Wird mein Kater immer wieder abgeholt oder läuft er weg?

Diskutiere Wird mein Kater immer wieder abgeholt oder läuft er weg? im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, ich bin wirklich langsam am verzweifeln!! Aber ich fange am Besten von vorn an zu erzählen: im August letzten Jahres habe ich zu meinen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

MiMaMümmelchen

Registriert seit
28.12.2011
Beiträge
38
Reaktionen
0
Hallo,
ich bin wirklich langsam am verzweifeln!! Aber ich fange am Besten von vorn an zu erzählen:
im August letzten Jahres habe ich zu meinen beiden vorhandenen Katzen (ein Kater eine Katze) nochmal zwei dazubekommen - auch ein Kater und eine Katze. Die zwei süßen sind auf einem Pferdehof meiner Freundin, der 3 Häuser weiter ist geboren - ein "Unfall" sozusagen. Keiner wollte die zwei haben (es waren nur zwei im Wurf) und so habe ich mich "erbarmt" (natürlich habe ich mich in die zwei schon verguckt :D ).
Nun ja, als es dann zum kastrieren kam im Frühjahr diesen Jahres wurde leider die Kleine, 2 Wochen nachdem sie sterelisiert wurde, angefahren. 3 Zehen waren gebrochen und ich habe mich sehr viel um die Kleine gekümmert. Der kleine Kater und auch meine Großen sind da erstmal ein bissl untergegangen und so auch leider die Kastration des kleinen Katers. Ich hab das völlig verschwitzt in der ganzen Aufregung und da er nicht markiert hat o. s. ist mir das auch nicht weiter aufgefallen.
Nun ja, ihr könnt es euch wahrscheinlich schon denken: Eines Tages ist der kleine Kater nicht mehr nach Hause gekommen - er ist auf Brautschau gegangen (dachte ich, da ich auf dem Lande wohne und Bauernhöfe nicht weit weg sind). Ich natürlich gleich alle Hebel in Bewegung gesetzt und im Tierheim gemeldet und auch Suchplakate
ausgehängt und die Bauerhöfe abgeklappert. Habe mir echt Sorgen gemacht! Habe die Hoffnung das er wiederkommt dann nach zweieinhalb Monaten schon fast aufgegeben. Aber es kommt immer anders als man denkt! Meine Freundin hat ihn doch tatsächlich beim Ausreiten auf den Feldern gefunden *jipiiii* Ich natürlich gleich hin und ihn eingepackt und nach Hause geholt - immer noch in der Annahme, dass er so lange rumgestreunert ist. Ich habe ihn ca. 5 km weiter weg gefunden... ist schon ne Strecke...

Nun ja, er ist jedoch nicht rumgestreunert, sondern er wurde wohl von Menschen "adoptiert", die ihn kastrieren und tätowieren haben lassen. Leider haben sie ihn nicht im Tierheim gemeldet oder Plakate aufgehängt und so konnte ich ihn nicht finden, da ich nicht dachte das er sooo weit weg läuft. Nun ja, ich habe mich natürlich bei den Leuten gemeldet (durch die Tätowierung kein Problem) und ihnen gesagt, dass das mein Kater ist, er jetzt bei mir zu Hause ist und ich ihnen danke, dass sie sich gekümmert haben. Blöd geguckt haben sie schon, aber ich hatte nicht den Eindruck, dass sie sehr an ihm hängen, denn sie sind ziehmlich gleich auf das Thema Kastrationsgebühren gekommen. Habe ich Ihnen natürlich gleich vorbeigebracht. Sie meinten auch, dass sie ihn aufgenommen haben weil er aussah wie ein Streuner. Und der Kleine ist ja auch so lieb und zutraulich gewesen und so ein Hübscher ist er und hat sich auf anhieb mit ihren beiden Katern verstanden. Aber ein bisschen komisch fand ich das schon, dass sie ihn nicht als gefunden gemeldet haben, aber ich war sooo glücklich ihn wieder zu haben das ich mir darüber keine weiteren Gedanken gemacht hab. Ich habe mich ja mit ihnen geeinigt und es schien auch in Ordnung für sie zu sein.

