Hündin schnappt nach Kater...seit neuesten

Diskutiere Hündin schnappt nach Kater...seit neuesten im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo. Seit September lebt bei uns nun eine Hündin die vorher 2 jahre meiner Mutter gehört hat.Ich habe allerdings noch 3 Kater,2 davon kennt...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

smiley1

Registriert seit
30.03.2009
Beiträge
821
Reaktionen
0
Hallo.

Seit September lebt bei uns nun eine Hündin die vorher 2 jahre meiner Mutter gehört hat.Ich habe allerdings noch 3 Kater,2 davon kennt meine Hündin schon länger und ist lieb zu ihnen.Denn 3. mag sie nicht so gerne.Denn 3 Kater hab ich letztes Frühjahr
aufgenommen(streuner),aber seit Dezember ist er nur mehr herinnen da ihn jeder in der Nachbarschaft füttert und er dadurch Verdauungsstörungen hat.Nunja der Streuner ist nicht zimperlich und schlägt schon mal zu:roll:

Nun,meine Hündin hat ein Problem damit das sie so zurecht gewiesen wird und schnappt auch schon mal zu....also sie probiert es...ist aber noch nichts passiert.
Allerdings ist das erst seit 2 Wochen,davor gings,sie hatten sich zwar nie lieb,aber jeder ging seinen Weg,die Hündin kassierte aber seit Anfang an schläge,wuffte meist und winselte leicht.jetzt ist es nur mehr aggressiv.

Was kann ich denn da dagegen tun,ich lass sie nie unbeaufsichtigt, aber so schnell kann ich gar nicht schauen.Meiner Hündin reicht es mittlerweile wenn der Streuner nur an ihr vorbei geht..

Seit heute gebe ich denn beiden Rescue Tropfen-Bachblüten..Hatte damit gute Erfahrungen mit meinen anderen Katzen.

N`tipp?
 
20.02.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Hündin schnappt nach Kater...seit neuesten . Dort wird jeder fündig!
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Hat sich denn in der Zeit was geändert? Wird die Hündin vielleicht bald läufig?
Ich würde das Verhalten des Hundes unterbinden, das heißt immer wieder verbieten, sich der Katze in der Art zu nähern.
Anders herum solltest du natürlich auch darauf achten, dass der Kater den Hund nicht ständig provoziert. Lass es gar nicht so weit kommen, dass der Kater sich selbst wehren muss und irgendwann sitzt du vielleicht mal mit beiden zusammen auf dem Fußboden ;).

Zu den Bachblüten: Das ist jetzt nichts gegen dich, aber wieso meint in letzter Zeit jeder, alle Probleme ließen sich damit lösen? In dem Fall brauchst du die wirklich nicht also lass sie einfach weg. Es kommt nur darauf an, dass du präsenter und konsequenter bist und die beiden keine schlechten Erfahrungen miteinander machen (kratzen, schnappen usw.).

LG
 
S

smiley1

Registriert seit
30.03.2009
Beiträge
821
Reaktionen
0
danke mischling für deine rasche antwort.....also ich unterbind das natürlich.......aber oft bin ich nicht so schnell.
wegen denn bachblüten: Bachblüten haben keine nebenwirkungen und können uneingeschränkt eingenommen werden.Es hilft dazu etwas leichter zu denken und nicht so engstirnig zu sein.bei meinen beiden katzen hats damals zb. super geklappt sie konnten sich überhaupt nicht ausstehen obwohl sie brüder waren,gab ihnen für !1woche! bachblüten und seit dem ist es viel harmonischer zwischen denn beiden....es verhindert einfach das engstirnige denken.Und das ist ja wohl bei beiden der fall.
edit: sie ist kastriert wie auch die katzen
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Sorry, aber das tut es nicht. Weder dein Hund noch dein Kater denken engstirnig, das Problem ist da weniger das Denken, als das Nichtdenken - der Instinkt. Bachblüten werden das aber nicht lösen.
Nach einer Woche können die kaum gewirkt haben, da man davon ausgeht, dass man die mindestens zwei Wochen nehmen muss, bis eine Besserung eintritt (je nach Sorte).
Wenn du Pech hast hast du die falschen erwischt und sie wirken sogar belebend.
Uneingeschränkt nehmen kann man die auch nicht, vor allem nicht beim Tier. Bachblüten kommen aus der Humanmedizin und sind nicht für die dauerhafte und hochdosierte Anwendung beim Tier gemacht, wenn man davon ausgeht, dass sie eine Wirkung haben.

Tut mir Leid, aber ich finde, du machst es dir zu einfach. Die Bachblüten bringen nichts, du alleine musst dafür sorgen, dass dein Hund und dein Kater sich nicht an die Gurgel gehen.

LG
 
S

smiley1

Registriert seit
30.03.2009
Beiträge
821
Reaktionen
0
ja ist deine Meinung,ich habe denn unterschied gesehen und sehe ihn immer noch auch bei anderen Tieren:roll:.....ich machs mir schon einfach,warum auch nicht?habe aber nie gesagt,das ich nur bachblüten nehme und gut ist.deswegen bin ich auch hier!Klar das ich etwas dafür tun muss,ich nehm bachblüten als unterstützung.Ich geb dennen doch keine antibiotika.:shock:

Ich derwische sicher nicht die falschen,ich schau schon das ich das richtige nimm,aber danke ;)
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Mischling hat dir eine einfach Antwort gegeben, wieso pampst du sie gleich an? Das war lediglich ein hilfreicher Tipp.
 
