Unser Welli ist krank! :-(

Diskutiere Unser Welli ist krank! :-( im Wellensittich Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo Ihr Lieben! Ich hab mal wieder ein Problem mit unseren Wellis. Leider musste ich mich von unserem blauen Samson trennen, weil er unseren...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
xsternchen79x

xsternchen79x

Registriert seit
20.08.2010
Beiträge
99
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben!
Ich hab mal wieder ein Problem mit unseren Wellis. Leider musste ich mich von unserem blauen Samson trennen, weil er unseren flugunfähigen Carlo nur noch gejagt und gehackt hat. Außerdem hat er ihn ständig vom Futter verjagt, so dass Carlo noch mehr abgenommen hatte.
Jetzt haben wir einen zweiten flugunfähigen Welli geholt, am Sonntag. Er sah ganz gut aus, außer die
zerrupften Schwanzfedern, aber da er in einer Voliere war, mit gesunden Wellis hab ich mir nur gedacht, das waren wohl die anderen. Der Züchter machte auch einen guten Eindruck. Alles sauber und ordentlich. Naja, am Montag fing es dann an, das unser neuer Lumpi schwer geatmet hat und teilweise richtig japst. Außerdem ist mir aufgefallen, das er den Kot nicht richtig absetzen kann. Er muss sich sehr anstrengen. Ich habe auch beobachtet, das sein Kot manchmal weiß ist und gelblich. Ich habe auf seinem Käfigboden extra Küchenrolle gelegt um es zu beobachten. Leider ist unsere vkTÄ erst morgen wieder da. Ich habe natürlich Angst das er diese Nacht nicht schaft. Er lässt sich auch streicheln. Und wirkt schlapp und müde. Er ruft aber mittlerweile unseren zweiten Welli, weil die sich halt hören können. Aber er bewegt sich nicht von seiner Stange weg und seit Sonntag hat er nichts gefressen und getrunken. Könnt Ihr mir irgendwas dazu sagen. Mache mir wirklich Sorgen und wir haben hier in der Umgebung keinen vkTA. Wir müssen morgen schon 40 km fahren. Kann ich ihm das atmen nicht irgendwie erleichtern? Bitte schreibt irgendwas. :089:
 
18.10.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du es schon mal mit Clickertraining für Sittiche versucht? Funktioniert auch mit Papageien und anderen Vogelarten, macht beiden Spaß und stärkt die Beziehung zum geliebten Sittich.
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Hallo Sternchen,

das hört sich gar nicht gut an. :(

Gibt es vielleicht eine Tierklinik bei euch, in der ein vogelkundiger Tierarzt zu finden ist?
 
90Jenny06

90Jenny06

Registriert seit
01.01.2010
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
Das hört sich wirklich nicht gut an :(
Sobald du kannst (am besten morgen, wenn dein vkTA wieder auf hat) gehe bitte zu ihn und lass das kontrollieren.

Aber als erste Hilfe, kann ich dir sehr empfehlen, kühlen und verdünten Kamillentee zu geben, am besten direkt in den Schnabel mit Hilfe einer Spritze (in den Wassernapf kannst du das natürlich auch geben), zusätzlich kannst du noch Haferkerne zur verfügung stellen.
Der Kamillentee ist gut bei verdauungsproblemen und die Haferkerne geben dem kleinen wieder Kraft.
Mit der Hilfe hatte ich schon mal einem meiner Welli das Leben gerettet.
Aber auch wenn es ihm morgen scheinbar besser gehen sollte (bei dem einen, wurde es schon nach einem Tag besser und ich muss sagen, er war schon fast am Ende gewesen, lag schon platt auf dem Boden und konnte sich kaum bewegen), solltest du dann die Tage einen vkTA aufsuchen und das mal kontrollieren lassen.

Ich wünsche dir und deinem kleinen ganz viel Kraft um es zu überstehen!

LG. Jenny
 
xsternchen79x

xsternchen79x

Registriert seit
20.08.2010
Beiträge
99
Reaktionen
0
ja gibt es, in Achim. Ich hab für morgen einen Termin. Abends aber leider erst. Vorher hab ich kein Auto. Und außerdem hat die vkTÄ heute frei. Ich würde unserem Welli so gerne das atmen erleichtern. Ich weiß nur nicht wie. Und er frisst einfach nicht. Es ist zum verrrückt werden. Warum muss sie heute frei haben? Ich kann nur beten, das er das bis morgen durchhält. Ich habe schon dran gedacht, kochendes Wasser in die Nähe zu stellen, damit er die Dämpfe einatmen kann. Aber ich weiß halt nicht ob das so gut ist. Aber wir machen das ja auch bei Atemproblemen. Ich weiß einfach nicht weiter. Leider gibt es hier sonst keinen vkTA. Ist die einzige Klinik. :-(

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

@Jenny: Kann ich ihm das denn so in den Schnabel geben? Er kommt zwar auf meine Hand, aber festhalten darf ich ich gar nicht. Dann beißt er zu und wie. Ich weiß nicht wie ich ihn richtig halten soll um ihn nicht weh zu tun.
 
xsternchen79x

xsternchen79x

Registriert seit
20.08.2010
Beiträge
99
Reaktionen
0
Ich versuche mal ein Foto anzuhängen. Er tut mir so Leid. :(
 

Anhänge

Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hallo xsternchen,

der Kleine sieht wirklich gar nicht gut aus, er scheint auch große Schmerzen zu haben, wenn man die Stellung der Augenlider betrachtet. :(

Gibt es bei Euch denn einen TA, der sich zutraut, dem kleinen Mann zumindest ein Schmerzmittel zu verschreiben, damit ihm der restliche Tag und die Nacht erleichtert werden, und Du fährst dann direkt morgen mit ihm zu Eurer vk TÄ ?
 
