Meerschweinchen mit Pilz/Milben Problem

Diskutiere Meerschweinchen mit Pilz/Milben Problem im Meerschweinchen Gesundheit Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hallo. Nachdem ein Hautarzt einen Pilz bei meiner Freundin am Hals feststellte, wussten wir das dies nur von unseren Meerschweinchen (whsl durch...
J

Jibun

Registriert seit
21.01.2012
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo.

Nachdem ein Hautarzt einen Pilz bei meiner Freundin am Hals feststellte, wussten wir das dies nur von unseren Meerschweinchen (whsl durch einen Kratzer) passieren konnte.
Daraufhin haben wir unsere Meerschweinchen (haben 2) untersucht und einer hatte sich nun tatsächlich schon wundig gekratzt.

Am Montag waren wir beim Tierarzt, dieser hat gesagt das Problem liegt an Milben und es hat sich eben bis zum Pilz 'entwickelt'.
Er meinte 'es
gibt eigentlich nur einen Meerschwienchenpilz der auf Menschen übertragbar ist' aber hat trotzdem eine Pilz-Probe genommen.

Anschließend haben beide Meerlies eine Spritze bekommen (Laut rechnung ' Ivomec Injektionslösung) und eben für das Meerlie mit den Wunden 1x täglich Surolan für die offenen Wunden.


Der Tierazt hat nun nur gesagt ich soll Montag nochmal kommen und sie bekommen die 2. Spritze.
Nun wollte ich mich mal erkundigen ob diese 'behandlung' überhaupt etwas bringt.

Zu einem habe ich gehört die 2. Spritze hilft sozusagen nicht mehr weil der Wirkstoff von der 1. Ausreichend ist, aber die Tierärzte wollen einen eben nochmal zur Kasse bitten (2 Spritzen sind ja doch 50€)

Eine andere Bekannte hatte mit ihren Meerlies das selbe Problem wie ich bzw einen extremen Fall mvon Milben (unter der haut etc). Nur bei ihr gab es bis zum Ende keine Besserung, sobald das Surolan leer war, ging es wieder normal weiter mit den Problemen, bis das Meerschweinchen schließlich starb :(

Nun weiß ich nicht genau was ich machen soll oder was richtig ist, denn ich kenn mich damit nicht sonderlich gut aus.
Ist der 2. Tierarzt besuch bzw Spritze notwendig?
Und ist die Behandlung richtig oder gibt es was besseres?
Ich würde mich über Antworten freuen.

Gruß
 
21.01.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Heimtier und Patient von Birgit geworfen? Natürlich ersetzt dies keinen Besuch beim TA, aber vielleicht hilft dir das ja dennoch weiter?!
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Der 2. Arztbesuch inklusive Spritze ist sehr wichtig. In der Regel lässt man einen ungefähren Abstand von 8-10 Tagen. Kennst du Läuse von Menschen?? Das ist ein ähnliches Prinzig. Beim ersten mal erwischt man die Viecher die schon rumkrabbeln. Umd beim 2. Mal die, die vorher noch "Ei" waren.
Wenn er eine Kultur genommen hat, müsste das Ergebnis Montag da sein. Das ist gut, denn dann kann spezifischer gegen den dann festgestellten Pilz vorgegangen werden. Ob es dann Surolan oder was anderes ist, was gegen den Pilz hilft wird man dann sehen.

Zudem ist es aber fraglich ob es wirklich ein Pilz ist, oder ob die Wunden nicht einfach durch das Kratzen kommen, bei Milbenbefall.

Wenn das Meeri deine Freundin am Hals gekratzt hat (wobei vom Kratzer eher kein Pilz übertragen wird, sondern vermutlich einfach durch Hautkontakt) habt ihr die Tiere wohl häufiger draußen und auf dem Arm oder so? Wie leben die Tiere?? Gehegegröße, Ernährung etc. Pilz wird sehr oft durch verschiedene Stressfaktoren oder zu wenig gesunder Ernährung ausgelöst. Diese Faktoren sollten überprüft werden.


Zudem ist es aber fraglich ob es wirklich ein Pilz ist, oder ob die Wunden nicht einfach durch das Kratzen kommen, bei Milbenbefall.
 
J

Jibun

Registriert seit
21.01.2012
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ok danke! dann nehme ich den 2. Termin am Montag aufjedenfall wahr.

