Käfigberatung, Eigenbau?, Ausstattung,... jede Menge Fragen!

Diskutiere Käfigberatung, Eigenbau?, Ausstattung,... jede Menge Fragen! im Rennmäuse Käfige und Einrichtungen Forum im Bereich Rennmäuse Forum; Hallo, liebe Rennmausfreunde! Ich überlege mir jetzt schon seit Langem Rennmäuse zuzulegen. Ernst wird es aber erst im Sommer. Da habe ich...

Welche Art Käfig?


  • Teilnehmer
    6
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Rapunzel

Rapunzel

Registriert seit
26.02.2012
Beiträge
28
Reaktionen
0
Hallo, liebe Rennmausfreunde!

Ich überlege mir jetzt schon seit Langem Rennmäuse zuzulegen. Ernst wird es aber erst im Sommer. Da habe ich genügend Zeit für die Eingewöhnung und meine Mutter ist fort. *

Ich habe mich auf diversen Seiten über Haltung, Verhalten, etc. erkundigt und werde mich selbstverständlich auch weiterhin schlau machen. Man will ja auch auf jede Situation halbwegs fachgerecht eingehen können. Schließlich bin ich für meine Tiere verantwortlich. Vor allem für meine zukünftigen Mäuse.
Da ich einen großen Teil der Kosten selbst übernehmen muss, wollte ich mich einmal erkundigen, was so an laufenden Versorgungskosten auf mich zu kommt. Sollte sich mein Taschengeld nicht ausgehen, werde ich auf die Tiere selbstverständlich verzichten.
Wie viel Streu/Sand/Futter braucht ihr monatlich und wie viel kostet das? Wie viel Geld legt ihr sicherheitshalber für Tierarztbesuche beiseite?

So, nun zur Planung meiner Haltung. Ich habe bereits einen Platz in meinem Zimmer vorgesehen. Die Maße sind, denke ich, okay. Ich könnte noch etwas in die Länge gehen, aber dann müsste ich meine Pflanze umstellen, was ich eig. vermeiden möchte. Der Platz wäre 100 Länge und 40 Breite. Leider geht von der Breite nicht mehr aus. Das ist absolutes Maximum, sonst steht das Gehege über und
da habe ich kein gutes Gefühl dabei.

Aus vielen Foren, allerdings von Hamsterbesitzern, hörte ich, dass die Gehege von **************** sehr gut seien. Ich habe mir gleich ein Angebot eingeholt und musste gleich schlucken. 156€ + 34,99€ Versandkosten. Würde ich die ganze Front mit Glas wählen, kämen noch rund 40€ dazu. Nicht dass ich das Geld nicht hätte, aber für ein 100x40x50 Terra (Einstreuhöhe 20cm) ohne jegliche Einrichtung? Außerdem sind die Versandkosten horrend. Ist das normal?
Sicher, es hält lange, ist leicht zu reinigen, hoch einzustreuen und maßangefertigt. Aber doch etwas…hochgegriffen.
Gut ein normales Terra aus dem Zoofachhandel kostet auch locker 125€, aber fast 200€ möchte ich nicht ausgeben.
Selbst bauen traue ich mir aber nicht wirklich zu. Ich habe zwei linke Hände, möchte nicht, dass das Ding furchtbar aussieht,… Außerdem habe ich ja keine Rennmauserfahrung und möchte nicht von vornherein einen Blödsinn bauen. (zB. Nagen sie sich durch die Holzwand, Brücken zu steil,…)
Kennt ihr vielleicht noch andere Terrariumbauer, die empfehlenswert wären, aber etwas billiger? Vielleicht sogar jemanden, der auch eine Etage einbauen würde und die ganze Vorderseite mit Glas und hoch angesetzten Schiebetüren machen würde?

