Samweis hat schlechte Nierenwerte

Diskutiere Samweis hat schlechte Nierenwerte im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Moin aus Ostfriesland ! Wir sind ein kleiner Katzenhilfeverein , der in seiner Auffangstation auch Katzen beherbergt , die nicht mehr vermittelt...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Cathi09

Cathi09

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0


Moin aus Ostfriesland !



Wir sind ein kleiner Katzenhilfeverein , der in seiner Auffangstation auch Katzen beherbergt , die nicht mehr vermittelt werden können.

Dazu gehört auch Samweis , ein ca. achtjähriger kastrierter Kater , dessen Gesundheitszustand durch den jahrelangen Aufenthalt draussen schon sehr geschwächt ist.

Er leidet unter extremen Rollidern auf beiden Seiten (Entropium) , die nun operiert werden sollten.

Vorher musste noch eine Erkältung auskuriert werden , die mit mehreren Antibiotika behandelt werden musste , da sie sich drei Wochen hinzog und kein Mittel anschlug.

Aus dem Gefühl heraus wollte ich erst einige Voruntersuchungen , wie Blutabnahme , vor der OP machen lassen.

Bei dieser wurden nun schlechte Nierenwerte festgestellt.


Ich habe mit Nierenerkrankungen keine Ahnung und brauche Rat.

Ich habe natürlich gegoogelt und nachgeforscht ...

aber schon die Werte , die das Labor festgestellt hat , sind mit denen in Foren oder Beiträgen nicht zu vergleichen.....


Glucose 9,8 normal bis 6,9

CK 178,1 <130

Harnstoff 18,9 normal bis 11,3

Kreatinin 269,8 normal bis 168

klar , es können natürlich andere Messeinheiten sein .... aber ich blicke da nicht mehr durch.


Die Tierärztin hat mir SUC mitgegeben . Dieses homöopathische Mittel kommt ganz gut bei den Foren und in Facebook weg.

Wer hat Erfahrung mit nierenkranken Katzen ?

Ich bin hin und hergerissen , weil ich einfach nicht weiß , was diese Werte jetzt bedeuten .....:eusa_think:

kann er damit älter werden ..... darf er nur noch spezielles Futter haben.... wie sieht es mit barfen aus ..... und und und.

Ich freue mich auf eure Antworten



Silke und ihre Fellnasen


Cara , Dicker , Merlin , Mucki , Mad Eye Moody , Jessie , Ratty , Möp-Möp , Samweis , Jauli , Elenthári , Spotty , Karlchen , Vynja , Barney und Mathilda

Edit: Link zu eigener Homepage entfernt~ Bitte die Regeln beachten


 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Beiträge
30.997
Punkte Reaktionen
9
Hallo,

bist du dir sicher mit dem Crea und dem Harnstoff?
Ein Crea-Wert von 1,6-2,8 gilt als "leicht erhöht" soweit ich weiß, bis 1,6 ist er normal. Ab einem Wert von etwa 4 ist es für die meisten Katzen zu viel.
Der Harnstoffwert liegt mit 20-65 im Normalbereich. Steigt dieser an, wird den Katzen meist übel und sie werden lustlos und verlieren den Appetit, übergeben sich teilweise auch. Ab welchem Wert das eintritt ist bei jeder Katze individuell.
Welche Werte hast du denn vom TA genau bekommen?
Was noch entscheidend ist, oft aber nicht gleich untersucht wird, ist die Konzentration an Phosphaten (frei und gebunden, FT4 und T4) im Blut. Ist diese sehr hoch ist das eine zusätzliche Belastung und ein vergleichsweise geringer Crea-Wert kann dann schon gefährlich werden.

Naja, was passiert jetzt... Je nachdem wie die Werte aussehen muss oder kann man unterschiedlich vorgehen. Bei vergleichsweise niedrigen Werten und wenn die Katze an sich fit ist reicht eine Nierendiät und evtl. unterstützend ein homöopathisches Mittel wie dieses SUC (ich habe Renes viscum, das läuft in etwa auf dasselbe raus). Die Katze wird vermehrt Trinken, was auch völlig in Ordnung ist. Du solltest ihm das Wasser auf keinen Fall vorenthalten.

