Mein Hund ist gestorben :-(

Diskutiere Mein Hund ist gestorben :-( im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; Ich hatte ein Hund es war ein Golden Retriever und er ist gestern Abend von einen Auto angefahren worden.Ich hab sofort in der Tierklinik...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
D

diabloet

Registriert seit
17.12.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ich hatte ein Hund es war ein Golden Retriever und er ist gestern Abend von einen Auto angefahren worden.Ich hab sofort in der Tierklinik angerufen und sie sagten ich solle ihn schnellstens ins Auto packen nun hab ich ihn ganz vorsichtig
mit dem anderen Fahrer ins Auto gepackt er konnte nicht mehr aufstehen.
Dann ab so schnell wie es ging zum Tierarzt sie haben dann festgestellt das er Blut in der Junge hat und auch innere blutungen und das sein Bein hinten gebrochen ist,sie sagten man müsste die Nacht abwarten.
Die Lunge drückt gegen das Herz und er atmet halt ziemlich schwer und deswegen ist eine Operation auch nicht möglich.
Nun ist leider gestern Abend gegen 23.00 Uhr gestorben und ich bin nur noch am heulen und weiss irgendwie nicht mehr was ich noch machen kann um mich abzulenken.
Habt ihr Tips um die tiefe Trauer zu überwinden?
Er war 12 Jahre mein treuer Begleiter und ich weiss nicht wie ich die schwere Zeit überwinden soll.
LG Andy:(
 
17.12.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in das Praxishandbuch für Hunde geworfen? Dort steht alles Wichtige zur Auswahl, Grundausstattung, Ernährung und Pflege sowie zur Erziehung und Beschäftigung drin. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Mein Herzliches Beileid Diabloet,
ich kann mir gut vorstellen, wie schwer so etwas sein muss. Einen Tip habe ich leider nicht für dich. Wenn eines meiner Tiere gestorben ist, hab ich bislang einfach immer Zeit gebraucht. Wein dich aus und sorg für ein schönes Begräbnis oder eine andere Andachtstätte... Vielleicht hilft dir das. :(
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Hallo,
mein Beileid.
Mein Hund ist auch dieses Jahr mit 12 Jahren gestorben. 13 Tage nach seinem 12. Burzeltag.
Ich habe ein Riesenposter von ihm(Kann man im Internet machen lassen) und sein Halsband an der Wand hängen. Er hat im Garten ein Grab bekommen. Wir reden viel über ihn. Bis jetzt habe auch ich immer Zeit gebraucht. Jeder macht es anders. lenke dich ab. Geh mit Freunden weg. Oder sowas.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Das tut mir auch unendlich leid.
Der Schmerz und die Trauer müssen gerade so enorm groß sein..
Aber lass es zu. Lass die Trauer zu.
Ich habe leider auch keinen Tipp für dich.
Du solltest jetzt genau auf dich hören.
Mach etwas, was dir gut tut.
Wenn du schreiben magst, wir sind hier auch gerne für dich da.
Ich wünsch dir alles Liebe und drück dich still.

Schatti
 
D

diabloet

Registriert seit
17.12.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
ja der schmerz ist so unendlich gross aber ich habe Schuld an seinen Tod am liebsten würde ich ihm folgen und mich 1000 mal bei ihm entschuldigen aber nu ist es zu spät nun kann es keiner mehr ändern und ich vermiss so unendlich doll ich bin es doch gewöhnt das er ständig an meiner seite ist und das wir füreinander da sind und nun geht das nicht mehr und das zereisst mir mein herz:022::022::022::022::022:
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Ich weiß die Umstände des Unfalls nicht, aber wenn es wirklich ein Unfall war, konntest du sicher nichts dafür.
Und glaub mir.
Er weiß das du nur das Beste für ihn wolltest und dein Herz voller Liebe für ihn ist.

LG
 
D

diabloet

Registriert seit
17.12.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
ich danke euch echt für eure Anteilnahme :frown:
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Die meisten hier wissen wie es ist, einen Freund zu verlieren.
Und deshalb können wir erahnen wie es dir geht.
Wenn du soweit bist, kannst du dich auch hier im Forum im Regenbogenteil verabschieden.

LG
 
A

angel3

Registriert seit
18.12.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Es tut mir so leid !!!! Ich weiß, wie es dir geht. Ich musste meine Hündin am 15.12. erlösen. Sie war erst 9 Jahre alt und plötzlich sehr krank. Ich könnte nur heulen. Alles erinnert mich an sie. Ich habe ihr einen Brief und ein Gedicht geschrieben. Vielleicht hilft dir das auch ???
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Ich kann dir ja mal schreiben was ich getan hab. Ich musste über leben und Tot entscheiden und wusste nicht genau obs richtig war.

