Meine Hamsterdame kratzt wie wild an ihrer Terrariumscheibe (Hamsterneueinsteiger)

Diskutiere Meine Hamsterdame kratzt wie wild an ihrer Terrariumscheibe (Hamsterneueinsteiger) im Hamster Verhalten Forum im Bereich Hamster Forum; Hey ihr lieben, ich muss gestehen ich bin neu hier & habe leider auch noch nicht so viel erfahrungen als hamsterbesitzerin. deswegen ein kleiner...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
H

Hemmi&Frauchen

Dabei seit
22.11.2011
Beiträge
85
Reaktionen
0
Hey ihr lieben, ich muss gestehen ich bin neu hier & habe leider auch noch nicht so viel erfahrungen als hamsterbesitzerin. deswegen ein kleiner hilfeschrei an euch ;)
ich habe nun seit gut 2 monaten meine Zwerghamsterdame, nach einiger kennlernzeit und eingewöhnung sind wir mittlerweile ein herz und eine seele :D. Da ihr der Käfig den ich hatte zu klein war habe ich den bereits nach
2 wochen ausgetauscht.. nun lebt sie seit fast 1 1/2 monaten in ihrem großen terrarium :D es hat eine stolze größe von 1,50 x 0,60 :) außerdem hat sie nachdem ich mich durchs internet geforstet habe etwa 30 cm einstreu in ihrem käfig. sie hat 3 häuser, 2 brücken. 1 Baumstamm, 1 laufrad (aus holz & geschlossen), 1 große schale mit badesand, 1 ca 30 cm lange "grasröhre" mit löchern, 1 graskugel, korkröhren, taschentücher usw. und bekommt täglich neues futter/wasser und jeden abend abwechslungsreiches frischfutter und ab und zu kleine leckerein. mir schien es als ob sie, soweit man als gefangenes tier zufrieden sein kann, zufrieden mit ihrem zuhause war. doch seit einigen tagen ist sie total wuselig, rennt durch den käfig und kratzt wie wild an der scheibe, ich mag das immer gar nicht mit ansehen und hole sie (auch nachts seitdem es so schlimm geworden ist) für ein paar streicheleinheiten aus ihrem käfig. leider kann ich sie bei mir nicht frei rumlaufen lassen. habt ihr noch ideen was ich ihr an beschäftigung anbieten könnte? oder ist es eventuell sogar etwas anderes? dass sie sich unwohl fühlt? ganz großes dankeschön schonmal an euch!:D
 
22.11.2011
#1
A

Anzeige

Guest

benjina

benjina

Dabei seit
03.01.2009
Beiträge
830
Reaktionen
0
hey, ich hab auch eine hamsterdame, und auch noch garnicht so lange. sie "tanzt" auch manchmal für mich an der scheibe rum dann nehme ich sie raus und lass sie über mein bett und durch mein zimmer laufen. wenn ich sie dann nach einer gewissen zeit wieder in ihren käfig setze putzt sie sich und geht ins laufrad. aber sie tänzelt jeden abend um die selbe uhrzeit am kafig rum weil sie denk ich ma genau weiß das ich sie dann rausnehme. und ich denke das macht dein hämsterchen auch. sie weiß bestimmt das sie rausgenohmen wird wenn sie drum bettelt. zum mindest seh ich das so. habe aber auch zum ersten mal einen hamster deshalb warte besser noch bis dir jemand erfahreneres schreibt.

liebe grüße
 
Casimir

Casimir

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
10.147
Reaktionen
1
Hey!

Stellt/setzt sie sich denn richtig hin und kratzt oder passiert das vielleicht nur während sie buddelt?
Wieso kannst du ihr keinen Auslauf anbieten? Nimm dir einfach ein paar Bretter und grenze damit ein Rechteck ab, in dem sie laufen kann. Die Bretter kannst du ja dann nachdem sie wieder im Gehege ist, wegräumen. So mache ich das zur Zeit auch und das klappt super.


lg
 
H

Hemmi&Frauchen

Dabei seit
22.11.2011
Beiträge
85
Reaktionen
0
natürlich buddelt sie auch. aber in letzter zeit sitzt sie wirklich auf ihren hinterbeinchen und kratzt wie wild an der scheibe... bis ich sie eben raushole weil ich das nicht mit ansehen kann. die überlegung mit den holzplatten hatte ich auch schon einigemale, allerdings habe ich auch gelesen, dass zwerghamster gar nicht so gern auslauf haben und dieser ort wechsel eher stress für die kleinen bedeutet?!
 