Nachdem ich meine Katzenbande dann wieder "vergesellschaftet" habe, d. h. 4 Wochen drinnen, haben sie sich auch wieder super verstanden. Jedoch ist der besagte Kater dann nach so ca. 6 Wochen wieder verschwunden. Wieder alles von vorn gemacht - Tierheim angerufen usw. Bei den Leuten habe ich jedoch nicht angerufen, da sie mir versichert haben mich zu informieren wenn er wieder bei ihnen auftauchen sollte. Sie wissen ja jetzt wohin er gehört, meinten sie. Ja Pustekuchen!!! Nach 2 Wochen hab ich mich dann doch mal auf den Weg zu ihnen gemacht und wer lag da im Wohnzimmer - mein Kater! Mein Gott war ich sauer! Hab meinen Ärger aber runtergeschluckt und mir gedacht das sie bestimmt viel zutun hatten beruflich usw. Hab ihn dann natürlich wieder eingepackt. Zum Glück haben die anderen 3 den Kater noch nicht vergessen gehabt und sie haben sich nach wie vor gut verstanden.
Nun ja, das Spiel habe ich jetzt schon 3 Mal gespielt und langsam kommt es mir komisch vor, denn der Kleine verschwindet immer nur dann wenn ich nicht zu Hause bin und er draußen ist. Zuerst hatte ich die Vermutung dass er mich suchen geht, denn er läuft mir immer nach, egal wo ich hingehe. Mein Auto kennt er natürlich auch... Aber das letzte mal hat die Frau mir einfach ins Gesicht gelogen "er wäre gerade unterwegs und sie kann nicht sagen wann er wiederkommt". Promt ist er aus der Tür gekommen und sein Fell war ganz warm vom schlafen. Da hab ich ihn nur noch gepackt und bin gegangen.

Und jetzt ist es wieder so weit :( Er ist wieder weg, weil ich von 2 bis 7 arbeiten musste. Ich habe ja in letzter Zeit die Katzen immer drinnen gelassen wenn ich nicht da war, doch heute musste ich einspringen, da jemand krank wurde bei mir in der Arbeit und da war er noch irgendwo draußen... Alle waren noch draußen....

Lange Rede kurzer Sinn: Es stellt sich für mich natürlich die Frage ob mein Kater immer wieder zu den Leuten zurückläuft oder ob sie ihn abholen kommen?? Und wenn er immer wieder zurückläuft - warum macht er das? Er fühlt sich hier pudelwohl....

Ich bin mit meinem Latein am Ende! Bitte helft mir!

Viele Grüße und schonmal ein Dankeschön für die Hilfe!!!
 
28.12.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Es stellt sich für mich natürlich die Frage ob mein Kater immer wieder zu den Leuten zurückläuft oder ob sie ihn abholen kommen??
Meinst Du, die Leute kommen immer auf gut Glück die 5 km bis zu Dir in der Hoffnung, das Du gerade nicht da bist und der Kater draussen ist? Kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Manche Katzen sind eben so. Die suchen sich ihre Dosenöffner selber aus. Der Kater von meinen Bekannten ist auch immer wieder von seiner Familie weggelaufen und saß bei der Bekannten vor der Tür. Seine Besitzer haben es irgendwann akzeptiert.
 
_Hasi__

_Hasi__

Registriert seit
25.02.2010
Beiträge
1.825
Reaktionen
0
Ich bin wirklich nicht der "Katzenprofi",
aber bei der Katze meiner Freundin war das auch so ähnlich.
Sie ist immer zu ihr gegangen,
weil bei ihrer eigendlichen Besitzern zu viele andere Katzen waren.
Nach einiger Zeit haben sich die 2 Parteien dann geeinigt,
dass sie bei meiner Freundin bleiben darf,
wobei das keine 500m entfernung sind.

Könnte es sein das dein Kater zu gestresst ist?

Aber 5km ist doch schon relativ viel...

LG
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ist das Kerlchen gechippt und registriert? Weil...eine Tätowierung kann mit der Zeit sehr unleserlich werden und ist nicht so sicher..

