Kann man einem Kaninchen zu viel Frischfutter geben?

Diskutiere Kann man einem Kaninchen zu viel Frischfutter geben? im Kaninchen Ernährung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo, ich habe einen ein Jahr alten Hasi. Er bekommt von mir nur Frischfutter zu den Hauptmahlziten (früh und abend). Ein bis zwei Mal am Tag...
TeddysMom

TeddysMom

Registriert seit
24.10.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe einen ein Jahr alten Hasi. Er bekommt von mir nur Frischfutter zu den Hauptmahlziten (früh und abend). Ein bis zwei Mal am Tag bekommt er ein Leckerli aus der Zoohandlung und ab und
an eine Knabberstange.

Von dem Frischfutter bekommt er jeden Morgen ein Blatt Salat, ein Blatt Chinakohl, eine Möhre und ein Stück Fenchel.
Abends bekommt er dann nochmal ein Blatt Salat, ein Blatt Chinakohl und einen viertel Apfel.

Mir wird von manchen Leuten gesagt, dass es zu viel sei. Aber Teddy ist immer alls über den Tag oder über die Nacht hin auf. Wenn ich beim Tierarzt nach Frage, wird mir auch gesagt, dass sein Gewischt vollkommen ok für seine Größe ist. Aber er ist ja auch erst ein Jahr, daher war er bislang nur 2 mal dort

Was ist eure Meinung zu meiner Fütterung?

Ich danke euch bereits jetzt.
 
25.10.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
anno

anno

Registriert seit
15.06.2011
Beiträge
211
Reaktionen
0
ich hab ja nun wirklich 0 ahnung von kaninchen, aber die futtermenge klingt für mich nach viiiiel zu wenig :s oder irre ich mich da?
 
M

Mosaik

Registriert seit
16.01.2009
Beiträge
706
Reaktionen
0
Hallo,
willkommen hier im Forum!

Zu viel kannst du ihm vom Frischfutter nicht geben, denke ich. Dafür eher von Knabberstangen oder Zoohandlungsleckerlis. Die sind ungesund, da ist Getreide, oft auch Zucker oder Honig drin. Das ist für Kaninchen ungesund, macht dick und schädigt die DArmflora. Ich geb als Leckerlis getrocknetes Gemüse oder mal ein paar Sonnenblumenkerne. Solltest mal sehn, wie meine drauf abfahren :D
Das gibts im Internet zu bestellen, in Zoohanlungen hab ich es eher selten gesehen.

LG Mosaik


Edit:
Stimmt, ich finde es auch zu wenig an Frischfutter. Du solltest auch ganz langsam weitere Gemüsesorten mit dazunehmen, um ihm mehr Abwechslung zu bieten, auch frische Kräuter, Kohlrabiblätter, Blumenkohlblätter sind gut geeignet, grade im Winter, wo es kein frisches Gras oder Löwenzahn gibt.
 
Gurke

Gurke

Registriert seit
24.03.2010
Beiträge
1.742
Reaktionen
0
Zu den Hauptmahlzeiten, heißt das, du gibst ihn das zum Trockenfutter dazu? Wenn ja, du kannst auf das trockenfutter ganz verzichten. Du müsstest es aber dann langsamm absetzten und langsamm anfangen mehr Frischfutter zu füttern, weil Trockenfutter nicht unbedingt gesund für Kaninchen ist.
Leckerlies aus den Zoohandlungen und Knabberstangen sind auch nicht wirklich gut. Statt Leckerlies geb ich z.B. mal ein bisschen Hirse, Haferflocken oder soetwas. Das bekommt man auch in jeder Zoohandlung und Haferflocken bekommt man ja eig. überall.

Zu viel Frischfutter gibt es eigendlich nicht. Solange du das Kaninchen langsamm dran gewöhnst. Manche Füttern auch at Libitum, das heißt die geben ganz viel Frischfutter. Mindestens 5 Sorten und soviel das immer was vorhanden ist.
Mindestens 5 Sorte sollte man sowieso füttern, damit die Kaninchen keine Mangelerscheinungen bekommen. Am besten hauptsächlich Gemüse geben und dazu ein bisschen Obst.
Ich weiß nicht genau, aber ein Kaninchen sollte ungefähr 200g frischfutter bekommen (kann sein, dass ich mich mit der Angabe irre, wird dann bestimmt jemand verbessern) Also, dass heißt, du kannst eigendlich noch mehr füttern.