90Jenny06

90Jenny06

Registriert seit
01.01.2010
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
Also wie gesagt, am besten ist das zu bewerkstelligen mit einer Spritze (natürlich ohne Kanüle ;)).
Am besten kannst du ihn festhalten, wenn der zeige Finger auf dem Kopf liegt und der Daumen sowie der Mittelfinger den Kopf von rechts und links festhält.
Sollte er den Schnabel zu machen, kannst du die Spritze vorsichtig von der Seite in den Schnabel schieben.

Was das beißen angeht, dass musste ich auch über mich ergehen lassen, meine Finger sahen auch aus :roll:
Es war für das Wohl meines Wellis, da habe ich die Bissspuren in kauf genommen ;)
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Ich würde ihm nicht gegen seinen Willen etwas einflößen. Die Atemprobleme können so viele verschiedene Ursachen haben, dass es wirklich schwer ist zu entscheiden wie ihm geholfen werden kann.

Du könntest ihm ganz weiches Futter wir z.B. eingeweichte Schmelzflocken anbieten und schauen ob er sie frisst.
 
xsternchen79x

xsternchen79x

Registriert seit
20.08.2010
Beiträge
99
Reaktionen
0
Ich weiß auch nicht. Man ist so hilflos. Leider gibt es hier nur eine TÄ die meint sie kennt sich mit Wellis aus. Die habe ich auch schon angerufen und ihr alles erzählt. Sie hat gleich gesagt, das sie im Blut abnehmen will, ihn Röntgen muss und seinen Kot untersuchen will. Ich habe sie gefragt was da an Kosten auf mich zu kommt und sie meinte das wäre so ungefähr 130 - 150 €. Aber Leute ganz im Ernst, das kann ich mir nicht leisten. Bei meiner vkTÄ kann ich im Notfall abzahlen. Aber auch der TA mit dem ich gesprochen habe meinte es ist nie und nimmer so teuer. Ich habe eben nochmal telefoniert und er meinte das mit den Dämpfen wäre eine gute Idee. Ich soll einen kochenden Topf mit Wasser hinstellen und den Käfig halb abdecken. Das würde ich nicht schaden und vielleicht sogar helfen. Er macht sich nur Sorgen weil er nicht frisst und tippt auf Tricho noch irgendwas. Irgendeine Halsentzündung. Und kann wohl schnell zum Tode führen wenn es zu weit fortgeschritten ist. Meine Tochter sitzt nur noch vorm Käfig und weint. Man was können einem so kleine Federbälle nach so kurzer Zeit an Herz wachsen. *schnief*
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Trichomonaden kann der Tierarzt durch einen Kropfabstrich und anschließende mikroskopische Untersuchung sofort feststellen und mit der Behandlung beginnen. Traut sich das dieser Tierarzt zu?

Dass er nichts frisst, ist wirklich besorgniserregend. Die Kleinen verhungern sehr schnell. Hast du ihm schon Weichfutter angeboten?
 
xsternchen79x

xsternchen79x

Registriert seit
20.08.2010
Beiträge
99
Reaktionen
0
Der TA mit dem ich gesprochen habe ist aus dieser Tierklinik wo ich morgen Abend hinfahre. Er meinte im absoluten Notfall würde er ihn sich angucken, aber er meinte es würde nicht viel nützen, weil es nicht sein Fachgebiet ist und die vkTÄ kann momentan nicht erreicht werden. Ich bin froh das er wenigstens ehrlich ist. Aber ich konnte Lumpi ein bißchen Wasser einflößen, als er mit dem Schnabel am Gitter hing. Nur ein paar Tropfen, die am Gitter runtergelaufen sind, aber man konnte sehen, das er sie mit seiner kleinen Zunge aufgeleckt hat. Der TA meinte das ist gut und verhungern wird er bis morgen nicht. Bedampft hab ich ihn auch schon und er hat sogar ein bißchen gezwitschert. Das erstemal das ich seine Stimme richtig gehört habe. Vielleicht hilft es ja ein bißchen. Ich hoffe nur das es nicht diese Papageienkrankheit ist. Das wäre echt schlimm. Dann mach ich mir auch noch Sorgen um meine Tochter. Oh je......!
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Nach drei Tagen ohne Futter verhungert eine Wellensittich leider doch. :(

Es ist aber schon ganz toll, dass er Wasser aufgenommen hat. Versuche es doch mal mit einem dünnen Haferflockenbrei.
 
