Die kleinste wird nicht integriert + ein Weibchen vielleicht trächtig...

Diskutiere Die kleinste wird nicht integriert + ein Weibchen vielleicht trächtig... im Farbmäuse Vergesellschaftung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; firstHallo erstmal, das wird eine laaange Geschichte, ich versuche aber auf den Punkt bzw. die Punkte zu kommen. Vorweg erstmal, uns ist...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
B

beginner

Registriert seit
27.10.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo erstmal,

das wird eine laaange Geschichte, ich versuche aber auf den Punkt bzw. die Punkte zu kommen.

Vorweg erstmal, uns ist inzwischen sehr bewusst, dass wir quasi alles falsch gemacht haben....:uups:
Also, nun zu den Problemen:
Wir haben 3 weibliche Mäuse in der Zoohandlung gekauft, wo uns einige Tage zuvor auch der mit 80/40/40 wahrscheinlich zu kleine Käfig empfohlen wurde.
Wir hatten uns im Vorfeld über einen Ratgeber aus der Buchhandlung über Farbmäuse informiert.
Dort steht unter anderem drin, dass die Mäuse natürlich gerne sofort in ihr fertig eingerichtetes neues Heim einziehen können.
In dem Glauben, dass die Mädels sich ja bereits kennen, haben wir sie einfach direkt so in den Käfig gesetzt.
Zunächst schien alles friedlich, wir waren begeistert von den Süßen, aber es zeigte sich dann relativ schnell, dass die kleinste im Bunde etwas ausgegrenzt wird.
Am zweiten Tag haben wir angefangen ihnen mal einen Kürbiskern aus der Hand anzubieten, sie sind auch alle 3 neugierig und krabbeln auf die Hand.
Die neugierigste und forscheste unter ihnen, fing dann aber nach 3-4 Tagen an, die kleinste zu jagen etc.
Da fingen wir dann langsam an, mal im Internet zu forschen und es schwante uns , dass wir so einiges etwas naiv angegangen sind. Z.B. wäre wahrscheinlich eine VG ganz gut gewesen!
Die dominante Maus jagte also die Lütte immer wieder mal weg, bis hin zu so zwicken bzw. "dranhängen". Ins Laufrad durfte sie schonmal auf gar keinen Fall, da wurden beide "Großen" sauer.
Das Laufrad haben wir dann rausgenommen und es wurde besser, aber akzeptiert wird dei Lütte trotzdem nicht wirklich. Die beiden Freundinnen kuscheln und putzen sich etc. aber die Kleine wird allenfalls geduldet.
(Schlafen tun sie übrigens meistens zusammen.)
Wir haben nun überlegt, ob das alles so in Ordnung ist, ob wir eine VG rückwärts machen sollen oder eine komplette mit TB am Anfang etc. Was ratet ihr uns?
Erschwerend kommt nun dazu, dass wir uns nun gewundert haben, dass heute extrem emsig ein Nest gebaut wurde und uns unser Zickchen auch plötzlich recht birnenförmig bzw. auf jeden Fall dicker erscheint.
Eine evtl. Trächtigkeit würde doch auf jeden Fall gegen eine VG in der TB sprechen oder?
Wir haben die 3 seit zwei Wochen. Sollen wir vielleicht noch eine gute Woche abwarten, dann wäre ja die Tragzeit auf jeden Fall vorbei und, falls keine Babys da sind, dann die fehlende VG nachholen?
Natürlich sind wir uns nicht 100%ig sicher, ob da nun ein Männchen dabei ist, dass ist nicht so gut zu erkennen, weil die drei ja nun nicht sooo zahm sind, das wir so ganz easy nachgucken können, aber wahrscheinlich war sie wenn schon vorher trächtig.
Wobei wir auch einmal beobachtet haben, wie sie von der größten bestiegen wurde. Da hatten wir allerdings sofort nachgelesen (und es schien uns auch so), dass das auch mit Ranggeschichten unter Weibchen stattfindet.
Nun werde ich langsam etwas wirr...sorry.
Also, wir bräuchten mal ein wenig Hilfe, was würdet ihr/sollten wir tun?

Vielen Dank!
 
27.10.2011
#1
A

Anzeige

Guest

seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Huhu Beginner!

Das wird dann auch mal ´ne längere Antwort ;)
Erstmal habe ich Deine Schrift um einen Punkt verkleinert - soooo kurzsichtig sind wir dann auch noch nicht, und das erleichtert die Übersichtlichkeit dann doch ein bisschen ;)
Zweitens: Herzlich Wilkommen im Forum!

