Wieviel Leber für Hunde?

Diskutiere Wieviel Leber für Hunde? im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Ich mal wieder mit einer Frage. Schoki frisst super gern in ihr Nassfutter ein kleines Stückchen gekochte Leber (alles ausser Schwein) 20 bis 25...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
schoki43

schoki43

Beiträge
1.728
Punkte Reaktionen
0
Ich mal wieder mit einer Frage.

Schoki frisst super gern in ihr Nassfutter ein kleines Stückchen gekochte Leber (alles ausser Schwein) 20 bis 25 gramm,hab gewogen.
Damit mache ich ihr ne grosse Freude.Ca.3mal in der Woche.

Nun habe ich gehört,dass Hunde nur 1mal im Monat Leber kriegen dürfen,:eusa_doh:
wisst Ihr Experten da mehr?

Danke schon mal für Antworten.
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Sunbeat_94

Sunbeat_94

Beiträge
1.678
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

also dass Leber nur einmal im Monat gegeben werden darf, habe ich noch nicht gelesen. Dass man nicht zu oft Leber füttern sollte, stimmt, da es zur Überversorgung von Vitamin A kommen kann.
Nelly bekommt ca. 1 mal wöchentlich zu einer Mahlzeit Leber.


LG
 
*Collie*

*Collie*

Beiträge
8.000
Punkte Reaktionen
0
Einmal im Monat fände ich nun auch sehr wenig, drei mal in der Woche aber widerum zu viel. Ich fütter Leber nicht öfter als einmal pro Woche (gut 150g auf 26kg Hund). Aber da gibts bestimmt andere Experten, die dazu was sagen können.

Hast du denn mal anderes Fleisch versucht? Z.B. Geflügelherzen, die bekommst du in jedem Supermarkt (günstig - aber ist eben auch aus nicht soo toller Haltung:roll:) und die haben eine ganz gute Größe und lassen sich kochen, braten oder auch roh füttern ;)
 
schoki43

schoki43

Beiträge
1.728
Punkte Reaktionen
0
Danke erstmal,vielleicht kommen noch mehr Antworten?

Schoki ist auf den Geruch der Leber so verrückt,Hähnchenherzen nicht.
Ihre L-Thyrox "packe" ich in bissel Diätleberwurst ein,der Geruch macht es.

Aber ca. 25 gramm ist ja nicht wirklich viel für 9Kilo Hund,oder?
Das mische ich dann in Nassfutter mit einer Möhre.

Soll sie das nicht mehr kriegen 3mal in der Woche? Wären dann doch ca.75 gramm in der Woche.
Zuviel Vitamin A?

Doddi,wieviel Leber gibst Du Nelly wöchentlich ungefähr? Gekocht?
 
Schattenseele

Schattenseele

Beiträge
17.229
Punkte Reaktionen
2
Laut Rechnung im Internet auf einer Barfseite müsste der Bedarf für Schoki (9kg) 12 - 16 g in der Woche liegen.
Ich hätte auch irgendwie Angst mehr zu füttern, weil die Leber ja doch Giftstoffe des Körpers speichert.
Leber kann man aber auch gut einfrieren.
Schon in fertigen Portionen dann kannst du das auch leicht wieder auftauen.


LG
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Beiträge
30.993
Punkte Reaktionen
9
Hi,

ich bin ja kein Freund von Leber und Niere, daher würde ich die Leber sehr selten füttern. Du darfst nicht vergessen, dass in dem Fertigfutter auch Leber (also auch Vitamin A usw.) enthalten ist. Und als Entgiftungsorgan enthält die Leber eben auch Giftstoffe, die auf die eigene Leber und die Nieren schlagen können. Bei mir gibt es Leber nur einmal im Monat, 200-250g auf 40kg Hund. Auch das Kochen nimmt die Giftstoffe übrigens nicht raus.

Versuch es doch mal mit rohem Pansen, gerne auch gefüllt. Das stinkt schon fast, also der Geruch dürfte deinem Hund durchaus zusagen ;).

