Ist ein Exem ansteckend?

Diskutiere Ist ein Exem ansteckend? im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr Lieben, Finn hat irgendwas zwischen den Vorderbeinen hat. Wir haben es zuerst für Dreck gehalten weil es halt eben dunkel so...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Gina95

Gina95

Registriert seit
06.04.2009
Beiträge
6.623
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
Finn hat irgendwas zwischen den Vorderbeinen hat. Wir haben es zuerst für Dreck gehalten weil es halt eben dunkel so Matschfarbend.
Heute waren wir beim TA
weil wir noch ne Wurmkur brauchten und haben einfach mal gefragt was das ist. Hat sich raus gestellt das es ein Exem ist. Wir haben beim streicheln immer nur 3-4 kleine Stellen gefunden (auch beim TA), jetzt haben wir richtig nachgeguckt und es kamen ca. 1,5cm :shock: große runde Stellen zum Vorschein. (vorher haben wir immer nur ca 5mm grooße Stellen gefunden)
Wir haben vom TA Hydrocortisel bekommen und sollen das Zeug 2 mal am Tag drauf tun.
Ist so ein exem ansteckend?

glg Gina95
 
10.11.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
***jacqueline***16

***jacqueline***16

Registriert seit
18.07.2011
Beiträge
2.403
Reaktionen
0
ich glaube nicht das ein exemeansteckend ist - ich hab ein pferd dieleidet an sommerexeme und hat zusätzlich noch durch vitaminmangel ausgelösten exeme - sie steht auch bei anderen pferden und das seit jahren und es ist nicht ansteckend !
also wenn du ausschließen kannst das es ein pilz oder milden sind dann denke ich nicht !
 
Lucky2010

Lucky2010

Registriert seit
14.10.2010
Beiträge
375
Reaktionen
0
ein Ekzem ist defintiv nicht ansteckend. Ein Ekzem ist eine Entzündungsreaktion ohne Erreger, also mach dir keine Gedanken;)
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Wisst ihr denn, was die Ursache ist?
Ursachenforschung wäre da für mich das erste, denn meist bekommt man es mit Salbe alleine nicht endgültig in den Griff. Hat er die Stellen denn am ganzen Körper?
Ansteckend ist es aber nicht, solange es wirklich ein normales Ekzem ist. Wie könnt ihr da sicher sein? Wie wurde das untersucht?

LG
 
Gina95

Gina95

Registriert seit
06.04.2009
Beiträge
6.623
Reaktionen
0
Danke für die Antworten :)

@ Mischling Er hat das nur da. Unser Ta hat sich das angeguckt und uns die Salbe gegeben und gesagt Wenn es in einer Woch nciht besser ist dann sollen wir nochmal kommen. Nach Ursachen haben noch nciht geguckt.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Dann würde ich an eurer Stelle schon einmal anfangen, danach zu suchen ;). Ekzeme sind meist mehr als hartnäckig und je früher man das anpackt und auch den Grund feststellt, desto besser. Die Stellen sind dunkel sagst du - hast du vielleicht ein Foto? Sie nässen aber nicht, oder? Jucken auch nicht? Meiner Erfahrung nach wäre eine dunkle Verfärbung an vielen kleinen Stellen aber eher untypisch :eusa_think:. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren, bin ja kein Mediziner ;).
Informiere dich am besten schon einmal über eine Ausschlussdiät und versuch zu rekonstruieren, was dein Hund die letzten Tage - auch nebenraus - gefressen hat. Denk auch mal darüber nach, ob ihr andere Laufwege genutzt habt, in hohen Wiesen wart usw., dann kannst du das beim nächsten TA-Besuch, falls nötig, gleich erwähnen. Vielleicht kommt ihr dann schneller dahinter.

LG
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Wieso und weshalb ein Ekzem entsteht kann man nicht sagen. Ich leide selber drunter und hab keine Ahnung wieso. Wird man auch nicht herausfinden, da eds immer nur kann sein Antworten sind. Kann allergie, kann Stress kann kann kann.
Ekzeme sind hartnäckig ja das stimmt. Meistens liegt es daran das sie hochchronisch sind. Cortison und Pflege der Haut sind das einzigste was dagegen hilft. Heilen kann man es nicht, es kann immer wiedr ausbrechen. Selbst nach Jahren.
Ich persönlich (da ich es weiss) würde meinem Hund die Ursachenforschung ersparen. Selbst bei einer Allgie wird es fast unmöglich heraus zu finden ob es jetzt wirklich dadurch ausgelöst worde oder nicht. Bei mir kann es ein Bienenstich gewesen sein. Aber das ist einzig und allein nur der Auslöser, die Krankheit an sich wird immer bleiben.
Wenn man eventuell die Allergie findet kann m an vielleicht linderung schaffen, aber 100% ist es nicht.
Ich war nur das einzigste mal Bienengift ausgesetzt und es gibt bei mir richtig schlechte Wochenund bessere.

Lg Yvi
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Yvi, das tut mir sehr leid für dich :(. Das ist sicher nicht angenehm...
Ich würde deshalb aber nach der Ursache suchen, weil ich nicht ganz überzeugt bin, dass es ein Ekzem ist. Ich finde es schon seltsam, dass es ich als eine Art Pigmentflecken äußern soll. Beim Hund kenne ich Ekzeme nur als größere, wunde, rote Stellen, die auch nässen.

