Wellensittich und der Freiflug

Diskutiere Wellensittich und der Freiflug im Wellensittich Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo Alle miteinander :clap: Ich habe 3 Wellis 2 Mänchen und 1 firstWeibchen. Sie ist alle schon etwas älter und hatten noch nie Freiflug...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Julchen1998

Julchen1998

Registriert seit
04.06.2011
Beiträge
482
Reaktionen
0
Hallo Alle miteinander :clap:

Ich habe 3 Wellis 2 Mänchen und 1
Weibchen. Sie ist alle schon etwas älter und hatten
noch nie Freiflug. Könnte ich es denn einmal probiren und wenn ja wie fange ich an
und was sollte ich beachten????

Danke für alle Antworten :D:D;):uups:
 
10.12.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Ann zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
90Jenny06

90Jenny06

Registriert seit
01.01.2010
Beiträge
255
Reaktionen
0
Hey Julchen,
also ich denke, dass du das ruhig machen kannst ;)
Sind die Wellis erst vor kurzem eingezogen?
Dann würde ich ihnen in ihrem Käfig noch ein wenig Zeitlassen, die neue Umgebung zu beobachten (ca. eine Woche sagt man, sollten sie sich vom Käfig aus, die Umgebung anschauen).
In der Zeit, kannst du alles in dem Zimmer, wo die kleinen Flugsaurier fliegen sollen, Wellisicher machen, indem du vorhanderen Spalten (zwischen Schrank und Wand) mit Decken oder Pappe zu machst, ggf. solltest du auch an der Seite vom Schrank (sofern deine Schränke nicht an beiden Seite keine Spalten ausweisen) auch mit Pappe zu machen, denn mir ist einmal ein Welli direkt von der Seite aus hinter den Schrank geflogen, da ich unten eine Fußleiste habe und der Schrank somit nicht direkt an der Wand anschließt.
Wenn keine Gardienen vorhanden sind, sollten die Fenster irgendwie kenntlich gemacht werden, so das die kleinen nicht vor die Scheibe fliegen.

Ansonsten würde ich sagen, Tore auf und den kleinen einfach Zeit lassen ;)
Wenn sie nach ein paar Tagen nicht raus wollen, kannst du es mit einer Hirse oder anderem Leckerchen versuchen, am besten nicht allzuweit vom Türchen entfernd hinlegen, am Anfang ich würde es sogar direkt aufs Türchen legen (soweit es möglich ist), damit sie sich schnell wieder zurück ziehen können.

Sollten die Flugsaurier hinterher nicht mehr rein wollen, würde ich dir empfehlen, einen kleinen Kescher besorgen und beim einfangen das Zimmer abdunkeln.
Mit der Hand einfangen würde ich nie empfehlen, da es für den Welli viel mehr Stress ist als mit einem Kescher (dauert bedeutend länger), zudem kann dies für dich eine ziemlich schmerzhafte erfahrung sein (ich spreche da aus eigener Erfahrung :S).

So ich hoffe, ich konnte dir was helfen.
Ich wünsche dir viel spaß mit deinen kleinen Flugsauriern :)
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
3.862
Reaktionen
0
Hallo Julchen, ;)

Jenny hat ja schon alles Wichtige geschrieben. Ich würde die Kleinen allerdings nicht einfangen, wenn sie nach dem ersten Freiflug nicht freiwillig in ihr Haus gehen. Bei uns hat bisher noch jeder neue Welli eine oder mehrere Nächte außerhalb verbracht. Eine kleine Lichtquelle sorgt dafür, dass sie nicht panisch werden, wenn sie nachts etwas erschreckt und spätestens nach einigen Tagen haben sie gelernt, dass der Schlafplatz im Käfig beim Futter ist.
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
5.927
Reaktionen
1
Ich würde sie auch nicht fangen. Wenn einer den Weg zurück gefunden hat, werden die anderen ihm folgen. Wenn du nur im Käfig fütterst, werden sie spätestens am nächsten Morgen hungrig sein und wieder rein gehen.

