Spinne als schickes Accesoire?

Diskutiere Spinne als schickes Accesoire? im Vogelspinnen Forum Forum im Bereich Spinnen Forum; Liebe Freunde des Spinnengetiers, ich bin ja auf sonderbare Weise zu Fluffy gekommen. Ich habe eine Wette gewonnen, und Fluffy war der Einsatz...
C

clarenberg

Registriert seit
12.01.2012
Beiträge
13
Reaktionen
0
Liebe Freunde des Spinnengetiers,

ich bin ja auf sonderbare Weise zu Fluffy gekommen. Ich habe eine Wette gewonnen, und Fluffy war der Einsatz. Er gehörte vorher einem Bekannten aus der Gothic-Szene, der ihn im Sommer manchmal auf seiner Schulter spazieren führte. Fluffy ist außergewöhnlich zahm und
hat noch nie gebissen.
Ich fände es natürlich auch superschick, mit Spinnchen als Schmuck auszugehen, aber ich denke doch, sowas ist Stress für die Tiere? Ich lasse Fluffy lieber in seinem Terrarium.

Hier im Forum habe ich gelesen, dass manche dafür sind, die Spinnen nicht mal auf die Hand zu nehmen. Wie haltet Ihr das? Würde mich interessieren. Will ja dem neuen Mitbewohner nichts Böses.

Ich muss mal gucken, ob ich noch alte Fotos habe, auf denen Fluffy bei Ben auf der Schulter ausgeführt wurde, oder von seiner damaligen Freundin Nina. Damals hieß er auch noch nicht Fluffy, sondern Delante. Fand ich aber blöd für so ein puscheliges Spinnentier, deswegen habe ich ihn umbenannt.

Werde die Fotos von Delante/Fluffy aber besser in meinen Blog (clarenberg, bei blogspot) einstellen, da habe ich mehr Platz. edit : Regeln zur Homepagevorstellung beachten

Ciao, Vicky
 
Zuletzt bearbeitet:
13.01.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in den Ratgeber für Vogelspinnen von Peter geschaut? Er hat dort viel Wissenswertes über die Lebensweise, Pflege und Zucht von Vogelspinnen geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Schlitzer

Schlitzer

Registriert seit
20.07.2011
Beiträge
390
Reaktionen
0
ich hoffe dass das ein Witz und der Themenstarter ein Troll ist..
 
I

Isisnofret

Registriert seit
11.08.2011
Beiträge
623
Reaktionen
0
Also wenn ich lese, dass die Spinne als Wetteinsatz fungierte und spazieren getragen wurde, wird mir ganz schlecht.

Das sind Wildtiere und Wildtiere werden nicht "zahm", sie mögen auch keine Berührungen. Maximal tolerieren sie es. Wenn man bei Spinnen überhaupt von Toleranz reden kann. Berührungen und das Rauszerren aus dem Terrarium sind extrem hohe Stressfaktoren, es wundert mich, dass sie nicht schon hops gegangen ist.
Außerdem haben sie aufgrund ihrer klimatischen Bedürfnisse in ihrem Terrarium zu bleiben, was dementsprechend eingestellt wurde.

Tiere sind keine Accessoires, die dem Geltungsbedürfnis der Menschen dienen sollen. Mit der Einstellung sollte man überhaupt keine Tiere halten. Diesem Ben möchte ich zu gern mal ein paar Takte sagen.

Zum Glück machst du dir darüber Gedanken und hälst sie in Zukunft artgerecht, damit das Tier nicht noch mehr leiden muss.
 
C

clarenberg

Registriert seit
12.01.2012
Beiträge
13
Reaktionen
0
Ja, ich gebe mir Mühe, alles richtig zu machen. Aber seid Ihr noch nie Leuten begegnet, für die es cool ist, eine Vogelspinne zu haben? War neulich erst auf ner Party, da durfte jeder mal die VS des Hauses auf der Hand halten, als Mutprobe.
 
Pearless

Pearless

Registriert seit
14.09.2009
Beiträge
781
Reaktionen
0
Hallo.
Nein, so Leute habe ich nie getroffen. Möchte ich auch nicht.
Und schick finde ich das schon gar nicht, das arme Tier.
Ich habe mal im Zoo gesehen, dass ein Tierpfleger ein Tier umsetzen musste, das war schon das Höchste.
 
