Blutig gebissen...

Diskutiere Blutig gebissen... im Ratten Vergesellschaftung Forum im Bereich Ratten Forum; Hi, ich hab heute den 3. gemeinsamen Auslauf auf neutralem Boden durchgeführt und sie haben sich ziemlich gestritten. Sogar untereinander haben...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

snooky

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
31
Reaktionen
0
Hi, ich hab heute den 3. gemeinsamen Auslauf auf neutralem Boden durchgeführt und sie haben sich ziemlich gestritten. Sogar untereinander haben sie sich gebissen. Eine (die
dominantere Ratte) hat eine kleine blutige Bisswunde davon getragen. Abgesehen davon das die eine ohnehin seltsam ungesund klingende Geräusche von sich gibt (werde bei Gelegenheit einen Tierarzt aufsuchen), mache ich mir jetzt Sorgen das es Probleme mit der weitern Inte. geben könnte. Wie soll ich weiter vorgehen? Wie dramatisch ist der Zwischenfall? Und muss ein Arzt auf die kleine Bisswunde gucken.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ach und lag der Fehler bei mir? Habe ich sie vielleicht zu lange gemeinsam im Auslauf gelassen?
 
21.02.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in den Ratgeber zur Vergesellschaftung von Gerd nachgelesen? Er beantwortet dort alle wichtigen Fragen rund um das Wohlbefinden der quirligen Nager, insbesondere über die Vergesellschaftung. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
haeschen

haeschen

Registriert seit
11.01.2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Huhu,

Wielange hattest du sie denn zusammen?
Anfangs soll man ja erstmal nur 1 min und das dann langsam steigern wenn es gut läuft.
Ich hab hier auch so einen Terrokrümel der sich immer total aufgeplustert hat und auf meine alten Jungs losgegangen ist.
Hab dann immer sofort abgebrochen.
Wie tief ist die Bisswunde denn? Ich würde auf Nummer sicher gehen und einen TA draufschauen lassen.
Wegen den komischen Geräuschen würde ich auch mit der Ratte zum TA gehen, nicht das sie sich einen
Schnupfen eingefangen hat und dann alle ansteckt.
 
S

snooky

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
31
Reaktionen
0
Ich hatte sie zuerst 30 sek. gestern vielleicht ne Minute und heute waren es ca 5. Die Wunde ist nicht sehr tief, sie scheint auch keine Schmerzen zu haben. Wie gesagt zum TA werde ich diese Woche noch gehen, da mir die Geräusche echt Sorgen machen. Wie soll es denn jetzt mit der Inte. weiter gehen?
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Huhu,

"nicht sehr tief" ?
Bei Ratten sind wunden entweder oberflaechliche Kratzer oder tief. Ein nicht sehr tief gibt es nicht, sobald die Haut durch ist, sieht man direkt in die Ratte und es reicht ein Biss oder ein Kratzer, und die Haut ist durch. Wenn es also kein oberflaechlicher Kratzer ist, ab zum Tierarzt.

Und in Zukunft die Tiere genauer beobachten und trennen, BEVOR sie Probleme miteinander bekommen. Ist schwer, ich weiss, aber man sieht es den Tieren an, sie werden meist ruhiger, bewegen sich langsamer, wenn sie sich naehern. Oder sie steigen auf und stehen sich gegenueber, dann auch trennen bei den ersten Treffen.

Die Geraeuche solltest du abklaeren, es berichten aber auch einige Halter, dass Ratten fauchen bei Integrationen - habe ich persoenlich noch nie erlebt, wenn der Doc nichts findet, koennte es auch sowas sein, gerade weil sie ja auch recht stinkig aufeinander sind.
 
S

snooky

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
31
Reaktionen
0
Also ich hab jetzt kein anderes Verhalten gesehen als an den vorherigen Tagen, sie haben sich gegenseitig unterworfen und beschnuppert. Ich denke, dass es daran liegen könnte, dass sie sich in die dränge gefühlt haben. In den letzten Tagen waren sie in der Wanne. Heute aber im Bad der Kampf spielte sich unter einem 10cm über den Boden stehenden regal ab. Die Geräusche stehen in keinem Zusammenhang mit der inte. Aber wie gesagt zum Tierarzt wollte ich eh, werde ihn gleich auch mal anrufen. Wie soll ich in der weiteren Inte. vorgehen? Wieder in die Wanne? Wie lange soll ich sie zusammen lassen. Auf was soll ich achten?:?
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Warum bist du denn aus der Wanne raus ?
Sie sollten wirklich nicht an Stellen, wo du nicht eingreifen kannst und wo einer in die Enge gedraengt werden kann. Wie kannst du sie denn unter dem Regal im Auge behalten ?
Rumgeschubse und Unterwerfungen haben bei den ersten Treffen auch noch nichts verloren, sie duerfen sich selbst auf den Ruecken legen, aber es kommt zu keinen Kabbeleien und Kraeftemessen, das ist zu frueh.
 
