Wäre ein Hund bei uns gut aufgehoben?

Diskutiere Wäre ein Hund bei uns gut aufgehoben? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, Es ist das erste Mal, dass ich einen neues Thema mache, also wenns nicht passt tuts mir leid =) Ich weiß, es gibt schon 1.000 Beiträge...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
A

Alinaaa

Registriert seit
13.11.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo,

Es ist das erste Mal, dass ich einen neues Thema mache, also wenns nicht passt tuts mir leid =)

Ich weiß, es gibt schon 1.000 Beiträge über dieses Thema, aber nach Wochenlanger suche weiß ich noch immer nicht weiter.

Wir überlegen jetzt schon 1 Monat ob wir bereit für ein neues Familienmitglied sind. Doch uns
gehen noch sehr viele Fragen in unseren Köpfen umher, wäre der Hund bei uns wirklich gut aufgehoben ?

Nun zu der Info: Wir wohnen am Land, in einem Haus mit großem Garten und wenig Verkehr. Wir sind eine 4-köpfige Familie (Kinder: 16 und 18) Alle haben aber eher wenig Hundeerfahrung. Die Kinder sind aber oft mit welchen zusammen und erzählen immer ganz begeistert.

Aber jetzt das Problem: der Hund wäre max. 6 Stunden alleine zuhause, und das 4 Tage pro Woche! Wobei die Großeltern gleich nebenan wohnen und in der Zeit wo er alleine wäre mit ihm rausgehen würden. Kann man das einem Hund zutraun? Wir würden uns natürlich auch Urlaub nehmen wenn der Welpe kommt. Also wäre 6 Wochen jemand bei ihm. Ist das zu wenig?

Soo das wäre jetzt mal alles was mir jetzt so auf die Schnelle eingefallen ist.

Würde mich sehr über ein paar Antworten freuen, da ich mich bevor diesem großen Ereignis noch richtig Informieren möchte.

Liebe Grüße,
Alina
 
15.11.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wäre ein Hund bei uns gut aufgehoben? . Dort wird jeder fündig!
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.611
Reaktionen
24
Herzlich Willkommen!

Also bei einem Welpen reichen 6 Wochen nicht. Das sollten min. 8 Wochen sein, aber eher länger. Stubenreinheit & Alleinbleiben kann auch mal Monate dauern.

Bei einem erwachsenen oder etwas älteren dürften 6 Wochen zum eingewöhnen reichen, sofern er stubenrein ist und auch allein bleiben kann. Trotzdem muss er sich erstmal an alles gewöhnen.

An was für einen Hund habt ihr gedacht?
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

Bei einem erwachsenen Hund,d er schon etwas alleine bleiben kann, würde es gehen, aber:

- bedenke, dass die Kinder in absehbarer zeit weg ziehen werden - das ist sehr schwer für einen Hund von Familie zu Minirudel. Gerade bei ausgesprochenen Familienhunden können die da echt ziemlich drunter leiden.

- ist die betreuung auch noch sicher gestellt, wenn die Kinder auf eigenen beinen stehen und selber 10 Stunden am Tag arbeiten?

- willst Du wieder vollzeit arbeiten wenn die Kinder aus dem haus sind? Nicht dass Deine eigenen Pläne dann darunter leiden, dass da ein Hund zu versorgen ist.

- es erfordert manchmal doch recht viel überwindung, vor und nach der arbeit noch zwei oder drei stunden gassi gehen und Beschäftigung unterzubringen - vor allem wenn sich das nicht mehr auf vier, sondern auf zwei Menschen verteilt (und glaub mir, Männer können da echt die Pest sein, von wegen "ich bin ja schon den ganzen tag in der Arbeit auf den Füßen blablajammer")
 
A

Alinaaa

Registriert seit
13.11.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Vielen Dank erstmal für die schnellen Antworten!

Ja das habe ich mir schon fast gedacht, dass das nicht reichen wird. Aber an der Länge des Urlaubs kann man eh noch etwas ändern.
Wir hätten da eher an einen Mischling gedacht, der max. Kniehöhe haben sollte. Da wir uns ja auch schon ein wenig umsehen haben wir schon ein paar Favoriten, wenn wir uns dann entscheiden.

Das ist auch meine Angst, dass das Ganze dann an mir hängen bleibt und mir das einfach etwas zu viel wird.
Nein mehr arbeiten wie jetzt werde ich voraussichtlich nicht. Und das Spazierengehen wäre auch kein Problem denke ich, ich gehe täglich spazieren, ob mit den Kindern, alleine, bei schlechtem Wetter sowie bei Sonnenschein!

Das sind auch meine Sorgen, dass es für den Hund auch schrecklich sein muss wenn auf einmal ein Familienmitglied verschwindet. Die zwei haben aber gesagt, dass sie trotzdem noch viel mit dem Hund machen würden. Aber wo die in 2-3 Jahren sind steht in den Sternen!

