Mit welchen Vorteilen einer Farbratte kann ich meine Mutter überzeugen???

Diskutiere Mit welchen Vorteilen einer Farbratte kann ich meine Mutter überzeugen??? im Ratten Haltung Forum im Bereich Ratten Forum; Huhu Leute, ich habe ein echtes Problem! Also meine Eltern leben getrennt und ich hätte gerne bei meiner Mutter Zuhause zwei Farbratten (würde...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
carolinooo

carolinooo

Registriert seit
28.11.2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
Huhu Leute,
ich habe ein echtes Problem!
Also meine Eltern leben getrennt und ich hätte gerne bei meiner Mutter Zuhause zwei Farbratten (würde
ich in meinem Zimmer halten). Sie ist dagegen und kommt immer mit Argumenten, dass Ratten stinken und ich das ja alles später in meiner eigenen Wohnung machen kann! Mein Vater würde es erlauben, aber ich würde lieber die Ratten bei meiner Mutter haben, weil ich bei meinem Vater nur am Wochenende bin. (Da bekäme ich dann auch einen Käfig, so dass ich die Ratten mit zu ihm nehmen könnte. Aber halt nur übers Wochenende.)
Also kurz und knapp, ich bräuchte dringend ein paar schlagkräftige Argumente, um auch sie zu überzeugen!?
Bitte helft mir! LG Caro :D
 
28.11.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.490
Reaktionen
110
Huhu,

schoen, dass du dich informieren moechtest =)

Aber ich muss dich leider enttaeuschen, wenn deine Mutter sich schon so gegen die Tiere wehrt, wird es eher problematisch.
Denn Ratten sind vor allem eines : teuer - und nicht einfach in der Haltung.

Die Tiere brauchen einen grossen Kaefig (sehr viele Kaufkaefige sind einfach zu klein oder sau teuer (siehe Kaskadendom)) und taeglich reichlich Frischfutter. Der Unterhalt mag zwar reativ guenstig sein, aber sie werden auch schnell krank, sodass man zum Tierarzt muss. Je nach Arzt kann dich das bei einem Schnupfen auch schon mal 50 Euro kosten, weil er hartnaeckig ist und das ganze Rudel ansteckt, sodass du mehrmals hin muss.
Zudem koennen sie auch spontan nachts akute Symptome zeigen, sodass sie zum Nottierarzt muessen. Sind anfaellig fuer Tumore, sodass eine OP im niedrigen dreistelligen Bereich ansteht. Sind deine Eltern beide bereit, dich zu jeder Tages- und Nachtzeit im Notfall zu einem Tierarzt zu bringen und dich dabei finanziell zu unterstuetzen ?
Wo wir gerade beim Rudel waren, Ratten sind Rudeltiere, Paarhaltung ist zwar besser als Einzelhaltung, aber es ist noch lang nicht optimal. Ratten sollte man erst ab einer Rudelgroesse von 4 Tieren halten, damit sich auch das Sozialverhalten richtig entfalten kann. Entsprechen gross muss der Kaefig und vielseitig die Einrichtung sein.

Was in meinen Augen am meisten gegen die Rattenhaltung bei euch spricht, ist der Ortswechsel. Ratten sollten nicht staendig von einem Revier in das naechste gebracht werden, das ist Stress. Bei jedem Transport koennen sie sich erkaelten - sie sind da recht sensibel und der Stress macht sie anfaelliger.
Du kannst sie also nicht mitnehmen, das Elternteil, bei dem sie leben, muss aber dafuer sorgen, dass sie richtig versorgt werden und ihren Auslauf bekommen. Ratten wollen taeglich mindestens eine Stunde (besser 2-3) ausserhalb des Kaefigs verbringen, sich die Fuesse vertreten und beschaeftigt werden, in den Abendstunden.

Ratten haben einen gewissen Eigengeruch, je nachdem, wie empfindlich man ist, kann man das als stinken wahrnehmen. Hat man den Dreh zwischen Putzen und Rudelgeruch aber raus, ist das minimal - solang niemand sensibel ist.

Alles in allem hat deine Mutter recht, warte darauf, bis du eine eigene Wohnung und ein Einkommen hast.
Solltest du trotzdem Argumente haben wollen, ueberleg dir, warum DU Ratten moechtest und argumentiere damit. Die Tiere haben ihre positiven Seiten, aber solang nicht geklaert ist, dass die Haltung fuer die Tiere optimal ist, werde ich mich dazu nicht aeussern.
 
fewyn

fewyn

Registriert seit
09.10.2011
Beiträge
306
Reaktionen
0
Hallo,
leider hört man nur zu oft,das viele Menschen Ratten ablehnen.Dabei sind das liebe und hochinteligente Tiere.
Versuch das mal deiner Mutter klar zu machen,zeig ihr schöne Bilder evtl.einen Dokofilm über Farbratten.Vieleicht wird sie ihre Meinung über die Tiere dann noch mal überdenken.
Ich wünsche dir viel Glück.

