Fragen zu Laufteller und Degukäfig

Diskutiere Fragen zu Laufteller und Degukäfig im Degu Haltung Forum im Bereich Degu Forum; Hallo liebe Tierfreunde, ich habe da mal zwei Fragen + jeweils ne kurze "Geschichte" dazu: 1. Was haltet ihr von einem Laufteller, bzw hat jemand...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Schuttengel

Schuttengel

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
1.829
Reaktionen
0
Hallo liebe Tierfreunde,

ich habe da mal zwei Fragen + jeweils ne kurze "Geschichte" dazu:
1. Was haltet ihr von einem Laufteller, bzw hat jemand von euch einen und kann mir berichten ob die Tierchen das "kapieren" wenn sie vorher ein Laufrad hatten?
Ich habe nämlich ziemlich nagefreudige Degus (sie bekommen von mir einiges zu nagen, aber es macht ihnen scheinbar am meisten Spaß die Holzlaufräder zu zerstören ;-) Daher habe ich jetzt ein Metalllaufrad, an und für sich Fantastisch, das wird nämlich oben eingehängt und hat somit keine "Scherenfunktion" an der sich sich einklemmen können. Problem hierbei: Das Laufrad
macht Lärm ohne Ende (!) und es ist nicht möglich das Laufrad so zu ölen oder zu biegen dass es nicht kracht wie ein Zug ;-). Eine Unterhaltung ist somit im Deguzimmer nicht mehr möglich wenn sie laufen, das möchte ich gerne ändern und mir entweder einen Laufteller bauen oder kaufen. (Ich denke hierbei eher an kaufen, weil ich einen aus Metall brauche) (http://www.laufteller.de/shopware/laufteller/8/xxl-laufteller-edelstahl-38cm) Hoffe der Link ist ok.
2. Mein Käfig ist an und für sich ganz gut eingerichtet, habe eine Voliere mit mehreren Ebenen und allem drum und dran. Das Problem ist: der Käfig ist alt und fängt an den Stellen an denen sie gerne mal rumknabbern zu rosten (!!!!!!!!!!!!) an, was mich nicht direkt begeistert - außerdem kann ich nur auf ca 10 cm einstreuen weil sonst alles "rausspritzt" beim rumwühlen. Wäre es möglich ein Aquarium zu nehmen und da einen "Aufsatz" aufzubauen? Oder ist das zu klein??
Ich habe bedenken weil mein Käfig jetzt eine Grundfläche von 120x60x160 hat und ein Aquarium ja nur 120x50 (oder sogar nur 120 x40??) hat, das kommt mir dann schon um einiges kleiner vor, weil ja bei den Degus mehr die Grundfläche als die Höhe zählt oder? Vor allem sind sie ja diese Grundfläche schon gewohnt - ich möchte nicht dass sie dann unzufrieden sind, letztlich soll ja eine Verbesserung resultieren..... und die "ultimative Lösung" hab ich irgendwie noch nicht gefunden.

Liebe Grüße,
Chris.
 
25.12.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
301
Reaktionen
0
Hallöchen und frohe Weihnachten!

Meine Degus haben neben den Laufrädern auch Laufteller. Die meisten von ihnen haben dessen Funktion auch sehr schnell kapiert und inzwischen nutzen ihn auch alle ausgiebig. Allerdings habe ich auch schon von Degus gelesen, die so ein Teil nicht mal mit dem Hintern angesehen haben. Das wirst du wohl oder übel wohl selbst ausprobieren müssen.
Zu den Holzlaufrädern kann ich dir raten, sie mit einem Alu-L-Profil zu sichern. Dafür eine Seite der Leiste in 1cm-Schritten einsägen, das Ganze biegen und mit Aquasilikon an den Rand des Laufrades kleben. Je größer das Laufrad ist, desto besser hält das übrigens. Wenn du die Karlie Wonderland Räder verwendest, kannst du dir diese Mühe allerdings sparen, da sie zum einen zu klein sind und zum Anderen mit ihren Querstreben auf der Lauffläche viel zu viel Angriffsfläche bieten, von dem viel zu weichen Holz mal ganz abgesehen. Viel besser sind die Räder von Rodipet. Und wenn du bereit bist, etwas mehr auszugeben, kann ich dir evtl. die Kontaktdaten von jemanden geben, der Räder mit Metallkante selbst herstellt.

