Sowas nennt sich Familie ^^

Diskutiere Sowas nennt sich Familie ^^ im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Hallo Also ich muss hier einfach mal meinen Frust ablassen. Aber erstmal ein bisschen so die Vorgeschichte. Meine Eltern sid getrennt seit ich...
R

rattenfan91

Registriert seit
16.06.2010
Beiträge
367
Reaktionen
0
Hallo

Also ich muss hier einfach mal meinen Frust ablassen. Aber erstmal ein bisschen so die Vorgeschichte.

Meine Eltern sid getrennt seit ich zwei Jahre alt war. Mein Vater ist viel fremdgegangen und daraus ist sogar ein Kind entstanden - mit der besten Freundin meiner Mutter. Mein Vater saß im Knast,lebt von Hartz IV und hat nie Unterhalt für mich gezahlt. Deshalb belaufen sich seine Schulden bei mir auf 27.396,02€! Vor einigen Jahren
wollte ich meinen Vater deswegen verklagen,habe es aber gelassen,da er sonst wieder im Knast gelandet wäre. Meine Mutter geht viel arbeiten und hat vor 6 Jahren wieder geheiratet. Man kann ihr nichts anvertrauen. Als ich das erste Mal meine Tage bekommen habe,hat sie direkt alle in der Familie angerufen und es erzählt. Seitdem erzähle ich meiner Mutter gar nichts mehr. Aber mir wird eben auch nichts erzählt. Und ich meine jetzt nicht Dinge,die mich eh nichts angehen oder so. Sondern eher Sachen,die man nunmal sofort erzählen würde in einer Familie. Als mein Vater vor einigen Jahren einen Herzinfarkt hatte,habe ich davon erst erfahren,als er schon wieder aus dem Krankenhaus raus war. Meine Mutter hatte es einfach "vergessen" mir zu erzählen. Vor 2 Jahren habe ich dann erfahren,dass mein Onkel Knochenkrebs hat. Ob er noch lebt,weiß ich nicht.... Dass mein Opa noch lebt,habe ich selber herausgefunden,nachdem mir immer wieder erzählt wurde,er wäre tot. Nun habe ich heute erfahren,dass meine Oma ( die Mutter meines Vaters ) gestorben ist - am 14. Oktober! Ich habe gestern noch mit meinem Vater telefoniert,aber er hat kein Wort gesagt. Und dass meine Cousine wohl inzwischen geheiratet hat,habe ich dann auch mal so nebenbei erfahren.

Ich meine,mal ehrlich: Wo ist das denn bitte noch eine Familie???

Danke für´s Lesen
 
03.11.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Pearless

Pearless

Registriert seit
14.09.2009
Beiträge
7.519
Reaktionen
0
Wow.
Also... mir fehlen die Worte. Das stelle ich mir hart vor.
Ich kann sowas eh nicht so gut ausdrücken, aber meinen Respekt hast du.
Dass du überhaupt das "^^" in die Überschrift reinbekommen hast, finde ich schon krass.
Also, zumindest hast du mein größtes Mitgefühl und ich hoffe, ich trete jetzt hier nicht in 1000. Fettnäpfchen, wenn du gar kein Mitgefühl wolltest.
Zumindest von hier aus bei uns grüßen lieb
Mona und Ele
 
michishelly

michishelly

Registriert seit
30.01.2011
Beiträge
1.433
Reaktionen
0
mal ehrlich ich finde DAS auch richtig krass. ich kenn sowas, aber nicht so krass. mein Vater hat mir auch MILLIONEN sachen verschwiegen, zum beispiel das ich noch zwei geschwister habe. und dabei dachte ich schon, mein Vater würde mir nie was sagen, aber mal eine frage, WIESO erzählt dir denn sowas keiner? zum beispiel das deine Cousine geheiratet hat, hätte sie dir doch selber erzählen können oder?
naja wie gesagt krass. :shock:
 
