrücke und einer Korkröhre mehr oder weniger gesichert - aber meine Roboline schaufelt das Streu eh nicht von rechts nach links sonden gräbt nur ihre Gänge rein und gut. Der Sandbereich ist übrigens mit Steinen, einer quer-liegenden Rinde und mittlerweile mit einem Birkentunnel abgetrennt. Seit zwei Wochen hält das so ;)

Bonbongläser sind für MiHa's wohl eh zu klein ;)

Edit: Hier sieht man es nochmal von oben: http://i1118.photobucket.com/albums/k617/Collie-Ole/CIMG3791-1.jpg
 
E

EbonyLillifee

Dabei seit
14.10.2011
Beiträge
33
Reaktionen
0
Hallo Collie,
ja, stimmt, ich könnte den Bereich auch mit Steinen abtrennen... Hmm... :eusa_think:

Du schriebst, es gehen alle Dinge, die für ein Sandbad ausreichend groß sind. Was glaubst du, sind ideale Maße fürs Sandbad? ;)

Lg, EbonyLillifee
 
*Collie*

*Collie*

Dabei seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Ein zu groß gibt es bei einem Sandbad nicht. Es ist eben wichtig, dass der Hamster genügend Platz hat sich drin zu wälzen und mal kurz zu laufen - ideal=möglichst groß.
 
E

EbonyLillifee

Dabei seit
14.10.2011
Beiträge
33
Reaktionen
0
Hallo Collie,
bis jetzt fand ich die Idee mit der Allzweckholzkiste und deine letzte Idee mit den Weidenbrücken am Besten. Leider habe ich nur zwei Stück von den Teilen... :uups: Jeder Hamsti hat eine in seinem Besitz... :eusa_think:

Lg, EbonyLillifee
 
Laura

Laura

Dabei seit
07.04.2010
Beiträge
11.182
Reaktionen
5
Wenn du's in eine Ecke machst, brauchst du mit der Pappe nur die Grenze zum Streu abtrennen. Verbinden musst du da gar nichts. Einfach die Pappe dahin stellen, bis wohin der Sand gehen soll. Da sie von einer Seite von Sand, von der anderen Seite von der Streu gehalten wird, bleibt das stabil.

Bei einer Weidenbrücke würde ich trotzdem noch eine Pappe dazwischen stecken, denn zwischen den Ästen kann schon was durchrieseln. Es sei denn, du hast der enge Brücken. Eine mit großen Lücken eignet sich dann vielleicht weniger.
 
E

EbonyLillifee

Dabei seit
14.10.2011
Beiträge
33
Reaktionen
0
Hallo,
aber das mit der Pappe verstehe ich immer noch nicht... Dann muss amn die Pappe knicken, oder? :eusa_think:

Hast du evtl. ein Bild, Laura E? Wahrscheinlich ist es meine Schuld, aber ich aknn mir gerade gar nicht vorstellen, dass man da nichts verbinden muss...? :uups: Oder bin ich jetzt zu blöd? ;)

Lg, EbonyLillifee

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Hallo,
danke auch an dich, LocoRoco! :)

Ist ja sowas wie eine Weidenbrücke, aber ich habe nur zwei davon... ;)

Lg, EbonyLillifee
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Dabei seit
29.10.2009
Beiträge
12.790
Reaktionen
6
Einfacher würd e ich es finden, du zeigst uns mal deinen Käfig, dann kann man es dir evt. erklären wie das mit der Pappe gemacht wird, so das du es besser verstehst:D

Ich habe verschiedene SChalen, Bonbongläser (nur für Zwerge groß genug), Hundnäpfe und beim Robo einen abgetrennten Bereich:D
 
Laura

Laura

Dabei seit
07.04.2010
Beiträge
11.182
Reaktionen
5
Joa, man kann die Pappe knicken, biegen, wie man mag. Irgendwie muss sie halt von der einen Seite zur anderen gehen.
Ich werde mal Bilder machen, aber erst mal muss ich mein Hundchen um den Block kutschieren :mrgreen:
 
E

EbonyLillifee

Dabei seit
14.10.2011
Beiträge
33
Reaktionen
0
Hallöchen,
danke, Laura E! ;)

Okay, wie füge ich denn hier ein Bildchen ein?

Lg, EbonyLillifee

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Hallo,
an PC.lieschen: Hundenäpfe, na, davon habe ich genug, allerdings finde ich die dann doch etwas ZU sperrig... (Wir haben XXL-Näpfe für einen Labrador und einen Ridgeback) ;)

Lg, EbonyLillifee
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Dabei seit
29.10.2009
Beiträge
12.790
Reaktionen
6
Naja wenn der KÄfig groß genug ist, ist der Napf auch nicht zu groß ;)

Und du solltest ja nicht die von deinen Hunden nehmen, sondern natürlich eigenen und die kann man ja in verschiedenen Größen kaufen.

Naja und du wolltest Beispiele wissen, was man dafür so nehmen kann ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Welchen Behälter kann ich für das Sandbad meiner Hamster nutzen?