Drittens: Mäuse aus Zooläden sind immer so´ne Sache... Haste ja selber schon gemerkt....
Es könnte durchaus sein, dass eine oder mehrere Mäuse trächtig sind...
Und dass sie sich anzicken, ist auch völlig normal - sie wurden aus ihrem Zooladen-"Rudel" rausgerissen und müssen erstmal die Rangordnung neu klären...
Nestbau betreiben aber eigentlich alle Mäuse, das haben sogar unsere Kastraten bis zur Perfektion betrieben - das ist also kein 100%iges Zeichen für eine Trächtigkeit ;)

Ich glaube, ich würde jetzt erstmal noch ein paar Tage abwarten - wenn eine Maus wirklich doll attackiert wird, dann lieber nochmal kleiner setzen (TB)... Neues Inventar aber wirklich erst dazu, wenn´s friedlich ist...
Und falls wirklich ´ne trächtige Maus dabei ist, würde ich trotzdem nicht trennen, sondern einfach kiloweise Nistmaterial reingeben.... (bzw. - falls Trennung, dann idealerweise so, dass die Mama-Maus nicht allein mit den Babies sitzt... falls das irgendwie geht...)

LG, seven
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.681
Reaktionen
80
Huhu,

da lief wirklich viel schief ..
Kannst du die beiden, die nicht birnenfoermig sind, rausholen, in eine Glasschale setzen und von unten fotografieren ? Einfach, damit du bei den Geschlechtern sicher sein kannst. Wenn da noch ein Bock dabei ist und nach der Geburt noch dabei ist, hast du den naechsten Wurf in 3 Wochen sicher ..

Und falls wirklich ´ne trächtige Maus dabei ist, würde ich trotzdem nicht trennen, sondern einfach kiloweise Nistmaterial reingeben.... (bzw. - falls Trennung, dann idealerweise so, dass die Mama-Maus nicht allein mit den Babies sitzt... falls das irgendwie geht...)
Problem ist einfach, dass Maeuseweibchen nicht unbedingt super sozial sind, wenn sie hochtragend sind oder laktieren. Sie werden da durchaus waehlerischer, was den Sozialkontakt angeht, und aggressiver. Die Wahl des Sozialpartners hat evolutive Gruende und der falsche Sozialpartner kann die Fitness verringern. Und wen man nicht mag, laesst man auch nicht nah an seine Kinder - auch bei Maeusen ;)

Wenn die Kleine weiterhin massiv attakiert wird und sich kaum frei bewegen kann - was nach der Geburt sich aber durchaus entspannen kann, weil die Mama mehr Zeit bei den Jungen verbringen wird, es muss aber nicht, weil 80x40 immernoch recht klein ist in Mausrevierdimensionen - wuerde ich sie aus der Gruppe nehmen und in eine andere Gruppe integrieren und spaeter beide Gruppen fachgerecht integrieren, wenn der Nachwuchs alt genug ist. Mama mit Jungtieren in einer richtigen VG geht natuerlich gar nicht.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Nuja, wir hatten ein paar trächtige Mäuschen, und wir hatten auch aus dem TH Mäuschen mit 16 Tage alten Babies... und die fanden es allesamt toll, dass sie sich nicht allein um die Babies kümmern mussten...
Und wäre Stoner nicht gewesen, dann hätte Hayat gar nicht erst überlebt....
Denn Kami hat ihre Babies allesamt in einer Strohkugel zur Welt gebracht, konnte mit ihnen aber rein gar nix anfangen.... Stoner hat die 6-8 Babies (ich hab sie nicht zählen können, ich hab´ Stoner zufällig beim Schleppen erwischt...) dann alle rübergetragen ins Häuschen... und sich rührend gekümmert.... trotzdem hat am Ende nur Hayat (Türkisch = Leben) überlebt.... Aber ohne Stoner wären alle gestorben...
Und dann war da Q mit ihren Babies.... da waren die CaraMellis als Patentanten anwesend (war quasi fast zeitgleich) - die CaraMellis haben Q´s Babies wachhundmäßig beschützt, da durfte keiner ran.... und alle 7 Babies sind gesund und munter groß geworden..
Ich bin daher der Meinung: Wenn es irgendwie geht, sollte eine Mäusemama ihre Babies niemals allein großziehen müssen!
Es ist in diesem Fall immer noch nicht klar, ob da wer trächtig ist... aber Trennen finde ich immer die schlechteste Option, die ich nur im äußersten Notfall wählen würde...

LG, seven
 
B

beginner

Registriert seit
27.10.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo, das ging aber schnell, vielen Dank!

Also, so richtig massiv ist das Gezicke nicht, die Lütte kann sich schon im Käfig bewegen, sie geht unserem Zickchen halt auch so ein bißchen aus dem Weg, aber es ist wohl alles im Rahmen im Moment.
Ich werde morgen mal versuchen, ob ich das schaffe mit dem fotografieren.
Bisher waren wir halt immer so ganz behutsam mit den Mäusen und alles lief auf freiwilliger Basis, deswegen wollte ich sie nicht einfach so rausnehmen, aber vielleicht mit dem Papprollentrick? Mal schauen.
Ansonsten wäre mir jetzt auch nach noch ein bißchen abwarten. Wenn ich eine Trächtigkeit dann ausschließen kann, irgendwann und auch kein Böckchen dabei ist, würdet ihr denn dann nochmal kleinsetzen(TB)? z.B. wenn man den Käfig eh mal gründlich säubert in die TB einquartieren über 12-24 Stunden?