Was die Nierendiät angeht: Bei gering erhöhten Werten reicht es aus, ein Futter mit wenig Phosphat zu füttern oder ein normales Futter zu geben und dazu einen Phosphatbinder (gibt es als Flüssigkeit oder Pulver). Das ist auch das erste was man bei schlechten Nierenwerten macht.
Bei schlechteren Werten würde ich trotz der vergleichsweise schlechten Zusammensetzung zum TA-Futter von Royal Canin (Renal) oder Hills (k/d) raten. Zusätzlich kann man dann immer noch eine homöopathische Kur geben.

Sind die Werte sehr schlecht kann man über einen kurzen Zeitraum Infusionen beim TA legen lassen, um diese möglichst schnell etwas zu senken. Bei schwer kranken Katzen kann es sein, dass diese Infusion dauerhaft gegeben werden muss.

Auf jeden Fall empfiehlt es sich, die Werte regelmäßig kontrollieren zu lassen. Am besten erstmals ein paar Wochen nach der Umstellung, anschließend etwa jedes halbe Jahr und nach jeder Auffälligkeit. Geringfügig erhöhte Nierenwerte sind aber noch kein Todesurteil. Mein Kater lebt mit tödlichen Werten schon seit Weihnachten und hat sich vom Befinden her wieder vollständig erholt.

Liebe Grüße und alles Gute für deinen Kater :D.
 
Cathi09

Cathi09

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Moin ,

ich danke für deine ausführliche Antwort.

Die Werte habe ich so aus dem Laborbefund übernommen. Die haben mich auch irritiert.


Die Diagnose scheint ja wirklich nicht sofort das Todesurteil zu bedeuten .

Ich habe Samweis heute die erste Dosis SUC direkt ins Mäulchen verabreicht , da es mir mit der Futtergabe zu unsicher erschien.

Samweis scheint es nicht sehr schlecht zu gehen ......

Ich habe ihm gutes Futter gekauft . Die Kattovit Nierendiät mit Seefisch hat ihm ganz gut geschmeckt . Er ist zur Zeit sehr mäkelig.Ich habe noch einige andere Futtersorten gekauft.Mal sehen...

Leider hat er zu Zeit auch Darmprobleme (Durchfall). Nux vomica alleine hilft nicht.

Was kann ich da geben, es muss sich ja mit dem SUC vertragen.

Ausserdem denke ich , dass ich das SUC auch irgendwo günstiger bekommen kann als bei der Tierärztin .

Danke nochmals für deine Antwort :023:

LG von Silke und ihren Fellnasen
.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Beiträge
30.997
Punkte Reaktionen
9
SUC ist meines Wissens ein Medikament, dass es nur beim TA gibt. Frag doch mal nach dem Renes viscum, das ist recht günstig (hab die genaue Zahl gerade nicht im Kopf).
Du kannst das Mittel ruhig ins Futter geben, das klappt schon ;). Ansonsten kann man zumindest das Renes auch spritzen, das ist am "sichersten" (in Bezug darauf, dass alles in der Katze drin ist).

Meinst du dieses Futter hier? http://www.petshop.de/shop/Katzen/170/Kattovit_Spezialdiaet/17113
Da sind Leber und andere Innereien drin, was bei erhöhten Nierenwerten eigentlich ein absolutes No-Go ist.

Dass Nux vomica gegen Durchfall helfen soll wusste ich gar nicht :eusa_think:. Da möchte ich dich aber bitten, lieber den TA um Rat zu fragen, als auf eigene Faust Globulis zu geben.

LG
 
Cathi09

Cathi09

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Moin und schönen Abend ,

wie gesagt ich habe keine Ahnung von Nierenerkrankungen.

Bin zum Zoogeschäft und habe da nach Futter bei Nierenproblemen gefragt.... Tja und da habe ich das bekommen.

Habe auch noch anderes Futter gekauft , von dem ich hoffe , dass es gut für ihn ist (meist mit Fisch) .

Über "normales" Futter werde ich den Phophatbinder Ipakitine streuen , da bin ich ja hoffentlich auf der sicheren Seite .

Ich kann ja die Bestellung beim PetShop rückgängig machen . Aber welches Futter soll ich denn nun nehmen ?

Einige Tierbesitzer mit nierenkranken Katzen haben mir das Kattovit sogar empfohlen.

Ohje , das wird nicht einfach. Aber ich stehe ja noch am Anfang.

Die Tierärzte helfen einem ja hier ncht unbedingt. Die Ärztin meinte sogar , man könnte das Selberkochen für Katzen mit schlechten Nierenwerten vergessen.


