Serval, Ozelot,...

Diskutiere Serval, Ozelot,... im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo Leute, im Internet bin ich auf den Serval und den Ozelot gestoßen und habe mich schon erkundet, was die beiden überhaupt für Tiere sind...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
A

Animalfriend

Registriert seit
19.06.2010
Beiträge
153
Reaktionen
0
Hallo Leute,

im Internet bin ich auf den Serval und den Ozelot gestoßen und habe mich schon erkundet, was die beiden überhaupt für Tiere sind, und vor allem wie und ob man sie halten kann bzw. darf.
Darf man einen Raubkatzen überhaupt legal in Deutschland halten. Ich habe gelesen dass man eine Sondergenehmigung braucht, ähnlich wie bei meinen Papageien. Hat jemand Erfahrungen mit Raubkatzen wie z.B Servalen oder Ozeloten?
Was denkt ihr im Allgemeinen über die Haltung von Raubkatzen?

Ich bin mir immer noch unschlüssig, was die Haltung von Raubkatzen betrifft, da ich weiß dass sie sehr gefährlich sein können.

Schon jetzt DANKE FÜR EURE ANTWORTEN!!!

LG Animalfriend
:)
 
03.01.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Serval, Ozelot,... . Dort wird jeder fündig!
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
Hallo Animalfriend,
ich habe leider keine Ahnung und ob Dir hier im Katzenforum Jemand fundierte Auskunft geben kann....:eusa_think:
Hast Du Dich denn schon mal bei den zuständigen Stellen erkundigt ? ( Tierschutz, Ordnungsamt, Landratsamt evtl. ) Könnte es sein dass diese Dinge von Bundesland zu Bundesland verschieden gehandhabt werden?

hier habe ich mal was gefunden:

http://www.welt-der-katzen.de/wildekatze/kleinkatzenafrika/serval/serval.html
[url]http://pagewizz.com/Exotische-Katzen/




[/URL]
 
A

Animalfriend

Registriert seit
19.06.2010
Beiträge
153
Reaktionen
0
Hallo Renate*,

danke für deine Antwort. Naja, ich glaube im TF gibts ganz verschiedene Leute, und warum sollte nicht auch ein Serval oder Ozelothalter dabei sein?;)
Hab ich schon versucht, nur die konnten mir irgendwie auch keine sooo gute Antwort auf meine Fragen geben weil es nur wenige Halter in Deutschland gibt oder so, also wirklich viel konnten die mir auch nicht erzählen...:?

LG Animalfriend :)
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
hast Du Dir die Links mal angeschaut? Ich dachte, da würdest Du evtl. auf weitere Info's stossen:)
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Ich kann Dir da eigentlich nur abraten. Die Gehege die man da braucht kosten leicht so viel wie eine Eigentumswohnung - und sind auch ähnlich groß. Und trotzdem hast Du am Ende todunglückliche Tiere, die sich da drin eingesperrt fühlen und entsprechend schwierig werden. Das endet dann eher wie in kleineren Zoos und Tierparks.

Fahr doch erst mal in entsprechende Tiergärten mit den Arten die Dich interessieren und schau es Dir mal kritisch an: feste laufpfade und Tiere die ständig von links nach rechts gehen sind kein gutes Zeichen, und wärter, die sich nicht ins Gehege trauen ohne große sicherheitsschleuse sind auch deutlich. Und dann überleg, wie groß ein Gehege wohl sein müsste, damit diese Tiere sich wirklich wohl fühlen. Oft ist das für normalos nicht zu machen, eben weil es mal eben mehrere hundert Quadratmeter bis in 3 Meter Höhe eingegittert sein müssten, wofür man nicht mal eine Baugenehmigung bekommt.
 
A

Animalfriend

Registriert seit
19.06.2010
Beiträge
153
Reaktionen
0
Hallo,

ja ich hab mir die Links angeschaut, sie haben mir sehr geholfen, danke :)

Ja stimmt, ich glaube, ich fahre in den nächsten Wochen zu Zoos oder Tiergärten. Der Platz würde mir zwar zur Verfügung stehen aber ich weiß nicht, ob man die Tiere so zähmen kann wie ich es mir vorstelle. Ich werde mich weiter erkundigen. Danke :clap:

Susanne: Hast du Erfahrungen mit Raubkatzen?

LG
 
Federchen

Federchen

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
3.028
Reaktionen
0
Raubkatzen sind und bleiben unberechenbare Raubtiere, und eben keine zahmen Kuscheltiere, das sollte dir schon bewusst sein.

