7liter Vase

Diskutiere 7liter Vase im Aquaristik Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Huhu! Also ich möchte mir gerne eine 7 Litervase anschaffen. Da sollen dann aber eigentlich nur Pflanzen rein. Jetzt firsthabe ich oft gelsen das...
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
5.571
Reaktionen
0
Huhu!
Also ich möchte mir gerne eine 7 Litervase anschaffen.
Da sollen dann aber eigentlich nur Pflanzen rein.
Jetzt
habe ich oft gelsen das man Schnecken einsetzen sollte damit sie die Algen fressen.
Ich möchte das ganze fern techniklos laufen lassen (Bis auf Licht).
Aber, ist die Vase nicht zu klein für Schnecken?
Und wenn nicht, wie lange sollte ich die Vase einlaufen lassen?
Muss man Schnecken noch extra füttern?

LG
 
06.01.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Hi,

In eine 7l Vase kannst du Posthörnchen oder Blasenschnecken einsetzen. Da du nicht filtern wirst, haben die Schnecken mit Algen und Mulm genug Futter. Über das Futterangebot regelst du auch die Vermehrungsrate. Die techniklose Vase ist übrigens sehr beliebt, google mal danach, da wirst du noch mehr hilfreiche Tipps erhalten, ich selbst habe keine in der Größenordnung.

Ach ja, einlaufen: Im Idealfall lässt du die Vase genau wie ein richtiges AQ einlaufen, d.h. etwa 4-6 Wochen.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
5.571
Reaktionen
0
Vielen lieben Dank!
Ich habe jetzt erstmal Wasserpest gekauft und lass es erstmal stehen.
Evtl kommt noch Moos dazu.

LG!
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
2.015
Reaktionen
0
Würdest du uns mal ein Foto davon zeigen und uns auf dem laufenden halten? Würde mich sehr interessieren ;)
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
5.571
Reaktionen
0
Klar kann ich gern machen wenn Interesse besteht ;)

LG
 
Turtle28

Turtle28

Registriert seit
24.09.2010
Beiträge
628
Reaktionen
0
hast du sei denn schon einlaufen lassen, bzw bist du dabei sie einlaufen zu lassen?
weißt du schon, welche pflanzen es werden (sollen) ?

LG
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
5.571
Reaktionen
0
Sie läuft ein ;)
Ich habe bisher nur eine Wasserpest drin.
Nährboden und Aquarienkies.
Ein paar Wochen werd ich sie noch stehen lassen bevor die Schnecken einziehen dürfen ;)
Ich überlege aber noch Moos oder was krautiges einzusetzen.
Morgen stell ich mal Bilder ein :)

LG

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ich machs jetzt ;)



LG
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Nährboden brauchst du nicht. Du hast keine starkzehrenden Wurzelzehrer drin, also raus damit! Sonst züchtest du dir ne hübsche Algenplage. (Die werden eh kommen, aber auch wieder gehen.)
Die einzelnen Wasserpeststängel verlieren unten nicht ihre Blätter, wenn du jeden separat und einzeln pflanzt.
 
Mukkel07

Mukkel07

Registriert seit
19.05.2007
Beiträge
2.824
Reaktionen
0
Hallo Schattenseele,

die Wasserpert bildet keine Wurzeln mit denen sie Nährstoffe aus dem Boden bezieht, d.h. die Nährstoffe
zieht sie aus dem Wasser und der Nährboden ist, wie bereits angemerkt überflüssig.
Auf den Einsatz von Flüssigdünger, der sich im Wasser verteilt, kannst Du ebenfalls versichern, da die
Wasserpest auch in sehr nährstoffarmen Gewässern wuchert - Voraussetzung: die Beleuchtung stimmt.

Wenn du Posthornschnecken einsetzen möchtest, dann solltest du auf eine Fütterung nicht verzichten.
Für die Tiere würden ein "paar Algen" nicht ausreichen. Jedoch solltest Du es mit der Fütterung auch nicht
übertreiben, da dein Glas sonst überquillt.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
5.571
Reaktionen
0
Huhu!
Ist das mit dem Nährboden denn schlimm wenn er drin ist?
Ich weiß nicht, ob ich nicht noch andere Pflanzen einsetzen möchte.
Da war ich unsicher.
Ok dann werde ich sie natürlich füttern.
Ich will auf keinen Fall das sie leiden.