Ich würde dir gerne von einem Aquarium abraten. Wenn man unbedingt eines verwenden will, sollte man jedoch darauf achten, dass es nicht höher ist als tief, da sonst die Belüftung nicht ausreichend ist und sich ätzende Gase darin bilden, die die Lungen der Degus angreifen.
Abgesehen von der schlechten Belüftung und der unzureichenden Größe, ist es auch relativ umständlich, es zu reinigen. Wenn du eh vor hast, selbst zu bauen, empfehle ich dir, den unteren Bereich an drei Seiten mit Holz zu schließen und an der vorderen Seite einfach Plexiglas etwa bis zu einer Höhe von 20-30cm zu verwenden, das du rechts, links und unten in eine Alu-U-Schiene steckst. Zum Reinigen musst du dann nur das Plexi herausziehen und kannst dann bequem den Bereich ausfegen. Allerdings solltest du dann bis zur ersten Etage mindestens weitere 15cm Platz lassen, so dass der Buddelbereich genügend belüftet wird. So kannst du den Käfig dann so groß bauen, wie du möchtest.

LG, Fellie.
 
Schuttengel

Schuttengel

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
1.829
Reaktionen
0
Halli Hallo,

sorry dass ich jetzt erst antworte aber ich hatte mein eigenes Thema nicht abonniert ....

Ja ich hatte die von Wonderland, was allerdings ziemlich ins Geld ging weil ich ständig ein neues kaufen musste. Nun habe ich so eins (https://www.rodipet.de/shop_de/shop/images/artikel/z_laufrad_28_1.JPG) und das ist eben von der Geräuschentwicklung nicht auszuhalten. Ich denke die Tierchen genießen das Laufen auch nicht unbedingt - sie tun es aber trotz allem sehr ausgiebig. Das mit der Aluleiste klingt soweit theoretisch gut, aber entstehen da keine scharfen Kanten? Hast du das bei deinen so?
Kontaktdaten zu der Person die die Laufräder mit Metallkante herstellt wären auch nicht schlecht, die Frage ist halt was "etwas mehr" bedeutet ;-). Find son normales Laufrad von Rodipet für 40 Euro schon 'etwas mehr' ist aber durchaus ok. Wenn das dann endlich was wird womit meine Tiere lang Spaß haben - und meine Nerven etwas geschohnt werden, wär das schon super.

Ok Thema Aquarium hat sich erledigt, das ist dann auch blöd. Weil wenn ich nun wirklich mal was neues mache dann möchte ich nicht was bauen was sowieso von anfang an "ungünstig" ist. Die nächste Idee wäre dann ein Schrank (hab' ich hier schon öfter gesehen), darüber muss ich aber jetzt nochmal schlafen. An und für sich eilt es ja wirklich nicht, der Käfig ist ja (noch) in Ordnung.
Bin mir sowieso nicht sicher ob ich die Deguhaltung die nächsten 10 - 15 Jahre aufrecht erhalten möchte - d.h. wieviel Geld möchte ich jetzt aufwenden?. Meine zwei Mädls werden jetzt dann drei und sind total scheu (was ich absolut akzeptiert habe) und irgendwie mag ich doch gern Tiere die sich auch mal streicheln lassen. Klar ist's von Tier zu Tier unterschiedlich, aber bei den Degus hab ich echt das Gefühl denen ist's absolut egal wer sie füttert, hauptsache die Hand ist schnell wieder aus dem Käfig raus.... und das hat mich schon etwas 'erschreckt'. Weil ich mich wirklich auch viel mit ihnen beschäftigt habe, jetzt lass ichs (soll heißen ich versuche sie nicht mehr irgendwie zu zähmen, weil's einfach so ist und das ist auch ok so, solange es ihnen gut geht, kann es ihnen auch gerne "ohne mich" gut gehen). Die Frage ist nun wie alt werden die Degus wirklich? Man liest soviel - ich hab von 4 Jährigen gelesen, andere wurden angeblich 7 oder 8 (!) - aber das führt zu weit, das liest sich ja schon fast so als würde ich die kleinen los werden wollen - und das stimmt absolut nicht! :/.
Das nur mal zu meinen allgemeinen Gedanken.