Ich kontaktierte ein Medium... ich unterhielt mich über sie mit meinem Dusty... danach wusste ich es war Ok und er war Stolz auf mich das ich es tat das ich vorher alles versucht hatte... er ist Stolz auf mich und ich weis das er da nicht alleine ist und ich weis das er Wartet. Klar Heulte ich Rotz und Wasser, er fehlte an allen Ecken und Enden aber ich weis es war Richtig so wie es lief. Die Trauer höhrt nie auf aber man lernt damit zu leben.
Ich nahm die ersten Tage danach etwas vom Arzt damit ich mich etwas beruhigte.
 
Viviana.

Viviana.

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
4.404
Reaktionen
0
Mein herzlichstes Beileid, einen treuen Begleiter zu verlieren ist schrecklich, glaub mir, ich weiß wovon ich rede.. Aber, auch wenn man sich das in dem Moment nicht vorstellen kann, es wird irgendwann einfacher. Man ist erstmal einfach und unendlich traurig und das ist auch gut so, schließlich hat man sein Tier geliebt und es war einem nicht egal. Lass diese Trauer zu, du darfst weinen und unglücklich sein und du solltest in der nächsten Zeit einfach nur tun, was dir hilft. Reden hilft immer viel und sonst kann man leider nicht mehr machen als zu warten bis der schlimmste Schmerz vorbei ist. Und irgendwann wirst du lächenlnd auf die tolle Zeit mit deinem Hund zurückblicken können. Aber das braucht Zeit und die solltest du dir nehmen.Wenn du jemanden zum reden brauchst, hier ist immer jemand für dich da. Alles Liebe
 
Sim

Sim

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
2.387
Reaktionen
0
Hallo Andy, es tut mir schrecklich leid gib dir nicht die Schuld und es ist gut wenn du dich aussprichtst Sorry ich finde es voll schwer hier die richtigen worte zu finden Kopf hoch Grüsse Sim
 
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Hallo Andy,

auch ich möchte dir mein Beileid aussprechen. Was du durchmachst, muss schrecklich sein, das tut mir so leid. Aber wie du siehst, bist du nicht allein damit.
Vielleicht hilft dir dieses Thema ein wenig dabei, dieses furchtbare Ereignis zu verarbeiten. Wenn du möchtest, kannst du deinem Liebling einen Thread in der Regenbogenbrücke widmen.
Manchmal lindert es den Schmerz ein wenig, wenn man seine Trauer irgendwo lassen kann. Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Kraft für die schwere Zeit. Quäle dich bitte nicht mit Schuldgefühlen.
 
A

angel3

Registriert seit
18.12.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hi Andy !Ich hoffe, du hast jemanden zum reden in deiner Nähe. Das hilft ! Ich muss dann mehr weinen als sonst, aber trauern ist wichtig.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

wollte euch gern das Gedicht für meine Candy zeigen.für Candy: Du warst plötzlich krank, von heute auf morgen.Wir konnten nicht helfen und machten uns Sorgen.Die Tierärzte konnten nicht viel für dich tun, sie gaben dir Spritzen - du solltest viel ruhn. Du hattest große Schmerzen, konntest nicht stehen.Es war so grausam, dich leiden zu sehen.Ich wollt es nicht glauben und machte mir Mut.Es durfte nicht sein - alles wird gut !Ich war nicht bereit - du solltest nicht gehen,da sahst du mich an und ich begann zu verstehen.Da war keine Freude, keine Schwanzwedeln mehr.Deine Augen waren klar, aber traurig und leer.Jetzt wusste ich, du wirst uns verlassen.Die Trauer und der Schmerz, ich kann sie kaum fassen.Nun ist es vorbei-das Leiden-das Bangen- dubist über die Regenbogenbrücke gegangen.Wir mussten dich "erlösen", es sollte so sein.Mein einziger Trost ~ du warst nicht allein.Vielen Dank, meine Zuckerschnute, für die Jahre mit dir !!!!!! LG Angel
 
