Futter-wirklich so falsch?

Diskutiere Futter-wirklich so falsch? im Meerschweinchen Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hallo, Da ich hier gerade neu bin , habe ich mal so die verschiedensten Threads durchgelesen und war total unsicher,als ich gelesen habe,was alles...
F

franzi556

Registriert seit
30.10.2011
Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo,
Da ich hier gerade neu bin , habe ich mal so die verschiedensten Threads durchgelesen und war total unsicher,als ich gelesen habe,was alles über Trockenfutter gesagt wird.
Ist es wirklich so ungesund und schädlich?
Ich füttere meine seit Jahren damit und sie sind total zufrieden.
Ich gebe ihnen jeden Morgen etwas
Neues in den Napf,so dass er immer ganz voll ist.
Wie ich hier gelesen habe,soll auch das auf keinen Fall passieren.
Wobei ich nicht den Eindruck habe,dass meine das Futter dann runterschlingen.
Sie teilen es sich ein und am Abend in der Napf noch mindestens zur Hälfe voll,
am nächsten Morgen mache ich ihn wieder voll .
Allerdings habe ich auch nicht so ein billigfutter aus dem Drogeriemarkt,
sondern habe vom Reiffeisen ein meiner Meinung nach recht hochwertiges Futter,das gut und lecker riecht und in dem auch relertiv lange Heuhalme enthalten sind,die meine Meerschweinchen sehr mögen.
Außerdem habe ich auch gelesen,dass Knabberstangen sehr ungesund sein sollen.
Bei mir hängt eigentlich immer eine Knabberstange drin,die von meinen Dicken total gut angenommen wird.
Sie bekommen ansonsten jeden Tag frisches Heu,nicht nur zum Fressen,auch zum kuscheln und Höhlen bauen.
Außerdem gibt es täglich Obst oder Gemüse.Möhren,Möhrengrün,Salat,Kohlrabi,Paprika,Gurte oder mal eine Tomate.
Mache ich echt so viel falsch?


glg
 
30.10.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Christine zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Ja, das ist leider so.

Manche Meerschweinchen kommen relativ gut mit Getreide und Trockenfutter zurecht - aber ganz viele bekommen Probleme:

- Aufgasungen und Blähungen, dauerndes Bauchweh, teilweise sehr ernst verlaufend
- starkes Übergewicht
- aber auch untergewicht, insbesondere in Verbindung mit Hefepilzen im Darm, die bei viel getreide besonders schlimm werden
- Zahnprobleme, die eine Operation erforderlich machen

Der Darm von Meerschweinchen ist einfach nicht für Getreide und Zucker geeignet. Deswegen gibt es damit immer wieder schwerwiegende Probleme. Noch dazu macht Trockenfutter pappsatt, danach fressen sie weniger Heu - Heu ist aber notwendig für den zahnabrieb, also können die Zähne dabei zu lang werden, die müssen sich ausreichend durch heu abnützen.

Wie gesagt, manche Schweinchen haben da nie große probleme - andere werden so schwer krank, dass sie sogar sterben können. Viele Halter merken aber auch gar nicht groß was von den problemen und machen sich wenig gedanken, wenn die tiere nur 3 Jahre alt werden.

Deswegen solltest Du auf Trockenfutter ganz verzichten, und dafür mehr Heu und mehr Gemüse füttern - 200g pro nase und Tag dürfen es ruhig sein. dabei möglichst viele Sorten und möglicht oft kleine Portionen geben statt einer großen.

Auf Brot etc. sollte auch verzichtet werden, das gleiche gilt für Nagerdrops etc.
Knabberstangen sind auch nicht gut, aber man kann ihnen ggf. zu Weihnachten und Ostern eine Heuglocke geben...

Du könntest aber statt Trockenfutter getrocknete Kräuter, getrocknete Blüten und geschälte Sonnenblumenkerne und Leinsamen geben. Davon eine Mischung, so 2 Teelöffel pro Nase, dazu noch zwei Erbsenflocken am Tag, das finden sie sicher auch total lecker.
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
15.248
Reaktionen
0
Das Problem ist, was bedeutet zurecht kommen? Die meisten Probleme tauchen doch erst nach Jahren auf und daher bringt die Erkrankungen niemand mit dem Trockenfutter in Verbindung, da man es ja eben nicht erst seit gestern füttert....
 