Also Chippen kostet mittlerweile nur noch ca. 20-25 Euro und das macht jeder Tierarzt und jederzeit.
Die Tiere müssen ja dafür nicht in Narkose.
Registrieren dann hier: (der beste Chip nützt ja nix ohne Registrierung) Die Registrierung ist völlig kostenlos und Du musst da auch keine versteckten Kosten befürchten!

http://www.tasso.net/Tierschutz/Registrierung



 
S

Saba

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
1.300
Reaktionen
0
Ich finde zwar auch, dass 5 km ganz schön viel sind, aber im Endeffekt sieht es doch so aus, dass der Kater immer wieder die Entscheidung trifft wegzugehen. Als die Leute ihn das erste Mal gefunden haben, sagten sie, er hat ausgesehen wie ein Streuner, d.h. er war also lieber irgendwo draußen als zu Hause. Deshalb fürchte ich, er möchte ausziehen.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.881
Reaktionen
11
Meinst Du, die Leute kommen immer auf gut Glück die 5 km bis zu Dir in der Hoffnung, das Du gerade nicht da bist und der Kater draussen ist? Kann ich mir nicht wirklich vorstellen.
Das habe ich auch erst überlegt...
Aber genauso gut kann man umgekehrt argumentieren:
Warum sollte sich der Kater ausgerechnet dann auf den 5km langen Weg machen, wenn Frauchen nicht zu Hause ist? Er darf ja auch raus, wenn sie daheim ist - da könnte er doch genauso gut losstiefeln?

Mir kommt das alles etwas sehr seltsam vor... aber selbst wenn es so ist, dass diese Leute den Kater entweder bewusst holen oder ihn aber bewusst behalten, wenn er zu ihnen läuft und nicht Bescheid sagen (und womöglich auch noch lügen...), dann geht das auf jeden Fall mal gar nicht....
Was man dagegen tun kann, weiß ich allerdings auch nicht... Sollte es wirklich so sein, dass sie den Kater holen, kann man sicher dagegen vorgehen.
Sollte der Kater freiwillig dort hinmarschieren, hilft es wahrscheinlich auch nicht viel, wenn sie ihn jedes Mal wieder zurückbringen würden - denn dann würde er sich sein Heim ja quasi selbst aussuchen... *grübel*

Tja, ich fürchte, eine große Hilfe bin ich nicht.... und ich fände es schon interessant herauszufinden, WIE der Kater zu den anderen Leuten gelangt, denn je nachdem, wie das passiert, könnte man auch entsprechend einschreiten... (bzw., selbst wenn er freiwillig geht, hätten sie sich bei Dir zu melden... wie es dann weiterginge, bliebe immer noch zu überlegen...)

LG, seven
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Das habe ich auch erst überlegt...
Aber genauso gut kann man umgekehrt argumentieren:
Warum sollte sich der Kater ausgerechnet dann auf den 5km langen Weg machen, wenn Frauchen nicht zu Hause ist? Er darf ja auch raus, wenn sie daheim ist - da könnte er doch genauso gut losstiefeln?
Vielleicht kann er jederzeit rein, wenn Frauchen zuhause ist. Eventuell geht das nicht, wenn sie nicht da ist? Vielleicht marschiert er dann los?

Vielleicht meldet sich die TE ja nochmal.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
OK damit sind dann die Besitzansprüche geklärt. Aber was bringt das, wenn der Kater immer wieder zu den Leuten rennt? Irgendwas zieht ihn doch scheinbar dorthin.
Nur so gedacht...falls er auf seinem 5 km Weg dorthin von anderen Leuten "aufgelesen" wird. ..Kann ja alles passieren. Mein Beitrag war auch nicht als Lösungsvorschlag gedacht (denn dafür hab ich leider keinen:?), sondern einfach als Sicherheitsmaßnahme.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

Ich vermute, der Kater hat zwei Orte die für ihn gleichwertig als Zuhause sind, und wenn das eine Frauchen weg ist und er lange nicht rein kann, dann geht er eben zu den anderen leuten. Hier würde schon eine einfache katzenklappe abhilfe schaffen, weil so schafft auch ein kater 5 Kilometer in einer Stunde zu laufen, soooo weit ist das nun nicht.

Und die andere Familie hat sicher nicht den besten Eindruck - ein Kater der längst kastriert gehört hätte und draußen rumläuft, auch schon ne Weile auf tour und entsprechend dünn war, und der steht dann immer wieder vor der Haustür.

Also sorry, aber ich verstehe nicht ganz, wie man eine Kastration einfach so "vergessen" kann, ein unkastriertes Tier überhaupt raus lassen kann (wer weiß wie viele Babys, wie viele sexuell übertragbare KRankheiten etc. er da schon verursacht hat). das macht einen echt miesen eindruck, und dann steht er doch wieder da vor der Tür, weil er bei sich daheim ewig nicht in die Wohnung kann.

