Ich hab wohl einen Fehler gemacht und hab jetzt ein paar Fragen...

Diskutiere Ich hab wohl einen Fehler gemacht und hab jetzt ein paar Fragen... im Aquaristik Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo! Ich bin neu hier und hab mich angemeldet weil ich seit gestern ein AQ hab... Und wohl ein bisschen zu eifrig an die Sache ran bin. Es ist...
L

LadyB

Registriert seit
28.12.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo!
Ich bin neu hier und hab mich angemeldet weil ich seit gestern ein AQ hab... Und wohl ein bisschen zu eifrig an die Sache ran bin.
Es ist ein 60L AQ das ich mir gestern besorgt habe. Ich hatte nämlich ein kleines Nano-Becken bekommen mit ein paar Neons drinnen und habe dann aber selber gleich gemerkt, dass das so nicht passen kann. Also
gestern dann ab zur Zoohandlung und dieses Starter-Set geholt.
Zuhause angekommen hab ich das dann auch gleich aufgebaut und mit Wasseraufbereitungszusätzen versorgt. (Safe-Start, Easy Balance und Aqua-Safe von Tetra)
Als Bodenbelag hab ich ganz gewöhnlichen Aquariumskiesel (den hab ich auch vorsorglich noch mal gespült obwohl 'gereinigt' drauf stand). Pflanzen sind keine drinnen (außer Deko Seidenpflanzen) Dann noch zwei 'Burgen' und das wars auch schon.
Fischbestand: 10 Neons, 6 Platy und 4 Guppy...
Mein Problem ist jetzt, dass ich fürchterlich Bammel hab, dass die Fische das nicht überleben (derzeit sind sie noch sehr munter und scheint alles gut zu sein...) und dass das Wasser trüb ist. Das ist so geworden als ich das Wasser eingefüllt hab (ich denke und hoffe es liegt nur am Kiesel...) Es ist nicht irgendwie undurchsichtig trüb sondern nur ein wenig 'milchig' sieht aus als wär's staubig.
Die Wasserwerte sind soweit ok (ich hab sie jetzt nicht alle genau) ph liegt bei 7,2 aber das Wasser ist sehr hart (28 Gesamthärte)... Kann die Trübung also eventuell auch vom Kalk kommen? Und vorallem: Wie reduziere ich die Härte am besten?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen! MfG, Jacky
 
28.12.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Turtle28

Turtle28

Registriert seit
24.09.2010
Beiträge
628
Reaktionen
0
L

LadyB

Registriert seit
28.12.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Genau das ist ja das Problem.
Ich hab ja diesen Nanocube mit den Fischen geschenkt bekommen. Nun haben mir die in dem kleinen Ding aber Leid getan.

Wir hatten nur als ich jünger war schonmal ein AQ und da hatten wir auch keine Einlaufphase. Die Fische haben's überstanden. Jetzt hoff ich halt mal dass ich diesmal auch Glück hab... Ich hätt' die Neons ja kaum im Klo runterspülen können. Und ich hab mich seit Montag dann auch auf sämtlichen Webseiten durchgelesen und sehe auch ein, dass ich da Mist gebaut hab aber ich werd mich jetzt nicht hinsetzen und warten dass mir die Tierchen alle wegsterben nur damit ich nochmal von vorne anfangen kann. Passiert mir vielleicht eh aber ich lass da jetzt nichts unversucht das doch noch hinzukriegen.
Trotzdem danke für die Links, nech ...
 
J

Jean-Michael

Registriert seit
26.12.2011
Beiträge
25
Reaktionen
0
Hallo LadyB,

wow das ist echt verdammt hartes Wasser :shock:
So hart , dass es für deine Neons absolut ungeeignet ist.
Neons sind Weichwasserfische, das passt also garnicht. Da solltest du besser ans Abgeben denken.

Die Kunstpflanzen bitte durch echte Pflanzen ersetzen. Erst durch echt Pflanzen, hast du irgendwann ein stabiles kleines Ökosystem.
Desweiteren brauchen deine Fische Sauerstoff, sprich Pflanzen sollten rein.

Echte Pflanzen haben sehr viele "Pro's"
Kunstpflanzen bei Fischen nur "Kontra's"


Viele Grüße
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
L

LadyB

Registriert seit
28.12.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Okay. Dann werde ich sehen, dass ich mir morgen Pflanzen besorge. Wie viele brauch ich da denn mindestens für das 60L Becken?
 
S

Saba

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
378
Reaktionen
0
Bei meinem ersten Aquarium gab es auch noch keine Einlaufphase bzw. ich wußte damals nichts davon. Bei mir ist es gut gegangen soweit ich mich erinnern kann. Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen.
Die Wassertrübung hatte ich aber auch bei meinen jetzigen AQ's in der Einlaufzeit. Das hat sich dann relativ schnell wieder gelegt.
Sag mal, hat man dir ein Nano-Set und einen Beutel Fische in die Hand gedrückt oder wie muss ich mir das vorstellen? Es ist wirklich unglaublich auf was für Ideen die Leute kommen. Da hätte doch das Nano-Set gereicht und du hättest dir dann die Bewohner selbst aussuchen können, oder?

