Grade Not-OP bitte Hilfe!

Diskutiere Grade Not-OP bitte Hilfe! im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hölle mußte meine 9jährige hündin grad in der tierklinik lassen,notop darmverschluss! Es ist die hölle auf den anruf zu warten ob sie es schafft...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Engelchen0v0

Engelchen0v0

Beiträge
160
Punkte Reaktionen
0
Hölle mußte meine 9jährige hündin grad in der tierklinik lassen,notop darmverschluss! Es ist die hölle auf den anruf zu warten ob sie es schafft! Seit freitag war sie am erbrechen alles gegessene aber trinken hat sie drin behalten,dann gestern nacht ganze nacht in der klinik gewesen am tropf elektrolyt verschiebung und man sieht schon entzündungszellen im blut,prognose vorsichtig einzuschätzen,weil sie halt schon so schwach ist! Bitte helft mir mit erfahrungswerten! Mache mir so ne sorgen,um meinen Engel!
 
L

Labbimama

Beiträge
606
Punkte Reaktionen
0
Hallo Engelchen,
mein Labrador Eddy wurde im Jahre 2009 notoperiert wegen Darmverschluss. Es war eine große OP und auch der Darm mußte eröffnet werden (besser ist es, wenn sie den Fremdkörper durchschieben können). Er mußte 3 Tage in der Tierklinik bleiben und hat da auch einige Infusionen bekommen, er war auch als ich ihn dann nach Hause holen konnte noch sehr schlapp und apathisch.
Aber alles ist gut gelaufen, es gab nach der OP keine Komplikationen und man merkt überhaupt nichts mehr. Außer, dass er seitdem keine Knochen mehr fressen darf, ist alles beim alten.
Ich wünsche Deiner Hündin genau soviel Glück und Dir starke Nerven! ;) Glaub mir, ich weiß wie Du Dich fühlst!
Wenn Du Fragen hast, dann raus damit.

Liebe Grüße
Katrin und Eddy
 
Engelchen0v0

Engelchen0v0

Beiträge
160
Punkte Reaktionen
0
Danke! Sie hat es geschafft,wegen ihres Alters habe ich mir sorgen gemacht! Der Darm war schon teilweise abgestorben und mit dem bauch irgendwie verwachsen,kann sein das die Nähte nicht so gut halten,aber sie ist grad am aufwachen!!! Bin so glücklich! Sie schafft es mein Engel!
 
speedy123

speedy123

Beiträge
422
Punkte Reaktionen
0
das ist doch eine tolle Nachricht :D
Ich freu mich für dich ;)
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Beiträge
31.646
Punkte Reaktionen
24
Ufff, das klingt nun echt nich gut.
Aber schön, das sie am aufwachen ist.

Weiss man den, was genau sie hat?
 
L

Labbimama

Beiträge
606
Punkte Reaktionen
0
Na Gott sei Dank!
Dann wünsche ich Deiner Hündin gute Besserung! :)
 
Engelchen0v0

Engelchen0v0

Beiträge
160
Punkte Reaktionen
0
Es war ein Pfirsichkern der im Darm steckte. In meinem Haus wird es nie wieder Pfirsiche geben!
 
L

Labbimama

Beiträge
606
Punkte Reaktionen
0
Bei Eddy war es damals ein Stück von seinem Noppenball, man konnte es richtig gut auf dem Röntgenbild erkennen. Das Stück war gar nicht groß aber durch die Magensäure hart wie Stein geworden. Unglücklicherweise lag es genau vor dem Blinddarm darum konnte es nicht weitergeschoben werden. Aber zum Glück ist ja alles gut ausgegangen und das wünsche ich Deiner Hündin auch!!!
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Beiträge
31.646
Punkte Reaktionen
24
Uffff, das is ja heftig.
Habt ihr nen Offenen Mülleimer?
Dann würde ich einen holen, der schwerer aufgeht...

Gute besserung.
 
Engelchen0v0

Engelchen0v0

Beiträge
160
Punkte Reaktionen
0
eigentlich sind alle mülleimer unzugänglich für den Hund und normalerweise isst sie auch nichts"komisches" aus dem Müll. Aber nun gut,man weiß nicht wo es her kommt in Zukunft noch mehr drauf achten! Bin nur glücklich das sie die op überstanden hat den rest schaffen wir auch noch!

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Danke für die vielen netten Worte!
 
Engelchen0v0

Engelchen0v0

Beiträge
160
Punkte Reaktionen
0
Grad anruf aus Klinik bekommen. Ihre Blutwerte sind noch schlecht. Aber sie versucht schon wieder aufzustehen und ist auch schon wieder interessiert an allen. Leider dauert die Kritischephase noch 2-3Tage an und man kann morgen erst per Ultraschall überprüfen ob die Nähte halten,da sich noch viel Luft von der OP im Bauch befindet. 2 Tage darf sie garnichts essen... Puh,etwas erleichterung aber es bleibt noch ein wenig die Angst es könnten noch komplikationenn auftreten. leider darf ich sie nicht sehen,da man sie sonst von allen Geräten abmachen müßte und aus der Intensiv nach vorn bringen soll... Kann mir nach dem schnellen und unvorhersehbaren abscheid nichts schöneres Vorstellen als sie endlich wieder zu sehen und zu knuddeln!!!
 