Danke Dir für deine ausführliche Antwort!
 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
301
Reaktionen
0
Ich habe alle meine Laufräder mit diesen Leisten versehen. Und wirklich scharfkantig sind die nicht, da die Schnitte ja durch die Biegung zusammengedrückt werden. Hier ist mal ein bild davon:


Für den Kontakt habe ih dir eine PN geschickt. Er ist etwas teurer als Rodipet, dafür sparst du dir aber die Aluleisten und eine Menge Arbeit. Außerdem kannst du jede Größe bestellen, die du haben möchtest. Ich empfehle dir aber, mindestens 32cm Durchmesser zu nehmen.

Degus werden im Durchschnitt 4-6 Jahre alt. Bei guter Haltung und wenn keine Erbkrankheiten oder Parasiten usw. dazwischen kommen, können Degus aber auch 8 Jahre alt werden. Der Älteste, von dem ich bisher gelesen habe ist inzwischen 12. Mit drei Jahren sind deine Mädels also im besten Alter.;)
Dass sie nicht zahm geworden sind ist zwar schade, aber auch nicht selten. Doch leider liest man nur wenig über die scheuen Tiere. Scheinbar können viele einfach nichts mit diesen Degus anfangen und geben sie wohl einfach ab oder lassen sie einsam vor sich hin vegetieren. Darum finde ich es sehr gut, dass du hier auch mal von deinen scheuen Mädels schreibst und auch sagst, dass du sie so akzeptierst, wie sie sind.:clap:
Dennoch solltest du nicht aufgeben. Auch wenn es noch lange dauern kann, vielleicht wirst du ja doch noch eines Tages belohnt werden.

LG, Fellie.
 
Schuttengel

Schuttengel

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
1.829
Reaktionen
0
Guten Morgen,

Ok! Die Frage aus der PN an dich hat sich erledigt, jetzt seh ich ja welches laufrad du hast, ich glaub das werd' ich so nachbauen :). Ist halt ziemlich ärgerlich weil das Metallrad das so Lärm macht 44 Euro gekostet hat.
Ja gut dann "lohnt" (wie das klingt??:|) sich so ein Laufrad alle mal noch. Meinen Nerven zu liebe und den Tieren zu liebe. Hab' zwar nicht unbedingt das Gefühl dass sie sich daran stören aber naja, ich red' mir das nun einfach ein dann lohnt es sich doppelt ;-)

Ich bleib (mehr oder weniger) schon dran was das zähmen anbelangt aber mache mir keine großen Hoffnungen. Wenn's die leckersten Kräuter gibt bekommen sie diese natürlich erstmal nur aus der Hand. Wobei 'aus der Hand' relativ ist. Man macht sich sooooooo lang das man auch ja nur mit maximal 1 Pfote auf die Hand drauf muss. Und man erschreckt dann fürchterlich (!) wenn Frauchen die Hand auch nur 1 mm rührt. Neulich sind Marley und ich wahnsinnig erschrocken als sie auf einmal kurz auf der Hand saß, da hat sie sich irgendwie total verlaufen ;-).
Abgeben würde ich die beiden nie, ich hab mich schließlich dafür entschieden und nicht sie sich für mich. Die zwei hat keiner gefragt ob sie so leben wollen, also dürfen sie das so gestalten wie sie das wollen, auch ohne mich.

Gestern war ein Freund bei mir der meinte ganz nett "irgendwie ja komisch, dass die nicht so recht verstehen dass ja von dir alles Gute kommt" und ich meinte dann "ich werd mir demnächst überlegen ob ich Sonntags noch mal in die Tierklinik fahr oder ob ich sie nicht doch zu Fuß losschicke oder besser noch, ich lass sie vor Ort um ihre Rechnung abzubezahlen, man kann sicher irgendwie mit Laufrädern an einem Dynamo auch Strom erzeugen" ;-)
(natürlich alles nur ein Witz!)
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
ich habe auch einen laufteller, der ist allerdings selbst gemacht
https://www.tierforum.de/t122399-laufteller-reloaded.html

Er ist aus holz, steht nun aber schon seit ca einem Jahr und wurde nicht angenagt. Laufräder waren vor den Zähnen nie sicher...

Am Anfang ware sie sehr skeptisch und noch ziemlich unbeholfen. Oft sind sie stehengeblieben und haben sich so auf dem Teller im kreis gedreht oder sind bei höheren Geschwindigkeiten durch den käfig geflogen^^ Aber nach ca 1-2 Wochen hatte alle meine Mädels den dreh raus. es gibt keine Unfälle mehr und sie nutzen das Teil ausgiebig jeden tag. Allein und gemeinsam, alles kein Problem.
 
