Hund hat Blähungen und Durchfall....

Diskutiere Hund hat Blähungen und Durchfall.... im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Also unser Bernhardiner (es ist nicht unser erster) hat dermasen Blähungen und öfters Durchfall, wir füttern Pedigree "Ja firstich weis" aber...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
D

Deki

Registriert seit
17.10.2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
Also unser Bernhardiner (es ist nicht unser erster) hat dermasen Blähungen und öfters Durchfall, wir füttern Pedigree "Ja
ich weis" aber unsere Züchterin macht es seit 1975 und Sie hat kein Probleme... nun meine frage, ich will auf Belcando umstellen...das hatten wir bei unserem 1 Berni nur ist das zu lange her.!!! Kann mir einer sagen ob es sich verändert hat oder kann ich ohne bedenken das fütten bzw. Ihn umstellen???:eusa_think:
 
17.10.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Hund hat Blähungen und Durchfall.... . Dort wird jeder fündig!
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.374
Reaktionen
6
Naja, Pedigree ist ja nun wirklich....
Ob eine Marke gut ist kann ja erst nach Generationen festgestellt werden, also ob sich was auf die Gesundheit oder Sensibilität des Hundes ausgewirkt hat.

Auf deinen wird dass vlt zu treffen.
Ich rate dir zu einer Ausschlußdiät, vlt verträgt er ja das Getreide nicht, oder eine Tierart (Rind ect.)

Kann bei einer anderen Sorte wieder anders sein. Aber Belcano ist ja nun auch nicht das gelbe vom Ei glaube ich ;)
 
D

Deki

Registriert seit
17.10.2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
Sind für alles offen, welches würdest du mir Raten, kann auch PM sein......:silence::D
 
fewyn

fewyn

Registriert seit
09.10.2011
Beiträge
306
Reaktionen
0
Hallo Deki,

also ich würde ihm erst mal ein paar Schontage gönnen!
Bei Blähungen und vor allem bei Durchfall,würde ich ihm Reis mit einer Messerspitze Salz,gekochtes Hühnchenfleisch oder auch mal gekochte Leber mit etwas Hüttenkäse mischen und füttern,so kann der Margen sich beruhigen!
Als Trockenfutter bekommt meiner,Beneful oder Eukanuba(hoffe es ist richtig geschrieben)
Hoffe es hilft deinem Pfiffi!
GLG
Silke
 
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.953
Reaktionen
0
Fewyn, so wirklich der Bringer sind die beiden, von dir empfohlenen, Futtersorten auch nicht.

Deki, schau dir mal den Thread https://www.tierforum.de/t96976-hochwertiges-hundefutter.html an.

Dort findest du einige hochwertige Hundfutter, die wir in einer gemeinsamen Aktion gesammelt und die Inhalte verglichen haben.

Meine Hündin bekommt Futter der Fa. Wolfsblut.
Von der Fa. gibt es mind. 8 verschiedene Geschmacksrichtungen. Die meisten von Ihnen sind nahezu getreidefei und teilweise sogar hypoallergen.
 
fewyn

fewyn

Registriert seit
09.10.2011
Beiträge
306
Reaktionen
0
Sorry Para,das ich deiner meinung nach was falsches empfohlen habe!Mein erster Hund ist damit Uhralt geworden und mein jetziger kommt prima damit klar!
Gib du mal lieber Ratschläge!
Schönen Abend
 
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.953
Reaktionen
0
Fewyn, auch wenn dein letzter Hund damit steinalt wurde und dein jetztiger Hund wunderbar damit zurecht kommt.
Bei Eukanuba und Beneful ist ein Hauptbestandteil nunmal Getreide. Und Getreide ist einer der größten Allergieauslöser beim Hund. Denn ein Hund ist nun mal keine Kuh.

Daher haben sich hier User die Mühe gemacht die Inhaltsstoffe der unterschiedlichsten Futtermittel zu vergleichen.