Abgesehen davon, sollte man Kaninchen nicht einzeln halten. Kaninchen sind Rudeltiere und benötogen daher für eine artgerechte Haltung, wo sie sich wohlfühlen mindestens einen Artgenossen.
 
Linda82

Linda82

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
1.599
Reaktionen
0
Frischfutter kann immer so viel geben werden, wie gefressen wird. Ein Richtwert dafür sind 200g pro Kilo Kaninchen (also fast richtig Gurke;)). Wiegt dein Kaninchen z.B. also 2 Kilo dann müsstest du 400 g Frischfutter geben und natürlich Heu in großer Menge. Trockenfutter, Knabberstangen ect. bitte langsam absetzen. Die anderen schrieben ja schon, daß sowas ungesund ist. Und hole deinem Kaninchen bitte dringend einen Partner! Einzelhaltung von Grupppentieren ist in manchen Ländern auch verboten und das hat seinen Grund.
Wenn dein Kaninchen ein Männchen ist, dann muss er aber vorher noch kastriert werden und seine 6 wöchige Kastrationsfrist absitzen, sonst kann es noch zu Nachwuchs kommen. Zu einem Kastraten passt am besten ein Weibchen.
Vom Futter her schau dich mal bei diebrain.de oder Kaninchenwiese um, dort kannst du dir auch eine Liste ausdrucken und alles mal ausprobieren, was dein Kaninchen am liebsten mag.
Meine bekommen täglich Möhren, Eisbergsalat, Gurke, Paprika, Knollensellerie, Brocoli o. Blumenkohl und Kohlrabi. Zusätzlich gibts auch Apfel, verschiedene Kräuter und andere Gemüsesorten, die beim Kochen so anfallen.
Neues Futter bitte immer langsam anfüttern, so siehst du am besten wie es vertragen wird.
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.277
Reaktionen
7
Aber man muss doch nicht Knabberstangen, Zuckerzeugs absetzen. Eigentlich nur Trockenfutter, oder?
 
Linda82

Linda82

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
1.599
Reaktionen
0
Aber man muss doch nicht Knabberstangen, Zuckerzeugs absetzen. Eigentlich nur Trockenfutter, oder?
Wie kommst du denn darauf?:eusa_eh:Knabberstangen sind doch nichts anderes als Trockenfutter, nur eben mit Honig vermischt, damit es als Stange hält.:roll: Kaninchen fressen in freier Wildbahn auch nichts mit Zucker, deshalb sollte man ja auch nicht so viel Obst füttern oder getrocknetes Obst, das ist nämlich in größeren Mengen auch ungesund.
Getreide egal in welcher Form, Farbe oder sonst was sollte nicht gefüttert werden. Auch kein Brot.;) Als Leckerli kann man Saaten, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Haferflocken oder ähnliches geben.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.429
Reaktionen
91
Ich koennte mir vorstellen, das Flecki eher die Methode gemeint hat, also das langsame Absetzen anstatt einen radikalen Cut, den ich bei zuckerhaltigen Sachen auch machen wuerde, weil mit Karies nicht zu spassen ist.
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Radikal ist bei Kaninchen wegen des empfindlichen Magens eben sehr schwierig. Das kann man mit Sachen machen, die man sowieso nur sehr wenig gibt, aber nicht mit Dingen, die sie regelmäßig bekommen.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.429
Reaktionen
91
Ab und an klingt aber schon nach wenig, sodass die zuckerhaltige Knabberstange sofort weg kann. Was die anderen Leckerchen sind, weiss ja niemand, auch Zoolaeden verkaufen nicht nur extrem ungesundes Zeugs ;)
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
also zuckerstangen etc würd ich auch sofort weglassen ;) und was das frischfutter angeht, das ist wirklich viel zu wenig, wer hat dir denn gesagt, dass das zu viel sei?
 
TeddysMom

TeddysMom

Registriert seit
24.10.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hey Leute, danke für eure lieben und interessanten Antworten.

Also mein Teddy bekommt von mir Chinakohl, Fenchel, Möhre, Eisbergsalat und gelegentlich Chicoree. Und an Obst eigentlich nur Apfel und recht selten ein ganz kleines Stück Banane. Somit finde ich, hat er doch schon gelegentlich Abwechslung in seinem Futtersortiment.
Dann habe ich so einen Spielball für Hasen, bei dem gelegentlich ein Lerckerlie aus einer kleinen Öffnung fällt. Dafür verwende ich Trockenfutter von Bunny. Dies habe ich als "gesündestes" Trockenfutter zugetragen bekommen. und da es auch wie gesagt nur als Belohnung gegeben wird, halte ich es jetzt nicht für gesundheitsschädigend.