R

rattenfan91

Registriert seit
16.06.2010
Beiträge
367
Reaktionen
0
Nun ja,meine Eltern und meine Geschwister haben sehr viel in der Familie kaputt gemacht. Mein Vater durch sein fremdgehen. Meine Mutter,weil sie über alle herzieht und meine Geschwister größtenteils einfach durch schlechtes Benehmen und Hass. ^^ Das Resultat ist,dass der Rest meiner Familie mit uns nichts mehr zu tun haben will. Es kommt zumindest so rüber. Und das Resultat ist,dass ich auch nichts mehr erfahre. Ich werde einfach in die gleiche Schublade wie meine Familie gesteckt. Auch,wenn ich nicht so bin. Und keiner in meiner Familie sieht,dass mir das weh tut. Ich hätte gerne eine richtige Familie. Ich würde auch gerne erfahren,wie es anderen Familienmitgliedern geht. Aber ich erfahre eben einfach gar nichts. Ich habe schon mal überlegt,einfach weit wegzuziehen. Und den Kontakt zu meiner Familie abzubrechen. Und mittlerweile denke ich,dass es wirklich das beste wäre. Denn ändern wird meine Familie wahrscheinlich nichts. Und ich möchte nicht,dass meine Kinder später solche Menschen als Vorbilder haben.
 
michishelly

michishelly

Registriert seit
30.01.2011
Beiträge
1.433
Reaktionen
0
mmh das ist doof ...
 
Lubaya

Lubaya

Registriert seit
12.03.2008
Beiträge
2.687
Reaktionen
0
Wenn du denkst, dass es für dich besser wäre ohne deine Familie zu leben, dann zieh weg. Du weißt am besten was du brauchst.

Meine Familie ist auch total kaputt und seit ich den Kontakt abgebrochen habe und nach Ägypten gezogen bin, geht es mir sau gut. (So weit musst du natürlich nicht wegziehen)

Wichtig ist aber, wenn du es machst, wirklich einen klaren Strich zu ziehen. Und auch wenn von denen nen doofer spruch kommt, sag ihnen, dass du mit denen nichts mehr zu tun haben willst, weil es dir nicht gut tut.

Wünsche dir viel Kraft und wenn du magst fühl dich gedrückt. Kann dich sehr gut verstehen.
 
Billie.Joe

Billie.Joe

Registriert seit
28.05.2010
Beiträge
2.014
Reaktionen
0
Hallo,
wow, sowas ist ech krass.
Ich stimme Lubaya zu. Man einen Schlusstrich. Würde ich nicht anders machen.
Ich kenn manche Sticheleinen und Wogen von mir zu Hause, aber so schlimm?
Ich hätte schon längst das Weite.

LG Billie
 
R

rattenfan91

Registriert seit
16.06.2010
Beiträge
367
Reaktionen
0
Leider ist das nicht ganz so einfach. Ich habe dieses Jahr eine Ausbildung angefangen und wohne aus finanziellen Gründen noch zu Hause bei meiner Mutter und meinem Stiefvater. Ohne meinen Stiefvater wäre ich sicherlich schon nervlich am Ende. Er ist der einzige,der mich unterstützt und mit dem ich reden kann. Aber ich suche schon nach Lösungen damit ich endlich ausziehen kann.
 
R

Rating

Registriert seit
18.09.2011
Beiträge
238
Reaktionen
0
Oh, das hört sich hart an. :(
Off-Topic

Ich denke, du meinst eher -.- statt^^ oder? ^^ ist eher so ein Grinsen, hab ich auch mal verwechselt.
 
R

RehaugeW

Registriert seit
05.11.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Oh weh das klingt wirklich nicht so prickelnd. Unter familiären Zusammenhalt versteht man doch deutlich anderes. Das tut mir echt leid für Dich. Aber versuche das Beste draus zu machen. Falls Du selbst Familie gründen willst, dann weißt Du wie Du es anders machen kannst und sicherlich wirst.
Aber in keiner Familie ist es perfekt untereinander. Bei uns spaltet es sich momentan auch.
 
Aleika

Aleika

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
2.326
Reaktionen
0
ich habe lange überlegt was ich dazu schreiben soll ....
scheinst wohl mit mir verwandt zu sein :lol:
wenigstens wurde dir gesagt dass deine Cousine geheiratet hat, ich habs selbst rausgefunden. Nicht mal meine Eltern wussten bescheid.
Bei mir ist es so ähnlich, mit dem Unterschied dass es nur Mütterlicher Seits ist. Ich hab mich über Facebook schlau gemacht und ohne meine Eltern den Kontakt mit der Familie aufgebaut. Mittlerweile habe ich zumindest mit zwei Cousinen einen guten Kontakt, wir haben uns über alles ausgesprochen.
 