EmmaLunaLilly

EmmaLunaLilly

Registriert seit
16.10.2011
Beiträge
65
Reaktionen
0
Hallo,
meine Meeris bekommen 1x die Woche einen Esslöffel Trockenfutter. Sie bekommen oft Gurke, Karotte und anderes.

LG
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Das Problem ist, was bedeutet zurecht kommen? Die meisten Probleme tauchen doch erst nach Jahren auf und daher bringt die Erkrankungen niemand mit dem Trockenfutter in Verbindung, da man es ja eben nicht erst seit gestern füttert....
naja, man kann auch "Glück" haben und die Tiere sterben an einer anderen ursache, bevor das Trockenfutter seine Folgeerscheinungen zeigt... aber trotzdem, sinnvoll ist es nicht.

Einmal die Woche übrigens kann noch schlimmer sein als jeden Tag - weil da die Verdauung noch weniger dran gewöhnt ist, das kann dann erst recht Probleme geben. Wenn man jetzt echt das Gefühl hat, die tiere könnten ohne nicht leben, dann gibt man besser jeden Tag einen Löffel für zwei, als einmal die Woche, aber eigentlich hat es keine Vorteile ihnen da was zu geben.
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
15.248
Reaktionen
0
Das Gefühl "sie können ohne nicht Leben" ist ja trotzdem meist ein subjektives Empfinden des Halters. Viele Meerschweinchen picken sich raus was sie möchten, solange der Halter es mitmacht und am Ende sind wir dann auch bei Frischfutter nur noch bei Salatgurke und Petersilie, den sonst fressen sie ja nixhts....
 
CheshireLou

CheshireLou

Registriert seit
11.11.2011
Beiträge
351
Reaktionen
0
Meine Meerschweinchen haben niemals Trockenfutter, Nagersteine, Drops&Co bekommen.
Es gab immer Obst, Gemüse, Heu, (Wiesen-)Kräuter und Gras.
 
Meerimama

Meerimama

Registriert seit
05.06.2007
Beiträge
485
Reaktionen
0
Meine jetzige Generation Meerschweinchen hat noch nicht einen Krümel Trockenfutter in ihrem Leben gesehen und ich muss sagen: Ihnen geht es ganz hervorragend! Beide waren noch nie krank und hatten nie Probleme mit der Verdauung, wohingegen meine früheren Meerschweinchen schon mindestens jedes einmal in deren Leben ein Problem mit dem Bauch hatte, als es noch TroFu gab.
 
CheshireLou

CheshireLou

Registriert seit
11.11.2011
Beiträge
351
Reaktionen
0
Trockenfutter ist auch eigentlich für Meerschweinchen total unnötig und meistens auch schädlich.
Man kann ihnen mit Frischfutter und Heu eine so gesunde und abwechslungsreiche Ernährung bieten, also warum Trockenfutter?;)
 
K

Krumschnabel

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
1
Reaktionen
0
Also Privatzüchter, möchte ich nun meine Meinung schreiben (PRIVATZÜCHTER-KEIN VERMEHRER) ich züchte seit vielen Jahren Rassemeerschweinchen im Verein, es ist mein Hobby und für meinen eigenen Bedarf, werder als Schlangenfutter, noch für den Zoohandel!
Meerschweinchen brauchen schon im Gewissen Maß Trockenfutter, es sollte aber ein Futter speziell für Meerschweinchen sein mit einem hohen Vitamin C gehalt, denn dies können MS nicht selbst bilden. Es sollte auch kein Buntes Trofu sein, sondern ein Pelletfutter. Meine Tiere bekommen täglich Trofu, aber auch Frischfutter und Heu, Heu sollte immer zur Verfügung stehen. Pelletfutter für MS sollte nicht verwechselt werden mit Kaninchenpellets, den dieses enthält zuviel an Kräuter was bei den MS zu Nieren und Blasensteinen führen kann, zumal Kaninchenpellet kein Vitamin C enthält! Die Menge an Trofu richtet sich nach ob es Tiere sind die zur Zucht eingesetzt werden oder eben nur Liebhaberschweinchen sind, aber dennoch, für mich wäre ein verzicht auf Trofu unmöglich. Knabberstnagen Drops ect. sind völligst daneben, sie enthalten Zucker und viel Getreide und in der Natur findet kein MS Zucker oder Honig, womit die Knabberstangen überzogen sind, sie schaden den Zähnen. Zum knabbern lieber ungespritzte Zweige von Apfel oder Haselnuss anbieten, keine Zweige von Steinobst.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Krumschnabel, mit der Einstellung stehst Du ziemlich alleine da.