Teddy wird übrigens allein gehalten, da ich bei seiner Anschaffung noch nicht wirklich 100 Prozent über die Haltung informiert war und mir die Verkäuferin sagte, dass wenn ich zwei männchen halten wolle, ich diese beiden kastrieren lassen müsse. Mein erster Gedanke ging an das Leid der Hasen und habe mich für nur einen entschieden. Wenn ich Teddy heute noch einen Spielkammeraden ins Haus hollen wollen würde, dann müsste ich mir noch einen zweiten Käfig in die Wohnung stellen und die beiden langsam aneinander gewöhnen. Aber keiner kann einem Sagen, ob sie sich wirklich verstehen werden. Mir ist dafür der Platzaufwand leider zu enorm und die Zeit für die die Zusammenführung habe ich leider auch nicht.
Ich denke, Teddy hat sich sehr gut an das allein Leben gewöhnt. Er sieht mich als seine beste Freundin. Er kommt jeden Tag zu mir schmußen und gibt mir küsschen. Also kann es ihm so schlech bei mir nicht gehen.

Liebe Grüße
 
michishelly

michishelly

Registriert seit
30.01.2011
Beiträge
1.433
Reaktionen
0
Wenn ich Teddy heute noch einen Spielkammeraden ins Haus hollen wollen würde, dann müsste ich mir noch einen zweiten Käfig in die Wohnung stellen und die beiden langsam aneinander gewöhnen. nein nichts mit langsam. du setzt beide einfach dann in einen raum, die beide nicht kennen und lässt sie dann einfach in ruhe.
Aber keiner kann einem Sagen, ob sie sich wirklich verstehen werden. die meisten verstehen sich über kurz oder lang.
Mir ist dafür der Platzaufwand leider zu enorm und die Zeit für die die Zusammenführung habe ich leider auch nicht. und wieso hast du dir dann überhaupt ein kaninchen angeschafft? ich finde es schade das du so egoistisch bist. sorry aber ich nehme mal an die anderen sehn es genauso. ich habe auch gerade eine VG hinter mir, weißt du wie lange das gedauert hat? 3-4 Stunden. okay ich hab sie zur sicherheit noch die nacht im neutralen raum gelassen. aber die "ausreden" wegen Zeit aufwand. gilt nicht. Ich denke, Teddy hat sich sehr gut an das allein Leben gewöhnt. daran geWÖHNT oder auch ABGEFUNDEN. aber er mag es zu 100% nicht. bitte schaffe ihm eine partnerin an. tu es für ihn, denn Er sieht mich als seine beste Freundin. Er kommt jeden Tag zu mir schmußen und gibt mir küsschen. Also kann es ihm so schlech bei mir nicht gehen. KEIN mensch kann einem kaninchen den partner ersetzen.
Wirklich. bitte überleg es dir nochmal.
ich habe jetzt mal im Zitat geantwortet. ich bin Lila :D

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

ach ja und meine beiden bekommen viiiiel mehr als deiner :) ich denke auch nciht, das man zu viel füttern kann.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Ich denke, Teddy hat sich sehr gut an das allein Leben gewöhnt. Er sieht mich als seine beste Freundin. Er kommt jeden Tag zu mir schmußen und gibt mir küsschen. Also kann es ihm so schlech bei mir nicht gehen.
Dein Teddy zeigt ganz deutlich das er an einsamkeit leidet. Mit Menschen schmusen und dich als "artgenossen" zu verwenden ist leider kein gutes Zeichen. Bitte überleg dir ob du den Kosten, Platz und Zeitaufwand nicht doch antuen möchtest um dein Kaninchen Glücklich zu machen. Kaninchen sind und bleiben herdentiere und brauchen UNBEDINGT jeweils einen Partner (bestefalls das andere Geschlecht und Kastriert)

Einzelhaltung ist eine Qual für solche Sizialen Tiere tue das deinem Teddy nicht an