Casimir

Casimir

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
10.147
Reaktionen
1
Das gilt eher für Roborowski Zwerghamster, die lieber gern in ihrem angestammten Gehege bleiben wollen. Die anderen Zwerghamsterarten mögen je nach Charakter aber schon Auslauf. Probier es einfach mal, gestalte ihr einen abwechslungsreichen Auslauf und beobachte, wie sie sich verhält.
 
H

Hemmi&Frauchen

Dabei seit
22.11.2011
Beiträge
85
Reaktionen
0
alles klar, danke :) dann werde ich mich wohl doch mal kreativ und handwerklich austoben ;) .. ich war nur so verwirrt weil dieses verhalten nunmal erst so plötzlich aufgetaucht ist!???! .. und ich glaube ich schon paranoid werde und nach irgendwelchen anzeichen suche, dass es etwas schlimmes ist.. bilde mir nämlich auch ein, dass sie struppiges fell hat und seit kurzem ihr hauptfutter kaum noch frisst (trinken und frischfutter schon!) ... könnte das evtl. zusammenhängen mit ihrem verhalten?! :(
 
Casimir

Casimir

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
10.147
Reaktionen
1
Glaube ich eher weniger. Mein Dobby hat auch ab und an mal bad hair-days;) und am nächsten Tag beschäftigt er sich dann wieder stundenlang mit der Fellpflege. Klar, wenn sich das Verhalten ändert, sieht man oft überall Geister. Wenn es dich beruhigt, kannst du natürlich auch zum Tierarzt gehen, aber ich würde es wohl erstmal mit Auslauf versuchen.

Und diese Verhaltensänderung von einem Tag auf den anderen konnte ich hier auch schon beobachten. Dobby hing jeden Abend am Gitter und wollte raus- hatte ich mal eine Nacht keine Zeit, hat er die ganze Nacht geknabbert und das Gitter rausgehebelt, weil er in den Auslauf wollte. Nun scheint er über Nacht alt geworden zu sein und ist viel gemütlicher, sitzt jetzt brav an der Tür und wartet, bis ich ihn rauslasse. Komische Tiere, aber mich solls nicht stören:lol:
 
H

Hemmi&Frauchen

Dabei seit
22.11.2011
Beiträge
85
Reaktionen
0
puh, danke für deine beruihigenden worte!! ich werde es dann mal mit dem auslauf versuchen und falls die gespenster schlimmer werden geht es wohl doch mal zum onkel doktor, lieber einmal mehr als, dass der zwerg "krank" ist... kannst du mir empfehlen wo ich am besten einfache (nicht sooo teure) holzplatten herbekomme? :)
 
Casimir

Casimir

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
10.147
Reaktionen
1
Ich war im schwedischen Möbelhaus, die haben dort so eine Resteecke, wo sie nicht mehr ganz einsatzfähiges Inventar verkaufen. Dort habe ich zwei Rückwände von einem Kleiderschrank für vier Euro gefunden. Die sind schön lang und haben auch eine gute Höhe, sodass der Hamster theoretisch nicht drüber kann.
Es gibt aber auch im Baumarkt Holzplatten, an die 2m lang und 50-60cm breit ab 3€ (bei uns jedenfalls), je nachdem wie dick sie sind, werden sie dann natürlich teurer.

Wenn du beim Auslauf immer dabei ist, reicht für den Anfang vielleicht auch erstmal Pappe, sofern du solche großen hast. Aber ich finde einen stabilen Auslauf besser, da kann man zwischendurch auch mal ins Bad gehen ohne dass der Hamster sich dann rausfressen muss.
 
