Hilfe! Hündin nimmt immer weiter ab und wir wissen nicht mehr weiter...

Diskutiere Hilfe! Hündin nimmt immer weiter ab und wir wissen nicht mehr weiter... im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr Lieben, es geht um die Weimaranerhündin meiner Elter. Luna ist mittlerweile 5 Jahre alt und unser Tierarzt und die Ärtze in der Klinik...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
K

kokomo

Registriert seit
14.11.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

es geht um die Weimaranerhündin meiner Elter.
Luna ist mittlerweile 5 Jahre alt und unser Tierarzt und die Ärtze in der Klinik sind mittlerweile ratlos.
Vor einigen Wochen fing alles an, Luna fraß nicht mehr, erbrach oft, hatte Durchfall mit Blut im Kot... meine Eltern sind sofort mit ihr zum Tierarzt und zur Tierklinik (da ich immer nur alles sporadisch mitbekomme, kann ich die Reihenfolge leider nicht genau darstellen)... ein Fremdkörper wurde ausgeschlossen, ihr wurde Blut abgenommen, der
Kot untersucht, ein Ultraschall gemacht... und es war nichts zu finden.
Dann bekam sie eine Kortisonsprite, nach der sie dann ein paar Tage auch wieder fraß (Schonkost). Die Wirkung hielt natürlich nicht lange an und Luna ist jetzt nur noch Haut und Knochen. Ihr wird ständig Blut abgenommen und der Kot untersucht... Der Verdacht auf Probleme mit der Bauchspeicheldrüse war durch Ultraschall und die guten Blutwerte auszuschließen. Beim letzten Tierarztbesuch (meine Eltern gehen mittlerweile jeden Tag dorthin) hat sie 3 Spritzen bekommen und irgendein flächendeckendes Medikament... nichts. Wenn sie liegt, dann in einer komischen Position was laut Tierarzt auf irgendwelche Schmerzen hindeutet.
Wir sind mittlerweile wirklich ratlos, wenn sich nicht bald etwas tut, dann war es das mit Luna.
Nach dem heutigen Tierarztbesuch soll mein Vater Bauchspeicheldrüse füttern, da ihr ja anscheinend irgendetwas fehlt... (was ich nicht ganz verstehe, da im Hinblick auf Bauchspeicheldrüsenentzündung ja nichts festgestellt wurde).
Meine Eltern sind mittlerweile bei weit mehr als 1000EUR Tierarztkosten und es geht einfach nicht weiter.

Ich habe die Hoffnung, dass vielleicht hier jemand eine Idee oder Anregung hat, um Luna zu helfen.
Für jeden klitzekleinen Denkanstoß wäre ich sehr dankbar.
Vielleicht ist es noch wichtig zu wissen, dass Luna im Sommer 2010 Junge bekommen hat (dort war sie schon sehr geschwächt, klar, durch die Geburt).... ach ja, und sie hat eine große gelbe Stelle im Fell. ( solche Stellen waren vermehrt nach der Geburt auch zu sehen)

Danke schon mal im Voraus!!! :):(
 
14.11.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Willkommen im Forum, auch wenn das kein schöner Anlass ist :(.