Ob des Preises überlege ich natürlich schon, mich an mein Bauvorhaben zu wagen, aber vorher möchte ich klären, wie viel Geld ich dafür rechnen muss.
Ich möchte es ja etwa so haben, wie Nagerhuetten sie bauen. Von der Größe finde ich es für zwei Renner passend, vor allem wenn ich eine zweite Etage montiere, sodass die 40 cm Breite nicht so sehr ins Gewicht fällt.
Hat vielleicht jemand eine gute Bauanleitung? Welche Materialien sollte ich verwenden? Ist ein Glaser sehr teuer? Ich hörte Plexiglas wird schnell grau und zerkratzt. Es sollte sich angeblich lohnen auf Echtglas zurückzugreifen.

Fragen über Fragen. Jetzt zur Ausstattung.

Was haltet ihr von Laufrädern? Sinnvoll oder gar Belastung (Rücken)? Welche Größe sollte das Rad haben? Sind Querstreben nicht lebensgefährlich? Es sieht irgendwie arg aus, wenn nur ein paar Einstiegslöcher sind. Was wenn eine Maus hängen bleibt oder eine zweite dazu will? Ich hörte 20cm sei okay.

Was haltet ihr von diesen Nagerburgen? (Türme, Brücken, Becken,…) Sind sie sehr schwer zu reinigen? Wie lange halten sie?

Wo bekommt man Seemannseile her? Ich finde die als Treppe ziemlich cool. Allerdings frage ich mich, ob sie nicht schnell dreckig werden oder sogar gefährlich sind, indem die Mäuschen vielleicht abrutschen,…

Was findet ihr gehört generell in den Käfig? Würde folgendes als Grundausstattung zu Beginn reichen: Napf, Etage, 2 Unterschlüpfe (finde Kokosschalenhälften toll… Könnte ich auch aus selbsttrocknendem Ton etwas bauen? Wird der feucht?), 1 Laufrad, 1 altes Ziergoldfischglas (Sandbad), eventuell ein Miniterra voll Einstreu (Gänge), 1 Wasserflasche (wie soll ich die befestigen?) und Papprollen zum durchlaufen.

Jetzt wo ich fertig bin, habe ich erst bemerkt, was für einen Aufsatz ich schrieb! xD Ich hoffe, dass ihr euch dadurch nicht allzu sehr abschrecken lasst und mir trotzdem antwortet.

glG Rapunzel


PS.: Wie oft reinigt ihr den Käfig? Meine Meerlis mussten einmal die Woche ausgemistet werden. Rennmäuse sind angeblich nicht so reinigungsaufwendig. Allerdings frage ich mich, wie ein Käfig nach einem Monat aussieht? oO Ich möchte kein einziges Klo als Heimstätte für meine Mäuschen.



* bei meinen letzten Meerlis hat meine Mutter bei der Eingewöhnung dazwischen gepfuscht. Sie hat sie gleich brutal aus dem Karton gerissen, in den Käfig gesetzt und am nächsten Tag einfach rücksichtslos hinausgenommen. Sie meinte mit der Zeit würden sie sich dran gewöhnen. Ich war seeehr skeptisch, aber damals noch Volksschüler. Na, ja, sie haben sich nie dran gewöhnt. Sie flüchteten immer, wenn man in den Käfig griff, aber sobald sie draußen waren, kamen sie von allein und ließen sich streicheln und füttern.
 
26.02.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Anja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Federchen

Federchen

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
1.074
Reaktionen
0
Also zum Gehege, wie wärs mit einem gebrauchten Aquarium? Die bekommst du günstig in Kleinanzeigen manchmal sogar geschenkt. 100x40 ist okay, aber natürlich absolutes Minimum.

Laufräder sind gut, wenn sie groß genug sind. Bei Rennmäusen sind 27cm Durchmesser notwendig. Wie meinst du das mit den Querstreben?

Nagertürme würde ich nicht empfehlen, weil Rennmäuse soweit ich weiß die Höhe nicht abschätzen können und sich so leicht verletzen könnten, zudem sind die auch schwer zu reinigen ;)

Seile sind zusätlich okay, aber als einzigste Treppe find ich das gefährlich, eben wegen dem abrutschen, und wenn eine Maus älter wird schafft sie das dann nichtmehr.