Ich habe der Threaderstellerin gesagt, was ich füttere. Das war nichts anderes, als was du getan hast.
Das die Fütterung von Hunden eine Wissenschaft für sich ist und dabei vieles Einstellungssache sollte hier jedem klar sein.

Mich hat dein Ton aber etwas überrascht. Wir hier im Forum bemühen uns möglichst höflich und freundlich miteinander umzugehen.
Ich hatte nicht gesagt, dass du Mist verfütterst, sondern nur gesagt, dass die Futtersorten nicht zu den qualitativ hochwertigsten gehören.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Hallo Deki,

Para hat den Thread zu empfehlenswerten Hundefuttersorten ja schon verlinkt :D.
Ich würde mich aber Blackdobermann auch gerne anschließen und ein paar Schontage empfehlen, also Reis mit gekochtem Hühnchen, vielleicht etwas Hüttenkäse oder Gemüsebrühe. Anschließend würde ich die Schonkost mit dem neuen Trockenfutter mischen und langsam umstellen.
Wie alt ist der Hund denn? Braucht er noch Welpenfutter?
Beim Welpenfutter für größere Hunde kann ich Real Nature Black Angus und Granatapet aus eigener Erfahrung empfehlen (bei Fressnapf oder online bei Fressnapf zu bekommen). Platinum Puppy soll auch gut sein.
Für einen erwachsenen Hund rate ich ebenfalls zu den oben genannten Herstellern (dann Adultfutter) bzw. Wolfsblut, was wohl auch viele Hunde gut vertragen.
Wenn du auch Fleischdosen füttern möchtest findest du ebenfalls etwas im Thread von Para (dritter Beitrag von oben meine ich).

Off-Topic
Die Hunde der oben genannten Züchterin kamen auch prima mit Pedigree klar, das macht das Futter nicht besser. Wenn ich dir sage, mein Hund hat eine Zystenniere und wurde damit 15, denkst du dann, es lag an der Zyste? Nicht jeder Hund reagiert auf minderwertigeres Futter gleich, das heißt nicht, dass besseres Futter nicht auch besser für ihn wäre. Wie alt der ein oder andere Hund mit welchem Futter wurde spielt dabei weniger eine Rolle. Außerdem ist Eukanuba meines Wissens sauteuer für den Inhalt.

Liebe Grüße
 
Lucky2010

Lucky2010

Registriert seit
14.10.2010
Beiträge
375
Reaktionen
0
also ich muss ganz ehrlich sagen das mein Hund von allen Marken Beneful am besten vertragen hatte, er hatte sehr guten Stuhlgang, glänzendes Fell und hat es geliebt. Trotzdem gebe ich ihm jetzt granatapet weil Beneful leider wirklich kein gutes Futter ist. Damals hatte ich leider keine Ahnung auf was man achten muss, hätte meinem Lucky gerne im Welpenalter schon was hochwertigeres gegeben, ich denke in der Welpenzeit ist es besonders wichtig. Aber ich dachte ja auch immer das Pedigree und Cäsar gut ist:eusa_doh:
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Letztlich ist es auch wichtig, was der Hund verträgt. Ich bin auch eher Vertreter der guten Sorten, die nunmal teuer sind. Wenn der Hund diese aber nicht verträgt und nur mit Pedigree klarkommt - So soll dem Hund eben Pedigree gegeben werden. Jeder der mal Erfahrungen mit wochenlangem Dünnpfiff des Hundes hatte, wird wohl verstehen, was ich meine *lach*
 