Das erste was mir einfiel waren Würmer, das würde die Gewichtsabnahme erklären, aber die hätte man bei der Kotuntersuchung gefunden.
Die Nieren oder der Darm könnten verletzt oder geschädigt sein, das hätte man aber im Ultraschall gesehen.
Da du die Trächtigkeit ansprichst und danach wohl auch die gelben Stellen aufgetaucht sind würde ich auf einen Zusammenhang damit schließen. Hast du vielleicht ein Foto von den gelben Stellen? Wo genau sind die Verfärbungen?
Das hört sich für mich nämlich nach Gelbsucht/Hepatitis und damit einem Leberschaden an. Das könnte auch das Erbrechen erklären, da der Körper sich ja selbst vergiftet, aber auch das hätte man im Blutbild sehen müssen.
Wurde die Gebährmutter untersucht? Ich möchte jetzt zwar nicht den Teufel an die Wand malen, aber es könnte ein wie auch immer gearteter Tumor sein, der auf den Darm drückt. Das müsste man im Blutbild nicht unbedingt sehen, aber dafür auf einem Röntgenbild oder Ultraschall. Dafür muss man aber meist Kontrastmittel verwenden, um das genau zu sehen. Wurde das gemacht?
Kommt sie vielleicht aus dem Ausland und könnte eine dementsprechende Krankheit haben?
Sonst fallen mir nur noch Parasiten oder eine Magen-Darm-Durchfallerkrankung ein, wie zum Beispiel Parvovirose (sie ist aber geimpft, oder?).
Wäre es vielleicht möglich, dass sie vergiftet wurde oder einen Giftköder zu sich genommen hat?
Was haben die Ärzte denn zu den gelben Flecken und der Trächtigkeit gesagt? Haben sie eine Geschlechtskrankheit ausgeschlossen (das ist auch bei Hunden möglich)?
Was genau kam denn bei Blutbild und Co. raus? Gab es bei gar nichts auch nur die kleinste Auffälligkeit?

Habt ihr die Welpenhalter schon informiert? Möglicher Weise hat es sich auf diese übertragen, je nachdem, was es war. Spätestens wenn ihr eine Diagnose habt solltet ihr sie informieren.

Liebe Grüße und viel Glück!
 
K

kokomo

Registriert seit
14.11.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Dankeschön für die schnelle Antwort :)
Vorhin hat sich wohl die Ärztin aus der Tierklinik gemeldet und Luna hätte wohl Parasiten. (irgendwas mit vermehrten Hefepilzbakterien im Darm?)
Wir sollten sie jetzt weiter mit Schonkost und irgendeinem Pulver füttern....

Ein Foto von der Verfärbung könnte ich bestimmt die Tage besorgen, sie hat eine große Stelle... ja, wie erkläre ich es... auf der rechten Seite... ziemlich mittig an der rechten Körperhälfte. Sieht ziemlich eckig aus, ist schätzungsweise 5-6 cm lang und breit. Die Gebärmutter wurde irgendwann nach der Geburt dann auch komplett bei Luna entfernt, der Tierarzt sagte uns, dass diese wirklich total verfettet gewesen sei und wir aufpassen müssten, dass Luna nicht zu dick wird (und dort war sie ja geburtsbedingt schon nur Haut und Knochen). Sie hat generell immer eine gute Figur gehabt, keinesfalls zu dick und sehr fit. Ob mit Kontrastmittel gearbeitet wurde und wo genau Röntgenbild/Ultraschall gemacht wurden, weiß ich leider nicht.
Sie kommt auch nicht aus dem Ausland.

Ich hoffe, dass es nun wirklich Parasiten sind. Meine Mutter ist da immernoch skeptisch :)
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Huhu,

also die TÄ sagt, dass es wohl Parasiten sind? Weißt du anhand welcher Untersuchung sie das festgestellt haben? Weißt du auch welches Pulver sie für deine Hündin bekamen? Klingt alles so verwurstet *lach*
 
K

kokomo

Registriert seit
14.11.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Die Parasiten wurden anhand einer Kotuntersuchung festgestellt... das Pulver haben meine Eltern noch nicht, da sie die Rückmeldung telefonisch bekommen haben. Hatte jetzt auch nicht genauer nachgefragt, wie das genau heißt... Sorry für die Unstrukturiertheit... Ich bin dann ja auch nicht dabei, bekomme ja die Infos von meinen Eltern... á la Stille-Post :)
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
*lach* Kein Problem. Aber manchmal kristallisieren sich dann noch Behandlungsmethoden raus, die man evtl. noch raten könnte. Aber es scheint ja tatsächlich an den Parasiten zu liegen.
 