L

Labbimama

Beiträge
606
Punkte Reaktionen
0
Sie ist in guten Händen! In der Klinik kann man bei Komplikationen sofort reagieren. Eddy war nach der OP auch noch 3 Tage in der TK.
Es war ne große OP und Aufregung kann sie jetzt keinesfalls brauchen, Du musst Dich also gedulden... ich weiß, dass es schlimm ist aber für Hundi vorerst das Beste! ;)
Ich drück die Daumen das die Nähte halten!
LG
 
Lucky2010

Lucky2010

Beiträge
375
Punkte Reaktionen
0
ich leide mit dir, und drücke weiterhin die Daumen :(
 
L

Labbimama

Beiträge
606
Punkte Reaktionen
0
Wie gehts denn der Maus?
 
Engelchen0v0

Engelchen0v0

Beiträge
160
Punkte Reaktionen
0
Grad anruf bekommen,also sie hält sich weiterhin stabil. Leider ist ihr eiweiss und das Blutplasma gesunken und wenn das weiter fällt müssen sie ihr das geben,also nochmal ne gute stange geld,aber darüber will ich hier lieber nicht sprechen,das ist vorerst nebensache. Naja sie wird langsam munterer aber ob die nähte halten kann man erst sagen wenn sie angefüttert wird! Das die beiden werte sinken liegt daran das sie nichts essen kann irgendwie wird das durch den Darm produziert und sie is ja jetzt schon den 5 tag ohne futter.... Aber es ist nichts kritisches sie is halt keine junge Dame mehr... LEIDER!!! Hatte schon sorgen das ihre krankheit wieder ausbricht weshalb sie mit 2 jahren schon mal 11tage auf der intensiv war und dem Tod von der schippe gesprungen ist! Autoimmunität hatte sie damals,sehr seltene krankheit,aber das hat sie gott sei dank auch überlebt... Sie macht ihrem Namen "Angel" alle ehre... Den 3 geburtstag den wir feiern dürfen!!!
 
L

Labbimama

Beiträge
606
Punkte Reaktionen
0
Echt? Ich dachte immer Autoimmunkrankheiten wären nicht heilbar! Da hat sie aber Glück gehabt!
Schön, dass es ihr den Umständen entprechend einigermaßen gut geht, morgen müßte sie ja auch wieder was zu futtern bekommen.
Vielleicht braucht sie die Blutübertragung ja gar nicht.
Ich drück weiter ganz fest die Daumen!
LG
 
Flumina

Flumina

Beiträge
9.908
Punkte Reaktionen
5
Labbimama Heilbar nicht aber viele Autoimunkrankheiten lassen sich gut "Zügeln" und behandeln und brechen daher selten noch aus bzw verursachen schübe soweit ich weis.

Engelchen ich drück euch weiterhin die Daumen das Angel es schafft aber ich bin zuversichtlich sie trägt nict Ohne Grund diesen Namen
 
Engelchen0v0

Engelchen0v0

Beiträge
160
Punkte Reaktionen
0
Schau nach dem Beitrag "Tödliche Krankheit" sie hat bis vor 2 jahren noch Azatihoprin bekommen,ich hatte 2 möglichkeiten,entweder ich setze es ab und gehe damit gefahr das es wieder ausbricht und man ihr dann nur noch mit Kortison helfen kann was ja bekanntlich die Organe noch mehr kaputt macht wie das Aza oder ich geb es ihr weiterhin und über kurz oder lang werden die medikamente ihr leben um einiges verringern! Es ist heilbar sie ist der lebende beweis dafür! Und sie hatte es damals sehr krass also sie war bei der einlieferung mehr tod wie lebendig... Schon erstaunlich was die kurze überlebt hat bis heute! Link: www.tierforum.de/t3228-toedliche-krankheit.html
 
Flumina

Flumina

Beiträge
9.908
Punkte Reaktionen
5
Äm Engelchen das ist damit aber nicht geheilt ich sehe es so das du auf einer Bombe sitzt die jeder zeit hochgehen kann sorry. Wenn es wirklich eine Autoimun sache ist ist es NICHt heilbar. Es kann gut sein das du es mit Medis so hinbekommst das du keine mehr brauchst irgentwann aber es kann IMMER wieder ausbrechen. Jenachdem was es ist kann es bei stress, Krankheiten ect ausbrechen. Autoimun sachen sind Nicht heilbar sorry
 
tanja_79

tanja_79

Beiträge
707
Punkte Reaktionen
0
Huhu!

genau, wie Flumina es sagt: nicht heilbar

wenn du Pech hast und der Hund bekommt irgendwas Immunstärkendes oder eine Impfung oder oder oder hast du schneller wieder einen Schub, als du gucken kannst.

Mein Rüde bspw. darf nicht mehr geimpft werden usw. und auch Medikamente die er bekommt, müssen immer vorher gecheckt werden, ob er die überhaupt bekommen darf
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Grade Not-OP bitte Hilfe!

Grade Not-OP bitte Hilfe! - Ähnliche Themen

Pinky wird nicht mehr... nach Not-OP: Hallo zusammen, ich habe hier ein bisschen gestöbert wie andere mit ihren kranken Mietzen umgehen und wie sie bei der Medikamentengabe...
Katze erbricht plötzlich ständig weißen Schaum (-in Tierklinik): Hallo! ich brauch euren Rat. Meine Katze hat am Donnerstag Abend plötzlich angefangen, sich ganz oft zu erbrechen, beim ersten Mal mit ganz wenig...
Hilfe bitte!! Meine katze hat hohe Nierenwerte: Hallo, ich wend mich hier an euch, da ich beim stöbern schon gemerkt habe, dass hier sehr viele User viel Ahnung mit Tierkrankheiten haben. Also...
Oben