Edit: auch Futter würe ich viel mehr geben. Wenn du merkst das er Dick wird dann streich eben das Kolehydrathaltige (wie zb Fenchel, Karotte, und das Obst) Aber gerade Salat darf er viel mehr haben und auch Karotten sind in aller regel nicht so sehr dickmachend
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.277
Reaktionen
7
Ich koennte mir vorstellen, das Flecki eher die Methode gemeint hat, also das langsame Absetzen anstatt einen radikalen Cut, den ich bei zuckerhaltigen Sachen auch machen wuerde, weil mit Karies nicht zu spassen ist.
Ja, das meinte ich. Tut mir leid, habe mich völlig falsch ausgedrückt :uups:


mir die Verkäuferin sagte, dass wenn ich zwei männchen halten wolle, ich diese beiden kastrieren lassen müsse. Mein erster Gedanke ging an das Leid der Hasen und habe mich für nur einen entschieden.
Leider führt dich kein Weg an Kastration vorbei. Da musst du durch - bei allen OPs gibt es das Risiko immer. Allerdings ist das Risiko einer Rammler-Kastra geringer als die Häsin-Kastra.


Wenn ich Teddy heute noch einen Spielkammeraden ins Haus hollen wollen würde, dann müsste ich mir noch einen zweiten Käfig in die Wohnung stellen und die beiden langsam aneinander gewöhnen.
Diese veralterte Methode ist falsch, das führt nur zu Aggressionen. Schau dir die Seite an: http://diebrain.de/k-vergesellschaftung.html


Aber keiner kann einem Sagen, ob sie sich wirklich verstehen werden.
Wenn du nach der Charakter gehst und auch nach dem Geschlecht, dann sollte es mit großer Wahrscheinlichkeit klappen. Sonst: Tierheim, die suchen dann einen anderen Partner für dein Kaninchen aus.
Man sollte sowieso keine Nins vom Zoohandlungen holen. ^^


Mir ist dafür der Platzaufwand leider zu enorm und die Zeit für die die Zusammenführung habe ich leider auch nicht.
Naja, Kaninchen sind nun mal sehr bewegungsfreudig. Die Zeit für ZF... am ersten Tag sei vielleicht erstmal ein paar Minuten/Stunden (je nachdem wie sie sich benehmen :wink:) da, dann kannst du gelegentlich putzen oder Haushalt machen, was du auch immer machen musst. Guck natürlich ab und zu nach, wie's läuft. Das sollte schon reichen, ein großer Aufwand ist es nicht - finde ich. Da finde ich die VG von Rennmäuse, usw. doch schon schlimmer. (bitte nicht böse nehmen, ich finde es nur irgendwie viel schweriger als bei Kaninchen :uups:) Bei den Kaninchen musst du sie an einem neutralen Ort zusammensetzen und beobachten - bei Streitereien eingreifen. Mehr braucht es nicht.


Ich denke, Teddy hat sich sehr gut an das allein Leben gewöhnt. Er sieht mich als seine beste Freundin. Er kommt jeden Tag zu mir schmußen und gibt mir küsschen. Also kann es ihm so schlech bei mir nicht gehen.
Wäre mir neu, wenn dein Kaninchen plötzlich Menschensprache kann :lol: Er ist dazu "gezwungen", weil er sonst ja leider niemanden hat. :(
Kein Kaninchen gewöhnt sich an das Einzelleben. Glaube mir, deiner wird es dir sehr danken, wenn du ihm einen Partner schenkst. :)
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
ich unterschreibe mal in allen punkten fleckis beitrag und kann dir auch nur wärmstens empfehlen www.diebrain.de mal durchzulesen.
übrigens trockenfutter kann man wunderbar ganz ersetzten durch sonnenblumenkerne, getrockneten kürbis etc, die sich ganz hervorragend als gesunde leckerli eignen.
und wenn ich richtig lese sitzt dein kaninchen nicht nur allein, (was für ihn grausamer zustand ist, ich wollts anfangs auch nicht glauben, bis ich zu meinem einsamen kaninchen ein zweites dazu geholt habe, dann sieht man den unterschied sehr deutlich;)) sondern auch in einem käfig lebt. das ist viel zu wenig platz, außer der Käfig steht immer (also tags und nachts) offen. man sagt pro kaninchen sollten es minimum 2 quadratmeter an platz sein. kaninchen haben den gleichen bewegungsdrang wie katzen. bei einer katze würde auch nie jemand auf die idee kommen sie in eine käfig zu sperren. man merkt dir ja schon an daß du dich um dein kaninchen sorgst und es liebst. also denk mal drüber nach,ob du ihn wirklich ein lebenlang in einzelhaft sitzen lassen willst, das wäre wirklich quälerei für den armen tropf. eine kastration kostet nciht die welt +- 30 euro und ist bei männchen wirklich kein problem. man kann dir hier dazu auch gute tierärtze nennen.
 