S

snooky

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
31
Reaktionen
0
Ok. War eine dumme Idee... Was soll den in den ersten treffen passieren, weil sie rennen sofort auf ein anderer zu und bespringen sich.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Beschnuffeln reicht erstmal.
Sie gehen direkt aufeinander los ? Stehen sie im selben Raum ?
 
S

snooky

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
31
Reaktionen
0
Sie gehen nicht auf einander los. Sie beschnüffeln sich und bespringen sich(im Sinne von Sex). Der Käfig steht nicht hier im Raum. Die ersten 2 Ausläufe haben auch super geklappt. Im Moment geht es ihnen sichtlich schlecht, was ich auf den Stress zurückführe. Wie soll ich weiter vorgehen?
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Naja, nach dem 2. Treffen hast du die Zeit auch um das 5fach verlaengert, da hatten sie viel mehr Zeit, stinkig zu werden, dazu eine enge Stelle ..
Geh am besten zeitlich zurueck und schau, dass solche Situationen nicht mehr passieren.

Das Bespringen ist eine Dominanzgeste. Wie reagiert denn der Besprungene ? Wehrt sie sich, sodass es zum Kampf kommt ? Oder laesst sie es gefallen und dreht sich vllt sogar auf den Ruecken ?
Fuer die ersten Treffen halte ich das auch schon fuer zu viel, lenk sie vorher ab. Aus sowas entstehen leicht Kaempfe, die mit Pech in einem Knaeuel enden.
Bei den ersten Treffen sollen sie nur merken, da sind andere Ratten und die tun mir nichts.
Eventuell hilft jetzt schon eine Schale Brei / Joghurt zur Ablenkung und positiven Bestaetigung.
 
S

snooky

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
31
Reaktionen
0
Eine Ratte lies es über sich ergehen, die Dominantere hingegen nicht. Nicht das wir uns falsch verstehen, ich weiß nicht so genau wie ich das anstellen soll. Wenn ich 3 Ratten auf einer so kleinen Fläche wie der Badewanne laufen hab, ist es mir kaum möglich die Tiere von einander fern zu halten.:(
Sorry aber die Situation wächst mir gerade etwas über den Kopf. Abgesehen von dem missglücktem Auslauf haben jetzt anscheinend beide Ratten gesundheitliche Probleme. Beide haben die Augen verkrustet, die gebissene verliert Fell am Kopf und verhält sich sehr zurückgezogen. Es könnte sein das auch diese nun Geräusche von sich gibt, vielleicht wegen Schmerzen:(. Die andere gibt gelegentlich Geräusche bei der Atmung von sich. Ich habe im Moment das Gefühl alles falsch gemacht zu haben.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Du sollst die Tiere nicht voneinander fern halten, du sollst nur schauen, dass sie sich nicht kabbeln und wenn eine nicht besprungen werden will, dann schau, dass du die Hand davor hast .. Bei drei Ratten ist das eigentlich recht einfach, stell dir vor, es waeren sieben ;)
Bei den ersten Treffen sind sie einfach meist noch zu aggressiv gestimmt, sodass es gefaehrlich wird, wenn sie etwas klaeren. Das ist kein Rudel, da wird keine Rangordnung ausgehandelt, da treffen Feinde aufeinander, die sich kein Revier teilen wollen.

Aber geh am besten mit allen Tieren morgen zum Tierarzt, wer weiss, was sie haben. Allein vom Stress ist die Reaktion zu heftig.
Wenn du Pech hast, haben sie sich ernsthaft innerlich verletzt. Sollte der Zustand sich heute noch verschlechtern, sofort zum Nottierarzt.

Kopf hoch, wir haben alle mal klein angefangen, man darf einfach nichts ueberstuerzen und lieber zu frueh als zu spaet eingreifen.
Hier wurde sich auch schon besprungen und danach gepruegelt, weil die Augen und Haende kurz in einer anderen Ecke waren.
 