Die Einrichtung ist okay, aber anstatt einer Trinkflasche würde ich einen Napf nehmen, da ist die Haltung natürlicher und oft sind die Kugeln in den Flaschen sehr schwer wegzudrücken.
Warum ein extra Buddelterra? Streu doch einfach überall 15cm ein, dann bauen sie sich Gänge ;)
Papprollen würde ich seitlich aufschneiden, da es sonst sein könnte, dass eine Maus steckenbleibt.

Reinigen solltest du nie komplett, da das Stress ist. Teilreinigung alle 2-3 Monate(also einfach einen Teil der Streu durch neue ersetzen). Das ist schon okay, Rennmausköttel sind nicht so groß ;) Meist machen sie auch in den Badesand, deshalb sollte der regelmäßig gesiebt werden.

LG
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.153
Reaktionen
13
Also erstmal: Von Terrarien halte ich nicht viel. Dann lieber ein gutes gebrauchtes Aquarium mit Gitterdeckel.

Und größer als 100x40 cm! 120 cm Länge finde ich besser.

Ich hab bei meinen Rennmäusen ein Aquarium, mein Hamster hat einen Eigenbau, vom Bauprinzip wie für Rennmäuse.

Also ich kann dir ja mal vom Bau meines HamsterEigenbaus schreiben:
Ein Boden, 4 Wände, davon einer mit Stichsäge ausgesägt und eine 100x50 cm Plexiglasscheibe rein. Ich habe dafür U-Schienen mit KLeber an das Holz geklebt, man kann Plexiglas aber auch schrauben soweit ich weiß.
Ecken mit Aquariumsilikon ausgespritzt und fertig. Hat die Maße 120x70x60 cm + 90x30 cm Etage und hat knapp 80 Euro gekostet, allerdings ohne Gitterdeckel, der muss bei Rennmäusen auf jeden Fall drauf.

Wenn man kein Aquarium will, etwas handwerkliches Geschick oder einen Bekannten mit dem Geschick hat, eine gute Alternative. Diese ganzen Bauten, die man im Internet kaufen kann, finde ich überteuert und keins was man so bekommt würde mir zu sagen, d.h. es müsste noch andere Einrichtung rein.

Laufrad ist ein Muss in meinen Augen. Durchmesser sollte min. 27 cm sein. Keine Querstreben, keine Gitterlaufläche. Bei Rodipet gibt es Plastikräder, wo das Plastik nicht splittert oder auch Holzlaufräder. Meine Rennmäuse haben eins von Karlie Wonderland mit 30 cm Durchmesser.

Seemannsseil? Wofür? Rennmäuse klettern eher nicht.

In einen Käfig gehören:
Ein Haus (meine haben eins von Rodipet), Etage schadet sicher nicht (meine haben keine, soll aber noch kommen), 2 Näpfe (Futter & Wasser), keine Wasserflasche da ist dei Kopfhaltung unnatürlich, Statt dem Goldfischglas ein BonBonglas steht besser, ein extra Terra braucht man nicht. Entweder man baut einen Aufsatz oder man baut eine Trennwand rein. So hab ich das gemacht.
Meine beiden schlafen nicht im Haus, sondern unter der Weidenbrücke neben der Abtrennung zum Buddelteil (siehe Bild im Versteckten Text), deswegen wird das Haus vermutlich raus kommen und eine höhere Etage hin, damit der Wassernapf nicht ständig zugebuddelt wird.