LG
Alina
 
K

Koira

Registriert seit
14.11.2011
Beiträge
22
Reaktionen
0
Hallo!
ich glaube auch das das bei einem erwachsenen Hund geht, wenn er es schon ein wenig gewohnt ist! Meiner Meinung nach auch möglich wäre es einen Junghund im Alter von min. 6-10 Monaten
zu nehmen, da man ihm noch mehr beibringen kann als einem 3 Jahre alten Hund. Schaut euch doch mal auf diversen Hilfstationen um. Dort suchen immer Hunde in jedem Alter ein passendes zuhause!
lg
 
Im a Celeb

Im a Celeb

Registriert seit
20.05.2009
Beiträge
28
Reaktionen
0
Meiner Meinung nach ist es auch wichtig zu berücksichtigen, ob der Hund schon in einer anderen Familie in gewissen Bereichen erzogen wurde oder noch nicht.

Wir hatten schon etliche Pflegehunde, meistens aus Vermittlungsstationen und wir waren dann denen ihre erste Familie/ ihr erstes zu Hause.
Dabei hab' ich festgestellt, dass die größeren Hunde schneller stubenrein werden als die Kleinen. Je kleiner, je länger dauerts. Mein Chihuahua hat ein halbes Jahr gebraucht bis er VOLLKOMMEN stubenrein war..
 
A

Alinaaa

Registriert seit
13.11.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Dankeschön für die Tipps! Wir werden sie noch berücksichtigen wenn wir wieder eine "Familienrunde" machen !
Liebe Grüße und nochmals Danke!!
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Meiner Meinung nach ist es auch wichtig zu berücksichtigen, ob der Hund schon in einer anderen Familie in gewissen Bereichen erzogen wurde oder noch nicht.

Wir hatten schon etliche Pflegehunde, meistens aus Vermittlungsstationen und wir waren dann denen ihre erste Familie/ ihr erstes zu Hause.
Dabei hab' ich festgestellt, dass die größeren Hunde schneller stubenrein werden als die Kleinen. Je kleiner, je länger dauerts. Mein Chihuahua hat ein halbes Jahr gebraucht bis er VOLLKOMMEN stubenrein war..
Kann ich nicht bestätigen. Mein Hund war schnell stubenrein und ist auch klein.
Es liegt halt am Halter und am Wesen des Hundes. Nicht an der Größe.

LG
 
A

Alinaaa

Registriert seit
13.11.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Ja der Hund wäre mittelgroß, und wenn man genügen Geduld hat, wird das sicher nicht soo schlimm!
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Also meine kleine Hündin hat zwar auch länger gebraucht als mein mittelgroßer Rüde, aber trotzdem käme ich nicht auf die Idee, die Schnelligkeit der Stubenreinheit an der Größe festzulegen :eusa_think: Dass Chis manchmal länger brauchen liegt sicherlich auch oft daran, dass die Züchter diese Katzenklos mitgeben und die Halter sie nichtsahnend einsetzen und gar nicht bemerken, dass der Chi dann aber nicht kapiert, wo er hinmachen darf und wo nicht.
 
A

Alinaaa

Registriert seit
13.11.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Da kann ich wirklich verstehen wenn die kleinen verwirrt sind mit dem Katzenklo!!
 
fewyn

fewyn

Registriert seit
09.10.2011
Beiträge
306
Reaktionen
0
Hallo,
mein Hund war 10 Wochen alt als ich ihn bekommen habe,und er war dank das wir Haus und Garten haben sehr schnell Stubenrein,es hat keine zwei Wochen gedauert.Meiner Meinung nach,wäre ein Hund bei euch gut aufgehoben:DIhr habt Haus +Garten nebenan die Eltern,die mit ihm rausgehen,wenn ihr nicht da seid.Für einen Hund ist es sicherlich auch kein Problem,wenn eines deiner Kinder auszieht er wird sich an die neue Situation dann schon gewöhnen;)Deine Kinder wären ja dann auch nicht aus der Welt,also von daher würde ich mir da keine so großen Sorgen machen.
Ich habe schon mein lebenlang Hunde und aus meiner Erfahrung kann ich dir sagen,das kein Hund gleich ist und die meißten Hunde mit gewissen Situationen/Dinge kein Problem haben,wenn mann sie von kleinauf darn gewöhnt.
LG
 
A

Alinaaa

Registriert seit
13.11.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Vielen Dank für deine Antwort, Fewyn!
Ja der Großvater hat sich schon bereiterklärt liebend gern ein paar Runden mit dem Hund zu drehen. Ich hoffe nur, dass der Welpe die Zeit, die er nach eineinhalb Monaten bei uns, alleine übersteht und nicht das ganze Haus auf den Kopf stellt!
 
fewyn

fewyn

Registriert seit
09.10.2011
Beiträge
306
Reaktionen
0
Hallo Alinaaa,
achtet aber bitte darauf,das der Welpe erst mal keine 6 Stunden alleine ist,das wäre anfangs zu lange.Bitte deinen Vater von daher am Anfang öfters nach dem Hund zu schauen.Ihr müßt den Hund Stück für Stück daran gewöhnen,vor allem sollte er auch erst mal Stubenrein sein.Ein Welpe kann am anfang noch nicht so lange einhalten,darüber solltet ihr euch im klaren sein.
Wenn der Hund gut beschäftigt wird Körperlich und auch geistig,dann wird er sicher das Haus heil lassen;)
Ich wünsche euch einen guten Start mit eurem neuen Pfiffi:D
Aber bitte nicht vergessen,ein Welpe ist wie ein Baby und braucht euch anfangs noch sehr viel.
GLG
 
