Chinchi und Hund wie bekomme ich das hin?

Diskutiere Chinchi und Hund wie bekomme ich das hin? im Chinchilla Haltung Forum im Bereich Chinchilla Forum; Hallo ihr da ;) brauche mal eure Hilfe, haben seit august einen chinchilla voll süß wie immer grins. Muss dazusagen habe schon seit ich auf der...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

steffi201090

Registriert seit
31.08.2011
Beiträge
72
Reaktionen
0
Hallo ihr da ;)

brauche mal eure Hilfe,
haben seit august einen chinchilla
voll süß wie immer grins.
Muss dazusagen habe schon seit ich auf der welt bin chinchillas gehabt.
nur der letzte ist damals wegen einer op gestorben..
und ab da wollten meine eltern keinen mehr.
Da ich jetzt aber weg gezogen bin hab ich mir wieder einen geholt,
da ich diese Tiere echt liebe
:)
seit januar haben wir nun auch einen kleinen Hund....
nur weiß ich echt nicht wie ich das hinbekommen soll,
dass ich ned ständig auf den hund aufpassen muss...
Ich lasse unseren chinchi (fips)
ab un zu mal im wohnzimmer rennen
(keine Sorge alle Kabel sind unzugänglich für Ihn so wie es sich ja gehört...)
doch als ich ihn rennen gelassen habe und saß mit unserem hund (arthus)
auf dem boden ist fips hergekommen hat arthus gezwickt und ist abgehauen.
Die sind schon frech...
ich weiß auch dass chinchis au eifersüchtig sind..
das mekre ich besonders wenn arthus sich seiner voliere nähert
dann rennt fips sofort runter ans gitter anstatt dass er oben bleibt...

aber wie bekomme ich das hin dass
ich beide im wohnzimmer lassen kann
(natürlich trotzdem dabei bleib)

aber dass der chinchi für den hund uninteressant wird und sie sich verstehen...???
sehe so oft bilder wo chinchi mit hund drauf ist...
das wäre echt schön wenn das bei uns auch klappen würde...

muss auch dazu sagen, dass arthus bisschen angst vor ihm hat
aber trotzdem immer hinterher schaut

freu mich schon über hilfreiche antworten grüße
 
13.02.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Leitfaden Haltung von Chinchillas von NTV geschaut? Dort steht vieles Wissenswertes über die Haltung, aber auch Ernährung, Pflege und Vermehrung. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
Huhu.

Meine erste frage ;)
Warum ist dein Chinchilla alleine?
Chinchillas sind Rudeltiere und müssen immer mindestens zu zweit gehalten werden.
Dann die nächste frage, um was für eine Rasse handelt es sich bei deinem Hund und wie alt ist er?

Lg, Sanni
 
GrünerKaktus

GrünerKaktus

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
475
Reaktionen
0
Hallo,

man sollte seine Chins nur unter Aufsicht laufen lassen und den Hund/Katze/Frettchen also Fleischfresser währenddessen in einem anderen Raum unterbringen - die Gefahr, dass was passiert ist einfach immer da (Jagdtrieb) und zu groß.

Bitte hol deinem Chinchilla einen Partner/Artgenossen. Chins sind sehr soziale Tiere, die mit anderen Chins spielen, Kuscheln, fressen, toben und sich putzen wollen. Ohne min einen Artgenossen kann kein Chin glücklich werden. Stell dir vor du würdest nie einen anderen Menschn zu Gesicht bekommen! All das, was ein Artgenosse dem Chin schenkt, kann kein Mensch ersetzen. Bitte lese dir dazu nochmal folgende Seiten durch, wenn du immernoch zweifeln solltest:

Einzelhaltung oder warum der Mensch keinen Partnerersatz darstellt


Chins nie allein!
 
S

steffi201090

Registriert seit
31.08.2011
Beiträge
72
Reaktionen
0
wir hatten jahrelang ein chinchi gehabt der wurde 15 jahre lang durfte in der ganzen wohnung rennen...
wir haben immernur einen gehabt un zwar immer nur ein männchen....
da die auch handzahmer werden als zu zweit...
aber das ist jameine entscheidung....

ich möchte hier jetzt einfach nur tipps wie ich das mit dem hund regeln kann...
denn viele haben hund und chinchi auch zusammen und nicht getrennt...
mehr möchte ich nicht wissen...

ahso und zum hund er ist seit dem wochenende 4 monate alt...
ist ein mischling....

grüße
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.829
Reaktionen
91
Du kannst die beiden nicht aneinander gewöhnen so das es zu 100% ist das sie sich nichts tun. Der Hund wird in dem Fall immer Jäger bleiben und das Chin immer Beute.