Meine beiden sitzen jetzt seit letzten August in dem Aquarium und ich hab bisher nur den Teil wo das Laufrad steht 1x gereinigt. Das Sandbad 1x pro Woche, weil sie da reinmachen.
[VERSTECK]
HamsterEB, 120x70x60 cm + 90x30 cm:


RennmausAqua, 120x40x50 cm, Buddelteil ca. 55x40 cm, evtl. soll ein Aufsatz gebaut werden, damit das Aqua komplett zum Buddeln verwendet werden kann
[/VERSTECK]
 
Rapunzel

Rapunzel

Registriert seit
26.02.2012
Beiträge
28
Reaktionen
0
Ok, ich glaube ich werde dann wirklich beizeiten einen Eigenbau bauen anfangen. xD

Maße bleiben beinahe: 100 Länge, 40 Breite, 70 Höhe, 20 Einstreutiefe

Dann hätte ich gerne über den 20cm Einstreu eine Glasfront aus zwei Hälften zum Auf- und Zuschieben. Wie bringt man die Schienen an? Ich habe da gar keine Ahnung. Außerdem wird der Teil auf dem die Türen sitzen, ja gerne angenagt. Zumindest las ich das. Wie kann ich die Stelle schützen?
Am Liebsten hätte ich den unteren Grabteil (die ersten 20cm) an Front ebenfalls mit Glas, sodass ich gegebfalls Höhlensysteme sehen kann.

Des weiteren möchte ich gerne zwei Etagen haben. Jede Etage soll ein hoch angesetztes Fenster für die Belüftung haben, das mit Volierendraht verschlossen ist. Wie befestige ich den Draht am besten? Es soll ja noch nach etwas aussehen. =) Außerdem würde ich die Ränder ebenfalls gerne vor Zähnen schützen.

Und den Deckel möchte ich zwar aus Holz, aber ebenfalls mit einem großen Volierendrahtfenster, sodass genügend Luftzirkulation möglich ist.


So weit der Plan... Tut mir Leid, dass ich so schreckliche Fragen stelle, aber ich bin handwerklich unerfahren.
Zusätzlich möchte ich noch gerne erfragen, ob man im Baumarkt bereits weißes Holz kaufen kann. Ich weiß nicht, wie man es nennt, aber es gibt ja zB. Regale, die mit einer dicken, weißen Schicht versehen sind. Die Bauer der Nagerhuetten von Nagerhuetten . de benutzen diese ja ebenfalls. Und diese Käfige möchte ich mir als Vorbild nehmen.

Was sollte ich denn alles beim Bau beachten?
Zu Links, die mir helfen, sage ich natürlich nicht "Nein". Zum Beispiel würde mich irrsinnig interessieren, wie man die Rampen an den Ebenen befestigt und, wie bereits mehrmals erwähnt, wie man Ecken und Kanten vorm Nagen schützt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rapunzel

Rapunzel

Registriert seit
26.02.2012
Beiträge
28
Reaktionen
0
Sry...ich kann meinen Beitrag irgendwie nicht editieren...

Fertiger Plan wäre das hier:

Fertig.jpg

Ist es ratsam, die Ebenen von außen anzuschrauben oder besser, wenn ich sie wie Tischchen baue und einsetze?
Und das braune Zeugs soll eine Art Wendeltreppe darstellen. Glaubt ihr, das funktioniert? Ist es irgendwie gefährlich?
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.153
Reaktionen
13
Es gibt Metallschienen zu kaufen, sehen aus wie ein L. Das hab ich bei meinen Kaninchen gemacht.

Bei meinem Hamster habe ich die lange Treppe (sieht man ja auch dem Bild, ist die Treppe rechts) mit Ösen befestigt (Ösen an die Wand, die Treppe hatte schon Haken, die Treppe ist eigentlich eine Hängebrücke ^^). Die Treppe auf der anderen Seite (die Breite und die kleine, die in die Streu führt) liegen einfach so da.

Mir gefällt deine Zeichnung gut, Aber kannst du nicht 1 m hoch machen und dann eine große Etage bei 40 cm einbauen und ein paar Kleinere. Den Streubereich würde ich mindestens 30 cm, eher noch höher, einplanen. Selbst wenn man nur 20 cm Streuhöhe anbietet, die Streu wird gern von einer Ecke in die Nächste getürmt.
Und wenn du 40 cm Plexiglas einbaust, dann würde ich den Rest mit Gittertüren machen. Einfach wegen der Belüftung. Dann sind die Fenster neben auch eher überflüssig, was auch eine ziemliche Arbeit ist.