H

Hemmi&Frauchen

Dabei seit
22.11.2011
Beiträge
85
Reaktionen
0
mh ich würde schon immer ein auge auf die kleine haben, ich stelle mir jedoch die "befestigung" der platten bzw pappe aneinander schwierig vor... alles was da relativ stabil erscheint ist irgendwie damit verbunden, dass es sich nichtmehr sooo leicht verstauen lässt. ich hatte schonmal in einer zoohandlung so einen "fertigen auslauf" meist 6 bzw 8-eckig gesehen, die lassen sich auch super wieder zusammen falten. nun nur die frage.... rennt sie einfach durch die löcher durch oder gibt es da auch zwegengeeignete? ;) ... drüber könnte sie natürlich auch, aber da ich ja dabei wäre könnte ich da schon aufpassen. wenn sie allerdings einfach durch die groben "löcher" durchspaziert stelle ich mir das alles etwas stressig vor und ich brauch den auslauf gar nicht erst kaufen :p
 
Casimir

Casimir

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
10.147
Reaktionen
1
Solche Gitterausläufe sind tatsächlich nicht geeignet... die Hamster passen entweder durch oder heben das Gitter hoch und schlüpfen dann untendrunter durch- alles schon passiert.

Um Holzplatten zu befestigen, kannst du einfach in jede Platt am Rand zwei Löcher bohren und sie dann mit Kabelbinder zusammenhalten- weißt du wie ich das meine? Wenn du das mit vier Platten machst, die also zu einem Viereck verbindest, sollte das auch stabil stehen, alternativ kannst du ja dann von außen einfach noch was schweres dahinterstellen.
Du kannst dann auch die letzten zwei Platten mit einem Strick zusammenbinden, somit bekommst du das immer wieder auf und kannst den Auslauf dann einfach zusammenklappen.
 
H

Hemmi&Frauchen

Dabei seit
22.11.2011
Beiträge
85
Reaktionen
0
klasse idee! vielen dank! ich werde berichten sobald ich es in die tat umgesetzt habe :)
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Dabei seit
29.10.2009
Beiträge
12.789
Reaktionen
6
Ich habe meine Auslaufbrette mit Klette aneinander befestigt.
Außen an jeden Brett je 2 Stück Klette ran und mit dem Gegenstück aneinander geklettet :D
Und 2 Bretter hab ihc mit Scharnieren zum zusammenklappen versehen :D
 
H

Hemmi&Frauchen

Dabei seit
22.11.2011
Beiträge
85
Reaktionen
0
auch eine super idee :) bekomme ich klett auch ganz einfach im baumarkt? wie hast du das klett an den platten befestigt?
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Dabei seit
29.10.2009
Beiträge
12.789
Reaktionen
6
Ich habe meine Klette im Baumarkt geholt (Bauhaus) sie gab es von der Rolle, sowohl selbstklebende als auch welche die genäht werden muss.
Für die Bretter hab ich mir die Selbstklebende gekauft und um sie aneinander zu machen die nähklette :D
 