S

storch555

Registriert seit
17.11.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
also ich kenne jemanden der hatte auch ein hund und nach einer gewissen zeit erbrach er oft nach dem essen und nahm ständig ab,so stark das der hund wirklich
nur noch haut und knochen war,nach einem jahr ständiger ärtzte besuche stellte sich raus das der hund eine futterallergie hatte und nur hähnchen, reis u.s.w
fressen durfte ....
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hilfe! Hündin nimmt immer weiter ab und wir wissen nicht mehr weiter...

Hilfe! Hündin nimmt immer weiter ab und wir wissen nicht mehr weiter... - Ähnliche Themen

  • Hilfe blasenentzündung unserer Hündin wird nicht besser.

    Hilfe blasenentzündung unserer Hündin wird nicht besser.: Hallo mein Name ist david,und ich mache mir sorgen um unsere tammy 14 Wochen alt Folgendes Problem, unsere tammy macht ständig in die wohnung...
  • Hilfe trächtige Hündin hat Durchfall!

    Hilfe trächtige Hündin hat Durchfall!: Hallo, am besten fange ich von vorne an. Nun letze woche Sonntag bekam ich einen Hilferuf von einer Freundin es hieß nur Obdachlose mit...
  • Hündin hat schlimme Hauterkrankung/ Haarausfall/ Eiter. Bitte um Rat und Hilfe!!

    Hündin hat schlimme Hauterkrankung/ Haarausfall/ Eiter. Bitte um Rat und Hilfe!!: Hallo, ich bin neu hier in diesem Forum, bitte euch um Rat und Tipps... Meine 15 jährige Hündin Jacky hat seit 1 1/2 Jahren starke Probleme mit...
  • Hündin - wann kastrieren?

    Hündin - wann kastrieren?: Hallo :) Wir bekommen bald eine Hündin und da wollte ich euch mal etwas fragen: Die Vermittlerin sagte, dass wir sie auf jeden Fall kastrieeren...
  • Hilfe, Hündin kann nicht mehr laufen.

    Hilfe, Hündin kann nicht mehr laufen.: Hallo Gemeinde, wir haben eine 12 jährige Mischlingshündin. Seit etwa 14 Tagen hat sie Probleme mit den Hinterbeinen. Das ganze fing langsam an...
  • Ähnliche Themen
  • Hilfe blasenentzündung unserer Hündin wird nicht besser.

    Hilfe blasenentzündung unserer Hündin wird nicht besser.: Hallo mein Name ist david,und ich mache mir sorgen um unsere tammy 14 Wochen alt Folgendes Problem, unsere tammy macht ständig in die wohnung...
  • Hilfe trächtige Hündin hat Durchfall!

    Hilfe trächtige Hündin hat Durchfall!: Hallo, am besten fange ich von vorne an. Nun letze woche Sonntag bekam ich einen Hilferuf von einer Freundin es hieß nur Obdachlose mit...
  • Hündin hat schlimme Hauterkrankung/ Haarausfall/ Eiter. Bitte um Rat und Hilfe!!

    Hündin hat schlimme Hauterkrankung/ Haarausfall/ Eiter. Bitte um Rat und Hilfe!!: Hallo, ich bin neu hier in diesem Forum, bitte euch um Rat und Tipps... Meine 15 jährige Hündin Jacky hat seit 1 1/2 Jahren starke Probleme mit...
  • Hündin - wann kastrieren?

    Hündin - wann kastrieren?: Hallo :) Wir bekommen bald eine Hündin und da wollte ich euch mal etwas fragen: Die Vermittlerin sagte, dass wir sie auf jeden Fall kastrieeren...
  • Hilfe, Hündin kann nicht mehr laufen.

    Hilfe, Hündin kann nicht mehr laufen.: Hallo Gemeinde, wir haben eine 12 jährige Mischlingshündin. Seit etwa 14 Tagen hat sie Probleme mit den Hinterbeinen. Das ganze fing langsam an...