Gurke

Gurke

Registriert seit
24.03.2010
Beiträge
1.742
Reaktionen
0
Und bedenke bei deinen Überlegungen bitte auch, dass Kaninchen, die falsch gehalten werden, das heißt Einzelhaltung, zu wenig Platz... oft an Verhaltensstörungen leiden. Natürlich entwickeln sich diese langsam, aber nach ein paar Jahren, treten dann meistens Aggrisionen auf, die bei manchen Kaninchen sich sogar auswirken, dass sie beissen sobal man in den Käfig fässt und so weiter. Dann hast du wirklich keinen Spaß mehr an deinem Tier.

Ich habe zwei Kaninchen. Sitzen draußen in einem 12m² Gehege. Und diese machen alles zusammen. Sie schlafen zusammen im Stall aneinander gekuschelt (dieser ist immer offen, das heißt sie könnten sich aus dem Weg gehen). Sie sitzen draußen sehr oft auf ihrem Aussichtsstein, natürlich immer zusammen und so dass die Köpfe aneinanderkuscheln. Sie fressen zusammen. Wenn eins wegrennt läuft das andere hinterher. Sie buddeln sogar zusammen im Teamwork, das heißt, dass ein Kaninchen die Erde aus dem Loch buddelt und das andere sitzt draußen und schiebt die Erde weg die das andere raus holt. Es ist einfach total süß anzusehen.
Und sie beschäftigen sich so toll zusammen. Ich könnte mir niemals vorstellen Kaninchen einzeln zu halten. Oder in kleinen Käfigen, denn was machen die den ganzen Tag? Gelangweilt in der Ecke sitzen?

Bei der Ernährung, abwechslungsreich nenne ich was anderes!
http://diebrain.de/k-frischfutter.html
Les dir mal diese Seite durch. Da steht alles was sie fressen dürfen! http://kaninchenwiese.de/ Und hier auch!

Also meine zwei bekommen nur wenige Sachen täglich. Eigentlich nur Karotten jeden Tag. Ich habe heute Morgen z.B. 4Karotten, ein großes Stück Futterrübe zerkleinert, ein größes Stück Steckrüber zerkleinert, Eine Fenchelknolle, zwei Minigurken und ein kleinen Chiccore. Gestern einen halben Kohlrabie, Blumenkohl, Brokkolie, 4Karotten, Apfel, Tomate, Futterrübe. Morgen wird es Paprika, Maiskolben, Karotte, Gurke, Selerie, Eisbergsalat, Kräuter, Wirsingkohl und sowas geben. Ab und zu bekommen, sie manche sachen über mehrer Tage, weil ich halt immer das kaufe, was es im Angebot gibt. Dann ist es abwechslungsreich, ich muss nicht lange überlegen und ich kann es mir vom Taschengeld leisten. Und dann kauf ich immer mehr davon, nur dann müssen sie es halt mal drei Tage fressen, kriegen dann aber ein paar Wochen wieder was anderes. Oft fütter ich dann aber ein Tag was anderes und sie kriegen das erst ein Tag später, dann wird es wieder abwechslungsreicher. Versuchen tu ich immer soviel unterschiedliches wie möglich zu füttern. Und meine zwei fressen mit zusammen keine 3 kg Gewicht fast einen Kilo Gemüse und Obst am Tag.
 
Selii__

Selii__

Registriert seit
25.06.2009
Beiträge
2.775
Reaktionen
0
Ich hab mich das auch mal gefragt, denn Holly ist so dermaßen hungrig ich werf morgens einen HAUFEN Grünzeugs rein und das ist sofort weg. Und dann will sie noch mehr?!
Meine anderen würden soviel gerade mal an 2 Tagen essen
 
Gurke

Gurke

Registriert seit
24.03.2010
Beiträge
1.742
Reaktionen
0
Hast du mal gewogen wie viel sie so frisst. Ich fütter immer so das beim nächsten füttern nichts, bis fast nichts über ist, das heißt zwei mal am Tag, morgens und abends. Insgesammt für 2 800-1000g
 
Selii__

Selii__

Registriert seit
25.06.2009
Beiträge
2.775
Reaktionen
0
Nein gewogen hab ichs noch nicht, aber es ist ein halber Katon.
(Ich werd zurzeit mit Kartonweise Frischfutter von meinem Opa beliefert ^^)
 
Thema:

Kann man einem Kaninchen zu viel Frischfutter geben?