Wenn ich einen RennmausEB bauen würde, würde ich das wohl so ähnlich wie bei meinem Hamster bauen, nur die Etage etwas höher (die ist bei meinem Hamster auf 30 cm).

Zur Etage: Bei meinem Hamster habe ich von außen (hinten) ein langes Stück Holz (Latte oder so) angeschraubt und die Etage nochmal von oben mit 2 oder 3 kleinen Schrauben und eben 2 runde Beine (runde Beine können schlechter angenagt werden, hab bei der Etage bei meinen Rennmäusen auch runde und noch nicht angenagt).

Ich würde dir zu einer Länge von 120 cm raten.
 
Rapunzel

Rapunzel

Registriert seit
26.02.2012
Beiträge
28
Reaktionen
0
Es gibt Metallschienen zu kaufen, sehen aus wie ein L. Das hab ich bei meinen Kaninchen gemacht.
Danke :D


Bei meinem Hamster habe ich die lange Treppe (sieht man ja auch dem Bild, ist die Treppe rechts) mit Ösen befestigt (Ösen an die Wand, die Treppe hatte schon Haken, die Treppe ist eigentlich eine Hängebrücke ^^). Die Treppe auf der anderen Seite (die Breite und die kleine, die in die Streu führt) liegen einfach so da.
Irgendwie sehe ich kein Bild....

Mir gefällt deine Zeichnung gut, Aber kannst du nicht 1 m hoch machen und dann eine große Etage bei 40 cm einbauen und ein paar Kleinere. Den Streubereich würde ich mindestens 30 cm, eher noch höher, einplanen.
Würde ich gerne. Desto mehr Platz, desto besser. Allerdings bräuchte ich dann eine Leiter, um alle Bereiche sehen zu können, ganz zu Schweigen vom Ausmisten. Ich will meinen zukünftigen Mäusen etwas Gutes tun, ja, aber irgendwo sind für mich dann auch Grenzen. Das Ganze soll bedienerfreundlich bleiben.

Die kleinere Etage habe ich so gesetzt, damit der Streubereich durch die Fenster ebenfalls belüftet wird.

Selbst wenn man nur 20 cm Streuhöhe anbietet, die Streu wird gern von einer Ecke in die Nächste getürmt.
Deshalb überlegte ich auch so ein kleines Terra zum Buddeln reinzustellen. Aber ich denke, dass ich einfach zuerst das Drumherum mache und dann schaue, wie hoch das ganze jetzt im realen ausschaut. Das Glas kommt ohnehin zu allerletzt.
Muss ich da eig. zum Glaser gehen oder kann ich das selbst auch irgendwie einpassen. :eusa_think:
Und wenn du 40 cm Plexiglas einbaust, dann würde ich den Rest mit Gittertüren machen. Einfach wegen der Belüftung. Dann sind die Fenster neben auch eher überflüssig, was auch eine ziemliche Arbeit ist.
Ich hörte, dass Plexiglas mit der Zeit grau wird und schnell zerkratzt. Deshalb dachte ich, dass ich mich mal erkundige, was eine Echtglasfront so kostet. Aber wahrscheinlich wähle ich dann doch die billigere Variante. :lol:

Wegen Gitter, ich mag nicht, wenn das Ganze Streu in meinem Zimmer rumfliegt. Durch das Plexi und die Belüftungsfenster fliegt weniger Einstreu. Nachdem eine Freundin von mir zwei Ratten in einem Terra hält, das nur einen Lüftungsschlitz ganz oben und einen weiteren unter den Türen hat, habe ich keinerlei Bedenken. Die beiden Ratten sind vom TA als sehr gesund, gut genährt (nicht zu dick, sondern richtig xD) und sehr zahm bezeichnet worden.
Ich selbst hatte mir auch schon Sorgen wegen der Ratten gemacht, aber meine Sorgen sind zum Glück nicht Realität geworden. Aber vielleicht mache ich noch die Decke mit Draht. Dann dürfte es keine Probleme mehr geben.

