Neubesatz-Vorschläge für 80-er Becken (112l) mit weichem Wasser

Diskutiere Neubesatz-Vorschläge für 80-er Becken (112l) mit weichem Wasser im Aquaristik Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo liebe Aquarianer! Schon seit Wochen überlege ich, was ich mir in mein 80-er Becken setzen soll... Bisher schwammen Guppies darin herum...
R

RinTinTin

Beiträge
181
Punkte Reaktionen
0
Hallo liebe Aquarianer!

Schon seit Wochen überlege ich, was ich mir in mein 80-er Becken setzen soll... Bisher schwammen Guppies darin herum, aber da mir diese öfter Probleme gemacht haben wegen meines weichen Wassers, habe ich die Guppies abgegeben und würde mich über Vorschläge für einen Neubesatz freuen. :)

Bisher im Aquarium:

Apfelschnecken, Rennschnecken, Sonstige Schnecken
Zwerggarnelen
1 Antennenwels-Weibchen (soll noch ein Mann dazu)

Ich filtere über einen Außenfilter (Fluval 204) und habe feinen Kies (~3mm Körnung), viele Pflanzen (u.a. Cryptocorine, Anubias, Valisneria, Muschelblume), und wie gesagt sehr weiches Wasser. (Ich denke, die Schnecken entziehen dem onehin schon weichen Leitungswasser die Härte, weil, obwohl ich schon über Marmor und Korallenbruch filtere, komme ich nicht über 5° Gesamthärte).

Wasserwerte:
GH: 5
KH: 7
PH: 7
Nitrat: 25
Nitrit: 0

Ich möchte dieses Mal nicht viele kleine Fische, sondern lieber nur 1-2 Paar Große.

Favoriten:

Transvestitenbuntbarsch (Nanochromis transvestitus)
Nichols Maulbrüter
Vielfarbiger Maulbrüter
Smaragd-Prachtbarsch (Pelvicacromis taeniatus)
Blaubarsch (Badis Badis oder B.B.Scarlet)
Betta-Wildformen (B. picta, B. enisae, B. simplex oder B. strohi)
Buckelkopfbuntbarsch
Schmetterlingsbuntbarsch
Schneckenbuntbarsch (gibts aber nur für hartes Wasser, oder?)


Ich wäre bereit, ein paar Schnecken abzugeben, um die Härte ein wenig anzuheben und gehe das Risiko ein, dass Garnelen-Nachwuchs gefressen wird. Aber die erwachsenen Tiere sollten überleben... :angel:

Welche dieser Fische würden sich bei mir wohlfühlen? Welche könnte man kombinieren? Hat jemand schon Erfahrung mit diesen Fischen?

:eusa_think:

Übrigens sollten die Fische -halbwegs- friedlich miteinander umgehen...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #1
A

Anzeige

Guest
Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Beiträge
7.049
Punkte Reaktionen
0
Hallo RinTinTin,

von einem gegengeschlechtlichen Paar Antennenwelse würde ich absehen - Du erstickst sonst bald in Nachwuchs, und junge Antennenwelse gibt es wie "Sand am Meer", man bekommt sie sehr schlecht unter...
Du könntest Deinem Mädel aber ein weiteres Mädel dazugesellen. In einem 80er ist das platzmäßig hart an der Grenze, Antennenwelse sind revierbildend, die Bodenregion wäre dann welsmäßig mehr als gut besetzt. Man kann Antennenwelse aber auch einzeln halten, auch in der Natur leben sie wohl öfter allein.

Kleine Buntbarsche sind sehr interessant, wir haben z.B. ein Paar Pelvicachromis Pulcher, Purpurprachtbarsche. In einem 80er Becken aber bitte nur ein Paar halten - und bevor Du weiter überlegst, eine Barschart, egal welche, einzusetzen - mit Garnelen würde ich das nie wagen, die bräuchten dann ein Artbecken.:?
 
Kagora

Kagora

Beiträge
177
Punkte Reaktionen
0
Ich würde auch kleine Buntbarsche empfehlen. Was Schmetterlingsbuntbarsche betrifft, habe ich leider gehört, dass Tiere aus dem Handel häufig krank und überzüchtet sein sollen. Aber Purpurprachtbarsche fände ich auch toll und wunderschön. :) Ich würde sie halten, wenn wir weicheres Wasser hätten.
 
Aquarinchen

Aquarinchen

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
ich würde dir auch eher Kleinere Barsche wie Zwergbuntbarsche empfehlen.

Schau doch mal ob die ein Zwergbuntbarsch gefällt.
Aber wie hier schon erwähnt wurde, auch kleinere Barsche besser nur als Paar halten.
Die Anubias und die Garnelen würde ich trennen. Anubias scheint für einige Wirbellose giftig zu sein. :)

Liebe Grüße Aquarinchen
 
Cerridwen

Cerridwen

Moderator
Beiträge
5.944
Punkte Reaktionen
382
Die Anubias und die Garnelen würde ich trennen. Anubias scheint für einige Wirbellose giftig zu sein. :)

Dieses uuuralte Gerücht hält sich hartnäckig in der Aquaristik und wird durch einige wenige beratungsresistente Händler genährt und unterstützt. Da ist aber definitiv nichts dran. Ich habe ein 54er AQ voll gepackt mit Anubien verschiedenster Arten, und darin fühlen sich Garnelen und allerlei Schneckgetier pudelwohl und vermehren sich fleißig. Auch in der Schnecken- und Garnelenszene ist inzwischen der Konsens, dass Anubien (und auch Cryptocorynen, wie oft behauptet) nicht schädlich sind.
 
Aquarinchen

Aquarinchen

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Also mir ist durch die Anubias schon ganze Generationen Branchiopoden verendet.
Einmal als ich dran rumgeschnibbelt hab, am nächsten Tag waren alle Feen tot, und einmal als meine Triops an den Blättern genagt haben.
Aber wie geschrieben, "einige Wirbellose"; Anscheindend nicht alle ;)
 
Thema:

Neubesatz-Vorschläge für 80-er Becken (112l) mit weichem Wasser

Neubesatz-Vorschläge für 80-er Becken (112l) mit weichem Wasser - Ähnliche Themen

Zwerggarnelen: Grundlagen der Haltung: Wer sich mit der Haltung von Zwerggarnelen beschäftigt, muss vieles beachten. Die wichtigsten Informationen sind hier zusammengefasst. Ausführlich...
Steckbrief: Axolotl: Kurzinfo Klasse: Lurche (Amphibia) Ordnung: Schwanzlurche (Caudata) Überfamilie: Salamanderverwandte (Salamandroidea) Familie: Querzahnmolche...
Neubesetzung 112 Liter: Hallo zusammen! Ich möchte mein 80-er Becken neu besetzen und würde mich über Vorschläge freuen! Bisher vorhanden: 1 Antennenwels-Weibchen...
Besatz für 112l Becken: Hallo, Ich möchte mir in naher Zukunft ein Aquarium Zulegen. Es soll ein112l Becken werden, im Moment bin ich noch in der Informations fase, und...
Fischsterben, bitten um Hilfe!: Hallo Ihr Lieben Ich und mein Freund haben ein ganz großes Problem einer nach dem andren unserer Fische stirbt wir sind am verzweifeln und wissen...
Oben