Epilepsie bei Ratten

Diskutiere Epilepsie bei Ratten im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo ihr alle! Ein Bekannter von mir hat ein Problem mit einer seiner firstRatten: "Mein kleiner Noel leidet offensichtlich an Epilepsie. Er...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Mea Culpa

Mea Culpa

Registriert seit
29.11.2006
Beiträge
141
Reaktionen
0
Hallo ihr alle!

Ein Bekannter von mir hat ein Problem mit einer seiner
Ratten:

"Mein kleiner Noel leidet offensichtlich an Epilepsie. Er bekommt ca. 1-2 mal am Tag einen Anfall. Dabei sieht es aus als würde er sich sehr schnell putzen wollen und dabei auf den Rücken oder die Seite fallen. Danach ist der kleine kurz apathisch. Nach ca 10-20 sek. ist alles vorbei und er guckt mich an als wolle er sagen : Moment ich hab grade noch auf dem Boden gesessen: WARUM BIN ICH AUF EINMAL AUF DEINER HAND ???
Leider ist die Tiermedizin da auch noch nicht wirklich weit. Hat jemand Erfahrung mit Epilepsie bei den kleinen Nasen?"


Leider kann ich da gar nicht helfen und kenn mich nicht aus und ich hoffe, dass sich hier jemand findet, der sich besser auskennt!

Wäre schön, wenn ihr Erfahrungsberichte, Tipps, Anmerkungen oder Vermutungen habt!

Liebe Grüsse,
Mea Culpa.
 
08.01.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Diagnostischer Leitfaden und The von Anja geworfen? Für Diagnostik und Therapie findest du hier den idealen Leitfaden. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Mea Culpa

Mea Culpa

Registriert seit
29.11.2006
Beiträge
141
Reaktionen
0
:( Keine Antwort?
 
Hannaa

Hannaa

Registriert seit
05.11.2006
Beiträge
468
Reaktionen
0
hm sorry kann dir zwar auch nicht helfen aber mich würde mal interessieren was der TA dazu gesagt hat?!
 
Vera :-)

Vera :-)

Registriert seit
30.09.2006
Beiträge
97
Reaktionen
0
hallo leute.das ist ja ein zufall!gerade habe ich ihm farbmausforum auch was über epilepsie bei mäusen gefragt.
denn meine maus hatte auch epilepsie.sie hatte genau die gleichen symptome, wie dein bekannter geschrieben hat.(kannst du ja auch nochmal im mäuseforum nachlesen.dort habe ich die symptome beschrieben.ich war mit meiner maus bei der tierärztin und die hat gesagt, dass epilepsie (zumindest bei mäusen)nicht heilbar ist.sie hat mir auch noch ein homäophatisches mittel aufgeschrieben, dass es für 7-8€ in der apotheke gibt.und das man der maus 3 tropfen am tag davon geben soll.aber leider weiß icch den namen nicht mehr und habe den zettel auch nicht, da meine maus beim tierarzt gestorben ist und ich das nicht mehr als nötig sah,ihn mitzunehmen.ruf doch mal beim tierarzt an und frag,was es für homäophatische mittel in der apotheke gibt.endlich finde ich mal jemanden, mit diesem thema.auf meinen bericht hat nämlich (mal wieder)keiner geantwortet.:roll:vg vera
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.589
Reaktionen
8
Hallo Mea Culpa!

Leider habe ich auf diese Frage momentan keine antwort parat!
Seit ihr mit dem Tier mal beim Arzt gewessen?
Mein gang währe dies als erstes um andere Krankheiten auszuschliessen!
Ich selber habe einen Hund, der Epilepsie hat und der bekommt dagegen Medikamente!
Ihr solltet auf jedenfall klären lassen, ob es wirklich Epilepsie ist!
Ich drück die daumen!

@ Vera
auf meinen bericht hat nämlich (mal wieder)keiner geantwortet.:roll:
Nicht jeder ist 24 std online bzw jeden Tag;) da muss man sich auch mal ein wenig gedulden! tut mir leid um deine Maus!:(
 
Vera :-)

Vera :-)

Registriert seit
30.09.2006
Beiträge
97
Reaktionen
0
sorry, ich bin manchmal ein bisschen ungeduldig.:lol:
vg vera
 