A

Arachnid

Registriert seit
09.11.2011
Beiträge
102
Reaktionen
0
Hallo,

nein, solche Tierquäler möchte ich auch nicht kennen. Und wenn, würde ich Sie anzeigen!!

Frag dich doch mal, wie es Dir gefallen würde, wenn ein Riese kommt und dich aus deinem Zimmer rausnimmt und in so ca. 150 - 200 Metern unsgesichert von einem zum andern reicht? Das ist im Verhältnis zur Spinne und 1,5 Metern auf der Hand ähnlich. Du weißt, wenn Du fällst, bist Du TOT! Dass weiß die Spinne übrigens auch. Dein inneres zerplatzt!! Das Tier ist nicht zahm, sondern hat Angst. Panische Angst. Und der natürliche Reflex ist nicht wegzurennen, sondern still zu sitzen in der Hoffnung, es geht bald vorüber.

Ich kann nur hoffen, Du wirst das bei Deinem Tier ändern. Wenn Du Fragen zu Haltungsbedingung oder ähnlichem hast, dann stehe ich gerne zur Verfügung.

Gruß
 
I

Isisnofret

Registriert seit
11.08.2011
Beiträge
623
Reaktionen
0
Solche Leute kenne ich auch nicht und wenn, würde ich ihnen die Löffel langziehen. Zur Bespaßung nehme ich keine meiner Schlangen raus. Von außen gucken ist ok, aber nicht mehr. Bei mir gibts auch keine wilden Parties schon allein wegen der Tiere.
 
Schuttengel

Schuttengel

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
885
Reaktionen
0
Also mein bester Freund hat etliche Vogelspinnen und der hat mir mal erklärt dass das ziemlich gefährlich fürs Tier ist (mal abgesehen davon dass die einen beißen bzw mit ihren Stachelhäärchen da beschießen können wenn ihnen was nicht passt). Im Terrarium bildet sich nämlich ein 'Klima' und das Tier würde das nicht gut verkraften wenn man es da rausholt geschweige denn bei uns draußen rumträgt. Sowas hab ich ja noch nie gehört!!! Für meinen Freund ist der einzige Grund die Spinne aus dem Terra zu holen deren Tod. Ich mein, stell dir nur mal vor die Spinne fällt (aus welchem Grund auch immer) auf den Boden? Da geht die Spinne ja 'kaputt'.
Also irgendwie ist das schon ziemlich krass was du hier schreibst. Die Spinne muss ja auch furchtbar Angst (können Spinnen Angst haben?) haben wenn sie da aus ihrem gewohnten Umfeld rausgerissen wird....
Off-Topic
Ich mag zwar keine Spinnen, aber sowas tut mir leid, wenn ich das hier lese :-/



/Edit:
Off-Topic
Vor allem, auf welche Ideen kommen manche Leute?!?
 
Mieze_lr

Mieze_lr

Registriert seit
28.12.2009
Beiträge
565
Reaktionen
0
Ist sie vielleicht ausgesopft? :silence:

Ansonsten kann und will ich sowas nicht glauben.

Da kann sooooooo viel passieren. Frei nach dem Motto: "Was schief gehen kann, wird auch schief gehen!"
 
Suppenschüssel

Suppenschüssel

Registriert seit
10.01.2012
Beiträge
321
Reaktionen
0
Also irgendwie ist das schon ziemlich krass was du hier schreibst. Die Spinne muss ja auch furchtbar Angst (können Spinnen Angst haben?) haben wenn sie da aus ihrem gewohnten Umfeld rausgerissen wird....
Oh ja das können sie. sie können es uns nur nicht so mitteilen wie z.B. eine Ratte oder ein Hund. Denke mal das ist auch der grund warum gerade so "Mimikarme" Tiere selten Schutz bekommen. "Wir sehen nicht das es ihnen schlecht geht, also geht es ihnen gut!".

Versteht ihr was ich damit sagen will? ich kanns irgendwie nicht besser beschreiben.
 
Schuttengel

Schuttengel

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
885
Reaktionen
0
@Suppenschüssel: Ich versteh was du meinst. Kenn mich nur nicht aus, daher meine Frage. Hab da eben nur son minimales Halbwissen von meinem Freund, weil ich den halt ab und an mal ausfrage, interessant ist's ja.