Also meine Freundin hatte einen Kreisrunden-Ausschlag am Hals und der Hautarzt sagt dazu wie gesagt das es ein Tier-Pilz ist.
Wir hatten unsere Meerlies pro Tag immer so ne halbe Stunde draußen ja, wir haben ihnen dann Drops oder ähnliches gegeben oder etwas am Boden laufen.
Der Käfig für beide ist ziemlich groß (Wie vom Tier-Geschäft empfohlen), Ernährung ist meistens gleich, Heu mit bisschen Trockenfutter.

Unser Tierazt hat auch gesagt, es kann schon von der Mutter kommen und Streß baut das dann alles aus, woher der Streß kommt kann man aber eben schlecht sagen :?
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

Vom grundsätzlichen her ist die Behandlung ok. Das Ivomec bekämpft die Milben, Surolan ist aber nur zur Linderung der Kratzer und gegen den Pilz. Surolan alleine hilft aber nicht gegen Milben, ich verstehe echt nicht, warum Deine Bekannte da Wochenlang zu ein und demselben unfähigen Tierarzt rennt, statt einfach zu einem anderen Tierarzt zu gehen, der wenigstens das kleine Einmaleins der Meerschweinchenbehandlung beherrscht. Milben müssen wirklich nicht tödlich enden, aber das war wohl ein Tierarzt, der ein Meerschwein kaum von einem hamster unterscheiden kann.

Die Stressursache seid ihr beide. Jeden Tag raus nehmen, festhalten, streicheln? Das ist Stress pur. Meerschweinchen sind typische Beutetiere, wenn man die einfängt, hochhebt und festhält denken die erst mal, da wäre ein Raubtier und sie werden gefressen. Deswegen halten sie auch still und schlafen manchmal sogar ein - sie versuchen sich tot zu stellen. Das ist furchtbar für sie!

Drops und Trockenfutter sind auch eine klare Ursache für den Pilz - das ist kein gesundes Futter. Meerschweinchen sollten Heu fressen und pro Nase 150g frisches Gemüse am Tag, schön gemischt, Karotten, Fenchel, Salat, Pastinaken, Sellerie.... (alles außer Kohl, Zwiebelgewächsen und Kartoffeln). Trockenfutter und solche Drops haben aber bei Meerschweinchen nichts zu suchen,d as verkaufen die Zooläden nur und machen damit ein Heidengeld, ist aber absolut ungesund.

Wenn der Käfig auch aus dem Zooladen ist, dann tut es mir sehr leid, aber der ist dann mit Sicherheit auch viel zu klein. Meerschweinchen werden ja so groß wie der Unterarm eines Erwachsenen lang ist. Und auch dann brauchen sie noch Platz um richtig rumlaufen zu können, um sich wirklich bewegen zu können, sie brauchen mehrere Häuschen, Platz für Heuraufe, Wasser, futter - das geht nicht in so einem kleinen Käfig. So 2x1 Meter sollte ein gehege schon groß sein.

Welche Geschlechter haben die beiden denn?
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Wie groß ist groß ;) Mach doch mal ein Foto. Drops und anderen Fertigkram bitte nicht verfüttern. Dieses ganze Fertigfutter wurde einzig hergestellt, damit sich irgendweelche Firemen eine goldene Nase damit verdienen. Bekommen sie denn Frischfutter und wieviel am Tag? Eine gesunde Ernährung sieht im Grunde so aus. (in ganz groben Zügen, im Endeffekt muss man sich da einiges anlesen und dann individuell füttern)

Frischfutter in Fom von Gemüse, frischen Kräutern, wenig Obst (und im Sommer natürlich auch Gras/Wiese) mind. 200 g pro Nase am Tag.
Heu unbegrenzt
Als Leckerchen kann mal eine Erbsenflocke oder ein Sonnenblumenkern gegeben werden.
Äste zum nagen. Zudem kann man getrocknete Blüten, Blätter und Kräuter füttern.
Lies dich doch hier mal ein: http://www.diebrain.de

In eurem Fall ist der Streß ziemlich warscheinlich. Die Tiere sind reine Beobachtungstiere, keine Tiere die man rausnehmen sollte um sie zu bekuscheln. Dann eine einseitige zum Teil sogar darmschädigende Ernährung mit wenig Vitaminen. Zu wenig Platz (wage ich mal zu behaupen auch wenn ich den Käfig noch gar nicht gesehen habe).
Und (auch mal nur als These) Tiere die zu früh von der Mutter getrennt wurden, und nun auch keine Chance haben Sozialverhalten zu lernen, da sie vermutlich auch noch gar nicht sehr alt sind, und kein älteres Tiere dabeisitzt.
Du darfst mich aber gerne berichtigen, wenn ich mit meiner Vermutung falsch liege. ;)

Welche Geschlechter haben die Tiere??
Hat der Hautarzt die Art des Pilzes bestimmt??