Lucky2010

Lucky2010

Registriert seit
14.10.2010
Beiträge
375
Reaktionen
0
Letztlich ist es auch wichtig, was der Hund verträgt. Ich bin auch eher Vertreter der guten Sorten, die nunmal teuer sind. Wenn der Hund diese aber nicht verträgt und nur mit Pedigree klarkommt - So soll dem Hund eben Pedigree gegeben werden. Jeder der mal Erfahrungen mit wochenlangem Dünnpfiff des Hundes hatte, wird wohl verstehen, was ich meine *lach*
ja das stimmt. Das ist aber bei uns nicht der Fall. Ich wollte damit sagen das mein Hund jetzt schon mal ab und zu etwas breiigeren Stuhlgang hat, so ca. 1x in 2 Wochen, aber kein Durchfall. Als ich Beneful gegeben habe hatte er nie etwas. Ich hab ihm Beneful bestimmt 4-5 Monate gegeben. Aber ich möchte schon sehr gerne bei was hochwertigerem bleiben;)
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
1-2x die Woche breiigen Stuhl find ich u.U. auch schon nicht so prall. *grübel* Da würde ich mir überlegen evtl. doch wieder zu Beneful zu wechseln oder eben mal schauen, ob es an einer bestimmten Komponente liegen könnte und dann mal das Futter wechseln. Glaube, wenn wir das als Mensch so oft hätten, würden wir ja auch irgendwan nachdenken, woran es liegt :)
 
Lucky2010

Lucky2010

Registriert seit
14.10.2010
Beiträge
375
Reaktionen
0
1-2x die Woche breiigen Stuhl find ich u.U. auch schon nicht so prall. *grübel* Da würde ich mir überlegen evtl. doch wieder zu Beneful zu wechseln oder eben mal schauen, ob es an einer bestimmten Komponente liegen könnte und dann mal das Futter wechseln. Glaube, wenn wir das als Mensch so oft hätten, würden wir ja auch irgendwan nachdenken, woran es liegt :)
nicht 1-2x die Woche Pewee, sondern 1x in 2 Wochen;)

im schlimmsten Fall, manchmal hat er auch 4 Wochen nichts
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.591
Reaktionen
8
Darf ich mal fragen,warum Hüttenkäse Empfohlen wird?
Ich habe gelernt, das grade Käse, bei Empfindlichen Magen und Problemen im Magen/Darm Bereich absolut nicht gut ist.
Das er zu Durchfall führt und auch zu Überempfindlichkeiten.

Warum wird Hüttenkäse bei Durchfall Empfohlen bzw bei Schonkost?
 
Lucky2010

Lucky2010

Registriert seit
14.10.2010
Beiträge
375
Reaktionen
0
Darf ich mal fragen,warum Hüttenkäse Empfohlen wird?
Ich habe gelernt, das grade Käse, bei Empfindlichen Magen und Problemen im Magen/Darm Bereich absolut nicht gut ist.
Das er zu Durchfall führt und auch zu Überempfindlichkeiten.

Warum wird Hüttenkäse bei Durchfall Empfohlen bzw bei Schonkost?
Um die Darmflora aufzubauen;) genau so wie Naturjoghurt oder Mager Quark
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Ich habe es auch so gelernt, dass es gut für die Darmflora ist (bzw. für die Verdauung allgemein, wie beim Menschen auch). Nur hätte ich vielleicht dazuschreiben sollen, dass man da nicht unbedingt Versuche anfangen sollte.
Damit meine ich: Wenn Leo Schonkost bekommt kriegt er auch ein bisschen Banane rein, aber er kennt frisches Obst, Hüttenkäse & Co. Wenn mein Hund noch nie etwas anderes als Trockenfutter gefressen hat würde ich auch nur Reis und Hühnchen, evtl. Gemüsebrühe nehmen. Denn je mehr neue Komponenten drin sind, desto schlechter könnte er die Schonkost vertragen. Zumindest denke ich das so, ob das auch stimmt...^^

LG
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.591
Reaktionen
8
Was bei durchfall sehr gut helfen soll, ist KarottenSuppe:)
Das desinfiziert*?*wohl auch.
Muss ich mal irgendwann ausprobieren.

Aber das Käse bei sowas gut ist, ist mir auch neu.
Mir wurde gesagt, da Hunde allgemein Käse nicht sehr gut Verdauen können und Milchprodukte.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Ach echt? Soweit ich weiß kann ein Hund Milchprodukte recht gut verdauen :eusa_think:. Aber es ist ja eigentlich auch kein "Käse" sondern ein nicht fertig verarbeitetes "Abfallprodukt" der Käseherstellung...
Karottensuppe? Das muss ich auch mal versuchen :mrgreen:.