S

snooky

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
31
Reaktionen
0
Ok, ich lass sie heute mal in Ruhe und werde morgen früh mal sehen wie es ihnen geht. Ich hatte die Situation wohl fehlinterpretiert und war schon im Gedanken bei einem glücklichen Rudel.:roll: Als erstes gehe ich zum TA und lasse sie checken, hoffe echt es ist nichts ernstes... Mit der Inte. werde ich dann warten bis sich der Gesundheitsstand geklärt hat. Ich habe mit sicherheit daraus gelernt. Sollten die Tiere soweit gesund sein, mit was für einem Verhalten muss ich in Zukunft rechnen? Wird diese Zwischenfall sich auf die weitere Inte. auswirken? Und soll ich den Tieren erst mal einige Zeit ruhe vor einander gönnen? Oder direkt wieder mit einigen Sekunden Auslauf anfangen.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Huhu,

ich wuerde das morgen nach dem Tierarztbesuch und der Diagnose entscheiden, wie es weiter geht. Generell sollten sie schon gesund sein, weil Gesundwerden bei Intestress geht fast nicht.
Generell ist es schwierig zu sagen, ob der Vorfall Konsequenzen haben wird oder nicht, sie waren sich bisher auch fremd ..

Woher stammt das dritte Tier denn und warum ist es allein ? Wie lang ist es denn schon allein ?
Das einzelne Tier hat die anderne besprungen, oder ? Gibt es irgendwelche Informationen ueber sein Verhalten im Rudel ?
 
S

snooky

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
31
Reaktionen
0
Es gibt leider so gut wie keine Infos. Ich habe das Tier von einem Freund, der hat es mehr oder weniger ohne gefragt zu werden vor die Tür gesetzt bekommen. Warum es alleine ist oder wie lange, kann ich nicht sagen. Auch das Alter kenne ich nicht. Es macht ist verständlicher Weise nicht so zutraulich, da sie erst 2 Wochen hier ist. Ja, sie geht bespringt die anderen. Sie geht auch in den meisten Fällen auf die anderen zu.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Okay, ich habs schon vermutet, entweder ist sie ein akuter Dominanzbrocken bei der Beschreibung oder schon recht lang allein.
Ich wuerde bei ihr generell eine Inte in Zeitlupe machen, damit sie wieder lernt, wie man sich im Rudel verhaelt. Die Situation ueberfordert sie und womoeglich auch deine anderen Ratten, weil sie sich unter Umstaenden nicht ganz typisch verhaelt. Also wirklich schoooooeeeeeen langsam.

Aber hab einfach Geduld, das wird schon. Wie gesagt, nichts ueberstuerzen und die Situation unter Kontrolle halten. Keine Engpaesse, lieber zu frueh als zu spaet getrennt und schon mit Brei belohnen, sofern sie friedlich genug sind, von einem grossen Teller gemeinsam zu schlecken.
 
S

snooky

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
31
Reaktionen
0
Okay, danke. Die anderen kommen jetzt erst mal zum TA auch wenn sie schon gestresst genug sind, aber was solls... Dann seh ich mal weiter.
 
S

snooky

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
31
Reaktionen
0
War beim Doc, ist wohl halb so wild. Ich soll am Freitag nochmal hin er hat sie gespritzt. Wann soll ich mit der Inte. weiter machen?
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Ja, was haben sie denn genau ?
Was hat der Doc gespritzt ?
 
S

snooky

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
31
Reaktionen
0
Die eine scheint nur gestresst zu sein. Die andere hat Probleme mit der Lunge wobei er es nicht genau definieren konnte. Er hat aber auch gesagt, dass es nichts ungewöhnliches seit das Ratten Probleme mit den Lungen kriegen. Ein Mittel gegen die Lungenprobleme, was genau kann ich auch nicht sagen. Meine Freundin war beim TA, weil ich arbeiten musste.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Blutig gebissen...

Blutig gebissen... - Ähnliche Themen

  • Rattenböcke beißen sich blutig

    Rattenböcke beißen sich blutig: Hallo werte Tierforum User Meine freundin und ich haben vollgendes problem Wir haben erst 2 ratten aus einem wurf von einem guten freund...
  • Rattenböcke beißen sich blutig - Ähnliche Themen

  • Rattenböcke beißen sich blutig

    Rattenböcke beißen sich blutig: Hallo werte Tierforum User Meine freundin und ich haben vollgendes problem Wir haben erst 2 ratten aus einem wurf von einem guten freund...