Wenn man wirklich viel Gemüse füttert (ab 150g pro Nase und Tag) ist Trockenfutter bei Innenhaltung ohne Zucht absolut verzichtbar.
 
CheshireLou

CheshireLou

Registriert seit
11.11.2011
Beiträge
351
Reaktionen
0
Ich denke, dass man bei einer abwechslungsreichen Ernährung mit Heu, Gemüse, Obst, Salat und (Wiesen-)kräutern ganz und gar auf Trockenfutter verzichten kann.
 
Schmu

Schmu

Registriert seit
16.09.2010
Beiträge
128
Reaktionen
0
Als ich meine Kleinen vom TroFu entwöhnt habe (Vorbesitzer hat ausschließlich TroFu verfüttert) ist mir aufgefallen, dass sie ohne dieses viel aktiver sind.
Man merkt wirklich einen Unterschied.
Im Gemüse wie auch im Obst welches man verfüttert ist genug Vitamin C enthalten, da muss ich nicht noch "nachhelfen" (ich ess auch lieber einen Apfel anstatt mir eine Vitamin-Tablette einzuwerfen).
 
Trullas

Trullas

Moderator
Registriert seit
20.09.2009
Beiträge
863
Reaktionen
0
Ich finde nicht, dass man als Liebhaberhalter mit Innenhaltung TroFu braucht. Bei Außenhaltung und Zucht sieht das anders aus. Meine Tiere bekommen im Winter zusätzlich TroFu( Außenhaltung) in Maßen, da sie doch viele Kalorien verbrauchen, die nur schwer mit Frischfutter aufzufangen sind ( natürlich bekommen sie täglich ihre angemessene Menge zusätzlich)
Damit bin ich all die Jahre gut gefahren und die Schweinchen sind auch im hohen Alter vital und zeigen keine gesundheitlichen Probleme aufgrund von Fütterungsfehlern wie Aufgasungen, Durchfall etc.

Aber wie gesagt: in Innehaltung ohne Zucht braucht man es wirklich nicht.
 
CheshireLou

CheshireLou

Registriert seit
11.11.2011
Beiträge
351
Reaktionen
0
Ich höre auch öfter, dass unter anderem Meerschweinchenbesitzer bei Außenhaltung im Winter zu Trockenfutter greifen.
Ich habe das nie gemacht und meine Meerschweinchen lebten alle draußen.
Im Winter gab es noch mehr Einstreu, ich habe jeden Tag die Ställe gereinigt, sehr viel Heu zur Verfügung gestellt und weiterhin reichlich Frischfutter verfüttert.
 
2

2mal2

Registriert seit
03.12.2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
Meine Meerschweinchen haben auch zu jeder Mahlzeit ein schüsselchen Trocken futter bekommen.
Aber anscheinend haben sie es gut vertragen. Meine eine ist 7 Jahre geworden und die andere 9. :)
 
M

Meeri-Liebhaberin

Registriert seit
26.07.2011
Beiträge
60
Reaktionen
0
Also unsere Meeris bekommen (da 2 babys dabei) babypellets, mit einer TroFu mischung aus heu, erbsenflocken und anderen kräutern gemischt mit Haferflocken. Dapicken sie sich raus was sie wollen und es ist noch NIE irgendeine ykrankheit aufgetreten. (nur unser engelschweinchen ist vermutlich an einem lungentumor gestorben. Das liegt sicherlich NICHT am TroFu!? Nebenbei haben sie immer reichlich Heu zur Verfügung und bekommen mehrmals täglich Frischfutter. Auch die kleinen entwickeln sich prächtig. Bei den meerihaltern die ich kenne ist auch noch keines an TroFu getorven! Und wäre es SO schädlich wie hier behauptet wieso wird es nicht verboten ???
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Also unsere Meeris bekommen (da 2 babys dabei) babypellets, mit einer TroFu mischung aus heu, erbsenflocken und anderen kräutern gemischt mit Haferflocken. Dapicken sie sich raus was sie wollen und es ist noch NIE irgendeine ykrankheit aufgetreten. (nur unser engelschweinchen ist vermutlich an einem lungentumor gestorben. Das liegt sicherlich NICHT am TroFu!? Nebenbei haben sie immer reichlich Heu zur Verfügung und bekommen mehrmals täglich Frischfutter. Auch die kleinen entwickeln sich prächtig. Bei den meerihaltern die ich kenne ist auch noch keines an TroFu getorven! Und wäre es SO schädlich wie hier behauptet wieso wird es nicht verboten ???
Trockenfutter bei Katzen ist auch nicht verboten, obwohl viele dran sterben. Und auch Hamsterlaufräder, in denen die sich ein Bein abhacken können, weil sie mit Schereneffekt sind, werden weiterhin verkauft. Oder Hamsterwatte, die auch zu vielen Todesfällen führt.