Wenn die Kleinen lange nicht geflogen sind, würde ich auch Sitzgelegenheiten in direkter Nähe zum Käfig anbringen. Mit schlapper Flugmuskulatur kommt man nicht weit und dann ist es gut, wenn man schon nach kurzer Strecke wieder landen kann. Außerdem ist der Freiflug so viel interessanter.
Wichtig ist auch noch, dass du giftige Pflanzen entfernst. ;)
 
Julchen1998

Julchen1998

Registriert seit
04.06.2011
Beiträge
482
Reaktionen
0
Also meine Wellis sind schon so 6 Jahre alt und eigendlich nicht würcklich zahm
aber das müste trotzdem gehen oder ???

An meinem Fenster habe ich diese komischen schnürre die von oben nach unten hängen tete es villeicht gehen dass ich sie erstmal
abends fliegen lasse und die Rolanden runter tuhe dass sie nicht dagegen fliegen. Auserdem habe ich Angst das sie nicht sehen wo hin sie fliegen und dann an mein Bett
knallen oder an mein schrank fliegen.

Kacken die eigendlich dann in mein zimmer oder nur in ihr käfig????? Und wen ich sie drausen habe und sie wollen nicht mehr rein und ich brobire sie mit dem kescher
eizufangen dann fliegen die doch erst recht weg da sie nicht richitg zahm sind wie vermeide ich das alles????????
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
5.927
Reaktionen
1
Off-Topic
Fragezeichen sind Einzelgänger ;)


Das Alter spielt keine so große Rolle. Ältere Vögel fliegen vielleicht nicht so lange und viel wie junge, aber sie möchten sich trotzdem bewegen. Meine Älteste ist auch so um die 6, die anderen dreie sind Fundtiere oder Beschlagnahmungen, da ist das Alter gänzlich unbekannt. Und alle fliegen viel und gerne ;)

Abends würde ich die Vögel nicht fliegen lassen. Da treten sie schon in die Ruhephase über und machen sich für's schlafen gehen bereit. Außerdem müsstest du da Vollbeleuchtung im Zimmer haben, damit die Kleinen auch was sehen.
So oder so wird der erste Freiflug chaotisch sein. Es passiert oft, dass einer wo gegen fliegt oder eine Bruchlandung hinlegt. Meistens passiert da aber nichts Schlimmes bei, für den Fall sollte man nur dabei sein. Die Vögel müssen sich eben erst mit der Größe des Raumes vertraut machen und herausfinden, wo sie zwischenlanden können.

Im Flug lassen die Wellis eigentlich keine Haufen fallen. Dort wo sie sitzen, sammeln sich aber natürlich die Hinterlassenschaften. Es ist deswegen praktisch, wenn du vogelgerechte Sitzgelegenheiten aufstellst, z.B. einen Spielplatz oder Schaukeln an die Decke. Dort werden die Vögel bevorzugt sitzen. Darunter kannst du mit Zeitung auslegen und das abends prima wegräumen. Ist einfacher, als jede Woche auf den Schrank zu krabbeln und da zu putzen. :mrgreen:

Einfangen brauchst du sie eigentlich gar nicht. Sie werden lernen, von alleine rein zu gehen und falls doch mal einer draußen bleibt, lass ihn einfach da sitzen. Morgens wird er rein gehen um zu fressen.
 
Julchen1998

Julchen1998

Registriert seit
04.06.2011
Beiträge
482
Reaktionen
0
ah ok danke
aber ich habe immer noch ein bischen angst dass sie dann gegen die Fensterscheibe
fliegen wenn ich sie mittags rauslasse weil durch die Kardine knnten sie locker durchfliegen wie schon gesagt sind nur Schnürre.

Ich habe übrigens noch ein Kaninchen in meinem Zimmer könnte das etwas problematisch werden ????