Nochmal zur Käfiggröße: wir haben schon diverse Möglichkeiten angedacht und wollen dann schon gerne vergrößern, evtl einen Aufbau obendrauf, oder ähnliches.
Für den Moment ist jetzt für das Gruppengefühl aber doch gar nicht so verkehrt, wenns nicht so groß ist oder?

LG
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.681
Reaktionen
80
Natuerlich sind Maeuse sehr sozial, aber der Partner muss passen ;) Es gibt einfach Tiere, die sich nicht riechen koennen und wenn das hier so ein Fall ist, wird die Kleine sich nicht an der Jungenaufzucht beteiligen (koennen), weil die andere sie nicht ans Nest laesst.
Und allein waere sie nicht, die andere Grosse waere ja dabei, wenn es kein Bock ist .. Und wenn sie die Kleine nicht "leiden" kann, ist es eher positiv fuer die Jungenaufzucht, wenn diese nicht im Revier ist, als negativ, leider.

Okay, es hoerte sich schlimmer an, als es ist, da wuerde ich dann auch nicht trennen. Ich kenne eben auch Beispiele, da wuerde es auf Dauer gar nicht gut gehen ;) Und sie beissen sich eben leider auch mal tot, wenn man nicht einschreitet, weil sie so territorial sind.
 
B

beginner

Registriert seit
27.10.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,
ich wollte Euch mal auf den neusten Stand bringen. Also trächtig war wohl niemand. Puuhh! Es sind wohl auch alle drei Mädels. Hab sie beim Klettern ganz gut anschauen können.
Das Mobbing war mal besser, mal schlimmer, zuletzt wieder recht heftig und jetzt haben wir die drei heute Nachmittag in die TB gesetzt und machen mal gaaaanz langsam und behutsam eine VG.
Mal sehen, wie es klappt.
Gruß,
beginner
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Die kleinste wird nicht integriert + ein Weibchen vielleicht trächtig...

Die kleinste wird nicht integriert + ein Weibchen vielleicht trächtig... - Ähnliche Themen

  • kleineres Dilemma...

    kleineres Dilemma...: Huhu, wie ihr ja wisst, haben wir momentan zwei Gruppen. Ginny und Anni leben allein, weil ich die alten Damen nicht in die große VG stecken...
  • 3 Mäuse jagen 1 - kleinste Maus blutig gebissen :(

    3 Mäuse jagen 1 - kleinste Maus blutig gebissen :(: Hallo, ich habe ein Problem bei der Vergesellschaftung von 4 Mäusedamen. Hab seit Ende Jänner 2 weibliche Farbmäuse (Schoko und Keksi, beide ca...
  • 7 Mäuse; nur die Kleinste macht stunk

    7 Mäuse; nur die Kleinste macht stunk: :eusa_doh:Hallo, an alle, :( ich habe gestern alle meine 7 Albino Mädels im Bard laufen lassen; normalerweise sitzen 2 zusammen und dann...
  • die kleinen werden gejagt

    die kleinen werden gejagt: Hallo, wir haben seit 2 Wochen wieder 6 Farbmausweibchen. 3 sind schätzungsweise zwischen 8 und 12 Wochen alt und die anderen drei zwischen 6 und...
  • Kleines Vergesellschaftungsproblem

    Kleines Vergesellschaftungsproblem: Tagchen, alsooo.Ich, beziehungsweise meine Maus hatt n Problem und zwa frisst sie erstens nich mehr soviel und zweitens lebt sie alleine. Meine...
  • Kleines Vergesellschaftungsproblem - Ähnliche Themen

  • kleineres Dilemma...

    kleineres Dilemma...: Huhu, wie ihr ja wisst, haben wir momentan zwei Gruppen. Ginny und Anni leben allein, weil ich die alten Damen nicht in die große VG stecken...
  • 3 Mäuse jagen 1 - kleinste Maus blutig gebissen :(

    3 Mäuse jagen 1 - kleinste Maus blutig gebissen :(: Hallo, ich habe ein Problem bei der Vergesellschaftung von 4 Mäusedamen. Hab seit Ende Jänner 2 weibliche Farbmäuse (Schoko und Keksi, beide ca...
  • 7 Mäuse; nur die Kleinste macht stunk

    7 Mäuse; nur die Kleinste macht stunk: :eusa_doh:Hallo, an alle, :( ich habe gestern alle meine 7 Albino Mädels im Bard laufen lassen; normalerweise sitzen 2 zusammen und dann...
  • die kleinen werden gejagt

    die kleinen werden gejagt: Hallo, wir haben seit 2 Wochen wieder 6 Farbmausweibchen. 3 sind schätzungsweise zwischen 8 und 12 Wochen alt und die anderen drei zwischen 6 und...
  • Kleines Vergesellschaftungsproblem

    Kleines Vergesellschaftungsproblem: Tagchen, alsooo.Ich, beziehungsweise meine Maus hatt n Problem und zwa frisst sie erstens nich mehr soviel und zweitens lebt sie alleine. Meine...