In deutschland geht man davon aus, dass die Kunden für sich selber denken und eben nur kaufen, was sicher ist. Aber die MEnschen sind eben dumm - die Warnhinweise auf Zigaretten haben ja auch rein gar nichts gebracht. Nach deiner Logik dürfte man ja sonst Zigaretten und Alkohol auch nicht verkaufen, und auch bei Fastfood, Süßigkeiten und fettem Essen müssten Warnhinweise drauf stehen.

Probleme wegen Trockenfutter treten oft erst nach mehreren Jahren auf - sind dann aber trotzdem sehr ernst. Auch Babys brauchen kein Trockenfutter. Ist es das Risiko wert?

Stell lieber insgesamt ihre Ernährung um, gewöhne sie an mehr Futtersorten, dann merkst Du, dass Trockenfutter wirklich nicht nätig und auch nicht sinnvoll ist. Auch wenn es Jahrelang gut ging muss man es echt nicht heraus fordern. Ich esse auch schon seit Jahren ungesundes essen und Lebe noch - aber besonders schlau ist das wohl trotzdem nicht, oder?
 
Thema:

Futter-wirklich so falsch?

Futter-wirklich so falsch? - Ähnliche Themen

  • Baby füttern

    Baby füttern: Hallo, Habe mir vor ca: 5 Wochen 2 Meeris zugelegt . nun hat das eine vorgestern 1 Baby zu welt gebracht.Es wog 50 g (Mutter ist 3 Monate) ...
  • wie oft frischfutter füttern

    wie oft frischfutter füttern: Hallo zusammen, Ich wollte mal fragen wie oft ihr eure Schweinchen am tag mit frischfutter füttern. Also meine kriegen 1mal am tag eine...
  • Angst Kohl zu füttern

    Angst Kohl zu füttern: Hallo zusammen. mein problem ist es,ich trau mich nicht kohl zu füttern. Hab schon mal Kohlrabiblätter gefüttert aber einen richtigen Kohlkopf...
  • wieviel Futter?

    wieviel Futter?: Könnt ihr mir sagen wieviel Futter für 3 Schweine brauchen? Und was ich füttern kann und wieviel davon? Lg Bella26
  • DRINGEND! Milchersazu zu füttern?

    DRINGEND! Milchersazu zu füttern?: Hallo! Meine Meeri-Dame hat am Sonntag ihren 2. Wurf bekommen. Ein Männchen & ein Weibchen. Das Männchen wiegt heute 137g & das Weibchen 101g...
  • DRINGEND! Milchersazu zu füttern? - Ähnliche Themen

  • Baby füttern

    Baby füttern: Hallo, Habe mir vor ca: 5 Wochen 2 Meeris zugelegt . nun hat das eine vorgestern 1 Baby zu welt gebracht.Es wog 50 g (Mutter ist 3 Monate) ...
  • wie oft frischfutter füttern

    wie oft frischfutter füttern: Hallo zusammen, Ich wollte mal fragen wie oft ihr eure Schweinchen am tag mit frischfutter füttern. Also meine kriegen 1mal am tag eine...
  • Angst Kohl zu füttern

    Angst Kohl zu füttern: Hallo zusammen. mein problem ist es,ich trau mich nicht kohl zu füttern. Hab schon mal Kohlrabiblätter gefüttert aber einen richtigen Kohlkopf...
  • wieviel Futter?

    wieviel Futter?: Könnt ihr mir sagen wieviel Futter für 3 Schweine brauchen? Und was ich füttern kann und wieviel davon? Lg Bella26
  • DRINGEND! Milchersazu zu füttern?

    DRINGEND! Milchersazu zu füttern?: Hallo! Meine Meeri-Dame hat am Sonntag ihren 2. Wurf bekommen. Ein Männchen & ein Weibchen. Das Männchen wiegt heute 137g & das Weibchen 101g...