Off-Topic
Umso schlimmer dass man da so gedankenlos handelt, wenn ich sogar auf die Idee komme dass das Tierchen Angst haben könnte -_-.....
...... ich glaub ich bastel mir nen Minikäfig für meine Degus und häng mir die dann auch um den Hals, sind ja sowieso nicht zahm, von daher.... *ironic*
 
Schlitzer

Schlitzer

Registriert seit
20.07.2011
Beiträge
390
Reaktionen
0





ich bin ja auf sonderbare Weise zu Fluffy gekommen. Ich habe eine Wette gewonnen, und Fluffy war der Einsatz.

Er gehörte vorher einem Bekannten aus der Gothic-Szene, der ihn im Sommer manchmal auf seiner Schulter spazieren führte.


Ich fände es natürlich auch superschick, mit Spinnchen als Schmuck auszugehen...


unter anderem deswegen... *hust
 
Pearless

Pearless

Registriert seit
14.09.2009
Beiträge
781
Reaktionen
0
Auch wenn ich mich mit Spinnen nicht auskenne, solltest du lieber auf eine andere Spezies zurückgreifen:
Dem Kuscheltier, bzw. dem Imitat aus Plastik o.ä..
Ist für das Tier wesentlich besser, und erzielt, sofern es etwas realer aussieht, einen WoW-Effekt, den du wohl haben willst, zumindest nehme ich das an.

*sinniert* So ein Kuscheltier-Spinnchen am Hemd kann ja auch ganz schön für Gesprächsstoff sorgen... ;)
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
13.964
Reaktionen
2
Huhu,

m.E. sind Leute, wie dein Bekannter (nichts für ungut) auch der Grund, wieso viele Halter - die sich gut um diese Art Tiere kümmern - trotzdem so im Klischee enden. Der Terrabereich und ich sind nicht die besten Freunde, aber ich finde es trotzdem super, wenn man sich gut um diese Tiere kümmert. Manche sind dann aber dermaßen cooool und müssen trotzdem Schlangen, Spinnen und was weiß ich nicht, in der Öffentlichkeit rumkutschieren. Ich frag mich immer, warum? Für das Tier ist es Quälerei, man tut ihm nix Gutes damit. Dem Halter selbst bringt es so gesehen auch nix. Würde er auf sein Tier achten, wüsste er, dass es dem Tier nicht gut tut, ergo sollte es dem Halter nicht gut damit gehen. Was bleibt also noch? Provokation? Nimmt man diese - von der Allgemeinheit eher als Haustierchen abgelehnten (aus Angst/Ekel/Unbehagen) - Wesen mit in die Öffentlichkeit, um das Gespräch auf sich zu ziehen? Ich versteh es nicht.

Es ist nunmal bei vielen dieser Tiere noch so, dass es den meisten Menschen nicht geheuer ist. Mit solchen Aktionen macht man es nicht besser. :? Genauso wie sich der gemeine Hundehalter über den Hundehalter aufregen muss, der unbedingt einen Husky ohne Auslastung hält und dann in der Zeitung landet, weil besagter Hund ein Baby getötet hat. Ganz toll. Braucht keiner :?

Wenn man auffallen will, dann bitte nicht auf Kosten anderer Lebewesen.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
5.571
Reaktionen
0
Für mich macht das auch keinen Unterschied ob ich eine Spinne dazu benutze um aufzufallen oder einen Chihuahua .
Tiere sind Tiere und kein Modeschmuck.
Wenn man unbedingt auffallen möchte kann man sich die Haare färben oder dementsprechende Klamotten tragen.
Dazu muss man kein Tier aus seinem sicheren Umfeld reißen..