LG und danke!
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Hi,

Schlimm in dem Sinne ist es nicht. Er ist nur einfach unnütz. Möglicherweise hast du später mal einen Nährstoffüberschuss und daraus entsteht vllt eine Algenplage, die aber deine Schnecken zum Fressen gern haben werden.
 
Mukkel07

Mukkel07

Registriert seit
19.05.2007
Beiträge
2.824
Reaktionen
0
Hallo,

mit dem Futter ist das auch immer so eine Sache: Wenn man die Schnecken füttert,
dann fressen sie keine Algen mehr, d. h. es ist eine Gradwanderung....lieber etwas weniger füttern.

Wenn der Nährboden jetzt drin ist, dann ist er drin......so schlimm ist es auch nicht, Du solltest nur
schnellwachsende Pflanzen einsetzen, die ihre Nährstoffe über die Wurzeln beziehen z.B eine Vallisneria.
Die wachsen schnell und vermehren sich gut - entnehmen also viele Nährstoffe.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
5.571
Reaktionen
0
Ok danke für die Tipps!
Ich wollte das eigentlich komplett techniklos laufen lassen.
Also klar, die Schreibtischlampe für ne Stunde oder so an wegen des Lichtes.
Ich habe westseite und eigentlich ist immer Tageslicht auf der Vase.
Nur eben nicht immer Sonne.
Aber, wie ist das dann mit der Wassertemperatur und den Schnecken?
Ist das dann nicht zu kalt?
Oder der Wechsel zwischen kalt und (lau)warm zu extrem?

LG
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Hi,

Die Schnecken, die du einsetzen kannst, Blasen- oder Posthornschnecken, tolerieren Temperaturunterschiede sehr gut. In der Natur schwankt die Temperatur auch im Tagesverlauf, deswegen ist sowas im AQ (oder in der Vase) recht naturnah.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
5.571
Reaktionen
0
Super danke!
Ich will echt vermeiden das es ihnen nicht gutgehen würde.

LG
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
2.015
Reaktionen
0
Ich habe in keinem einzigen Becken einen Heizstab. Für Apfelschnecken wäre es dadurch zu kalt, diese stehen aber wegen des geringen Volumens eh nicht zur Auswahl. Wie Cerridwen schon schrieb, Posthorn- und Blasenschnecken bügelt fast nix um. Ich habe beide Arten in meinem Schnecken- und Garnelenbecken (aktuell 17-18°C) und die Schnecks sind ziemlich aktiv und schnecken schön vor sich hin. Die meisten sehen sie eh mehr als Plage die man sich mit Pflanzen einschleppt ;-)
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
5.571
Reaktionen
0
Danke :)
Nun ist sie knapp 3 Wochen da und läuft ein.
Am Boden bilden sich die ersten Algen.
Kann ich denn die Schnecken langsam einsetzen oder sollte sie noch etwas einlaufen?

LG
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Hi,

Hattest du denn schon einen Nitritpeak? Wenn ja, und nichts mehr nachweisbar ist, könntest du imho mit einer kleinen (ca. 5) Schneckenpopulation anfangen. Der Bestand regelt sich über das Futterangebot eh von alleine.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
4.139
Reaktionen
2
Ahh ich Liebe solche Vasen habds auch mal versucht (nur Pflanzen) aber leider wurd daraus nix. Vorsicht mit an die Sonne stellen Tageslicht fördert algenwuchs.

ich schwärme von einem kleinen Garnelenbecken Nanoaqua
 
Turtle28

Turtle28

Registriert seit
24.09.2010
Beiträge
628
Reaktionen
0
wegen dir, schattenseele bin ich auch auf die idee gekommen, sowas zu machen. wie gesagt - bis jetzt nur idee und meine eltern wissen auch noch nichts :mrgreen:
wenn man da jetzt schnecken einsetzt - braucht man keine abdeckung? also kriechen die nicht raus?

LG
 
Thema:

7liter Vase