LG
 
speedy123

speedy123

Registriert seit
10.05.2009
Beiträge
422
Reaktionen
0
Huhu und herzlich willkommen hier :D

Zuerst würde ich dir raten nicht nur 2 Rattis zu holen, es sind Rudeltiere und bei 2 Ratten ist es mehr eine Zwangsgemeinschaft.
Ratten stinken nicht (meine jedenfalls nicht).
Das mit dem hin und her zwischen deiner Mama und deinem Papa würde ich dir auch abraten, das ist viel zu viel stress für die kleinen, wenn sie mal da und mal da leben.

Argumente muss dir jemand anderes geben, darin bin ich nicht so gut ;)

Edit: Ich war wieder zu langsam^^
 
carolinooo

carolinooo

Registriert seit
28.11.2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
Dankeschön, ich denke das mit den Bildern und Videos hat funktioniert. Meine Mutter hat sogar mit mir nach nem Käfig geguckt ;)
Ich habe das geklärt und würde die Ratties dann nur bei mir Zuhause lassen. Wenns besser für die Tierchen ist, aber geht das nicht auch so als Zweitkäfig bei meinem Vater? Das ist doch auch Abwechslung oder? Ich hatte noch nie Ratten, und würde mich deshalb auch gerne ganz genau informieren :D
Danke schonmal und nochmal für eure Tipps :clap:
 
R

Rating

Registriert seit
18.09.2011
Beiträge
238
Reaktionen
0
Ja, ich muss den anderen zustimmen. (Nienor ist ja so ziemlich immer die erste :mrgreen:)
Wie groß ist würde denn der Käfig sein? Mindestmaße sind 50(B)x80(H)x 50(T)
 
speedy123

speedy123

Registriert seit
10.05.2009
Beiträge
422
Reaktionen
0
hey, das freut mich für dich ;)

Ich habe das geklärt und würde die Ratties dann nur bei mir Zuhause lassen. Wenns besser für die Tierchen ist, aber geht das nicht auch so als Zweitkäfig bei meinem Vater? Das ist doch auch Abwechslung oder?
Davon rate ich dir ab, es is für Ratten keine abwechlung sondern Stress, da sie dann immer in ein anderes Revier kommen. ;)

Lg
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.879
Reaktionen
11
Wenn Deine Mutter einverstanden ist und sich auch am WE dann um die Ratten kümmert, wäre das super! Hin- und herkarren würde ich sie keinesfalls, Nienor hat ja schon schön erläutert, warum das hochgradiger Stress für die Tiere ist... Das würde ich alleräußerstenfalls mal machen, wenn Du 3 oder mehr Wochen z. B. in den Ferien zu Deinem Papa fährst - aber selbst da wäre es für die Tiere angenehmer, in ihrer vertrauten Umgebung zu bleiben...

Die von Rating angeführten Mindestmaße würde ich übrigens als deutlich zu klein bemessen ;)

Mindestgrundfläche sollte 80x50cm sein (wie um Himmels Willen soll sich eine Ratte auf 50x50cm bewegen?!?!) aber jetzt stell´ Dir ´ne Ratte darauf vor - die kann gerade einmal einen Hopser machen und ist schon wieder am anderen Gitter angekommen....
Ich würde NIE unter eine Grundfläche von 100x50cm gehen, wobei ich auch das noch sehr klein finde.... Und eine Mindesthöhe von 100cm, besser 120cm sollte es auch sein, da Ratten auch gern klettern und am liebsten die oberen Käfigetagen nutzen, von wo sie einen schönen Ausblick haben und gern die Umgebung beobachten...
Für die Käfigmaße gilt daher: Es kann gar nicht groß genug sein ;)

LG, seven
 
G

Guana

Registriert seit
01.12.2011
Beiträge
19
Reaktionen
0
Also bei mir funktioniert das nicht so gut mit den Fotos und den Video :( meine Mutter meinte sie kann davon nicht abgewinnen, könnt ihr mir helfen?:)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mit welchen Vorteilen einer Farbratte kann ich meine Mutter überzeugen???