Milben befall bei Japanischen Mövchen

Diskutiere Milben befall bei Japanischen Mövchen im Prachtfinken Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hi Leute, Habe seit paar Tagen bemerkt das meine schützlinge zunehmend sich kratzen und unruhig sind. Darauf hin habe ich einige aus der...
Andromede

Andromede

Registriert seit
18.11.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hi Leute,

Habe seit paar Tagen bemerkt das meine schützlinge zunehmend sich kratzen und unruhig sind.
Darauf hin habe ich einige aus der voiliere genommen, war soweiso pediküren Zeit, und habe bemekrt das im gefieder schwarzer
pünktchen waren.
Habe direkt die Tierklinik angerufen und Termin an näschten Tag vereinbart.
Das problem ist, habe keinerlei erfahrung mit diesen Parasiten und weiss nicht recht wie ich die komplet loswerden kann.
Als ich noch ein Aquarium hatte, habe ich immer alles abgekocht wenn ein problem war und Wasser geweschelt. Eiegenltich müsste
es auch mit den Holzstangen und den restlichen accesoires so funktionieren um alles abzutöten.
Dachte dann noch wegen den irren minus temperaturen, könnte ich die Voliere rausstellen, ohne die Mövchen natürlich, danach
die auseinader nehmen und gründlich mit Javel putzten.
Bitte sagt mir schnell wie ich es richtig machen kann, würde nur ungern eines meiner 8 "Babies" verlieren, schon alleine wegen meiner
2 Kids die Sie abgöttisch lieben.
Danke
 
10.02.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber für Prachtfinken von Günther geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.827
Reaktionen
40
Hallo,

weist du denn genau um welche Milbe es sich genau handelt? Was hat der behandelnde Tierarzt gesagt, wie du vorgehen sollst?
Nicht immer ist die Desinfektion bei allen Milben immer der richtige Weg, sondern manchmal müssen auch einfach nur die Tiere selbst behandelt werden, ohne dass etwas an der Einrichtung gemacht werden muss.



Liebe Grüße
 
Andromede

Andromede

Registriert seit
18.11.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Die Rote Vogelmilbe und der Doc hat extra einen Vogelzüchter gefragt der meinte das Frontline im moment das beste wäre.
Und die Desinfektion denke ich muss ich an der Mauer tun wer weiss was noch alles da ist, haben das Haus gekauft und erst seit paar monaten wohnen wir auch drin, die hatte nen Köter er überall gepisselt hat. Sicher ist sicher oder?
Wenn das produkt dann nach einer Wocher von mir runter gewaschen wird, kommt wenn alles getrocknet ist eine art "versiegelungslack" drauf ;)
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.827
Reaktionen
40
war der Tierarzt denn Vogekundig? Ich finde es komisch, dass er einen Vogelzüchter fragen musste... eigentlich müsste er doch genau wissen was, in welcher Dosierung, am besten gegen diese Milben hilft und nicht ein Züchter.:eusa_think:
Oder war es doch ein auf Vögel Spezialisierter Tierarzt, den er um Rat gefragt hatte?

Die Rote Vogelmilben halten sich allerdings nicht in oder an Mauern auf, sondern verkriechen sich über den Tag in Holzspalten wie Äste und genau durch diese schleppt man sich die Tiere meist mit ins Haus oder in die Wohnung.
Dem Hund trifft da also keinerlei schuld.

Die Seite ist zwar für Wellensittiche gedacht, doch da es ohnehin keine Unterschiede in der Linie zwischen den Vögel macht, währe es sicherlich für dich interessant dort ein Blick drauf zu werfen:
http://www.birds-online.de/gesundheit/gesparasiten/milben.htm



Liebe Grüße
 
Andromede

Andromede

Registriert seit
18.11.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
War in der Tierklinik im Dorf und der Artzt war bissl überrascht das es so kleine Vögel sind deshalb der Rat beim Züchter. Weil normal hat er Wellis oder grössere, aber Mövchen hatte bis jetzt noch keine.
Es ist die rote Vogelmilbe, war ja nachst mit Tashcenlampe auf der Pirsch und habe sogar einige in ein Reagenzglas verfrachtet und mit zum Doc genommen.
Die Seite kenne ich, deshalb weiss ich auch das es die sind ;)
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Hallo Andromede,

ich schicke dir gleich die Telefonnummer des besten Facharztes für Ziervögel in Luxemburg per Pn. Bitte rufe doch dort an und lass dich beraten.

Frontline hilft nicht gegen Milben und hat erhebliche, gefährliche Nebenwirkungen. Hoffentlich hast du die Vögel nicht direkt damit in Kontakt gebracht.
 
Andromede

Andromede

Registriert seit
18.11.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Nein auf jedenfall nicht.
Hatte noch solche kleine diabetes spritzten und hatte damit bissl vom Frontline eingezogen, darauf hin habe ich einen tropfen in den Nacken fallen lassen.
War eine einmalige sache und werde es nie weider tun
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Ich hoffe, es geht ihm schon besser. :?

Was hat denn Dr.M. als Desinfektionsmaßnahme empfohlen?
 
Andromede

Andromede

Registriert seit
18.11.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Nein, habe nicht danach gefragt weil ich mir sorgen um Blümchen gemacht habe und ausserdem meine grosse trösten musste, ist ihr Liebling.
Geht ihr aber besser, liegen alle zusammen in ihrer Kokosnuss und kuscheln
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Das freut mich. ;)

Wenn du noch ein gutes Werk für andere Vögel tun willst, könntest du die Tierklinik informieren und dezent und freundlich daraufhinweisen, wohin sie Vogelpatienten überweisen sollten.

Finde ich wirklich unmöglich, sich statt beim Facharzt bei einem Züchter zu erkundigen...:eusa_wall:
 
Andromede

Andromede

Registriert seit
18.11.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Jap stimmt, werde ich jetzt auf jedenfall tun ;)
 
M

Mövchen

Registriert seit
20.06.2012
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo Zuchtfreund

wenn Du kannst dann besorge Dir Tabakstengel und mache diese sehr klein . Mische die dann unter das Nistmaterial . Auch kannst Du die stengel kleinmalen , als Pulver und dann die Nester damit Pudern .
Das vertreibt die Milben .
Die Brieftauben-Züchter praktizieren das schon sehr lange .
Aktuell kannst Du nur Ivomec Tropfen beim Tierarzt besorgen , und dann jedem Vogel einen Trpf. ins Genick geben .
mit freundlichem Züchtergruß Alfred
 
Thema:

Milben befall bei Japanischen Mövchen