R

rapes

Guest
ratten epilepsie

halli hallo :clap:
ich habe auch eine ratte mit epilepsie,er bekommt in größeren abständen seine anfälle.er verkrampt sich total,wackelt am ganzen körper ,manchmal katapultiert ihn sogar ein anfall vom käfig.echt schrecklich!der anfall geht von statten wie bei menschen,er läuft danach total apatisch durch die gegend und schaut mich dann immer an als ob er mich fragt"was zur hölle war denn das und warum sitz ich jetzt woanders.dann schläft er ewig.manchmal liegt 1monat dazwischen manchmal aber auch nur eine stunde.ich war gestern mit meinem kalle (knapp über 2 jahre) beim tierartz.der konnte das ganze leider nur bestätigen und hat mir auser ein vitamin preperat nicht`s mitgegeben.er hat mir erklärt das das bei ratten nichts seltenes ist und das diese genauso oft auftritt wie die tumore.echt ein scheis man kann nichts machen auser wenn die anfälle zu oft werden,ihm das leben erleichter denn bei jedem anfall gehen gehirnzellen kaputt und die armen würmchen werden ja dann auch nicht mehr fit.dann sollte man sie erlösen auch wenns wehtut.schmerzen haben sie angeblich während den anfällen nicht aber sie werden immer "blöder "wegen den zerstörten gerhirnzellen.naja also fakt ist man kann nichts tun,medikamente gibts nicht.wenn ich weiteres erfahren sollte werde ich den text ergänzen.:p mfg rapes
 
Mea Culpa

Mea Culpa

Registriert seit
29.11.2006
Beiträge
141
Reaktionen
0
Hey!

Danke für eure Antworten...
Komischerweise wird ja auch mit Ratten experimentiert, um Mittel gegen Epilepsie bei Menschen zu finden.
Direkt dagegen wurde noch nichts gefunden, aber es wurden Mittel gefunden, die die Anfälle lindern bzw vermindern...
Dass es die in der Tiermedizin nicht gibt ist echt .... -.-

Aber das ist ja leider oft so.
 
Vera :-)

Vera :-)

Registriert seit
30.09.2006
Beiträge
97
Reaktionen
0
aber was ist denn jetzt mit diesen homäophatischen mitteln, die man in der apotheke kaufen kann?habt ihr da nicht mal nachgefragt?
vg vera
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.589
Reaktionen
8
Huhu!

Warts ihr denn ma beim Doc?
Wie schauts aus, hat er was gesagt?


Vera, man kann sich Bachblüten holen ;) da gibt es einiges was man geben kann!
 
Mea Culpa

Mea Culpa

Registriert seit
29.11.2006
Beiträge
141
Reaktionen
0
Hallo!

Also... Beim Arzt war mein Bekannter wohl schon, aber der meinte nur "Beobachten!"... Schon etwas deprimierend -.-

Vera, ich hab ihm den Link zu diesem Thread geschickt, weiß nicht, ob er sich da informiert hat, aber er meinte, dass Noel wohl schon seit ner Woche keinen Anfall mehr hatte...
 
A

anka1389

Registriert seit
24.02.2008
Beiträge
1
Reaktionen
0
moinsen

Hey ihr,

Ich kenne das Problem mir Epilepsie...
Meine Ratte hat es auch nur die Anfälle sind etwas häftiger, die springt in ihrem käfig auf und nieder, haut sich überall an, verkrampft, sabbert, lässt locker und bleibt das bis zu 20 min. da liegen und geht dan ihr häuschen als wär nichts gewesen.
Mein Tierartzt meinte da kann amn nicht amchen er hat auch was verschireben aber das bringt nichts...

Ich hatte immer gedacht das Ratten zu klein sind für sowas ^^
aber bei meiner ist das auch erst seitdem ihr Bruder gestorben ist... weis auch nicht was man da machen kann, sorry!
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Hallo Anka,

daß man da gar nichts machen kann, stimmt nicht, es gibt durchaus Möglichkeiten. Was für ein Medikament hast du denn bekommen?

Spontan fallen mir ein: Phenobarbital (Luminaletten), Diazepam, Kaliumbromid. Alle 3 werden gegen epileptische Anfälle bei Ratten eingesetzt.
 
C

Cynthia

Registriert seit
31.12.2006
Beiträge
33
Reaktionen
0
Huhuuu
man kann wohl auch bei der Krankheit was machen

Schau dich doch mal bei einem Rattenforum um ...

Mit mein Baby geh ich heute zum Tierarzt , sie hat wohl leider Epi...

Mal sehn was Ärztin sagt ...

Lg Cynthia
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Huhuuu
man kann wohl auch bei der Krankheit was machen

Schau dich doch mal bei einem Rattenforum um ...
Hallo Cynthia,

sinnvoller als in einem Forum zu suchen wäre es, das Tier einem anderen TA vorzustellen; auch User in anderen Foren können keine Ferndiagnosen stellen.
Verschiedene Medikamenten-Varianten habe ich ja bereits genannt, über die Behandlung muß aber natürlich ein TA entscheiden.
 