Ja natürlich ist es auch deine Entscheidung das Chinchilla einzeln zu halten. Für mich ist das eine egoistische Entscheidung. Nur damit das Tier mich als Partner annimmt muss es alleine bleiben. Ich habe 3 Gruppen, eine gemischte 4er Gruppe bestehend aus Senioren, eine gemischte 3er Gruppe und eine 2er Gruppe mit 2 Weibchen. Nehmen wir mal den extrem Fall die 4er Gruppe, weil nach deiner Meinung werden Chins in Mehrhaltung ja nicht zahm genug. Ich kann das von keinem der Tiere behaupten das sie nicht zahm wären. Gut zu "zahm" kann man auch wieder Ansichten haben. Meine Ansicht zu "zahm" ist, dass ich die Tiere im Notfall einfangen kann ohne stundenlange, stressige Verfolgungsjagden, sie keine Angst vor mir und meiner Hand zeigen und das sie Futter aus der Hand nehmen. Dies erfolgt aber auch allerdings bei allen 9 Chinchillas. Ich finde es einfach traurig, da heutzutage in jedem noch so schlechten Chinchilla Buch steht das Einzelhaltung tabu ist und auch das alte Märchen von einzeln gehaltenen zähmeren Tiere schon längst aufgerollt ist. Kannst du denn in dein Chinchilla reinschauen ob es glücklich ist?
 
GrünerKaktus

GrünerKaktus

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
475
Reaktionen
0
wir hatten jahrelang ein chinchi gehabt der wurde 15 jahre lang durfte in der ganzen wohnung rennen...
wir haben immernur einen gehabt un zwar immer nur ein männchen....
da die auch handzahmer werden als zu zweit...
aber das ist jameine entscheidung....
Der halter ist für eine Tiere und Wohl verantwortlich und normal möchte man doch - du nehme ich an ach -, dass es seinem Liebling gut geht und das geht ohne einen Partner einfach nicht. Wenn du sehen würdest wie liebevoll dein chin mit einem Artgenossen umgeht, würdest du nie mehr ein Chin alleine halten wollen.
Dass Einzeltiere zahmer werden, stimmt nicht, hier sind alle in Gruppen und die meisten sehr zahm. es kommt immer auf das Chin an, obs und wie sehr zahm es wird unabhängig, obs alleine lebt oder mit artgenossen. Bitte lese dir die beiden Links von mir drch dann verstehst du uns noch besser.
Man sollte bitte seinem Tier zuliebe handeln und aus den Fehlern der Vergangenheit lernen.


Was viele tun oder lassen, ist mir ehrlich gesagt egal. Ein Hund kann immer nach dem Chin schnappen. Wenn man Chins haben möchte, die frei herumlaufen, dann darf man keine Fleischfresser zuhause halten.
 
S

steffi201090

Registriert seit
31.08.2011
Beiträge
72
Reaktionen
0
wisst ihr was??? ich schreibe in diesen foren gar nichts mehr
denn anstatt hilfe bekommt man immernur vorwürfe...
egal bei was...
man fragt nach hilfe und nicht nach vorwürfen ist das denn so schwer zu verstehen???
es ist meine sache nicht eure...
und meine frage wird hier ja eh nicht beantwortet....
egal was für fragen man stllt...
jedes mal bekommt man nur solche antworten...

die meisten hier denken eh sie sind besser das habe ich schon beim thema hund bemerkt..
nur weil unser hund von privat gekauft ist und nicht vom züchter bekommt man schon heftige antworten.
von wegen die hunde werden krank usw...
aber dann sind tierheimhunde ja viel viel besser..

wie gesagt egal was man hier rein schreibt man ist als neuling hier drin immer der arsch...
man bekommt echt nie hilfe nur noch vorwürfe...

danke
 
akani

akani

Registriert seit
27.07.2009
Beiträge
3.967
Reaktionen
0
Du hast eine Antwort bekommen, sie hat dir bloß nicht gefallen.