xsternchen79x

xsternchen79x

Registriert seit
20.08.2010
Beiträge
99
Reaktionen
0
Ja das werde ich nachher mal versuchen, mit den Haferflocken. Muss nur warten bis mein Mann da ist. Hab kein Auto. Aber der müsste gleich hier sein. Aber was mir aufgefallen ist, ist das er immer mehr zwitschert. Er ruft die ganze Zeit und hat mittlerweile seinen Platz gewechselt. Da kriegt man gleich wieder Hoffnung. Vielleicht geht er ja noch dabei und frisst auch noch was. Wäre doch toll. So, jetzt muss ich noch was tun, ich melde mich morgen oder übermorgen, was die TÄ gesagt hat und was er hat. Bitte drückt mir die Daumen das es nichts schlimmes ist. LG
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Ich drücke schon ganz heftig alle Daumen. ;)
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.874
Reaktionen
43
der arme, er schaut wirklich nicht gut aus.:(
Ich drück ebenfalls die Daumen.



Liebe Grüße
Susan
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Wie geht es Lumpi?
 
xsternchen79x

xsternchen79x

Registriert seit
20.08.2010
Beiträge
99
Reaktionen
0
Guten Morgen!
Wir waren gestern Abend bei unserer TÄ und nach einer langen Untersuchung stand fest, dass er einen schweren Leber- und Nierenschaden hatte. Die Fahrt zum TA und die Untersuchung hatten ihn da schon sehr zugesetzt. Er saß nur noch im Käfig und war kaum mehr ansprechbar. Wir haben ihn dann von seinem Leiden erlöst. Jetzt fahren wir gleich zu meinen Eltern und werden ihn dort begraben. Meine Tochter und ich haben schon viel geweint. Er war so ein süßer, aber es sollte wohl nicht sein. Aber ich denke es ist besser so. Weil dieser Schade schon leider zu weit fortgeschritten war. Ich hoffe er hat es jetzt besser, wo er jetzt ist. Lg :010:
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hallo xsternchen,

mein herzliches Beileid! :( Das tut immer so weh...komm gut an im Regenbogenland, kleiner Lumpi!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Unser Welli ist krank! :-(

Unser Welli ist krank! :-( - Ähnliche Themen

  • Eingewöhnung an neuem Welli

    Eingewöhnung an neuem Welli: Hallo, 🌺 also seit ca 4 Tagen haben mein alter Welli (Hahn) und mein neuer Welli (wahrscheinlich Henne) Zugang zueinander. Zum Glück ist es nicht...
  • Welli putzt seinen Schwanz nicht

    Welli putzt seinen Schwanz nicht: Hallo nochmal, Ich bräuchte mal wieder einen Rat. Mein Welli putzt sich immer ganz oft und gerne und geht auch sehr gerne Baden, jedoch lässt er...
  • Welli friert abends

    Welli friert abends: Hallo. Einer meiner wellis ist krank geworden und friert noch dazu abends immer, doch die heizung funktioniert nicht. Jeden abend liegt er auf...
  • Mein Welli ist begraben bin mir aber nicht sicher ob er wirklich tot ist

    Mein Welli ist begraben bin mir aber nicht sicher ob er wirklich tot ist: Mein welli ist am Montag gestorben. Ich habe ihn ca 10 min nach seinem Tod begraben. Heute kamen allerdings erste Zweifel auf ob mein Welli doch...
  • Mein wellensichtitig will ausbrechen

    Mein wellensichtitig will ausbrechen: Hei ihr lieben, Ich habe seit einigen Tage 2 wellis ca 3 Monate alt. Beide waren sehr ruhig doch für Stunde zur Stunde von Tag zu Tag haben Sie...
  • Mein wellensichtitig will ausbrechen - Ähnliche Themen

  • Eingewöhnung an neuem Welli

    Eingewöhnung an neuem Welli: Hallo, 🌺 also seit ca 4 Tagen haben mein alter Welli (Hahn) und mein neuer Welli (wahrscheinlich Henne) Zugang zueinander. Zum Glück ist es nicht...
  • Welli putzt seinen Schwanz nicht

    Welli putzt seinen Schwanz nicht: Hallo nochmal, Ich bräuchte mal wieder einen Rat. Mein Welli putzt sich immer ganz oft und gerne und geht auch sehr gerne Baden, jedoch lässt er...
  • Welli friert abends

    Welli friert abends: Hallo. Einer meiner wellis ist krank geworden und friert noch dazu abends immer, doch die heizung funktioniert nicht. Jeden abend liegt er auf...
  • Mein Welli ist begraben bin mir aber nicht sicher ob er wirklich tot ist

    Mein Welli ist begraben bin mir aber nicht sicher ob er wirklich tot ist: Mein welli ist am Montag gestorben. Ich habe ihn ca 10 min nach seinem Tod begraben. Heute kamen allerdings erste Zweifel auf ob mein Welli doch...
  • Mein wellensichtitig will ausbrechen

    Mein wellensichtitig will ausbrechen: Hei ihr lieben, Ich habe seit einigen Tage 2 wellis ca 3 Monate alt. Beide waren sehr ruhig doch für Stunde zur Stunde von Tag zu Tag haben Sie...