Nein, ich würde ihn da wohl auch nicht raus werfen, wenn er lieber da sein will, wo man ihn selbstverständlich gleich kastriert, tätowiert, und wo er jederzeit willkommen ist. ist ja eigentlich auch ein sehr deutliches zeichen, dass er trotz Tierarztbesuch lieber dort bleibt, und von sich aus nicht mehr bei Dir vorbei schaut - er hat sein Heim gewählt.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.881
Reaktionen
11
Susanne, einerseits mag ich Dir Recht geben.... womöglich wählt der Kater die Möglichkeiten, die ihm am genehmsten sind...
Aber dennoch finde ich es nicht ok von der anderen Familie, ihn einfach so kommentarlos zu behalten... Wenn sie wirklich der Meinung sind, der Kater hat es bei ihnen besser, dann gehört es sich schlichtweg, die TE darauf anzusprechen und evtl. was mit ihr zu vereinbaren.... bzw. sie auf jeden Fall in Kenntnis zu setzen, dass der Kater bei ihnen aufgetaucht ist...
Wo nun letztendlich das bessere Zuhause für den Kater ist, das weiß ich nicht.... Vielleicht weiß es der Kater.... aber trotzdem müssen sich die beteiligten Personen damit auseinandersetzen und nicht einen kleinkindhaften Kindergartenkrieg um das Tier ausfechten... das ist sicher nicht im Sinne aller Beteiligten.... da gehört gescheit geredet und was Vernünftiges vereinbart...

LG, seven
 
C

Cil

Registriert seit
28.07.2010
Beiträge
39
Reaktionen
0
Hi,

das ist ja schon eine krasse geschichte. Und ich weis nicht wie ich reagieren würde :silence:

Aber ich würde sofort und auf der Stelle ein Gespräch mit den leuten suchen. Im grunde weist du ja wo er ist. Und ich würde Ihnen klipp und klar sagen das du es langsam satt hast das Sie sich immer wieder den Kater abholen. Dann hörst du ja was los ist. Vielleicht erzählen Sie dann völlig entrüstet das er halt von selber kommt. Mit dieser Unterstellung bekommst du aber sicher was raus.

Sollten Sie ihn tatsächlich holen, würde ich dann wirklich mal ein klärendes Gespräch führen udn ganz klar sagen das du das nicht möchtest. Und notfalls die Polizei einschalten würdest.

Ich kann dich gut verstehen.

LG Cil
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Und ich würde Ihnen klipp und klar sagen das du es langsam satt hast das Sie sich immer wieder den Kater abholen.
Aber sicher. Wenn sie mir gleich so kommen würde, würde ich ihr gleich mal zeigen, wo die Tür ist. Im Moment ist hier eh alles Spekulation. Und auch die TE vermutet nur. Solange sie kein vernünftiges Gespräch mit den Leuten sucht, wird sie nicht erfahren, warum der Kater verschwindet. Mich würde eh auch die Meinung der anderen Leute interessieren.
Ansonsten schließe ich mich Susanne an. Das waren auch meine Gedanken. Wie kann man die Kastration vergessen und den Kater noch dazu dann draussen rumstreunern lassen? Die Katze wurde ja auch sterilisiert. Wäre ein Abwasch gewesen.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
da gehört gescheit geredet und was Vernünftiges vereinbart...
Das mit Sicherheit, auch wenn ich finde, dass die Leute sich schon sehr deutlich ausgedrückt haben, indem sie behauptet haben, der Kater wäre nicht da.

Ihr Eindruck von seinem anderen frauchen muss echt katastrophal sein, nicht gechippt, Tätowiert, kastriert und abgemagert läuft der Kater da rum, sie wohnen ja nur 5 Kilometer weit weg, aber da hingen ja offenbar schon keine Suchplakate in der Tierarztpraxis und dem Supermarkt, sonst hätten sie ja gemerkt, dass er ein Zuhause hat, und Himmel 5 Kilometer sind auch für einen Menschen zu Fuß bequem zu erreichen. Das ist doch keine Entfernung für einen gesunden Kater! Mit einem Hund läuft man doch allgemein auch deutlich weiter als nur 5 Kilometer.

Die Frage nach den Kastrationskosten war sicher eher ind er Hoffnung, dass die Besitzerin sagt das wäre ihr zu teuer, und sie hätten ihn behalten können. Und schon kurze Zeit später steht er wieder vor ihrer Tür und will rein. Und wieder und wieder.