LG
 
C

clarenberg

Registriert seit
12.01.2012
Beiträge
13
Reaktionen
0
Huhu,

m.E. sind Leute, wie dein Bekannter (nichts für ungut) auch der Grund, wieso viele Halter - die sich gut um diese Art Tiere kümmern - trotzdem so im Klischee enden. Der Terrabereich und ich sind nicht die besten Freunde, aber ich finde es trotzdem super, wenn man sich gut um diese Tiere kümmert. Manche sind dann aber dermaßen cooool und müssen trotzdem Schlangen, Spinnen und was weiß ich nicht, in der Öffentlichkeit rumkutschieren. Ich frag mich immer, warum? Für das Tier ist es Quälerei, man tut ihm nix Gutes damit. Dem Halter selbst bringt es so gesehen auch nix. Würde er auf sein Tier achten, wüsste er, dass es dem Tier nicht gut tut, ergo sollte es dem Halter nicht gut damit gehen. Was bleibt also noch? Provokation? Nimmt man diese - von der Allgemeinheit eher als Haustierchen abgelehnten (aus Angst/Ekel/Unbehagen) - Wesen mit in die Öffentlichkeit, um das Gespräch auf sich zu ziehen? Ich versteh es nicht.

Es ist nunmal bei vielen dieser Tiere noch so, dass es den meisten Menschen nicht geheuer ist. Mit solchen Aktionen macht man es nicht besser. :? Genauso wie sich der gemeine Hundehalter über den Hundehalter aufregen muss, der unbedingt einen Husky ohne Auslastung hält und dann in der Zeitung landet, weil besagter Hund ein Baby getötet hat. Ganz toll. Braucht keiner :?

Wenn man auffallen will, dann bitte nicht auf Kosten anderer Lebewesen.
Stimme dir absolut zu, guter Beitrag, der nachdenklich macht. Aber, ganz grundsätzlich: warum schafft man sich Spinnen oder Skorpione oder sowas an? Ist doch schon irgendwie morbid. Ich meine, das sind von je her angstbesetzte Tiere. Will man damit nicht immer irgend etwas ausdrücken, über sich als Personality?
Sonst könnte man sich ja auch etwas Putziges wie ein Kaninchen zulegen. Es ist halt schon cooler, eine Vogelspinne zu halten, oder? ganz ehrlich? Ich habe mir meine ja nicht ausgesucht und versuche jetzt das Beste draus zu machen.

Ich verstehe absolut, dass es faszinierend ist,wenn mansich erst einmal damit auseinandersetzt. Aber am Anfang? Was waren Eure Beweggründe?
 
ModeCat

ModeCat

Registriert seit
06.11.2008
Beiträge
979
Reaktionen
0
Da muss ich nichts weiter schreiben.

Unfassbar war manche Menschen denken und Tieren antun müssen.
 
Schuttengel

Schuttengel

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
885
Reaktionen
0
ähm also mein bester Freund hat tatsächlich Vogelspinnen weil er die interessant findet, wie sie sich bewegen, wie sie leben usw. Angst hat er keine vor Spinnen, nie gehabt. Der findet so Plüschbällchen wie Degus ganz 'langweilig' und meint immer "wenn du was plüschiges willst hol dir doch nen Kuscheltier, das is günstiger" :roll:.
Ich mag keine Spinnen weil ichs irgendwie 'unschön' (sorry an alle) finde wie sie sich bewegen und hätte Angst dass Terrarium zu öffnen. Zum angucken ok, durch ihn find' ichs auch 'interessant' weil ich mich für alles was so auf unserer Erde lebt interessiere, aber sonst... ^^....

Ist doch letztlich Geschmackssache oder? Außerdem versteh ich nicht ganz wie mein bester Freund seine "Personality" zum Ausdruck bringt indem er seine Spinnen (ARTGERECHT) in der Wohnung IM Terrarium hält. Das sieht doch keiner? Du schreibst hier etwas widersprüchlich....

(oder ich bin zu blöd, kann auch sein)
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
13.964
Reaktionen
2
Ich hab leider totale Angst vor Spinnen und würde mir nie welche holen. Naja, es ist weniger Angst als Respekt und ein wenig Ekel. Hoffe, ich stoße damit keinen vor dem Kopf, denn ich habe soweit nichts gegen die Haltung. Aber meine Tiere (Hunde) habe ich mir in erster Linie aus Liebe zum Wesen Hund geholt. Ich liebe es, mit ihnen zu agieren, kommunizieren und sie zu beobachten. Unsere Hunde sind Familienmitglieder, sie stehen bei mir nicht niedriger als andere Familienmitglieder. Aus Prestige habe ich sie nicht geholt. Ich mache auch nichts mit ihnen, um Aufmerksamkeit zu erlangen, auch wenn ich mich natürlich immer freue, wenn einer besonders angetan von meinen Wuschels ist ;)