H

Hemmi&Frauchen

Dabei seit
22.11.2011
Beiträge
85
Reaktionen
0
so ihr lieben, ich war heute direkt nach der arbeit noch brav beim baumarkt.. habe mir dort sperholzplatten zuschneiden lassen. habe nun einen auslauf von 50 cm höhe und mit den maßen 1,00 x 1,50 m... ist schon verdammt voll hier und musste einiges umrücken damit die kleine das vergnügen hat ;) zumindest steht das stück jetzt provisorisch mit panzertape zusammengeklebt (natürlich von außen) klein-hemmi war heute erst 15 min. im auslauf, habe mir gedacht das reicht erstmal. muss sie ja nicht direkt komplett ins kalte wasser werfen, oder meint ihr direkt länger wäre sinnvoller? ... nun zu ihrem verhalten. ich bin mir nicht wirklich sicher ob ich ihr damit einen gefallen tue, natürlich war es heute das erste mal für sie und mehr als aufregend, neu, spannend und vermutlich auch stressig. sie hat sich alles genau angeschaut ist aber (neugierig oder verängstigt????!) die gesamte zeit wie wild durch den käfig gerannt. hat sie einfach nur die chance genutzt sich mal auszutoben und war einfach nur neugierig oder hatte sie solche angst und war überfordert mit der fremden umgebung? da sie aber nicht in dem häusschen, das ich extra dazu gestellt habe, verschwunden ist denke ich eigentlich nicht, dass sie so verängstigt war. oder was sagt ihr dazu? war das bei euch am anfang auch so? sollte ich es einfach weiter versuchen und weiter steigern? oder denkt ihr eher, dass das nichts für die kleine ist? .... außerdem war mir beim "einfangen" nicht ganz wohl. kurz zur information vorne weg: sie ist absolut handzahm, kommt sobald ich an den käfig komme angelaufen und klettert sobald es die möglichkeit KOMPLETT freiwillig auf meine hand! habe sie noch nie gezwungen!... beim "einfangen" hat sich das alles etwas schwieriger gestaltet... da sie die ganze zeit umher gelaufen ist wollte sie auch nicht so recht auf die in dem moment scheinbar abfallend langweilig gegen den rest.. ich habe mit ihr geredet, sie ist auch zu meiner hand gekommen wollte aber nicht "aufspringen"... musste sie leicht "einfangen" ... habe mich nicht wirklich wohl dabei gefühlt. habt ihr eine andere idee?! ... habe es vorher auch noch mit einem gegenstand als "taxi" versucht aber auch das fand sie sehr uninteressant.
 
Casimir

Casimir

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
10.147
Reaktionen
1
Huhu!

Super, dass du das gleich alles so umsetzt!
Ich bin vor kurzem umgezogen und als ich Dobby dann das erste Mal in den neuen Auslauf gelassen hab, war er alles andere als entspannt. Ist dauernd zur Salzsäure erstarrt, hat sich in die Ecken gedrückt und war sogar jedes mal geschockt, wenn ich ihn berührt habe.
Das hat sich nun alles gelegt und er rennt wieder wie ein wahnsinniger im Auslauf rum, so schnell kann man gar nicht gucken. Hoch, runter, um die Ecke, in die Budellbox, durch die Röhre, ins Grasnest und wieder raus.... Zwischendurch kommt er auf meinen Schoß gekrabbelt und holt sich eine Erdnuss ab.
Ich glaube also nicht, dass deine Kleine gestresst war, sie wird einfach nur die Gelegenheit genutzt haben, mal etwas neues zu sehen uns so viel Platz zu haben. Hast du denn irgendwas in den Auslauf reingestellt, sodass sie sich dort auch beschäftigen kann?

Das mit dem Einfangen ist natürlich ein Problem. Ich weiß gar nicht, wie lange Dobby gestern draußen war, aber die schauen dann immer mit solchen großen Kulleraugen, die Pfoten ans Gitter gestemmt und wollen wieder raus, da bekomm ich jedes Mal ein schlechtes Gewissen:lol:
Wo steht dein Gehege denn und wo kann man das aufmachen? Vielleicht kannst du ja eine Art Rampe bauen (bei mir ist das einfach ein schräg hingestelltes Kissen), sodass sie allein wieder rein kann und du dann einfach zumachst? Oder du kannst eine Schale/Tüte mit ihrem Lieblinsfutter füllen. Dobby krabbelt dann immer dort rein und ich kann ihn dann bequem reinschaffen und im Gehege wieder "auskippen". Oft wollen sie dann auch rein, wenn sie sich im Auslauf die Backen vollgestopft haben. Versuch sie mal, draußen zu füttern, denn mit vollen Backen rennt es sich nicht so toll durch die Gegend.

Spielt euch einfach ein bisschen aufeinander ein, dann wird das schon. Und gib ihr ruhig ein bisschen mehr Auslauf, du wirst es dann schon merken, wenn sie keine Lust mehr hat oder ihr das nicht gefällt. War sie denn heut nacht ruhiger?
 