Schuttengel

Schuttengel

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
1.829
Reaktionen
0
Oh das mit der Schale von Ikea ist ne super Idee und sieht auch ziemlich gut aus.
Bin grad auch am überlegen ob ich das aktuelle Laufrad umbaue. D.h. ne dünne Rückwand aus Aluminium und nen Kugellager und das halt dann am Käfiggitter befestigen.

Andere Frage noch: Welche Stärke hat der Maschendraht an deinem Käfig? Der sieht rel. dünn aus, fressen die sich da nicht durch?
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
welche stärke? keine ahnung:eusa_think: Ganz normaler aus dem baumarkt...
er hat jetzt zumindest schon 7 Jahre und 9 Degus überstanden^^
Seit meine ihren Laufteller haben, wird sowieso nicht mehr genagt *freu*
 
Schuttengel

Schuttengel

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
1.829
Reaktionen
0
Ah super. Hab mal gelesen dass man da nen "massiveren" kaufen soll (der dann direkt mal das doppelte kostet o_O) weil sich Degus da einfach durchfressen.
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
also meine habe ja schon ne menge vernichtet... und ich hatte auch schon 2 extremnager(innen), aber der Draht hat keine einzige Macke... Ich kann da natülich nur von mir sprechen.
 
Schuttengel

Schuttengel

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
1.829
Reaktionen
0
Danke für deine Antworten. Ich denk' ja an und für sich auch dass das Klappen sollte, man lässt sich halt vom Internet öfter mal etwas verunsichern ^^
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
puh, ich will da nun aber auch ungern tipps verteilen... ich kann nur von meiner ganz persönlichen erfahrung ausgehen. Es könnte natürlich schon sein, dass man einen Extremnager hat, der tagein tagaus an ein und der selben stelle rumnagt (da würde ich mir dann aber noch ganz andere sorgen machen) und der draht dann irgendwann klein bei gibt...
Ein doppelt starkes Gitter ist da natürlich sicherer und wenn ich bedenke, wie lange mein Käfig nun schon im einsatz ist, lohnt sich vestimmt auch die ausgabe.
Ich habe mir damals ehrlich gesagt keine weiteren gedanken darum gemacht... und der nächste Käfig wird sicherlich hauptsächlich aus Plexiglas bestehen. Finde ich einfach schöner. und Gitter werde ich auch nur noch schwarzes benutzen, auch aus optischen gründen.
 
Schuttengel

Schuttengel

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
1.829
Reaktionen
0
nene, keine Angst, ich sehe das schon als Erfahrungsbericht ;-). Ich hab halt im Internet gelesen dass das GAR NICHT geht, also absolut ausgeschlossen, total schei*e und sowieso.
Und wie ganz oben schon gepostet ich muss überlegen was ich zukünftig machen möchte, ob ich weiterhin Degus halte und was bauen sollte was die nächsten 100 Jahre hält. Oder ob es reicht Beispielsweise den günstigeren Draht zu kaufen der halt dann ggf. in 3 Jahren defekt ist. Was nicht heißt dass ich an irgendetwas spare was meine Tiere brauchen, wenn sie was bekommen, dann ist es nur das (in meinen Augen) Beste! Es geht halt darum wie langfristig sowas halten soll/muss/kann.
 
Schuttengel

Schuttengel

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
1.829
Reaktionen
0
Kurz mal ein Update:
also ich werd das blöde Lärmlaufrad umbauen und dieses Gerüst an dem es Aufgehängt ist wegwerfen. Werde das Metallrad mit einer Holzplatte hinten und einen Kugellager irgendwie am Käfig Fixieren (vmtl mit einem Buchenstab nach oben an einer Ebene). Ich glaub darunter kann sich jetzt grad niemand was vorstellen deswegen gibts da morgen hoffentlich Bilder (wenn wir - Papa und ich - das so schaffen wie wir uns das vorstellen).
Zum Käfigdings. Ich werd jetzt erstmal bei dem Käfig bleiben, bin grad am Ebenen austauschen (das Holz ist mittlerweile etwas "fertig"). Dieses Projekt sollte Morgen auch abgeschlossen werden.
Dann gibts hier auch mal Bilder :) Mit der Einstreuhöhe bin ich nach wie vor etwas am Rätseln weil ich nicht so recht weiß wie ich am Käfig bzw an der Bodenwanne einen höheren Rand montieren soll. Meint ihr Plexiglas eignet sich da wirklich? Bin da etwas am zweifeln, Plexiglas ist ja letztlich auch nur Plastik..... Hab ein ziemlich schlechtes Gewissen seit ich weiß dass Degus auch ca 10 cm hohes Einstreu bräuchten. Eine geeignete Voliere (ebay o.ä.) ist derzeit auch nicht in sicht. Und für nen EB ist derzeit ne schlechte Jahreszeit, hab kB in meinem Zimmer rumzuwerken. Brauch die Werkstatt und den Garten. :-/
 