D

diabloet

Registriert seit
17.12.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ich danke euch allen für eure tröstenden Worte auch wenn es denn Schmerz leider nicht lindern. Ich muss ständig daran denken wie er vor dem Auto lag und warum ich es nicht verhindern konnte. Das schlimmste ist einfach das ich mich nicht mal richtig von ihm verabschieden konnte und das ist mit der grösste Schmerz. Mir fehlt mein treuer Freund einfach und mir fehlt er einfach ohne Ende. Ich wünschte ich könnte die Zeit zurück drehen aber das kann leider niemand. Danke für euer Beileid. LG Andy
 
A

angel3

Registriert seit
18.12.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo Andy! Es tut mir soooo leid. Ich weiss, dass dein Schmerz nicht gelindert werden kann.Ich fühle den Schmerz auch so sehr.Du solltest dich aber an die schönen Bilder erinnern, wie ihr zusamen getobt habt und wie er sich gefreut hat, wenn du nach Hause kamst. Es ist wichtig, dass du die schönen Bilder im Kopf hast, wenn du an deinen Freund denkst. :(
 
D

dina2

Registriert seit
18.12.2011
Beiträge
12
Reaktionen
0
Oh nein das tud mir leid:(:( mein Herzliches Beileid.
Hmm Tipps sind schwer zugeben habe selber bei meinem ersten Chi fast 3 Monate jede Nacht geheult. Ich weiss das mein Hund nicht einfach so ersetzen kann, aber ein neuen Hund könnte dir in dieser Zeit trost geben hat bei mir sehr geholfen!
Vieleicht wärst du Ja bereit einem traurigen Tierheimhund ein neues plätzchen zugeben.
Das wäre mein Tipp ich denke jezt auch viel weniger an meinen verstorbene Goldschatz. Wer könnte einem mehr in einer solchen Situation zur Seite stehen als 2 süsse Hundeaugen?
MfG
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mein Hund ist gestorben :-(

Mein Hund ist gestorben :-( - Ähnliche Themen

  • Verlust des Hundes ...

    Verlust des Hundes ...: Hallo Musste kürzlich meinen Hund einschläfern lassen und habe mich im Vorfeld von Tierärzte nicht gut beraten gefühlt gibt es zufällig Leute die...
  • Wie kann ich meine Eltern zu einem Hund überzeugen ?

    Wie kann ich meine Eltern zu einem Hund überzeugen ?: Hallo 🙂 Ich bin BumbleBee15 , 15 Jahre alt , und ich besuche ein Gymnasium in Bayern . Ich habe zwei jüngere Geschwister ( 13 und 7 ) und ich habe...
  • Hilfe für Hund

    Hilfe für Hund: Ihr Lieben. Ich brauche eure Hilfe. Folgende Situation: Mein Cousin hat einen Hund (großer Mischling). Er verliert seine Wohnung am 28.02. Und...
  • von Hund gebissen worden

    von Hund gebissen worden: Wie reagiert man richtig. Ich war heute im Wald und wollte eigentlich meinen Labrador dann noch auf die Hundwiese (nicht eingezäunt) lassen. Da...
  • Selbstgemachtes rund um den Hund

    Selbstgemachtes rund um den Hund: Hallo ihr lieben :)! Ich liebe es, für den Hund etwas selber zu machen und bin mir sicher, dass es hier noch andere User gibt, die für ihre...
  • Ähnliche Themen
  • Verlust des Hundes ...

    Verlust des Hundes ...: Hallo Musste kürzlich meinen Hund einschläfern lassen und habe mich im Vorfeld von Tierärzte nicht gut beraten gefühlt gibt es zufällig Leute die...
  • Wie kann ich meine Eltern zu einem Hund überzeugen ?

    Wie kann ich meine Eltern zu einem Hund überzeugen ?: Hallo 🙂 Ich bin BumbleBee15 , 15 Jahre alt , und ich besuche ein Gymnasium in Bayern . Ich habe zwei jüngere Geschwister ( 13 und 7 ) und ich habe...
  • Hilfe für Hund

    Hilfe für Hund: Ihr Lieben. Ich brauche eure Hilfe. Folgende Situation: Mein Cousin hat einen Hund (großer Mischling). Er verliert seine Wohnung am 28.02. Und...
  • von Hund gebissen worden

    von Hund gebissen worden: Wie reagiert man richtig. Ich war heute im Wald und wollte eigentlich meinen Labrador dann noch auf die Hundwiese (nicht eingezäunt) lassen. Da...
  • Selbstgemachtes rund um den Hund

    Selbstgemachtes rund um den Hund: Hallo ihr lieben :)! Ich liebe es, für den Hund etwas selber zu machen und bin mir sicher, dass es hier noch andere User gibt, die für ihre...