Und danke für alll die Antworten ihr hilft mir würcklich sehr:angel:
 
Amber

Amber

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
5.129
Reaktionen
9
Hallo,

meinst du mit Schnüre solche Gardinen? http://www.zaclona.cz/data/usr_048_default/5540.jpg

Eigentlich sollte es bei Kaninchen und Wellensittichen zu keinen Problemen kommen, da deine Wellensittiche jedoch kaum bis gar keine Muskeln besitzen, könnte es durchaus vorkommen, dass die Tiere auf dem Boden Notlanden werden und beide Tierarten aufeinander treffen könnten.
Auch wenn Kaninchen ziemlich friedliche Tiere, die lieber gleich die Flucht ergreifen als anzugreifen, würde ich ihn wohl die ersten paar mal lieber ins Gehege sperren.
Seinen Freilauf lässt sich, dank der Tatsache, dass es Dämmerungsaktive Tiere sind, ja auch ganz gut auf spät Abends verschieben, wenn die Wellensittiche wieder ihren Käfig aufsuchen.;)



Liebe Grüße
 
90Jenny06

90Jenny06

Registriert seit
01.01.2010
Beiträge
255
Reaktionen
0
Also ich halte auch Wellensittiche und Kaninchen zusammen und hatte bisher keine Probleme.
Aber dennoch habe ich immer angst um meine Flugsaurier, da sie ziemlich frech sind und gerne mal im Gehege von den Kaninchen rumspazieren gehen.
Die Kaninchen oder die Wellis abwechselnd frei lassen ist bei mir nicht drin, da beide Tierarten es gewohnt sind viel freilauf bzw. freiflug zu haben.
Aber wie gesagt, meine Wellensittiche sind bedeutend frecher zu meinen Ninchens als meine Ninchen zu meinen Wellis ;)
Als ich noch diese Kaninchen fertigmischungen verfüttert hatte, haben sich meine Wellis auch gerne darauf das schmackhafte getreide raus geklaut und meine Ninchens sahsen daneben und schauten nur zu :eusa_doh:

Aber du solltest auf jeden Fall immer dabei sein!
Meine Tiere leben teilweise schon 6 Jahre mit den Ninchens zusammen, es gab lediglich in diesen 6 Jahren nur eineinziges mal protest von den Ninchens und das war als bei den Wellis Neuzugänge kamen, da wurde es einmal verdamt laut, da hatten dann beide Ninchens kräftig geklopft gehabt, aber da sich alle wieder beruhigt war das kein Problem gewesen.

Zum Thema einfangen, das sollte von mir nun nicht so rüber kommen, das man gleich am ersten Abend sie einfangen soll, es sollte IMMER eine Notlösung bleiben, das hätte ich vielleicht dazu schreiben sollen!
Ich bin absolut kein Fan vom Einfangen, meine gehen auch alle brav mit der Dämmerung in den Käfig bis auf einer, den darf ich dann aber immer mit samt den Napf (es wird bei mir Morgens und Abends gefüttert) in den Käfig tragen.

Vielleicht, kannst du das mit den Füttern auch so machen?
Also meine bekommen Morgens und Abends je Kopf einen Teelöffel Körnerfutter am frühen Nachmittag bekommen sie zudem immer ihr Frischfutter.

Gruß, Jenny
 
anleju

anleju

Registriert seit
13.01.2011
Beiträge
123
Reaktionen
0
ah ok danke
aber ich habe immer noch ein bischen angst dass sie dann gegen die Fensterscheibe
fliegen wenn ich sie mittags rauslasse weil durch die Kardine knnten sie locker durchfliegen wie schon gesagt sind nur Schnürre.

Ich habe übrigens noch ein Kaninchen in meinem Zimmer könnte das etwas problematisch werden ????