Ist WEN Weiden in der Oberpfalz??
 
J

Jibun

Registriert seit
21.01.2012
Beiträge
3
Reaktionen
0
Verfüttern wäre der falsche Audruck, in der Woche für jeden 3-4 Drops oder eben andere sachen (z.b. Elefantis) und as wars.
Täglich bekamen sie frisch in der tat nicht. In der Woche 2-3x eben Sachen wie Gurken mit in die schüssel rein.
Am meisten bekommen sie eben Heu.

Naja es hört sich jetzt whsl krass für dich an 'jeden tag 30 minuten' aber so wars halt schätzungsweise, es gab auch Wochen wo sie maximal 2x rausgenommen wurden, also ganz normal halt ;)
Der Käfig ist ungefähr so groß wie der hier: Klick

Du hast recht, wir haben beide zusammen vom Zoo und Co gekauft und sie sind beide ca. 7 Monate alt.

Beide sind männlich, sind nicht kastriert, aber haben sich auch noch nicht gezofft o.ä
Die genaue Art weiß ich jetzt leider nicht vom Pilz.

Und ja WEN ist Weiden in der Oberpfalz ;)
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Gar nicht so weit weg von mir. ;)
Also ich glaube du musst dich leider noch ein klein wenig einlesen. Gerade wenn du Böckchen hast, kann genau diese Konstellation Stress für die Tiere sein. Böcke kann man schon halten nur muss da einges beachtet weden. Zum einen brauchen sie mind. pro Nase 1 qm für sich, d.H. du solltest zusehen die Meeriecke zu vergrößern und vll ein Klappgehege oder ähnliches bauen. Schau mal wa du rausholen kannst. Es darf ruhig größer als 2 qm sein.
Zudem solltest du bei Bockgruppen darauf achten, das sie keine Häuser im Gehege haben. Vor allem nicht wenn sie nur einen Eingang haben. Auch Fenster können (nicht nu bei Böcken) sehr gefährlich werden. Zu oft schon ist es passiert das das rangniedrige Böckchen rausgejagt werden sollte und keinen Fluchtweg hatte oder versucht hat durch das Fensterchen zu kommen. Unterstände sind sehr zu bevorzugen.
Außerdem solltest du dringend über eine Kastration der beiden nachdenken. Zum einen kannst du dann sofort wieder vergesellschaften (auch mit Mädels) wenn einer davon mal eher stirbt als der andere, zum anderen musst du bei Bockgruppen immer damit rechnen das die beiden sich nicht mehr verstehen. Auch dann kann jeder gleich ein, zwei Mädels bekommen. Außerdem werden sie sehr oft ruhiger und die Rappelphasen verlaufen nicht so heftig.
Ganz normal halt, ist im Grund sie gar nicht rauszunehmen. Ich vergleiche Meeris gerne mit Fischen. Sie sind keine Kuscheltiere. Klar ist es nett wenn sie mutig werden und sich ein Stück Gurke oder ein Stengel Petersilie abholen, Abe es sollte immer freiwillig geschehen und nicht wiel sie zuvor aus ihrer vertrauten Umgebung rausgeholt wurden.
Dieses ganze Futter was du da beschreibst ist schlicht nur für die Tonne. Das Problem ist, das in Drops z.B. eben auch Zucker enthalten ist. das kann den Darm sehr schädigen. Und auch nur 2 von den Dingern solltest du überhaupt nicht verfüttern. Sieh dich nach geschälten Sonnenblumenkernen und Erbsenflocken (z.B. von JR) um. Davon kannst du jeden Tag 1-2 Stücke geben. Schmeckt ihnen genauso und ist weitaus gesünder und sinnvoller. Auch das Tockenfutter nimm bitte komplett heraus (nach langsamer Abfütterung).