Auf jeden Fall finde ich es richtig gut, dass du selbst gemerkt hast, dass das Nano Becken viel zu klein für die Fische ist.
 
L

LadyB

Registriert seit
28.12.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ja. Meine Schwester wollte mir wohl eine Freude machen weil ich ihr mal erzählt hab dass man die Garnelen in einem Nano Cube hat ... Sie dachte dann wohl die kleinen Neons würden's auch tun...
Ich hoff jetzt halt mal das Beste.
Und beim nächsten Mal weiß ich's dann auch besser!
 
J

Jean-Michael

Registriert seit
26.12.2011
Beiträge
25
Reaktionen
0
Hallo,


Pflanzenmäßig wären bei deinen Fischen ca 50% des gesamten Beckens super. Also dass du es zur Hälfte mit Pflanzen füllst.
Hauptsächlich im Hintergrund und an den Seiten. Am besten Pflanzen, die bis zur Wasseroberfläche wachsen.


Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Hi,

Gut wäre, wenn das Nanobecken noch am Laufen ist. Du könntest die Fische wieder dahinein setzen, bis das neue AQ eingelaufen ist und sich dort eine stabile Bakterienpopulation gebildet hat, sodass der Nitritpeak vorbei ist. Dann kannst du sie wieder einsetzen.

Geh bitte morgen sofort in einen Zooladen und kaufe dir einen Tröpfchentest für Nitrit, den wirst du in nächster Zeit sehr oft brauchen, weil du täglich 1-2x Nitrit messen musst. Sobald es nachweisbar ist, einen großen (50%) Teilwasserwechsel machen.

Zu deiner Frage, wie du die Härte senken kannst: Indem du dein Leitungswasser mit destilliertem, vollentsalztem oder Osmosewasser verschneidest oder nur solches verwendest und es auf die gewünschte Härte aufsalzt. Google ist in dieser Hinsicht sehr ergiebig. Säuren würde ich nicht empfehlen, die knacken zwar die KH, aber treiben den Leitwert in astronomische Höhen (30 Mikrosiemens pro geknacktem Grad KH).
 
L

LadyB

Registriert seit
28.12.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Danke Cerridwen für den Tipp wegen der Härte! Das Nano-Becken wäre viel zu klein für die Fische ... Vorallem mit den Guppys und Platys dazu. Sonst hätte ich sie wieder zurück gesetzt. Ich hole mir dann nachher auch gleich die Tests und schau dann gleich, dass ich Ww mache wenn schon Nitrit drinnen ist. Und dann werde ich das Wasser was ich nachfülle gleich mit destilliertem verschneiden weil da hab ich welches Zuhause.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

So!
Falls es jemanden interessiert: Ich war eben im Zoohandel und hab mir einen Nitrit-Test geholt... Mein Wasser hat einen wert von 0,0 also so viel zu: Safe Start hilft überhaupt nicht. Zumindest hat es das Nitrit bis jetzt gehemmt. Ich werde dann morgen Früh noch einen Test machen und über die nächste Woche hindurch zumindest einmal täglich (je nach dem ob der wert so bleibt oder hoch geht.
Ich hab mir außerdem heute noch eine Luftpumpe geholt und werde die Pflanzen dann Anfang Jänner kaufen (weil das Börserl doch ein bisschen gelitten hat) So haben die Fische auf jeden Fall genug Sauerstoff. Dann habe ich heute noch im Internet ein bisschen geforscht und gelesen, dass man die Wurzeln der Efeutute ins Wasser geben kann, da diese Pflanze Nitrat aus dem Wasser filtern. Jetzt habe ich von meiner Pflanze (ich hab Drei von denen Zuhause) ein Blatt abgezwackt und warte dass es Wurzeln schlägt :p Geht eigentlich relativ schnell ...
Ich werde euch wohl noch auf dem Laufenden halten wie sich das entwickelt, falls jemand mal ein ähnliches (oder das gleiche) Provlem haben sollte!
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Hi,

Für die Dauer, wie dein neues AQ einläuft, kannst du deine Fische auch wieder ins Nano setzen. Da hätte ich weniger das schlechte Gewissen als wenn sie jetzt in einem einlaufenden AQ sitzen.