H

Hemmi&Frauchen

Dabei seit
22.11.2011
Beiträge
85
Reaktionen
0
okay gut, dann bin ich ja beruhigt :) ja ich habe im auslauf ein laybirtinth mit vielen löchern zum durchschlüpfen aus kartons (extra noch kreativ gebastelt ;)) ... außerdem hatte sie noch einige sachen wie zb ihre laaangee grasröhre, ihr häusschen, grasnest und den deckel eines schuhkartons voll mit chinchillasand... ist alles noch etwas provisorisch und noch nicht das wahre, aber was anderes hatte ich gestern nach der so spontanen aktion nicht zur hand, denke das wird sich in den nächsten tagen aber auch noch ändern :) ... ne mit einer rampe gestaltet sich bei mir leider etwas schwierig, da ihr terrarium ja 1,50 x 0,60 m ist war ich froh ein sideboard mit geeigneten maßen gefunden zu haben da ich sie auf keinen fall auf den boden stellen wollte (wegen zug, rauptierpersprektive usw) ... nun steht die kleine aber auf etwa 1m höhe (perfekte höhe zum zuschauen :D ) .. allerdings wäre es wirklich etwas kompliziert da eine rampeo runterzubauen die nicht zur rutsche ausartet ;) .... ja sie war schockierend ruhig, fast sogar ein bisschen unheimlich ^^ habe sie zurück gesetzt, dann hat sie sich noch ein wenig am frischfutter gestärkt hat sich noch einmal in ruhe umgeschaut und ist dann "schlafen gegangen" .... heute morgen war sie auch nur kurz wach um mir guten morgen zu sagen, 2 runden im laufrad zu laufen, ein kleinen snack zu sich zu nehmen und dann wieder schlafen zu gehen..... wenn das wirklich sooo einen super effekt hat, dass sie "ausgelastet, zufrieden und ausgetobt" ist WOW :D ... mit dem einfangen werde ich deinen trick mal versuchen :) wir werden heute abend einen zweiten versuch wagen.. mal schauen wie das klappt ;)
 
Casimir

Casimir

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
10.147
Reaktionen
1
Das freut mich:lol:
Ist schon erstaunlich, wie einfach man oft solche Probleme aus der Welt schaffen kann. Okay, wenn dein Gehege so weit oben steht, ist das natürlich wirklich etwas ungünstig mit der Rampe- raus kommt sie damit auf jeden Fall- aber rein?;)
Mein Gehege ist oben zu, ich greife immer nur von vorn rein, deshalb steht es direkt auf dem Boden. Mein Robo stand damals auch auf dem Boden und ich musste von oben reingreifen. Wenn man sich da nicht still und heimlich ranschleicht und dann blitzartig in den Käfig langt, haben die da auch kein Problem damit bzw. gewöhnen sich daran, dass man ihnen nichts böses will.

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass solche provisorischen Sachen beliebter sind als stabile Dinge, an denen man stundenlang gewerkelt hat. Ich hab eine große Kiste, in der das ganze Hamsterzeug drin ist. Die stell ich immer in den Auslauf und hol dann nach und nach Zeug raus. Dobby findet aber die Kiste am interessantesten. Da muss er auf Teufel komm raus IMMER rein. Nun hab ich seit gestern blöderweiße eine 39cm hohe Kiste, da kommt er nicht so einfach rein. Aber auch das hat er geschafft.. Er wuselt dann immer da drinnen rum und räumt alles hin und her, findet die Öffnungen der Futtertüten und haut sich die Backen voll, schlängelt sich überall durch und muss sich ins kleinste Loch quetschen- so lange und ausdauernd konnte ich ihn noch nie mit irgendwas gebasteltem beschäftigen:lol:
Also wenn deine Kleine mit Pappgestellen zufrieden und beschäftigt ist, reicht das doch allemal. Sieht vielleicht für das menschliche Auge nicht so toll aus, aber darauf kommt es ja nachts eh nicht an.
 