Y

Yezariael

Registriert seit
10.09.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo,

nochmal zum Anfang vom Thema: Zum Thema Laufteller. Wir haben auch etwas von Ikea umgebaut. Es gibt nämlich auch einen drehbaren Servierteller. Bei dem ein Kugellager einbauen und mit Holz etwas schräg aufbauen. Fertig :) Wir haben auch ein Rad, so können sich dir Fellnasen aussuchen, was sie machen wollen. Du kannst ja mal beides ausprobieren, wenn du noch Platz im Käfig hast.
Bei mir ist es so, dass wirklich eine lieber im Rad ist und die andere auf dem Teller!

Ich hatte auch mal so ein tolles Rad, das oben aufgehängt war. Und es war genauso nervig wie deins. Tut mir leid, dass du diese Erfahrung machen musstest!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Fragen zu Laufteller und Degukäfig

Fragen zu Laufteller und Degukäfig - Ähnliche Themen

  • Degus? Ein Anfänger hat Fragen!

    Degus? Ein Anfänger hat Fragen!: Hallöchen :) Ich hätte hier ein paar Fragen zur Deguhaltung und hoffe SEHR, dass mein Beitrag sich nicht zu sehr mit anderen Threads...
  • ungeplant Degus - Fragen zu Grundlegendes & Käfig

    ungeplant Degus - Fragen zu Grundlegendes & Käfig: Hallo, Mein Partner ist die Tage bei seiner Verwandtschaft um auf die Kinder aufzupassen. Dort herrschen nicht so schöne Umstände. Gut, die...
  • Fragen zu Degus

    Fragen zu Degus: Huhu Also ich habe ein paar Fragen zu Degus, habe seit 5 Monaten selbst welche. Also 1. ist es schlimm wenn sie kein frisches Gemüse essen...
  • Degu Anschaffung! Fragen und Informationen

    Degu Anschaffung! Fragen und Informationen: Hallo Liebe Tierfreunde, ich habe seit einigen Wochen die überlegung mir Degus anzuschaffen. Aber vorher möchte ich gerne etwas mehr über diese...
  • Fragen zum Schrankumbau

    Fragen zum Schrankumbau: Hallo, ich bin neu hier im Forum und möchte mich und unsere Wusels mal kurz vorstellen! Ich bin Mama von 5 Kindern und hatte schon immer...
  • Fragen zum Schrankumbau - Ähnliche Themen

  • Degus? Ein Anfänger hat Fragen!

    Degus? Ein Anfänger hat Fragen!: Hallöchen :) Ich hätte hier ein paar Fragen zur Deguhaltung und hoffe SEHR, dass mein Beitrag sich nicht zu sehr mit anderen Threads...
  • ungeplant Degus - Fragen zu Grundlegendes & Käfig

    ungeplant Degus - Fragen zu Grundlegendes & Käfig: Hallo, Mein Partner ist die Tage bei seiner Verwandtschaft um auf die Kinder aufzupassen. Dort herrschen nicht so schöne Umstände. Gut, die...
  • Fragen zu Degus

    Fragen zu Degus: Huhu Also ich habe ein paar Fragen zu Degus, habe seit 5 Monaten selbst welche. Also 1. ist es schlimm wenn sie kein frisches Gemüse essen...
  • Degu Anschaffung! Fragen und Informationen

    Degu Anschaffung! Fragen und Informationen: Hallo Liebe Tierfreunde, ich habe seit einigen Wochen die überlegung mir Degus anzuschaffen. Aber vorher möchte ich gerne etwas mehr über diese...
  • Fragen zum Schrankumbau

    Fragen zum Schrankumbau: Hallo, ich bin neu hier im Forum und möchte mich und unsere Wusels mal kurz vorstellen! Ich bin Mama von 5 Kindern und hatte schon immer...