Ngoci

Ngoci

Registriert seit
25.09.2011
Beiträge
59
Reaktionen
0
Huch,

Krass wie viele Familie doch sind...
Meine sind da auch nicht besser...zwar wird hier nichts verschwiegen sondern viel mehr rum erzählt ohne Punkt und Ende.
Aber eine Familie aus dem Bilderbuch gibt es sicher nicht, zumindest glaube ich das nicht.
Ich an deiner Stelle wäre schon weg. Du muss selber wissen ob es gut für dich ist. Ja es ist ein großer Schritt, aber solche Entscheidungen muss man eben fällen als "Erwachsene". ^^

Kann dich voll und ganz verstehen. Drücke dich mal ganz feste. :)

Lg Ngoci
 
Shivara

Shivara

Registriert seit
20.11.2009
Beiträge
1.674
Reaktionen
0
Achja.. Das kenn ich.

Aber aus 2 Perspektiven.
Hier bei mir daheim ist die Hölle los, der Verlobte meiner Mutter ist ein wahrer Tyrann.
Die Freunde meiner Mutter haben mittlerweile den Kontakt abgebrochen, unsere eigene Familie meldet sich nur noch bei MIR, wenn überhaupt.
Und meine Mutter? Die kuscht.
Ich wohn auch aus finanziellen Gründen noch bei Muttern, sonst wär ich schon längst weg. Kenne das zur Genüge.
Meine Mutter war auch so nett mir zu verschweigen, dass meine Oma im Krankenhaus lag oder das meine Urgroßtante gestorben ist.
Allerdings muss ich da dazu sagen, dass das keine böswillige Absicht war. Sie war wohl einfach nur durcheinander.

Tröste dich, für mich wird sogar vergessen einzukaufen <.<
Und wenn doch, dann muss ich demnächst echt Zettel mit "MEINS" draufkleben, damit das, was ICH mir kaufe, auch in meinem Magen landet. :eusa_doh:

Meine Tante hat den anderen Tyrann geheiratet. Da ist auch einiges im Argen und man redet nur noch wenig bis gar nicht.

Wie gesagt, ich kenn beide Perspektiven. Aber da hilft wirklich nur: Kopf hoch.

Andererseits, du machst eine Ausbildung. Schon mal über eine WG nachgedacht?

Oder mal mit deinen Eltern geredet?

Lg
 
R

rattenfan91

Registriert seit
16.06.2010
Beiträge
367
Reaktionen
0
Klar hab ich schon mit meinen Eltern geredet. Seit Jahren versuche ich an der Situation etwas zu ändern. Nun ja,bei mir ist es so,dass ich zwar eine Ausbildung mache,den Job aber wirklich hasse und auch im Betrieb da nicht zurecht komme. Ich soll nun eine Therapie anfangen wegen verschiedener Probleme. Ich denke allerdings nicht,dass ich Therapie und Ausbildung unter einen Hut bekomme. Ich soll zwar auf jeden Fall neben der Therapie arbeiten gehen damit ich Beschäftigung/ Ablenkung habe,aber für eine Ausbildung habe ich absolut nicht den Kopf für. So wie es aussieht,werde ich wahrscheinlich meine Ausbildung abbrechen,auch wenn viele sagen,dass es falsch ist. Und dann werde ich ausziehen. Vielleicht auch vorher noch. Es ist nicht so,dass ich nicht arbeiten will oder so. Aber ich muss wirklich jetzt in erster Linie an mich denken. Und ich muss wirklich eine Therapie machen. Ich schaffe nur eben keine Ausbildung nebenher. Ich habe jetzt schon kaum noch die Nerven dafür.

Und meine Mutter ist eben völlig dagegen,dass ich ausziehe,denn dann fehlt ihr ja mein Kindergeld und so. Sie denkt dabei nicht daran,dass es mir hier nicht gut geht. Das ist ihr egal. Denn ich sage schon seit Jahren,dass ich ausziehen will und dass ich eine Therapie machen muss. Allerdings hat auch die Therapie nur dann einen Sinn,wenn ich eine eigene Wohnung habe. Ich muss auf jeden Fall einen Rückzugsort für mich haben. Den habe ich hier nicht. Ich unterdrücke permanent meine Gefühle,weil es eh keinen interessiert. Oder ich werde noch angemeckert oder höre blöde Sprüche,wenn ich weine. Deswegen werde ich ausziehen. Und zwar über die Härtefallregelung. Dann werde ich wahrscheinlich Hart 4 bekommen.