Ansonsten finde ich vorallem Ozelots wirklich wunderschön, aber ich finde es ist doch immer zu klein, egal wie groß das Gehege noch ist :/
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Hallo Animalfriend,

ich kann dir von deinem Vorhaben nur ganz dringend abraten!

1. Die Haltungsgenehmigungen sind in keiner Weise mit der von Papageien zu vergleichen! Du willst zwar anscheinend "nur" eine Kleinkatze und nicht gleich einen ausgewachsenen Tiger, aber deine Chancen stehen - insbesondere als Privatperson - trotzdem denkbar schlecht. Erschwerend kommt hinzu, dass sehr viele Kleinkatzen unter Artenschutz stehen.

2. Die Kosten sind irrsinnig hoch: du brauchst ein großes Freigehege, das im Normalfall auch überdacht werden muss, ein Innengehege und für beides eine passende Ausstattung; die Futterkosten sind enorm, du musst natürlich vollbarfen und von den Anschaffungs- und Tierarztkosten will ich gar nicht anfangen, denn eine Raubkatze bekommst du nicht in der nächsten Zoohandlung und du kannst sie nicht in der nächsten Kleintierpraxis behandeln lassen.

3. Die Haltungsbedingungen sind - auch wenn du dir viel Mühe gibst - für die Tiere katastrophal: auch Kleinkatzen bewohnen riesige Reviere und in Deutschland ist es zumindest für die von dir aufgezählten Arten viel zu kalt und nass.
Um ehrlich zu sein schockiert es mich, dass jemand irgendwo über eine für ihn neue Tierart stolpert und sich dann ernsthaft so ein Tier anschaffen will - ohne jedes Hintergrundwissen! Allein die Aufzählung Serval und Ozelot sagen eigentlich schon alles über dich: die zwei Katzen leben in völlig unterschiedlichen Lebensräumen, ja sogar auf unterschiedlichen Kontinenten. Sie gehören nicht einmal derselben (Unter-)Gattung an!
Mir ist klar, dass du sie nicht gemeinsam halten willst, aber es kann doch nicht sein, dass du nur darauf aus bist, dir eine Raubkatze anzuschaffen, ohne jegliche Wünsche bezüglich Lebensraum, Verhalten und Co!

4. Das Verhalten von Raubkatzen: deine Aussage, dass du "weißt wie gefährlich die Katzen sind" ist... aussagekräftig.
Wir sprechen hier nämlich von Katzen, die - im Falle des Servals, der übrigens ein Stück größer als das Ozelot ist - gerade mal an die 60cm kommen. Diese Kätzchen musst du schon arg in die Enge treiben, damit sie dich angreifen statt flüchten.
Sicher lassen sie sich, wenn sie von Kleinauf mit Menschen in Kontakt sind, bis zu einem gewissen Grad zähmen, aber es bleiben Raubtiere und... hast du eigentlich überhaupt Erfahrungen mit Katzen? Jedenfalls schon Katzen sind trotz ein paar Tausend Jahre Domestikation weit davon entfernt, liebe Haustiere abzugeben, dann kannst du dir ungefähr ausrechnen, wie sicher so eine Zähmung bei echten Raubkatzen sind.

Wie stellst du dir denn die Zähmung deiner Raubkatzen so vor?
Und du schreibst im ersten Beitrag, du hast dich bereits über die Tiere erkundigt - inwieweit das denn?

Sorry, aber zum Einen erscheint mit dein Vorhaben zumindest noch reichlich planlos und unüberlegt zu sein und zum anderen - wie man vermutlich unschwer aus meinem Beitrag entnehmen kann - bin ich absolut kein Freund davon, Wildtiere zum Spaß einzusperren. Das grenzt an Tierquälerei und ja, damit spreche ich auch die Haltung von gerade Raubkatzen in vielen Zoos an.

LG
blackcat
 
Mieze_lr

Mieze_lr

Registriert seit
28.12.2009
Beiträge
4.308
Reaktionen
0
Es gibt aber anscheinend einige, die diese Tiere zuahuse halten.
Ich bin beim stöbern der Keinanzeigen auch schon auf Servale gestoßen, die hier jemand ein paar Käffer weiter halten soll ...

Aber: Ich finds reichlich unfair!
Das sind Tiere, die draußen riesige Reviere haben und den ganzen Tag umherstreifen. Denen auch nur annähernd genug Platz und Beschäftigung zu bieten, das wird ein Fulltimejob.
Und an das ganze Fleisch, dass du dann füttern darfst will ich garnicht denken ....
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Also ich käme irgendwie NIE im Leben auf die Idee, mir so ein Tier "anzuschaffen":? Selbst wenn ich die Möglichkeiten und Voraussetzungen hätte.
Ich bin aber auch nicht so ganz repräsentativ mit meiner Meinung. Ich hab ja schon ein ziemlich zwiegespaltenes Verhältnis zu Zoos und Wildtieren in Zirkussen:silence:
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Es gibt aber anscheinend einige, die diese Tiere zuahuse halten.
Das ist richtig, es ist ja leider auch nicht völlig verboten, nur eben an strenge Auflagen geknüpft - die trotzdem in keinster Weise ein artgerechtes Leben ermöglichen.