LG
 
diePepe

diePepe

Beiträge
915
Punkte Reaktionen
0
Also ich habe desöfteren schon gelesen, dass das mit dem Giftstoffen in der Leber nicht so ganz stimmt. Die werden da zwar herausgefiltert aber danach weitergeleitet zum ausscheiden. Also es ist kaum was drin was übrig bleibt und das wenige an Giftstoffresten was dort bleibt ist so gering dass es wirklich gar nicht schaden kann. (Unter anderem laut swanie) Große Mengen würde ich trotzdem vorsichtshalber trotzdem nicht verfüttern, aber einmal die Woche spricht nix gegen. Das wird auch meistens in Barf-Büchern empfohlen... Bei mir gibt's das alle 1-2 Wochen
 
Sunbeat_94

Sunbeat_94

Beiträge
1.678
Punkte Reaktionen
0
Doddi,wieviel Leber gibst Du Nelly wöchentlich ungefähr? Gekocht?

Ich würde sie lieber roh geben, aber dass rührt sie mir nicht (mehr) an. Sie bekommt so ca. 300g, bei einem Gewicht von ca. 32kg. ;)

Übrigens, wegen der Schadstoffe: Laut der Broschüre von Swanie Simon filtert die Leber zwar die Giftstoffe heraus, speichert sie jedoch nicht.
Ich würde mir nicht allzu viele Sorgen machen, 25g auf 9 Kilo ist wirklich nicht die Welt. ;) Gerade weil sie auch gekocht ist...da gehen dann doch einige, wenn auch nicht alle, Vitamine durch die Hitze verloren.
 
Schattenseele

Schattenseele

Beiträge
17.229
Punkte Reaktionen
2
Off-Topic
Dann entschuldige ich mich für die falsche Giftstoffinfo ;)
So genau wusste ich das nicht :)
Danke für die Berichtigung!

LG
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Beiträge
30.993
Punkte Reaktionen
9
Nunja, aber die meisten sind nicht alle Giftstoffe. Diesbezüglich würde mich auch Swanies Quelle interessieren, denn laut Reinerth sind alle Entgiftungsorgane mit Vorsicht zu genießen.
Ob gekocht oder nicht macht zwar einen Unterschied, aber bei dauerhaftem Verzehr ist die Frage wie groß dieser ist. Laut Metzger spricht er sogar manche Leute darauf an, die sich häufig Leber oder Nieren kaufen, obwohl diese sie sicherlich gekocht zu sich nehmen ;).
Ich meine ja nur, sicher ist sicher, zumal es sich hier nicht um einen Barfhund handelt, der die Leber wegen des Vitamin As nun wirklich bräuchte, sondern der sogar noch leichter eine Überdosierung haben kann, da er eben noch Fertigfutter frisst.

Ich würde übrigens klar zwischen Vitamin A und Giftstoffen trennen. Im ersten Fall reden wir von einer sich recht schnell bemerkbar machenden Vergiftung oder Überdosierung, die man mittels Blutbild auch prüfen kann, im zweiten Fall von einer möglichen, allmählichen und nicht bemerkten Überbelastung von Niere und Leber, die sich erst spät in gewissen Symptomen (Leber- und Nierenschäden) äußert. Da ist meiner Meinung nach Vorsicht geboten.
Nun gut, ich will den Teufel nicht an die Wand malen und sicher fällt der Hund nicht morgen wegen Nierenversagen um, aber es ist eine mögliche Langzeitwirkung, die man bedenken sollte.

LG
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Wieviel Leber für Hunde?

Wieviel Leber für Hunde? - Ähnliche Themen

Todkranker Hund frisst schlecht - trotzdem ein Schauspieler?: Liebes Forum, ich hoffe auf ein paar Menschen mit Hundeerfshrung die vielleicht selbst schon einmal einen oder mehrere alte und kranke Hunde...
Barfumstellung ältere Hündin - Fettanteil (vorsicht lang): Hallo allerseits, ich versuche mich kurz zu fassen, aber es wird vermutlich trotzdem ein Roman: Es sind mehrere Dinge (fast) gleichzeitig...
Welcher Hund wäre für uns geeignet? Bitte um Ratschläge: Hallo Ihr Lieben, ich bedanke mich schon im Voraus bei allen, die sich Zeit nehmen, uns bei unserer Entscheidung zu unterstützen. Wir möchten...
Welcher Hund passt zu uns?: Hallo Ihr Lieben, ich bedanke mich schon im Voraus bei allen, die sich Zeit nehmen, uns bei unserer Entscheidung zu unterstützen. Wir möchten...
Wieviele Tiere habt ihr auf wievielen Quadratmetern?: Hallo! Mich würde mal interessieren wie viele Tiere ihr insgesamt auf wievielen Quadratmetern Wohn- sowie Grundstücksfläche haltet? Auch...
Oben