Und danke für alll die Antworten ihr hilft mir würcklich sehr:angel:

Hast du nur 1 Kaninchen ?! Dann lese dir mal bitte das durch https://www.tierforum.de/t14759-einzelhaltung-von-kaninchen.html
 
Julchen1998

Julchen1998

Registriert seit
04.06.2011
Beiträge
482
Reaktionen
0
Also ich habe solche http://img.alibaba.com/photo/297837604/String_curtain.jpg
da könnten sie ganz locker durch fliegen und an die Scheibe knallen.

Ja ich habe momentan nur 1 Kaninchen aber in letzter Zeit schauhe ich mich schon um nach einen 2
da ich weiß dass man sie nicht alleine Halten darf.

Zum Tehma einfangen habe ich noch fragen und zwar wen ich mal ganz dringend weg muss kann ich
ja nicht warten bis meine 3Wellis von alleine reingehen kann man ihnen so was beibringen?????
Und wen ich sie dass erstemal fliegen lasse dann werden sie doch erstmal ausen an ihrem Käfig bleiben oder ????
 
Amber

Amber

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
5.129
Reaktionen
9
das sie durch fliegen könnten wissen sie ja nicht, sie sehen nur, dass es dort nicht weiter geht und werden die Richtung ändern.
Irgendwann, wenn sie sehr oft draußen waren, werden sie sehr wahrscheinlich mal neugierig und versuchen evtl. sich dadran zu hängen, dann könnte es tatsächlich etwas heikel werden und da würde ich sie auch ganz genau beobachten um im Notfall eingreifen zu können.

Für den ersten Freiflug solltest du dir ohnehin sehr viel Zeit nehmen, am besten an einem Tag, wo du dir ganz sicher bist, dass nichts dazwischen kommt... am Abend wird es ausreichen, wie Mariama bereits sagte, eine kleine Lichtquelle anzulassen und zu warten bis sie von selbst wieder rein gehen... meistens wird es dann am nächsten Morgen sein, denn dann lockt der Hunger.
Wenn man mal ganz plötzlich schnell weg muss, kann man versuchen die Tiere auf einen Stock zu locken und sie dann zurück in den Käfig zu setzen. Dies kannst du auch üben, einfach mit etwas leckerem auf dem Stock locken und sie erstmal fressen lassen und später dann ganz langsam mit ihnen ein paar schritte gehen, so lernen sie den Stock als wandelndes Platzwechsel kennen ohne angst zu haben.
So könntest du ihnen dann auch eine bestimmte Uhrzeit einprägen... einfach immer um die gleiche Uhrzeit zum Käfig bringen und irgendwann haben sie den dreh raus.



Liebe Grüße
 
Julchen1998

Julchen1998

Registriert seit
04.06.2011
Beiträge
482
Reaktionen
0
Also ich habe viel zu erählen ich habe heute zum ersten mal die Türe auf gemacht:D:D.
Alle 3 haben sich sofort interresirt aber am ende hat sich nur 1 raus getraut (Jack)
Jack hing erstmal drausen und wusste nicht recht wohin er soll und dann kammen die anderen 2 Von ihnen und pickten
Jack. Aufeinmal flug Jack los etwas unkordinert und machte eine bruchlandung er rannte auf dem boden rum und
flog wieder weiter ich hatte irgendwie angst dass das nicht gut geht. Dann flog er zu meinem Kaninchen und mein Kaninchen
betrachtete Jack erstmal. Dan flog er auf sein käfig und ich wusste dass er reinwollte aber den eingang nicht fand also bod ich ihm meine hand an
er setzte sich drauf und aufeinmal flog er weiter man ohhh man habe ich mich ersrocken :roll::mrgreen::mrgreen:

Ich habe vor dem Fenster zur helfte den Rolanden runter gemacht und kissen davor gestellt aber Jack flog naürlich gleich durch die gardine hinter die Kissen und probirte weiter
zu kommen er hat sich zum glück nicht ersthaft wehh gemachtaber er hockte einwenig komisch dan also nahm ich das netzt und fangte ihn ( ich weiß nicht ob dass richtig von mir war!)
Und setzte ihn in sein käfig. Er zitterte 1 min lang und dann fing er an sich zu putzen.