Hast du das mal versucht? Das müsste dir eigentlich auch zustehen.
 
Shivara

Shivara

Registriert seit
20.11.2009
Beiträge
1.674
Reaktionen
0
Jep, so kam ich mit 18 damals von meiner Mutter weg.
Mit der komm ich ja nu auch klar, aber mit ihrem Verlobten halt nicht.

Bei mir ist das nicht ganz so einfach..
Aber bzgl Therapie und so, hab ich hinter mir, kenn das.

Was für ne Ausbildung machst du denn grade? Was würdest du lieber machen?
Warum hast du die Ausbildung angefangen, wusstest du vorher schon, dass das nichts für dich ist?

Die dummen Sprüche bzgl weinen kenn ich auch.. Aber hör auf deine Emotionen zu unterdrücken, du platzt irgendwann.
Das ist nicht gut..
Wie gesagt, ich kenn das. Zu gut sogar. :(

Such dir jemanden, der dir zuhört, bei dem du das Gefühl hast, dass er/sie dich versteht und einfach mal nur ZUHÖRT ohne ne Meinung abzugeben.
Das ist ganz wichtig.. Und muss nicht immer n Therapeut sein, die können nämlich auch ziemliche Blödmänner/Blödfrauen sein *hust*

Lg
 
R

rattenfan91

Registriert seit
16.06.2010
Beiträge
367
Reaktionen
0
Ich mache eine Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten. Ja,ich wusste auch vorher schon,dass der Job nix für mich ist,aber da war die Hauptsache,dass ich eine Ausbildung hatte. Und somit war es völlig egal,was. Zumindest von meinen Eltern aus. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht so genau,was ich gerne machen würde. Im Moment ist mir eigentlich nur wichtig,dass ich zu Hause rauskomme und dass ich endlich meine Vergangenheit aufarbeiten kann. Ich würde so ziemlich jeden Job machen,so wählerisch bin ich da nicht. Aber momentan halte ich auch psychisch der Belastung von einer Ausbildung nicht stand. Leider versteht das meine Familie nicht oder sie wollen es nicht verstehen.
 
Shivara

Shivara

Registriert seit
20.11.2009
Beiträge
1.674
Reaktionen
0
Ich kann es aber verstehen. Ich war ja in der gleichen Situation nur, dass ich halt Teilzeitarbeiten gegangen bin, statt einer Ausbildung.

Kleiner Tipp: Wenn du eine Hausärztin/Hausarzt hast, dem/der du vertrauen kannst, rede mit dem/ihr.
So hab ich das damals gemacht, als ich nicht mehr weiter wusste. Ich hab meiner Ärztin ALLES erzählt.
Von den Dingen die ich mache, die ich nicht gemacht hatte und mit welchen ich überfordert war. (ich war mit Spülmaschine ausräumen hinterher überfordert. Klingt albern, aber für mich war's total hart das zu realisieren. So weit runter war ich da schon mit den Nerven)

Sie hat mich damals vor die Wahl gestellt: Therapie ambulant, worau ich ein halbes Jahr hätte warten müssen
Oder mich selbst in eine psychatrische Klinik einweisen.

Im ersten Moment hab ich mir nur gedacht: "Oh gott.. So schlimm sieht's aus? Ich bin aber eigentlich gar nicht selbst/suizidgefährdet.. Undn Knall hab ich auch nicht."
Aber nachdem ich immer mehr abgebaut hab, sogar was Gewicht anging und so weiter, hab ich mich dazu entschieden den Schritt zu wagen.
Wenn's mir nicht passt könnt ich ja gehen. Da ich volljährig bin war dem auch so.

Allerdings tat mir die Klinik unglaublich gut! Da gab's Menschen, die so waren wie ich. Die ALLES verstanden haben von dem, was bei mir zu Hause abging, was in MIR vorging.
Die einfach da waren und dich manchmal sogar wortlos in den Arm genommen haben um dich zu trösten.

Hast du mal darüber nachgedacht? Du wärst dann krankgeschrieben, da kann dich keiner kündigen und wenn du das hinter dir hast und soweit wieder stabil bist, kannst du die Ausbildung weiter machen.
Allerdings würde ich an deiner Stelle den Lernstoff den du nacharbeiten müsstest, mit dorthin nehmen.