Kauft man die einzelnen Komponenten , braucht man kein Rezept und kann SUC selbst zusammenstellen.

Bei einer Internetapotheke kann ich bei Abnahme einer größeren Menge 50 % :shock: zum Tierarzt sparen.Eine Dosis kostet dann statt 3 Euro nur noch 1,50 Euro.


Nux vomica ist auf jeden Fall ein gutes Mittel bei Durchfall. Ich nutze es schon seit Jahren , meist bei der Flaschenaufzucht , weil die Babies oft Durchfall haben. Und auch die Tierärztin hat nichts dagegen.Entwurmt ist er.

Wie gesagt , bin ja gerade erst am Anfang ... werde mir deinen Tipp mit Renes viscum auch mal ansehen . Spritzen werde ich gerade Samweis nicht können , da er auf alles panisch reagiert. Man kann ihn kaum festhalten.

Er bekommt jetzt zur seelischen Unterstützung eine Bachblütenmschung mit Larch, CherryPlum,Star of Bethlehem ,Elm und Holly (von einer angehenden Tierheilpraktikerin zusammengestellt).


Ich werde mich weiterhin bemühen , seine Nierenwerte wieder zu normalisieren .

Liebe Grüße

Silke und ihre 16 Fellnasen
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Beiträge
30.997
Punkte Reaktionen
9
Animonda zum Beispiel hat ein gutes Nierenfutter, das ist auch im Laden erhältlich soweit ich weiß. Die meisten Leute im Zoofachhandel haben da aber leider nicht viel Ahnung...
Was mich bei diesen Sorten immer stutzig macht: Fisch hat von allen "Fleischsorten" die höchste Phosphatkonzetration. Wenn das also in einem Nierenfutter enthalten ist, ist entweder zum Ausgleich irgendetwas künstliches oder extrem viel Getreide drin. Ein Nierenfutter ohne Getreide wirst du leider nicht finden, aber bei den Sorten mit Huhn ist meist noch am wenigsten drin.

Das Barfen bei einer nierenkranken Katze ist extrem schwierig. Die meisten Fleischsorten sowie Innereien fallen raus, d.h. man kommt um das Supplementieren fast nicht herum. In den meisten fertigen Präparaten ist aber wieder eine Vitamin- und Mineralstoffmischung für gesunde Katzen enthalten, d.h. auch Phosphor und Protein. Es gibt aber Studien, dass auch ein hoher Gehalt an Rohprotein schädlich für die Nieren ist.

Das Renes und das SUC sollte man aber nicht gemeinsam geben, eines von beiden reicht. Ich würde darüber trotzdem noch einmal mit einem TA sprechen, zum einen, da regelmäßige Kontrollen gemacht werden müssen, zum anderen, weil man fast nicht um das Futter vom TA herum kommt.

Nux Vomica alleine zu geben halte ich aber für wenig ratsam. Wenn er einen so hartnäckigen Durchfall hat würde ich mit dem TA über ein Präparat für Magen und Darm sprechen, zumal man bei einer nierenkranken Katze nicht unbegrenzt irgendwelche anderen Mittel geben darf. So etwas sollte auf einander abgestimmt sein, vor allem, da der Durchfall auch wieder eine Belastung für die Nieren sein kann.

Die Bachblüten lass bitte auch weg. Ich möchte hier keine Diskussion über deren Wirksamkeit anfangen, die meisten Stammuser wissen, wie ich darüber denke. Aber wie gesagt - alles, und zwar wirklich alles, was die Katze nebenraus bekommt, kann schädlich für die Nieren sein.
Das Nux Vomica kann übrigens bei Katzen sogar Durchfall verursachen, da die Globulis mit Milchzucker hergestellt werden, den viele Katzen nicht vertragen.

LG
 
Cathi09

Cathi09

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Moin aus Ostfriesland !

Danke für deine Antwort.

Es ist wirklich schwierig , etwas in den Kater hinein zu bekommen.

Leider frisst er das Spezialfutter dann doch nicht mehr .... und das Animonda leider auch nicht :?

Heute hat er leider wieder im Gegensatz zu gestern einen schlechten Tag , an dem er schlapp ist und auch nicht gerne frisst.....

er ist irgendwie nervös und das SUC kriege ich ganz schlecht in ihn hinein .... er wird sofort panisch , wenn man ihn nur anspricht , weil er Angst hat , zum TA zu müssen oder man ihm wieder etwas einflößt ( was ja leider auch der Fall ist).