Efeutute hatte ich auch mal im AQ, ich musste sie nur wieder entfernen, weil sie den Apfelschnecken als Ausbruchshilfe diente. :eusa_doh:
 
L

LadyB

Registriert seit
28.12.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ja. Ich hab ja nun keine Schnecken ;)
Ich hab aber jetzt auch kein schlechtes Gewissen ... Das Nitrit ist immer noch auf 0,0mg und sie schwimmen alle munter herum.
Da wäre mein Gewissen um einiges schlechter wenn ich die ganzen Fische in ein 20l AQ setze. Solange die Werte okay sind, lass ich sie also im großen Becken. Zur Sicherheit hab ich das Nano aber laufen lassen, falls ich es doch nochmal brauche.
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Der Nitritpeak kommt meist nach 2-4 Wochen.
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
2.015
Reaktionen
0
...manchmal auch erst nach 6-8 Wochen. Ist alles abhängig von Wassertemperatur, Besatz usw. Eine Bekannte hat mal über 10 Wochen auf den Peak gewartet. Ich persönlich fange auch erst ab der zweiten Woche an zu messen ;) Sobald der Peak messbar ist würde ich die Fische ins Nano bzw. einen großen Eimer umsetzen, abwarten und sie dann zurücksetzen. Ein Wasserwechsel zögert den Peak nur unnötig herraus.

Grüße
Christina
 
L

LadyB

Registriert seit
28.12.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ja... Ich werde mal abwarten wann (ob) er kommt und wie stark ... Eher würde ich die Fische dann aber in einen Eimer setzen als in das Nano becken... Weil bei dem Nano hätte ich arge Bedenken ob sich die dann nicht an die Wäsche gehen. Das wäre schlichtweg zu klein. Weil temperieren könnte ich das Wasser im Eimer ja auch und die Luftpumpe rein... Mal sehen. Ich hoffe im Moment noch auf ein kleines (großes) Wunder.
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Ganz ehrlich: Wo liegt der Vorteil eines Eimers ggü. einem eingelaufenen Becken? :eusa_think:
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Was hast Du auf Dauer mit den Neons vor, Lady B. ? Klar, erstmal muss jetzt die nicht ungefährliche aktuelle Situation durchgestanden werden, aber da Du fragtest, wie Du das Wasser enthärten kannst - die Lebendgebärenden brauchen ja hartes Wasser, für die wären Deine Wasserwerte geeignet. Evtl. könnte man, wenn Du die Neons nicht vermitteln willst, für sie ein eigenes Becken anschaffen und dort für weiches Wasser sorgen? Ist natürlich alles etwas aufwendig...:eusa_think:

edit: Ich denke, der Nitritpeak wird mit Sicherheit kommen. Manchmal geht sowas gut, meistens sind das dann aber sehr schwach besetzte Becken. Deines ist mit nur 60 Litern und 10 Lebendgebärenden sowie 10 Neons sogar schon überbesetzt - da hilft jetzt wirklich nur tägliches testen, am besten mit Tropfen, nicht mit Teststreifen und bei der kleinsten Erhöhung Wasserwechsel, Wasserwechsel, Wasserwechsel. Ich drück die Daumen!
 
L

LadyB

Registriert seit
28.12.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Was hast Du auf Dauer mit den Neons vor, Lady B. ? Klar, erstmal muss jetzt die nicht ungefährliche aktuelle Situation durchgestanden werden, aber da Du fragtest, wie Du das Wasser enthärten kannst - die Lebendgebärenden brauchen ja hartes Wasser, für die wären Deine Wasserwerte geeignet. Evtl. könnte man, wenn Du die Neons nicht vermitteln willst, für sie ein eigenes Becken anschaffen und dort für weiches Wasser sorgen? Ist natürlich alles etwas aufwendig...:eusa_think:

edit: Ich denke, der Nitritpeak wird mit Sicherheit kommen. Manchmal geht sowas gut, meistens sind das dann aber sehr schwach besetzte Becken. Deines ist mit nur 60 Litern und 10 Lebendgebärenden sowie 10 Neons sogar schon überbesetzt - da hilft jetzt wirklich nur tägliches testen, am besten mit Tropfen, nicht mit Teststreifen und bei der kleinsten Erhöhung Wasserwechsel, Wasserwechsel, Wasserwechsel. Ich drück die Daumen!
Ein Bekannter hat sich vor Kurzem ein AQ besorgt, das muss jetzt noch einlaufen, dann nimmt er mir die Neons ab. Ein bisschen müssen sie da jetzt noch durchhalten, bis sein AQ eingefahren ist, dann holt er sie ab. Für ein zweites AQ hätte ich nirgends Platz, ich will mir nur in naher Zukunft (in den nächsten Monaten) eventuell ein größeres holen (und das dann aber richtig!)
Wäre es vielleicht generell besser eine Art von den Lebendgebärenden abzugeben? Von den Platys habe ich aber nur weibliche Tiere (da kommt also kein Nachwuchs...)
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Das ist eine gute Lösung, die Neons zu einem Bekannten zu geben, wo man ganz auf ihre Wasserbedürfnisse eingehen kann. :D
Guppys und Platys vertragen sich, wenn Du nur Platydamen hast, umso besser. ;) Wenn bei den Guppys Nachwuchs kommt, wir der wohl wenig Chancen haben, groß zu werden...so ist das halt bei den Lebendgebärenden, und für Dein Becken besser, denn da solltest Du auf keinen Fall mehr Fische hineinsetzen, als jetzt mit Guppys und Platys schon da sind.
 
Thema:

Ich hab wohl einen Fehler gemacht und hab jetzt ein paar Fragen...