Also ich finde, der Kater macht sich schon sehr deutlich verständlich, und auch wenn die TE ihr noch 30 Mal abholt wird er wieder gehen.

Also jetzt mal ganz ehrlich, MiMaMümmelchen: wenn Du den Kater wirklich wieder haben willst, geh hin und sag ehrlich, dass Du Fehler gemacht hast. Die Kastration verbummeln, und ihn trotzdem raus zu lassen. Nicht selber Suchplakate aufzuhängen - das sollte derjenige Machen, dem die Katze entläuft, insbesondere bei einem unkastrierten nicht gekennzeicheten Tier! Und Dich echt mal fragen, ob der Kater nicht gute Gründe hat, weg zu laufen, wenn er immer wieder den halben Tag bei Dir nicht rein kann. Vielleicht sind die Leute so nett, ihn nächstes mal nicht wieder rein zu lassen, aber ehrlich gesagt habe ich auch so meine Zweifel, wer sich besser um ihn gekümmert hat.
 
Anaxis

Anaxis

Registriert seit
24.12.2011
Beiträge
98
Reaktionen
0
Ich fürchte auch, der Kater hat neue Dosenöffner gefunden...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wird mein Kater immer wieder abgeholt oder läuft er weg?

Wird mein Kater immer wieder abgeholt oder läuft er weg? - Ähnliche Themen

  • Mein Kater pinkelt ins Bett

    Mein Kater pinkelt ins Bett: Guten Morgen liebes Forum, Ich wende mich an euch in der Hoffnung ein paar Ratschläge zu erhalten, denn ich bin mit meinem Latein leider am Ende...
  • Kater zerkratzt Türrahmen

    Kater zerkratzt Türrahmen: Hej seit einiger Zeit sind 2 neue Katzen in der Nachbarschaft, die sich auch gern auf unserem Hof aufhalten. Seitdem zerkratzt unser Kater (11...
  • Katze und Kater vergesellschaften

    Katze und Kater vergesellschaften: Hallo 🙂 Ich habe eine Frage die mir etwas auf der Seele brennt und wollte mir Ratschläge und Erfahrungstipps holen. Es geht um unsere Katze und...
  • Kätzin versteht sich nicht mit Katern

    Kätzin versteht sich nicht mit Katern: Hallo Zusammen, Brauche bitte eure Meinung. Erstmal zur aktuellen Situation. wir haben eine große Wohnung mit 24/7 katzenklappe nach draußen. Im...
  • Kater wird Partner gegenüber aggressiv

    Kater wird Partner gegenüber aggressiv: Hallo meine lieben, Ich habe folgendes Problem: Ich habe seit ein halben Jahr ein neuen Partner, der auch quasi von Tag 1 bei mir wohnt bzw...
  • Kater wird Partner gegenüber aggressiv - Ähnliche Themen

  • Mein Kater pinkelt ins Bett

    Mein Kater pinkelt ins Bett: Guten Morgen liebes Forum, Ich wende mich an euch in der Hoffnung ein paar Ratschläge zu erhalten, denn ich bin mit meinem Latein leider am Ende...
  • Kater zerkratzt Türrahmen

    Kater zerkratzt Türrahmen: Hej seit einiger Zeit sind 2 neue Katzen in der Nachbarschaft, die sich auch gern auf unserem Hof aufhalten. Seitdem zerkratzt unser Kater (11...
  • Katze und Kater vergesellschaften

    Katze und Kater vergesellschaften: Hallo 🙂 Ich habe eine Frage die mir etwas auf der Seele brennt und wollte mir Ratschläge und Erfahrungstipps holen. Es geht um unsere Katze und...
  • Kätzin versteht sich nicht mit Katern

    Kätzin versteht sich nicht mit Katern: Hallo Zusammen, Brauche bitte eure Meinung. Erstmal zur aktuellen Situation. wir haben eine große Wohnung mit 24/7 katzenklappe nach draußen. Im...
  • Kater wird Partner gegenüber aggressiv

    Kater wird Partner gegenüber aggressiv: Hallo meine lieben, Ich habe folgendes Problem: Ich habe seit ein halben Jahr ein neuen Partner, der auch quasi von Tag 1 bei mir wohnt bzw...