Und jetzt ist mir die frage gekommen, soll ich dass würcklich mit dem Freiflug weiter tuhen ich habe irgend wie so ein Gefühl dass ich dass lassen sollte.Ich habe außerdem dass Gefühl das ich
alles falsch gemacht habe :-:):)?:|:x:silence::!::!::!:
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
5.927
Reaktionen
1
Na, erst mal ruhig Blut.
Es wäre einfacher für uns, wenn du etwas auf deine Rechtschreibung achten könntest ;)

Es ist doch schon mal ein Erfolg, dass wenigstens einer gleich am ersten Tag rausgekommen ist. Dass das chaotisch wurde, war völlig normal. Der kleine Kerl hat immerhin kaum Muskulatur und auch keine Kondition, er muss erst etwas trainieren, bevor das ohne Probleme klappt. Das geht aber bei regelmäßigem Freiflug ganz schnell.

Fangen war vielleicht keine so gute Idee, er hätte den Weg früher oder später schon alleine gefunden. Setz ihn doch das nächste Mal einfach auf den Käfig, er wird schon wieder rein finden. Das Fangen löst großen Stress aus, das hast du ja gesehen (dass er so gezittert hat).

Auch wenn der erste Tag jetzt nicht so gut gelaufen ist, bitte lass die Vögel weiter raus. Fliegen ist sehr wichtig für die Gesundheit, immerhin ist ein Vogelkörper dazu gemacht. Wellis, die fliegen dürfen, sind eigentlich viel aktiver, ausgeglichener und zeigen viel mehr Verhaltensweisen. Freiflug sollte täglich und mehrere Stunden lang gewährt werden!
 
Julchen1998

Julchen1998

Registriert seit
04.06.2011
Beiträge
482
Reaktionen
0
Ohhh sry ich versuche mich zu verbessern.:004:

Ok gut ich werde es einfach weiter versuchen, aber er ist schon etwas ulkig
durch die Luft geflogen. Er wollte auch unbedingt aus dem Fenster, wie schon
gesagt ich habe angst das meinen kleinen etwas passiet :?
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
5.927
Reaktionen
1
Ich kenne das. Ich habe vor einer Weile eine sehr schlechte Fliegerin aufgenommen, die auch noch ein dickes Lipom an der Brust hat. Die ist geflogen wie ein Stein. Sie konnte so wenig steuern, dass sie sogar frontal in mich rein gerauscht ist :roll: Aber sie ist sehr neugierig, wollte immer hinter den anderen her, sie wollte raus, wollte fliegen und jetzt kann sie es ganz gut. Die Muskulatur muss einfach nur aufgebaut werden, dann läuft nach einer Weile alles wie geschmiert.

Auch den Raum werden deine Wellis nach einer Weile kennen lernen. Dann werden sie nicht mehr versuchen, durch das Fenster zu kommen und fliegen auch nirgends dagegen.
Falls in der ersten Phase mal einer irgendwo dagegendonnern sollte, dann lass ihn erst mal ganz in Ruhe. Meistens verharren sie Kleinen einen Augenblick auf dem Boden und starten danach schon wieder durch. Wenn er auch nach einer Weile einen benommenen Eindruck macht, dann setz ihn in einem kleinen Käfig in einen ruhigen, dunklen Raum, er könnte dann eine Gehirnerschütterung haben.
Ich würde mir aber nicht zu viele Sorgen machen. Meine Neuzugänge sind bisher immer irgendwo gegen geflogen und einige Male abgestürtzt, aber was schlimmes ist noch nie passiert.