A

Alinaaa

Registriert seit
13.11.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Glaubst du, dass 8 Wochen ausreichen um den Welpen mal an alles neue zu gewöhnen und die Stubenreinheit und das Alleinebleiben zu üben?
Mein Schwiegervater sollte also auch dann noch alle zwei Stunden nach ihm sehen, oder?
Danke!
 
fewyn

fewyn

Registriert seit
09.10.2011
Beiträge
306
Reaktionen
0
Hallo,
ich denke das 8 Wochen reichen um einen Welpen an seine neue Umgebung zu gewöhnen,und wenn dein Schwiegervater dann noch alle zwei Stunden nach ihm sieht,wird es kein Problem geben:D
Mein Hund hat sich mega schnell eingelebt und Stubenreinheit hat keine zwei Wochen gedauert.Ich bin aber auch die erste Zeit alle zwei Stunden und nach jedem Fressen,trinken und Spielen mit ihm raus.Von mal zu mal,konnte Max länger aushalten.
Mach dir keinen Kopf,ein Hund hat es mit Sicherheit gut bei euch und er wird sich euch schnell anpassen;)Nur halt 6 Stunden komplett alleine,ist viel zu viel für einen Welpen und auch wenn er ausgewachsen ist,ist es von Vorteil,wenn dein Schwiegervater wenigstens einmal mit ihm eine Runde dreht.
Anfangs ist es etwas anstrengend mit einem Hundebaby,da müßt ihr viel Gedult haben aber es lohnt sich:D
 
A

Alinaaa

Registriert seit
13.11.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Gut zu wissen... Danke!
Ja ich werde jetzt noch etwas darüber überlegen. Aber vielen Dank für eure Antworten!!
Liebe Grüße
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wäre ein Hund bei uns gut aufgehoben?

Wäre ein Hund bei uns gut aufgehoben? - Ähnliche Themen

  • Wäre ein Hund für mich geeignet?

    Wäre ein Hund für mich geeignet?: Hallo alle miteinander!;) Ich bin jetzt 13 Jahre alt und wünsche mir schon immer nichts sehnlicher als einen Hund. Die Großeltern meiner besten...
  • Wäre Hundehaltung so möglich ?

    Wäre Hundehaltung so möglich ?: Hallo, also ich habe ein riesiges Problem. Wie villeicht der ein oder andere mitbekommen hat, habe ich meinen Hund in den Vermittlungsthread...
  • Hundekauf, ja oder nein? - Wäre froh um jede Hilfe :-)

    Hundekauf, ja oder nein? - Wäre froh um jede Hilfe :-): Hey zusammen! Ich bin ganz neu hier, also ich hoffe ich mache das alles richtig ;) Ich mache mir schon mein Leben lang gedanken darüber, mir...
  • Wäre ein Zweithund bei uns klug?

    Wäre ein Zweithund bei uns klug?: Hallo ihr Lieben! Ich schreibe hier heute in erster Linie im Namen meiner Mutter. Also, sie bzw. wir haben eine Hündin, Appenzeller Sennenhund...
  • Wäre ein Zweithund unvernünftig?

    Wäre ein Zweithund unvernünftig?: Hallöchen. Ich habe ja einen Hund, einen 3 Jahre alten dt. Pinscher-Mix. Nun können meine Mutter und ich einfach nicht aufhören drüber...
  • Wäre ein Zweithund unvernünftig? - Ähnliche Themen

  • Wäre ein Hund für mich geeignet?

    Wäre ein Hund für mich geeignet?: Hallo alle miteinander!;) Ich bin jetzt 13 Jahre alt und wünsche mir schon immer nichts sehnlicher als einen Hund. Die Großeltern meiner besten...
  • Wäre Hundehaltung so möglich ?

    Wäre Hundehaltung so möglich ?: Hallo, also ich habe ein riesiges Problem. Wie villeicht der ein oder andere mitbekommen hat, habe ich meinen Hund in den Vermittlungsthread...
  • Hundekauf, ja oder nein? - Wäre froh um jede Hilfe :-)

    Hundekauf, ja oder nein? - Wäre froh um jede Hilfe :-): Hey zusammen! Ich bin ganz neu hier, also ich hoffe ich mache das alles richtig ;) Ich mache mir schon mein Leben lang gedanken darüber, mir...
  • Wäre ein Zweithund bei uns klug?

    Wäre ein Zweithund bei uns klug?: Hallo ihr Lieben! Ich schreibe hier heute in erster Linie im Namen meiner Mutter. Also, sie bzw. wir haben eine Hündin, Appenzeller Sennenhund...
  • Wäre ein Zweithund unvernünftig?

    Wäre ein Zweithund unvernünftig?: Hallöchen. Ich habe ja einen Hund, einen 3 Jahre alten dt. Pinscher-Mix. Nun können meine Mutter und ich einfach nicht aufhören drüber...