S

smiley1

Registriert seit
30.03.2009
Beiträge
821
Reaktionen
0
in wie fern hab ich sie "angpampt"?..ich habe es nur verneint und das ich trotzdem bachblüten weiter geben werde.aber das ich natürlich um rat frage..ich weiß nicht in wie fern ich mir das alles zuleicht mache.........
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Weil Bachblüten nur Symptombekämpfung sind. Ich kann meiner Hündin bei Böllerei auch Beruhigungstabletten o.ä. geben, aber das ändert ja an der Ursache nichts. In dem Sinne hast du es dir "leicht gemacht", weil du offensichtlich nicht schnell genug reagierst beim Dazwischengehen (kein Vorwurf). Auf Dauer ist das aber eben auch nicht der Bringer, denn wenn du die Ursache nicht löst, kann es jeder Zeit wiederkommen. Es sei denn, du gibst ihnen ständig Bachblüten. Sofern sie wirklich helfen. Mein Rüde lacht sich über die Dinger kaputt ;) Keine Nebenwirkungen hin oder her, muss man ja die Tiere nicht "zudröhnen". Ist für mich in etwa dasselbe wie Meideverhalten - ohne Alternative wird sich das Tier nicht ändern. Zu dem "engistirnigen Denken" hat Mischling ja schon einiges gesagt.


Mir kam es einfach eher so vor als wolltest du jetzt nur eine Bestätigung für die Bachblüten :eusa_think: Und diverse Smileys wie ":roll:" zeugen auch nicht gerade von einem netten, toleranten Austausch, aber vielleicht habe ich da auch nur Falsches hinein interpretiert. Ich frage mich nur, was genau jetzt die Frage ist, wenn du es bereits versuchst zu unterbinden und Bachblüten gibst, von denen du überzeugt bist. Damit hast du doch deine Lösung gefunden, oder?

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Die Sache hat sich wohl erledigt :roll:

Ich mache dann mal dicht. Trotzdem danke für deine stets hilfreichen Beiträge Mischling :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hündin schnappt nach Kater...seit neuesten

Hündin schnappt nach Kater...seit neuesten - Ähnliche Themen

  • Hündin beißt/schnappt nach meinem Sohn

    Hündin beißt/schnappt nach meinem Sohn: Hallo, Ich will nur mal meine Geschichte loswerden und eure Meinung hören. Seit 3 Monaten haben wir eine 3jährige Labi-Hündin. Eigentlich ging...
  • Kleine Hündin schnappt auf dem Arm

    Kleine Hündin schnappt auf dem Arm: Halo ihr Lieben, ich weiß, dass man meine Frage nicht pauschal beantworten kann aber vielleicht habt ihr doch eine Idee dazu. Ich habe eine...
  • Hündin schnappt plötzlich

    Hündin schnappt plötzlich: Hallo erstmal. Wir haben 3 Hunde und 1 Katze die sich alle gut verstehen. Unsere Hündin die jetzt 5 Jahre alt ist schnappt nun seit etwa zwei...
  • Hündin schnappt plötzlich

    Hündin schnappt plötzlich: Hallo, ich hab seit ein paar Wochen ein Problem mit meiner Hündin und bin echt ratlos :( Lilly ist eine kleine Mischlingshündin (Malteser-...
  • Warum schnappt meine Hündin immer nach Händen?

    Warum schnappt meine Hündin immer nach Händen?: Cyra ist jetzt fast 8 Mo. alt. Egal was man mit ihr macht, sie schnappt nach der Hand. Es tut nicht weh, es nervt halt nur. Wenn wir sie...
  • Ähnliche Themen
  • Hündin beißt/schnappt nach meinem Sohn

    Hündin beißt/schnappt nach meinem Sohn: Hallo, Ich will nur mal meine Geschichte loswerden und eure Meinung hören. Seit 3 Monaten haben wir eine 3jährige Labi-Hündin. Eigentlich ging...
  • Kleine Hündin schnappt auf dem Arm

    Kleine Hündin schnappt auf dem Arm: Halo ihr Lieben, ich weiß, dass man meine Frage nicht pauschal beantworten kann aber vielleicht habt ihr doch eine Idee dazu. Ich habe eine...
  • Hündin schnappt plötzlich

    Hündin schnappt plötzlich: Hallo erstmal. Wir haben 3 Hunde und 1 Katze die sich alle gut verstehen. Unsere Hündin die jetzt 5 Jahre alt ist schnappt nun seit etwa zwei...
  • Hündin schnappt plötzlich

    Hündin schnappt plötzlich: Hallo, ich hab seit ein paar Wochen ein Problem mit meiner Hündin und bin echt ratlos :( Lilly ist eine kleine Mischlingshündin (Malteser-...
  • Warum schnappt meine Hündin immer nach Händen?

    Warum schnappt meine Hündin immer nach Händen?: Cyra ist jetzt fast 8 Mo. alt. Egal was man mit ihr macht, sie schnappt nach der Hand. Es tut nicht weh, es nervt halt nur. Wenn wir sie...