Was du vorhast ist unmöglich. Ein Chinchilla ist ein Beutetier, ohne Aufsicht werden die beiden nie zusammen sein können. Besonders nicht, wenn der Chinchilla so auf den Hund zugeht.
 
S

steffi201090

Registriert seit
31.08.2011
Beiträge
72
Reaktionen
0
wenn du meinst... ich habe geschrieben dass ich immer dabei bleibe aber trotzdem muss das ja irgendwie möglich sein dass der hund nicht ständig an den käfig geht wenn der chinchi nach unten rennt....
und auch so ich weiß selbst dass ich die nicht alleine lassen kann
aber das habe ich ja geschrieben....
 
akani

akani

Registriert seit
27.07.2009
Beiträge
3.967
Reaktionen
0
Klar, Möglichkeiten gibt es, aber die sind kaum dem Hund gegenüber fair.
Du kannst versuchen, ihn vom Käfig abzurufen und dann Leckerli zu geben, aber er wird wieder hinrennen, damit du ihn wieder abrufst und er das Leckerli bekommt.
So lernt er nur, dass es sich lohnt, zum Käfig zu gehen und er wird es häufiger tun.
Also so wirklich eine gute Methode gibt es da nicht. Der Hund hat Trieb und das ist ganz normal so.
 
S

steffi201090

Registriert seit
31.08.2011
Beiträge
72
Reaktionen
0
ja das ist klar... das verstehe ich auch....
ist ja au selten dass er mal hin geht der holt
sich meistens nur die pellets was der chinchi immer raus werft...
aber der chinchi tut ihn au provozieren....
das merkt man auch...
aber viell ist der chinchi au irgendwann uninteressant...
wie gesagt wenn wir ihn mal rennen lassen
dann ist der hund auf dem sofa bei mir im arm bzw neben mir
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
Hallo Steffi,

Was für ein Mix ist dein Hund?Einfach nur Mischling hilft mir da nicht weiter. :?
Ich kann Akani da nur zustimmen.

zu deinem"vorwürfe,wegen Hund von Privat"kann ich nicht zustimmen, mein Hund ist auch von Privat.
Mich hat hier nie jemand angegriffen oder sonst irgendwas.

Zu deinem einzel Chinchilla kann ich nur mitm Kopf Schütteln.
Es ist wirklich sehr traurig, das Menschen so etwas erlauben dürfen und sich nicht an das Tierschutzgesetz halten.

Ich habe hier 6 Tiere in zwei Gruppen, jedes meiner Tiere ist Handzahm.Und sie leben alle zusammen.
Ich kann wirklich nur an dich appellieren, das du dir das mit einem Zweiten Chinchilla nochmal überlegst.
Einzelhaltung ist schlichtweg Tierquälerei.
 
akani

akani

Registriert seit
27.07.2009
Beiträge
3.967
Reaktionen
0
Ein ausgelasteter Hund ist immer angenehmer. :)

Es kommt halt darauf an, wie sich das entwickelt. Wenn er an dem Chinchilla irgendwann mal Jagderfolg haben sollte, wird ein Zusammenleben unmöglich, es kann aber auch sein, dass der Chinchilla tatsächlich uninteressant wird, weil der Hund sich dran gewöhnt.
Ganz ungefährlich sein wird's nie, das sage ich dir ganz ehrlich.
 
S

steffi201090

Registriert seit
31.08.2011
Beiträge
72
Reaktionen
0
ne das ist klar dass das nicht ganz ungefährlich sein wird...
also wie gesagt machmal liegt der hund nur auf dem sofa und der chinchilla rennt davon bzw umher und arthus schaut nur kurz nach ihm und legt sich wieder hin...
ich habe halt immer nur angst wenn der chinchi zu nah kommt
da pack ich arthus immer sofort....

ja okay das mit den vorwürfen zu dem hund ist mir eben passiert
das siehst du ja in meinem anderen beitrag...
was für ein mischling das ist wissen wir nicht...
denn eig wurde er uns als löwchen verkauft...
nur sieht er nicht so aus...
bilder sind in meinem anderen beitrag zu dem hund...
 
GrünerKaktus

GrünerKaktus

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
475
Reaktionen
0
aber der chinchi tut ihn au provozieren....
Dem Chin ist langweilig alleine daher "provoziert" es den Hund und das wird es auch weiterhin machen (oder anderes unerwünschtes Verhalten an den Tag legen wie randallieren, Gitternagen etc.), es sei denn es wird irgendwann depressiv und zieht sich zurück.