Indem du die Vögel einsperrst, weil du Angst um sie hast, tust du ihnen aber auch keinen Gefallen. Lass sie einfach mal machen, das wird schon werden ;)
 
Julchen1998

Julchen1998

Registriert seit
04.06.2011
Beiträge
482
Reaktionen
0
Ok danke

und Wie löse ich dass Problem am Anfang wen sie fliegen wie vermeide ich dass sie nicht gegen mein Fester fliegen ??????:?:
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
3.862
Reaktionen
0
Hallo Julchen,

kannst du nicht für die ersten Freiflüge eine richtige Gardine an das Fenster hängen, die du später wieder austauschst, wenn sich die Vögel daran gewöhnt haben, dass es dort nicht weiter geht? Deine Mutter hat bestimmt noch irgendwo eine...
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Hallo Julchen,

eine einfache und preiswerte Möglichkeit wären auch selbstklebende Post it-Zettelchen. Sieht zwar nicht gerade schön aus, aber sie erfüllen ihren Zweck. ;) Oder hübsche Weihnachtsaufkleber...Alles, was den Vögeln optisch klarmacht : "Hier geht es nicht weiter" ist geeignet.
 
Julchen1998

Julchen1998

Registriert seit
04.06.2011
Beiträge
482
Reaktionen
0
ahhh ok danke

sonst noch irgendwelche Tipps???????
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wellensittich und der Freiflug

Wellensittich und der Freiflug - Ähnliche Themen

  • Eltern von Wellensittichen in einer Voliere außen überzeugen?

    Eltern von Wellensittichen in einer Voliere außen überzeugen?: Hallo Erstmal 😃 Wie in der Frage oben würde ich mir gerne Wellis (4 Stk) in einer Außenvoliere halten. Ich (weiblich,12) habe schon 5...
  • Neuer Wellensittich

    Neuer Wellensittich: Hallo ! Wie aus meinem letzten Beitrag zu lesen ist, mussten wir uns schweren Herzens von unserer Welli Dame Lea verabschieden ! Jetzt trauert...
  • Wellensittich krank !!!

    Wellensittich krank !!!: Hallo Ihr Lieben ! Bin seit heute neu hier und brauche dringend Rat! Es geht um meine Wellensittich Dame Lea! Zum " Krankheitsverlauf": Am 29 Mai...
  • Wann paaren sich meine Wellensittiche

    Wann paaren sich meine Wellensittiche: Hallo ich habe 2Mänchen und eine Henne das Männchen und das Weibchen Füttern sich gegenseitig die Henne krault das Männchen und das Männchen die...
  • 3 wellis halten?

    3 wellis halten?: Ich habe eine Frage: Ich habe 2 wellis(beide männlich)aber der eine kann nicht mehr fliegen da er krank ist. Das Problem ist der andere fliegt...
  • 3 wellis halten? - Ähnliche Themen

  • Eltern von Wellensittichen in einer Voliere außen überzeugen?

    Eltern von Wellensittichen in einer Voliere außen überzeugen?: Hallo Erstmal 😃 Wie in der Frage oben würde ich mir gerne Wellis (4 Stk) in einer Außenvoliere halten. Ich (weiblich,12) habe schon 5...
  • Neuer Wellensittich

    Neuer Wellensittich: Hallo ! Wie aus meinem letzten Beitrag zu lesen ist, mussten wir uns schweren Herzens von unserer Welli Dame Lea verabschieden ! Jetzt trauert...
  • Wellensittich krank !!!

    Wellensittich krank !!!: Hallo Ihr Lieben ! Bin seit heute neu hier und brauche dringend Rat! Es geht um meine Wellensittich Dame Lea! Zum " Krankheitsverlauf": Am 29 Mai...
  • Wann paaren sich meine Wellensittiche

    Wann paaren sich meine Wellensittiche: Hallo ich habe 2Mänchen und eine Henne das Männchen und das Weibchen Füttern sich gegenseitig die Henne krault das Männchen und das Männchen die...
  • 3 wellis halten?

    3 wellis halten?: Ich habe eine Frage: Ich habe 2 wellis(beide männlich)aber der eine kann nicht mehr fliegen da er krank ist. Das Problem ist der andere fliegt...