Dafür steigere bitte die Menge an Frischfutter. Eine Futterliste findest du ebenfalls auf diebrain. Das Frischfutter sollte auf mind. 3 Mahlzeiten am Tag gesteigert werden.
Wiegst du die Böcke regelmäßig?? Einmal die Woche solltest du die von Haus aus angucken. Augen,Ohrenkontrolle. Zähne angucken, Krallen überprüfen, Fell anschauen. Das ist eigentlich der einzige Moment wo man die Tiere rausholen sollte. Dabei wird auch mal die Perinetaltasche und die Geschlechtsorgane angeschaut und bei Bedarf gesäubert. Bei meinem ersten Bock wusste ich gar nicht was ich da alles beachten muss. :roll: Habs aber dann doch gelernt. ;)

Bitte bleibt dran mit dem Pilz, denn Pilz ist durchaus eien hartnäckige Sache. Wenn dir 50 km nicht zu weit sind zu fahren, ich hab ne ziemlich gute TA falls du dir unsicher bist.
Und noch ein Rat zum Schluß. Ich weiss ziemlich sicher das im Tierheim Weiden immer mal wieder Meerschweinchen sitzen. Man sollte die Zooläden einfach nicht unterstützen zumal sie in deinem Fall ja auch wieder furchtbar falsch beraten haben. Du wirst sehen wenn du erst mal die eine oder andere HP liest, wie Meeris gehalten werden sollen, das Zooläden einzig auf Profit aus sind.
Hier mal noch der direkte Link zu dem Bau von Klappgehegen. Wenn man das ganze stabiler will, kann man auch gut mit Holz arbeiten. http://www.diebrain.de/I-gehege.html

Und das solltest du dringend lesen wegen deiner "Männer-WG" http://www.diebrain.de/Iext-bock.html
Gut das heute Sonntag ist. MIr hat beim ersten Mal der Kopf geschwirrt.
 
Thema:

Meerschweinchen mit Pilz/Milben Problem

Meerschweinchen mit Pilz/Milben Problem - Ähnliche Themen

  • Weißer fleck und trübes auge

    Weißer fleck und trübes auge: Halli Hallo, Mein Meerschweinchen Nala (12 Wochen alt) hat seit Heute an einem Auge einen weißen Punkt und es sieht auch trüb aus (als ob sie...
  • Milben oder doch Pilz? Dauer??

    Milben oder doch Pilz? Dauer??: Hallo liebes Forum, Ich habe mir vor weniges wochen 2 Meeris geholt und eines davon hat entweder ein Pilz oder Milben. Ich war bisher schon 3 mal...
  • Pilz verbreitet sich trotz Behandlung

    Pilz verbreitet sich trotz Behandlung: Hallo, ich habe ein neues Meerschweinchen, welches gleich einen Pilz bekommen hatte. :( Nach Behandlung mit Imaverol und später auch Surolan wurde...
  • Meerschweinchen Pilz oder Milben?

    Meerschweinchen Pilz oder Milben?: Ich habe 5 Meeries, 3 davon haben hinten am Rücken seit einigen Tagen schorfige kahle Stelllen. Eines sogar eine richtige Wunde. Der TA hat eine...
  • Pilz beim Meerschweinchen schon seit über 3 Monaten!!

    Pilz beim Meerschweinchen schon seit über 3 Monaten!!: Ich brauche dringend einen Rat!!! Ende Oktober hatte eins unserer Meerschweinchen weiße Schuppen und kratzte sich ganz oft. Im Internet hab' ich...
  • Pilz beim Meerschweinchen schon seit über 3 Monaten!! - Ähnliche Themen

  • Weißer fleck und trübes auge

    Weißer fleck und trübes auge: Halli Hallo, Mein Meerschweinchen Nala (12 Wochen alt) hat seit Heute an einem Auge einen weißen Punkt und es sieht auch trüb aus (als ob sie...
  • Milben oder doch Pilz? Dauer??

    Milben oder doch Pilz? Dauer??: Hallo liebes Forum, Ich habe mir vor weniges wochen 2 Meeris geholt und eines davon hat entweder ein Pilz oder Milben. Ich war bisher schon 3 mal...
  • Pilz verbreitet sich trotz Behandlung

    Pilz verbreitet sich trotz Behandlung: Hallo, ich habe ein neues Meerschweinchen, welches gleich einen Pilz bekommen hatte. :( Nach Behandlung mit Imaverol und später auch Surolan wurde...
  • Meerschweinchen Pilz oder Milben?

    Meerschweinchen Pilz oder Milben?: Ich habe 5 Meeries, 3 davon haben hinten am Rücken seit einigen Tagen schorfige kahle Stelllen. Eines sogar eine richtige Wunde. Der TA hat eine...
  • Pilz beim Meerschweinchen schon seit über 3 Monaten!!

    Pilz beim Meerschweinchen schon seit über 3 Monaten!!: Ich brauche dringend einen Rat!!! Ende Oktober hatte eins unserer Meerschweinchen weiße Schuppen und kratzte sich ganz oft. Im Internet hab' ich...