Ich habe übrigens nicht nur einmal gehört, dass ein Hund ein nagetier gerissen hat, und würde es deshalb nicht drauf ankommen lassen (beide im selben Raum freilaufend) Selbst mein Kaninchen hat schonmal eines meiner Chins attackiert und wäre ich nicht so schnell gewesen (ich saß Gott sei Dank da direkt davor), wäre es heute tot.
Was anderes ist es, wenn man kaninchen hält und einen kleinen Hund...

Einzelhaltung oder warum der Mensch keinen Partnerersatz darstellt
Chins nie allein!
Hast du dir die beiden Links zur Einzelhaltung mittlerweile denn durchgelesen?
 
Zuletzt bearbeitet:
akani

akani

Registriert seit
27.07.2009
Beiträge
3.967
Reaktionen
0
Du sagst, du packst dann Arthus. Da wäre es kein Wunder, wenn Arthus irgendwann richtig aggressiv wird, um die Situation zu meiden. Er lernt: Chinchilla kommt, ich fange mir eine (bildlich), also muss ich das verhindern.
Du musst dafür sorgen, dass der Chinchilla dem Hund nicht zu nahe kommt, statt den Hund zu bestrafen.
 
S

steffi201090

Registriert seit
31.08.2011
Beiträge
72
Reaktionen
0
du hast das mit dem packen grad bissl falsch verstanden...
das ist nicht arg zupacken,
das ist nur ihn nehmen und zu mir setzen...
ich würde niemals meinem hund bzw meinen tieren eine rein hauen oder zu arg zupacken....

und falls es euch interessiert ich werde am samstag einen chinchilla holen...
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
:clap: Das klingt doch klasse. :)
Aber bitte gleich Geschlechtlich ;)
Sry, das muss ich dazu nun noch gesagt haben.

Ich denke, dann solltest du mal schauen, wenn das zweite Chin da is, wie es sich deinem Hund gegenüber verhält.
Wenn dem nicht mehr langweilig ist, wird er sich auch dem Hund gegenüber anders verhalten. ;)
 
S

steffi201090

Registriert seit
31.08.2011
Beiträge
72
Reaktionen
0
naja mal schauen denn da wo ich es hole die haben anscheinend au hund un so...
wenn wollte ich sowieso nie ein weibchen weil nachwuchs möchte ich nicht unbedingt haben
 
akani

akani

Registriert seit
27.07.2009
Beiträge
3.967
Reaktionen
0
Deshalb sagte ich ja bildlich. Aber trotzdem bestrafst du den Hund und das wird vielleicht dazu führen, dass er die Situation bald umgehen möchte, indem er den Chinchilla wegbeißt und das überlebt so ein kleiner Chinchilla unter Umständen nicht.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Chinchi und Hund wie bekomme ich das hin?

Chinchi und Hund wie bekomme ich das hin? - Ähnliche Themen

  • Bilder von meinem Chinchi-Käfig!

    Bilder von meinem Chinchi-Käfig!: Mia begutachtet ihr neues Zuhause Erst wird alles mal genau untersucht von den beiden na, wo ist Mia jetzt? genau sie kuckt, obs da auch...
  • Hätte gerne mal paar Tips für meinen neuen Chinchi-Käfig!

    Hätte gerne mal paar Tips für meinen neuen Chinchi-Käfig!: Hallo, ich wollte mal paar anregungen für meinen neuen Chinchi-Käfig sammeln. Ich hab mir letztes Jahr ein Regal mit den Maßen: 1,40-1,40-0,60m...
  • Hätte gerne mal paar Tips für meinen neuen Chinchi-Käfig! - Ähnliche Themen

  • Bilder von meinem Chinchi-Käfig!

    Bilder von meinem Chinchi-Käfig!: Mia begutachtet ihr neues Zuhause Erst wird alles mal genau untersucht von den beiden na, wo ist Mia jetzt? genau sie kuckt, obs da auch...
  • Hätte gerne mal paar Tips für meinen neuen Chinchi-Käfig!

    Hätte gerne mal paar Tips für meinen neuen Chinchi-Käfig!: Hallo, ich wollte mal paar anregungen für meinen neuen Chinchi-Käfig sammeln. Ich hab mir letztes Jahr ein Regal mit den Maßen: 1,40-1,40-0,60m...