LG
 
Gina95

Gina95

Registriert seit
06.04.2009
Beiträge
6.623
Reaktionen
0
@ Mischling: Nässen tun die stellen nicht aber ich glaub sie jucken. Ich versuche gleich ein Foto zu machen.
Ich glaub ich hab die stellen zum ersten Mal ca um den 8.10 bemerkt aber nix weiter bei gedacht.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)







Ich hoffe man kann etwas erkennen.
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Nein ein Ekzem sieht auf keinen fall wie ein Pigmentfleck aus. Das erscheinungbild von Ekzeme sind ähmm wie beschreib ich es? Es rötet sich, es juckt wie verückt und es sind kleine Quadeln. Also meine Hände haben keine farblichen veränderungen ausser das es sich rötet und verhornt. Was beim Heilungsprozess aber wieder weggeht. Das einzigste was an Hautveränderungen da ist, so eine Art wie kleine Quadeln. Bei Pferdenn erkennt man es auch meist an den Quadeln die aber größer sind als bei. Was aber sein kann ist, das aufkratzt ist. Die Bilder sind so unscharf. Die Symtome die Mischling beschreibt stimmen so sieht das Bild von Ekezmen aus

@Mischling
Angenehm ist es nicht aber man lebt damit, hab es einigermaßen unter kontrolle bekommen.

Lg Yvi
 
Gina95

Gina95

Registriert seit
06.04.2009
Beiträge
6.623
Reaktionen
0
@ Yvi: Wenn man daruber geht dann geht das braun-schwarze Zeug weg und es gibt auch stellen die sind rot und sehen aus wie pickel.
die Bilder bekomm ich leide nicht schärfer...
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Dann kann es verkrustet sein, muss er sich auf gekratzt haben. kann ich gut nach vollziehen. Hast du was zur Behandlung bekommen? Die Haut braucht pflege.
 
Gina95

Gina95

Registriert seit
06.04.2009
Beiträge
6.623
Reaktionen
0


Das is das einzig verwendbare bild die anderen sin total verschwommen
Ich hoffe ihr könnt damit anfangen.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Das ist doch aber nur ein kleiner roter Punkt oder bin ich blind? Ist da Flüssigkeit daneben? Da ist die Kruste dann weg und so sieht das darunter aus, oder?
Das sieht für mich wie ein Flohbiss, ein Pickel, eine Talgdrüse oder ein kleiner Stich aus, aber auf keinen Fall nach einem Ekzem :eusa_eh:.

LG
 
Gina95

Gina95

Registriert seit
06.04.2009
Beiträge
6.623
Reaktionen
0
Ich hatte das Fell etwas nass gemacht damit man etwas sieht.
Ich Hab so eine Stelle heute morgen auch am Ohr gefunden. Durch das Zeug juckt er sich jetzt auhc nicht mehr so doll.
An der Brust sehen die stellen etwas anders aus die sind nur rot. da konnt ich leider kein bild von machen da er nicht stillgehalten hat.
 
R

rod

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
44
Reaktionen
0
Das sieht nach Flohbissen aus, und nicht nach einem Ekzem:shock:
 
Gina95

Gina95

Registriert seit
06.04.2009
Beiträge
6.623
Reaktionen
0
ich glaub ich weiß was es war bzw ist: ich hatte finn mal ne Erdnuss gegeben, erliebt die, im Internet hab ich ne seite gefunden wo steht das Erdnüsse ein hohes allergiepotential haben.
Ich hoffe das es die NÜsse waren.

Danke nochmal für eure Beitrage :)
 
Gina95

Gina95

Registriert seit
06.04.2009
Beiträge
6.623
Reaktionen
0
Hallo
ich melde mich nochmal denn Finn hat wieder diesen Ausschlag :?
Können es Futtermilben sein? weil wenn eine Handvoll Futteraus der Tonne nimmt und es dann wieder fallen lässt, hat man so ich sag mal Futtermehl an der Hand...
Oder könnte es auch Hausstaub sein denn bei uns ist es rechtstaubig so auf Regalen und schränken....
Wir gehen morgen auch nochmal zu TA. Der Ausschlag hat wieder vorne an der Brust angefangen. Er zieht sich von seiner Linken seite rüber zur rechten...

lg Gina95
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Huhu!
Also ob es Futtermilben oder sonstige Milben sind, kann dir morgen nur dein TA sagen.
Vielleicht hat er auch eine andere Allergie?
Wart ihr damit schonmal beim TA?

LG :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ist ein Exem ansteckend?

Ist ein Exem ansteckend? - Ähnliche Themen

  • Sind Exeme ansteckend??

    Sind Exeme ansteckend??: Ich war letzten mit einer Freundin beim TA weil ihr Hund sich das ganze Fell weg gekratzt hat und schlimmen ausschlag hatte. Jedenfalls hat der...
  • Ähnliche Themen
  • Sind Exeme ansteckend??

    Sind Exeme ansteckend??: Ich war letzten mit einer Freundin beim TA weil ihr Hund sich das ganze Fell weg gekratzt hat und schlimmen ausschlag hatte. Jedenfalls hat der...