LG
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Käse wird von Hunden auf jeden Fall besser vertragen als Kuhmilch, da er wohl weniger Laktose enthält. Aber es gibt auch durchaus Hunde, die nicht laktoseintolerant sind. Meiner verträgt Milch auch in größeren Mengen super - keine Blähungen und auch sonst nichts ;)
 
fewyn

fewyn

Registriert seit
09.10.2011
Beiträge
306
Reaktionen
0
Off-Topic
Hallo Para,
ich bin immer freundlich und finde,das ich mich nicht im Ton vergriffen habe!Ich war genau so freundlich wie du!
Ich sagte nur,das Du Ratschläge geben sollst da du es ja besser weißt!
Also bitte unterstell mir doch soetwas nicht,Danke!
LG
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund hat Blähungen und Durchfall....

Hund hat Blähungen und Durchfall.... - Ähnliche Themen

  • Ernährung für Hunde mit Diabetesneigung

    Ernährung für Hunde mit Diabetesneigung: Gibt es da etwas spezielles zu beachten? Einerseits habe ich ja noch einen gesunden Junghund, andererseits mit einer genetisch höheren...
  • Ernährung bei älteren Hunden (Blähungen)

    Ernährung bei älteren Hunden (Blähungen): Hallo , es geht um den Hund von meinem Partner. 7 Jahre Labrador . Hat vorher immer Pedigree Trokenfutter ab 6 Jahre bekommen und hat dadurch...
  • Hilfe,mein hund hat blähungen

    Hilfe,mein hund hat blähungen: hallo, also ich habe das problem ,dass unser 7 monate alter aussie ständig blähungen hat(kommt wahrscheinlich vom futter) mein anderer hund...
  • Blähungen durch Futter?

    Blähungen durch Futter?: Hallo liebe Hundefreunde. Wir haben seit 1,5 Wochen einen 5-Monate alten Mischling aus Rumänien. Da wir leider keine Futterempfehlung der...
  • hilfe mein hund hat mundgeruch und blähungen

    hilfe mein hund hat mundgeruch und blähungen: Hallo Leute, also vollgendes mein Hund hat schrecklichen Mundgeruch und Blähungen:104: es stinkt unheimlich und ich weis nicht mehr weiter. Lgg...
  • hilfe mein hund hat mundgeruch und blähungen - Ähnliche Themen

  • Ernährung für Hunde mit Diabetesneigung

    Ernährung für Hunde mit Diabetesneigung: Gibt es da etwas spezielles zu beachten? Einerseits habe ich ja noch einen gesunden Junghund, andererseits mit einer genetisch höheren...
  • Ernährung bei älteren Hunden (Blähungen)

    Ernährung bei älteren Hunden (Blähungen): Hallo , es geht um den Hund von meinem Partner. 7 Jahre Labrador . Hat vorher immer Pedigree Trokenfutter ab 6 Jahre bekommen und hat dadurch...
  • Hilfe,mein hund hat blähungen

    Hilfe,mein hund hat blähungen: hallo, also ich habe das problem ,dass unser 7 monate alter aussie ständig blähungen hat(kommt wahrscheinlich vom futter) mein anderer hund...
  • Blähungen durch Futter?

    Blähungen durch Futter?: Hallo liebe Hundefreunde. Wir haben seit 1,5 Wochen einen 5-Monate alten Mischling aus Rumänien. Da wir leider keine Futterempfehlung der...
  • hilfe mein hund hat mundgeruch und blähungen

    hilfe mein hund hat mundgeruch und blähungen: Hallo Leute, also vollgendes mein Hund hat schrecklichen Mundgeruch und Blähungen:104: es stinkt unheimlich und ich weis nicht mehr weiter. Lgg...