Wenn der Zustand chronisch werden sollte , wird das für ihn und mich eine Qual , denn er ist ein äusserst schwieriger Patient .

.....deswegen bekommt er ja auch zur seelischen Unterstützung die Bachblüten , die schon seit Jahrzehnten zu unserer unterstützenden Behandlung diverser Krankheiten gehören. Meine Familie und ich haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht .

Wegen des Durchfalles werde ich morgen die Tierärztin kontaktieren . Vielleicht reagiert er aber auch auf die Versuche mit dem Futter ....(gestern hat er die Brühe von Hühnerklein geschlabbert , viell. war das zu fettig)

Ich merke , dass es zu diesem Thema die unterschiedlichsten Meinungen gibt.

Ich glaube aber , dass ich mit SUC und der Zugabe von dem Phosphatbinder wenigstens auf dem richtigen Weg bin .Das mit der Ernährung wird bei ihm noch lustig werden....

Jede kleine negative Veränderung im Verhalten von Samweis macht mir Angst ... ich merke , dass ich das nicht mehr so gut wegstecke ...bin wohl auch etwas dünnhäutig geworden.
Mache seit über fünfundzwanzig Jahren Tierschutz..... aber an das Leid gewöhnt man sich nie.....

Wundert mich , dass ich bis jetzt schon so einiges an Krankheiten bei meinen Tieren mitgemacht habe...

Imunschwächen unterschiedlichster Art , Blindheit , FIP , FiV , Herz - und Lungenkrankheiten , Athrose , Krebserkrankungen ... aber die Nieren ....:eusa_think:

Das mit dem Barfen habe ich natürlich auch schon angedacht .... und einige Versuche gestartet.

Hatte da allerdings nicht mit dem Widerstand meiner "Gäste" gerechnet..... und bei durchschnittlich zwanzig Katzen , die in meiner Sation sind , wird es dann schon schwierig . Werde es aber immer wieder versuchen ...
vielleicht sollte ich doch mal ein paar eingefrorene Mäuse kaufen:eusa_eh:


Ich danke dir sehr dafür , dass du Samweis und mir hilfst .....

und wünsche dir und deinen Lieben (ob Zwei-oder Vierbeiner) einen


 
Renate*

Renate*

Beiträge
6.417
Punkte Reaktionen
1
Off-Topic
Hallo Cathi wir sehen eigentlich alle so gut dass wir auch normale Schrift lesen können und es ist für die Augen wesentlich angenehmer;)
 
Cathi09

Cathi09

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Hallo Renate !

Ich freue mich , dass Du und die Anderen die kleine Schrift gut lesen können.... ich gehöre leider nicht dazu .

Habe eine Sehschwäche und wenn ich die Beiträge schreibe , ist die größere Schrift durchaus eine Erleichterung für mich .

Aber ich denke doch , dass das kein größeres Problem darstellen wird , wenn ich dabéi bleibe .....

Nix für ungut .....

Schönes Wochenende
 
Renate*

Renate*

Beiträge
6.417
Punkte Reaktionen
1
gut das wußte ich nicht, wundere mich aber dann doch dass Du die Beiträge der anderen User zu Deinem Thema lesen kannst:eusa_think:
 
lucian

lucian

Beiträge
7.834
Punkte Reaktionen
15
Off-Topic
Wenn du Strg und + gleichzeitig drückst, wird die ganze Website größer. so brauchstr du nicht zu so einer großen Schrift greifen und dann solltest du auch die Beiträge der andern besser lesen können ;)
 
seven

seven

Beiträge
33.891
Punkte Reaktionen
16
Off-Topic
Cathi, ich habe Deine Beiträge jetzt mal auf "Normalgröße" reduziert. Dass Du eine Sehschwäche hast tut mir Leid, und ich kann es auch verstehen, dass es Dir leichter fällt, groß zu schreiben. Lucian hatte diesbezüglich ja aber schon einen tollen Vorschlag. Ansonsten kannst Du ja auch Deine Beiträge in großer Schrift schreiben und sie dann vor dem Absenden einfach wieder verkleinern.
Warum ich da jetzt so drauf herumreite? Weil es einfach manchmal User gibt, die meinen, je größer und knalliger sie schreiben, desto eher werden ihre Fragen beantwortet. Und das torpediert dann natürlich das Forum und macht es total unübersichtlich. Dass das bei Dir natürlich nicht die Absicht ist/war, das ist dank Deiner Erklärung jetzt klar. Und wenn es für Dich wirklich eine Erleichterung ist, dann ist es auch ok, wenn Du eine größere Schriftgröße wählst. Mich würde aber auch interessieren, wie Du es dann schaffst, die "normal" kleine Schrift zu entziffern? (Und ja, das meine ich ernst... habe eine Freundin mit Makuladegeneration und will Dir sicher nix Böses ;) )
 