Gerade Servale und Bengalkatzen werden derzeit ja ganz gerne von Züchtern gehalten, da mit ihnen die Hybridrassen Savannah und Bengalen gezüchtet werden. Wobei es in Europa (eben dank der unheimlich strengen Auflagen) eh noch relativ gut aussieht, wenn man die Situation mit der in den USA vergleicht.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Der dubiose Zooladen Zajak in Duisburg verkauft ja zum Beispiel sogar Faultiere und Affen !:shock: und andere "Exoten" an Privatpersonen.
Auch so ein Tier würde ich niemals erwerben, weil ich genau weiss, ich könnte dem niemals gerecht werden.

Darüber hinaus würde ich noch nichtmal einen Fuß in diesen Zooladen setzen. Genausowenig, wie ich mich jemals mit einem Serval- oder Ozelotzüchter in Verbindung setzen würde. Nachfrage bestimmt das Angebot....:eek:
 
A

Animalfriend

Registriert seit
19.06.2010
Beiträge
153
Reaktionen
0
Hallo Leute,

ich habe mir das ganze noch einmal durch den Kopf gehen lassen und muss sagen dass einige von euch recht haben. Raubkatzen zu halten ist einfach nicht artgerecht. Ich habe in den lezten Wochen Züchter besicht, und dort haben die Tiere einen recht guten Eindruck gemacht, jedoch glaube ich nicht dass die Tiere so gehalten werden können, dass sie wirklich zufrieden und ausgeglichen sind. Ich habe verstanden, dass es eigentlich schon fast Tierquälerei ist, solche Tiere zu halten, und halte die Haltung in Zoos auch nicht unbedingt als artgerecht.

Vielen Danke für Eure Antworten!

LG Animalfriend
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Huhu Animalfriend,

ich finde es gut, dass Du Dir selbst einen Eindruck verschafft hast und dann doch Abstand genommen hast!:clap: Denn je mehr Nachfrage besteht, umso mehr wird "gezüchtet".

In einem anderen Forum habe ich letztens sogar gelesen, dass dort jemand einen Bengal-Perser!!-Mix :shock:bei irgendeinem "Züchter" (oder wohl besser Vermehrer) erworben hat..Ich könnte echt k***, wenn ich sowas lese.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.167
Reaktionen
153
Aus den von den Vorpostern bereits genannten Gründen, bin ich absolut gegen die Haltung dieser Tiere von Privatpersonen, man könnte ihnen in der Haltung als Privatperson in keinster Weise gerecht werden. Genauso bin ich auch gegen diese Kreuzungen dieser Wild- bzw. Kleinkatzen mit Hauskatzen, das gehört genauso verboten, wie ihre Haltung und ebenso die Zucht von Nacktkatzen und allen anderen Qualzuchten.

Leider lassen die wenigen Tierschutzgesetze die es gibt noch sehr zu wünschen übrig und solange Tiere vor dem Gericht als Sache gelten, wird sich da vermutlich auch nicht soviel ändern zumindestens nicht genug, dass man wirklich von einem Schutz der Tiere sprechen kann. Es hat sich zum Glück in Sachen Artenschutz schon einiges getan, aber im Bereich der Tierhaltung noch viel zu wenig.
 
A

Animalfriend

Registriert seit
19.06.2010
Beiträge
153
Reaktionen
0
Hallo,

Ich habe auch schon von solchen Kreuzungen gehört und finde das genauso wie die Sache mit nacktkatzen einfach schrecklich.

Danke für eure antworten Animalfriend
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Serval, Ozelot,...

Serval, Ozelot,... - Ähnliche Themen

  • Großen garten katzensicher machen.... auch serval...

    Großen garten katzensicher machen.... auch serval...: huhu mal wieder... da wir in näherer zukunft in unser haus ziehen werden, würde ich gerne von euch wissen wie man den garten katzensicher machen...
  • Großen garten katzensicher machen.... auch serval... - Ähnliche Themen

  • Großen garten katzensicher machen.... auch serval...

    Großen garten katzensicher machen.... auch serval...: huhu mal wieder... da wir in näherer zukunft in unser haus ziehen werden, würde ich gerne von euch wissen wie man den garten katzensicher machen...