Sprich erst mal mit einem Hausarzt/Ärztin. Das wäre mein Rat, so hab ich das damals gemacht.
Die hat mich nämlich damals gegen meinen Willen krank geschrieben, weil ich selber nur noch im "Ich muss, ich muss, ich muss - Modus" war. Ich wollte gar nicht einsehen, dass ich ne Pause brauchte.
Im Endeffekt hatte sie natürlich recht <.<

Phew.. Das war jetzt ein bisschen viel, aber ich hoffe, ich konnte dir da ein Stück weit weiterhelfen.

Lg

edit: Meine Familie hat's übrigens auch nicht verstanden. Erst, als meine Hausärztin mal gewaltig mit meiner Mutter gemeckert hat, hat's klick gemacht.
 
R

rattenfan91

Registriert seit
16.06.2010
Beiträge
367
Reaktionen
0
Diese Woche bin ich ja nun schon krankgeschrieben,weil es bei mir schon so weit ist,dass ich zwar bis zur Praxis gehe und dann aber einfach wieder umkehre. Ich bringe es nicht fertig,reinzugehen. Manchmal schaffe ich es nicht einmal,mich überhaupt anzuziehen. Allerdings möchte mein Arzt,dass ich mich dem Stress auf der Arbeit stellen soll und mit allen da sprechen soll. Bringt aber glaub ich nichts. Meine Chefin wird für sowas kein Verständnis haben.
 
Thema:

Sowas nennt sich Familie ^^

Sowas nennt sich Familie ^^ - Ähnliche Themen

  • Gibt es sowas?

    Gibt es sowas?: Hallo Ich wollte mal fragen ob es so einen freiwilligen Nebenjob gibt, der was mit Tierhaltung zu tun hat, z.B. Helfen wie man ein Tier hält und...
  • Ton - Speckstein - all sowas

    Ton - Speckstein - all sowas: Heej. Hab heute Ton gefunden. Hab paar männchen geformt. Macht das hier wer ? Mich würd ja mal interessieren was man damit alles anstellen kann...
  • Geburt von Zweibeinern..wie lange dauert sowas?

    Geburt von Zweibeinern..wie lange dauert sowas?: Guten Morgen alle zusammen! Da sich hier ja Unmengen an Frauen tummeln, Fragen wir mal ganz naiv::uups: Wie lange dauert eigentlich eine...
  • Darf die Zoohandlung sowas ?!

    Darf die Zoohandlung sowas ?!: Hallo! Darf eine Zoohandlung einfach seine Tier verschenken weil sie zu viele haben. Und zwar meine Schwester kam heute mit 3 degus nach hause...
  • Unverantwortlich sowas

    Unverantwortlich sowas: Hallo liebe Fories, was ich gerade gesehen habe, hat mir fast den Atem verschlagen. Hier kam eine Frau auf dem Fahrrad vorbei, sie lenkte mit...
  • Unverantwortlich sowas - Ähnliche Themen

  • Gibt es sowas?

    Gibt es sowas?: Hallo Ich wollte mal fragen ob es so einen freiwilligen Nebenjob gibt, der was mit Tierhaltung zu tun hat, z.B. Helfen wie man ein Tier hält und...
  • Ton - Speckstein - all sowas

    Ton - Speckstein - all sowas: Heej. Hab heute Ton gefunden. Hab paar männchen geformt. Macht das hier wer ? Mich würd ja mal interessieren was man damit alles anstellen kann...
  • Geburt von Zweibeinern..wie lange dauert sowas?

    Geburt von Zweibeinern..wie lange dauert sowas?: Guten Morgen alle zusammen! Da sich hier ja Unmengen an Frauen tummeln, Fragen wir mal ganz naiv::uups: Wie lange dauert eigentlich eine...
  • Darf die Zoohandlung sowas ?!

    Darf die Zoohandlung sowas ?!: Hallo! Darf eine Zoohandlung einfach seine Tier verschenken weil sie zu viele haben. Und zwar meine Schwester kam heute mit 3 degus nach hause...
  • Unverantwortlich sowas

    Unverantwortlich sowas: Hallo liebe Fories, was ich gerade gesehen habe, hat mir fast den Atem verschlagen. Hier kam eine Frau auf dem Fahrrad vorbei, sie lenkte mit...