Cathi09

Cathi09

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Hallo miteinander !

Die Idee mit der Verkleinerung werde ich so übernehmen.

Hätt ´ mir ja auch mal selber einfallen können .......:eusa_doh:

Hatte auch nicht darüber nachgedacht , dass die Beiträge mit größerer und bunterer Schrift schneller beantwortet werden ( ... bin nicht so

Foren-erfahren ....:| )

Manche Dinge gewöhnt man einfach an .... aber man kann sie sich ja auch wieder abgewöhnen ....;) Für meinen Vater muss ich die Mails immer ganz

gross schreiben , sonst kann er sie gar nicht entziffern.

Ihr habt da sicher mehr Erfahrung und .....wehret den Anfängen .

Manchmal fühlt man sich auf den Schlips getreten , wo gar nix ist und wenn dann noch ein paar andere Sorgen einen belasten .......

So , ich habs kapiert :roll: und werde mich bessern .......


Einen schönen Sonntag noch ......

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

ach ja , Lupen sind da eine große Hilfe ......

auch wenn man wie eine Oma aussieht ...:) und es furchtbar lange dauert bis man alles entziffert hat und Kopfschmerzen macht es auch .

Aber ich möchte schliesslich unserem Samweis helfen , also ...... wat mutt , dat mutt :|

So , jetzt aber bitte wieder wegen Samweis antworten ......;)
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Beiträge
30.997
Punkte Reaktionen
9
deswegen bekommt er ja auch zur seelischen Unterstützung die Bachblüten , die schon seit Jahrzehnten zu unserer unterstützenden Behandlung diverser Krankheiten gehören. Meine Familie und ich haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht.
Das möchte ich gar nicht anzweifeln und auch nicht diskutieren. Mir geht es auch nicht im die Bachblüten per se, mir geht es um jede Form von Zusatzmitteln, Futterergänzungsmitteln, Hausmittelchen usw.. Man sollte bei einer nierenkranken Katze einfach nichts, wirklich gar nichts dazu geben. Und du kannst mir glauben: Es hat nichts mit seinem seelischen Zustand zu tun, dass er nicht frisst. Ihm ist schlecht aufgrund des hohen Harnstoffwertes, mehr ist es nicht. Sprich mal mit dem Tierarzt, ob man nicht ein oder zwei Infusionen gibt, um die Werte runter zu bekommen. Dann haben Futter und SUC etwas Zeit zu wirken, sodass die Werte dann hoffentlich auch nicht wieder hoch gehen.

Wurde eigentlich nach einer Ursache für die schlechten Werte gesucht? Er ist ja nun noch nicht sooo alt mit seinen 8 Jahren, dass ich unbedingt auf eine altersbedingte Erkrankung schließen würde.

LG
 
Cathi09

Cathi09

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Moin ,

es geht Samweis schon besser. Das Futter nimmt er soweit an , das SUC kriege ich mt den verschiedensten Tricks in ihn hinein .

Nein , leider kam keiner auf die Idee bach der Ursache zu suchen. Die Blutabnahme musste ich ja auch selber "anleiern ".

Samweis hatte vor zwei Monaten eine Zahnsanierung in Narkose. Das könnte ihm doch zugesetzt haben . Er ist ja auch erst vor anderthalb Jahren

zu uns gekommen, wer weiss , was er vorher durchgemacht hat .

Als wir ihn einfingen , war er halb verhungert und verwahrlost.

Die Infusionen erspare ich ihm erst einmal. Er reagiert furchtbar panisch auf dem Weg zum und beim Tierarzt.

Ich glaube , er ist auf dem besten Wege (das hoffe ich jedenfalls von Herzen)

LG Silke
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Samweis hat schlechte Nierenwerte

Oben