H

Hemmi&Frauchen

Dabei seit
22.11.2011
Beiträge
85
Reaktionen
0
wie beruhigend :) ich werd mal schauen ob ich noch einige hamster gerechte spannende sachen finde;) .... in ihrem käfig selber ist alles "richtig" eingerichtet.. die pappsachen waren gestern nur von mir für den auslauf improvisiert :p... ich wollte mich erst gar nicht zu ihr in den käfig setzen, dachte die kleine stirbt wenn da so ein riese plötzlich mit riiiiesegen füßen ankommt.... habe aber ruhig mit ihr geredet und hab mich rein gesetzt... sie hat mich einfach nur ohne wegzulaufen ruhig und neugierig beobachtet und dann war ich die attraktion von allem, niiiicht das liebevoll gebastelte labyrinth :p hat mich zwar ein bisschen geärgert aber auch sooo gefreut! sie war hinter, unter, auf und neben mir ohne jegliche angst! wenn ich daran zurück denke, dass sie vor 2monaten noch im haus verschwunden ist wenn ich nur zum käfig gekommen bin.. hatte echt angst als neueinsteiger was falsch zu machen.. aber hat sich gelohnt und ich bereue nichts an dem nervenaufreibenden, geduldszerrenden stundenlangen prozeduren des kennen lernens :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Meine Hamsterdame kratzt wie wild an ihrer Terrariumscheibe (Hamsterneueinsteiger)

Meine Hamsterdame kratzt wie wild an ihrer Terrariumscheibe (Hamsterneueinsteiger) - Ähnliche Themen

  • Meine Hamsterdame ist langschläfer

    Meine Hamsterdame ist langschläfer: Moin, ich hab mal eine kurze Frage. Mein Hamster steht jeden Tag immer erst zwischen 0-1 Uhr auf. Ist das normal?? Anfangs, also vor ca. einem...
  • Was ist mit meinem Goldhamster?

    Was ist mit meinem Goldhamster?: Hallo Leute! Vorab muss ich sagen das meine Hamsterdame mein erster Hamster ist. Natürlich habe ich mich auch ausreichend über die Pflege, die...
  • Scheue Hamsterdame soll in den Auslauf

    Scheue Hamsterdame soll in den Auslauf: Hallo zusammen! :D Vor einiger Zeit ist mein Dsungi "Floh" über die Regenbogenbrücke getrippelt. Mittlerweile ist jedoch eine Nachfolgerin...
  • Ist meine Hamsterdame trächtig?

    Ist meine Hamsterdame trächtig?: Hallo, ich habe zwei dschungarische Zwerghamster gekauft, die Geschwister waren und eigentlich beide weiblich sein sollten. Zuhause hatte ich...
  • Hamsterdame uriniert in ihr Häuschen unf ihr Futter ...

    Hamsterdame uriniert in ihr Häuschen unf ihr Futter ...: Hallo zusammen :) Nach langer Zeit bin ich auch mal wieder hier, nur statt mit Mäusen mit meiner Hamsterdame Maja. Ich habe Maja seit Anfang...
  • Ähnliche Themen
  • Meine Hamsterdame ist langschläfer

    Meine Hamsterdame ist langschläfer: Moin, ich hab mal eine kurze Frage. Mein Hamster steht jeden Tag immer erst zwischen 0-1 Uhr auf. Ist das normal?? Anfangs, also vor ca. einem...
  • Was ist mit meinem Goldhamster?

    Was ist mit meinem Goldhamster?: Hallo Leute! Vorab muss ich sagen das meine Hamsterdame mein erster Hamster ist. Natürlich habe ich mich auch ausreichend über die Pflege, die...
  • Scheue Hamsterdame soll in den Auslauf

    Scheue Hamsterdame soll in den Auslauf: Hallo zusammen! :D Vor einiger Zeit ist mein Dsungi "Floh" über die Regenbogenbrücke getrippelt. Mittlerweile ist jedoch eine Nachfolgerin...
  • Ist meine Hamsterdame trächtig?

    Ist meine Hamsterdame trächtig?: Hallo, ich habe zwei dschungarische Zwerghamster gekauft, die Geschwister waren und eigentlich beide weiblich sein sollten. Zuhause hatte ich...
  • Hamsterdame uriniert in ihr Häuschen unf ihr Futter ...

    Hamsterdame uriniert in ihr Häuschen unf ihr Futter ...: Hallo zusammen :) Nach langer Zeit bin ich auch mal wieder hier, nur statt mit Mäusen mit meiner Hamsterdame Maja. Ich habe Maja seit Anfang...