Julchen238

Julchen238

Registriert seit
28.04.2008
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo!
Ich habe heut morgen leider den ersten Anfall bei meiner Ratte bemerkt und sofort den Tierdoc befragt.
Er sagt solche Anfälle können durch vielerlei Dinge hervorgerufen werden. Bei meiner Tilly liegt höchstwarscheinlich eine Störung im Gehirn vor wie etwa ein Tumor oder eine Nervenschädigung vor. Allerdings ist nicht ausgeschlossen das es sich um ein Herzproblem handelt-> wenn das Herz nicht gut pumpt wird das Gehirn demzufolge auch nur schlecht mit Blut versorgt. Das kann solche Sachen auslösen.
Er sagt man kann sowas versuchen zu behandeln, allerdings bleibt es dann beim Probieren. Ich habe ihn auf direkte Medikamente für Ratten angesprochen. Ihr wolltet ja wissen warum es das nicht gibt. Ganz einfach: Für die Herstellung von Medikamenten gibt es Lizensen die der Herstelle "kaufen" muss. Diese sind sehr teuer und nach der Meinung der Hersteller lohnt sich das nicht, da sie ihre Ausgaben nicht wieder durch die Einnahmen decken können.
Das ist eben leider so.
Ich werde nun probieren ob bei meiner Ratte die Medikamente etwas sinnvolles bewirken. Sollte es aber nicht besser werden ist es doch im Sinne des Tieres abzuwägen ob man es einschläfert. Bei ihr sind die Anfälle ja nicht das Einzige. Sie ist taub, hat kaum einen Sinn für Gleichgewicht und Orientierung. :-( Schon übel.

Liebe Grüße
Jule
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Hallo Jule,

was für Medis gibst du denn jetzt? Und wie sehen diese Anfälle bei deiner Ratte aus?

Wie wurde Taubheit diagnostiziert? Seit wann hat sie diese Gleichgewichtsprobleme?
Grundsätzlich liegt bei Gleichgewichtsstörungen der Verdacht nahe, daß evtl. eine nicht auskurierte Entzündung im Ohr vorliegt oder eben tumoröse Veränderungen am ZNS.

Wie sehen die Reflexe aus (Lidschluß, Stellreflex)? Sind die Lymphknoten geschwollen?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Epilepsie bei Ratten

Epilepsie bei Ratten - Ähnliche Themen

  • Ratte erlösen? Tierärztin hat keine Hoffnung auf Besserung

    Ratte erlösen? Tierärztin hat keine Hoffnung auf Besserung: Hallo, ab wann ist es ratsam sein Tier zu erlösen? Kurz zu uns. Wir haben insgesamt 7 Farbratten. 2 ältere beide 2 Jahre alt, davon ist leider...
  • epilepsie erkrankung? suche tipps

    epilepsie erkrankung? suche tipps: Hallo ihr Lieben, gestern und heute waren für mich die Hölle da meine einenhalb Jahre alte Rattendame Stelle plötzliche Muskelzuckungen hatte...
  • HILFE!meine ratte hatte einen anfall!

    HILFE!meine ratte hatte einen anfall!: hey liebe rattenfreunde, ich habe eine 22monate alte ratte (handaufzucht da zu früh von der mama getrennt,und verkrüppelte vorderbeinchen...
  • ratte hat epilepsi?

    ratte hat epilepsi?: hallo alle, ich hab ein problem bzw meine ratte in unregelmäßigen abständen, manchmal auch erst nach tagen, fängt meine ratte (knapp 2 jahre...
  • Ratte hat Epilepsie

    Ratte hat Epilepsie: Heute hat meine "Weiße Hexe" zwei epileptische Anfälle gehabt. Ich habe sie, während sie die Anfälle gehabt hat, aus der Voliere rausgenommen, und...
  • Ratte hat Epilepsie - Ähnliche Themen

  • Ratte erlösen? Tierärztin hat keine Hoffnung auf Besserung

    Ratte erlösen? Tierärztin hat keine Hoffnung auf Besserung: Hallo, ab wann ist es ratsam sein Tier zu erlösen? Kurz zu uns. Wir haben insgesamt 7 Farbratten. 2 ältere beide 2 Jahre alt, davon ist leider...
  • epilepsie erkrankung? suche tipps

    epilepsie erkrankung? suche tipps: Hallo ihr Lieben, gestern und heute waren für mich die Hölle da meine einenhalb Jahre alte Rattendame Stelle plötzliche Muskelzuckungen hatte...
  • HILFE!meine ratte hatte einen anfall!

    HILFE!meine ratte hatte einen anfall!: hey liebe rattenfreunde, ich habe eine 22monate alte ratte (handaufzucht da zu früh von der mama getrennt,und verkrüppelte vorderbeinchen...
  • ratte hat epilepsi?

    ratte hat epilepsi?: hallo alle, ich hab ein problem bzw meine ratte in unregelmäßigen abständen, manchmal auch erst nach tagen, fängt meine ratte (knapp 2 jahre...
  • Ratte hat Epilepsie

    Ratte hat Epilepsie: Heute hat meine "Weiße Hexe" zwei epileptische Anfälle gehabt. Ich habe sie, während sie die Anfälle gehabt hat, aus der Voliere rausgenommen, und...