Ich denke, der Grund sich eine Spinne zu holen, könnte vielleicht derselbe sein, wieso man sich Kleintierchen, Schildkröten o.ä. holt. Wenn ich das richtig sehe, sind es alles Tiere, die weder zum Kuscheln noch zum Ständigen "annerven" geeignet sind, wie vielleicht Hunde ;) Die reine Freude an der Beobachtung kann sicherlich ein Grund sein. Solange das Tier gut gehalten wird und nicht unter stetigem Stress leidet, find ich das auch ok, denke ich. Mein Freund hat beispielsweise eine Schildkröte. Da ist auch nichts mit Hochheben, knuddeln oder "spazieren tragen". Aber man kann sie recht artgerecht halten und die beobachten, ohne dass sie Stress erleiden.

Mein Freund hat seine Schildi nicht aus "guck mal her", auch wenn er im TA- Wartezimmer immer der Renner bei den anderen ist *lach* Aber ich denke, es gibt leider auch genug, die diese Tiere nur des Gesehenwerdens halten und ab da fängt für mich irgendwie der Fehler in der Haltung an (bei jedem Tier!). Denn ich will nicht wissen, was passiert, wenn man plötzlich doch nicht mehr so cool ist. :?
 
Thema:

Spinne als schickes Accesoire?

Spinne als schickes Accesoire? - Ähnliche Themen

  • Von welcher Spinne stammt dieses Netz?

    Von welcher Spinne stammt dieses Netz?: Ich habe in meinem Leben schon unzählige Spinnennetze gesehen, aber so eines wie auf dem Foto noch nie. Das weiße Gebilde unten rechts ist nach...
  • Können sich Spinnen überfressen?

    Können sich Spinnen überfressen?: Huhu, Ganz neu bin ich nicht in der Vogelspinnen Haltung, ich hatte lange eine A. Versicolor, einen adulten Bock, der mir aber leider vor ein...
  • spinne bewegt sich nich

    spinne bewegt sich nich: :silence: Hey Leute ich hab nun seit einer woche eine b. Smithi ich hab schon andere fragen über sie gestellt aber jetz naja eine freundin hat mir...
  • meine spinne hat baby heimchen bei sich im terrarium

    meine spinne hat baby heimchen bei sich im terrarium: habe ein problem und ihr müsst mir schnell sagen wie groß es ist habe sie gefüttert un anscheinend hat das heimchen eier gelegt was kann ich tun...
  • Spinnen umsetzten

    Spinnen umsetzten: Hallo ihr Lieben! Ich habe 2 Avicularia Versicolor Spiderlinge, die jetzt ca 1 cm Körperlänge haben. Momentan wohnen sie in so Walzenförmigen Avi-...
  • Spinnen umsetzten - Ähnliche Themen

  • Von welcher Spinne stammt dieses Netz?

    Von welcher Spinne stammt dieses Netz?: Ich habe in meinem Leben schon unzählige Spinnennetze gesehen, aber so eines wie auf dem Foto noch nie. Das weiße Gebilde unten rechts ist nach...
  • Können sich Spinnen überfressen?

    Können sich Spinnen überfressen?: Huhu, Ganz neu bin ich nicht in der Vogelspinnen Haltung, ich hatte lange eine A. Versicolor, einen adulten Bock, der mir aber leider vor ein...
  • spinne bewegt sich nich

    spinne bewegt sich nich: :silence: Hey Leute ich hab nun seit einer woche eine b. Smithi ich hab schon andere fragen über sie gestellt aber jetz naja eine freundin hat mir...
  • meine spinne hat baby heimchen bei sich im terrarium

    meine spinne hat baby heimchen bei sich im terrarium: habe ein problem und ihr müsst mir schnell sagen wie groß es ist habe sie gefüttert un anscheinend hat das heimchen eier gelegt was kann ich tun...
  • Spinnen umsetzten

    Spinnen umsetzten: Hallo ihr Lieben! Ich habe 2 Avicularia Versicolor Spiderlinge, die jetzt ca 1 cm Körperlänge haben. Momentan wohnen sie in so Walzenförmigen Avi-...