Wenn ich einen RennmausEB bauen würde, würde ich das wohl so ähnlich wie bei meinem Hamster bauen, nur die Etage etwas höher (die ist bei meinem Hamster auf 30 cm).
Leider sehe ich das Bild nicht...

Zur Etage: Bei meinem Hamster habe ich von außen (hinten) ein langes Stück Holz (Latte oder so) angeschraubt und die Etage nochmal von oben mit 2 oder 3 kleinen Schrauben und eben 2 runde Beine (runde Beine können schlechter angenagt werden, hab bei der Etage bei meinen Rennmäusen auch runde und noch nicht angenagt).
Werde ich mir merken. Danke.

Ich würde dir zu einer Länge von 120 cm raten.
Würde ich auch, aber der Eigenbau hat schon einen bestimmten Platz, an dem sich nur hundert ausgehen. Vielleicht erhöhe ich auf 110, aber dann muss ich den Käfig schon über die Fensterbank heben, um ihn zu platzieren. Das wird heikel... (Ich sehe schon Scherben)
Aber es erfüllt immerhin die Mindestanforderung, vor allem man die Etagen miteinberechnet. Durch die volle Etage ganz oben, haben sie ja die doppelte Grundfläche.
Ich weiß, dass es hier richtige Rennmausliebhaber gibt, die mich dafür hassen, aber ich finde, die Behausung ist akzeptabel. Es ist ja nicht für eine Gruppe, sondern lediglich für zwei Mäuse. Außerdem plane ich ein Loch an der Seite, das man öffnen, schließen und ein Rohr durchstecken kann, welches in einen Vorgarten als Auslauf führen soll.
Ich denke mir das Ganze so: Handtücher, vier zusammenlegbare Wände und ein paar Häuschen. Dann können sie auch draußen flitzen und meine Stromkabeln bleiben so quietschfidel, wie die Mäuse, die nicht daran knabbern. ;)
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.153
Reaktionen
13
Wenn du bei dem Beitrag ganz unten guckst, dann steht da "Versteckter Test" da dann auf "Anzeigen" und da sind Bilder.

Wo würden sie denn stehen? Meine beiden stehen auf einem 80 cm Hohen Schrank, das Aqua ist 50 cm hoch und ich will einen 50 cm hohen Aufsatz draufbauen. Kommt natürlich auch darauf an, wie groß du bist, aber da Renner nicht ständig sauber gemacht bekommen müssen (das Sandbad und/oder die Pipiecken 1x pro Woche etwa), ist das noch ok.

Eine Gruppe Rennmäuse wäre so oder so nichts. Rennmäuse sollte man nur zu zweit halten.

Bedenk aber auch, dass es auch Rennmäuse gibt, die sich durch Auslauf zerstreiten können oder auch welche, für die Auslauf zu viel Stress ist, deswegen würde ich das Loch erstmal weglassen. Auslauf sollte auch nur bei zahmen Rennmäusen sein, auch wenn man sie dafür nicht anfassen muss. Und die Wände sollten schon so 60 cm Hoch sein. 40 cm hoch hüpfen ist ein Klacks.
 
Rapunzel

Rapunzel

Registriert seit
26.02.2012
Beiträge
28
Reaktionen
0
Ich bin nur 1,52cm und werde leider mit ziemlicher Sicherheit auch nicht mehr wachsen. Dieses Jahr werde ich achtzehn... :| Aber was, soll's. Wär' ich ein Riese, wäre ich auch nicht zufrieden. Der Schrank war früher zum Aufhängen vom Ikea, aber nachdem die Wand ihn nicht halten konnte und er hinunter gekracht ist, habe ich Rollen montiert und benutze ihn jetzt als Kommode. Er ist etwa 65cm groß, genau 40cm tief und 100cm und ein paar Futzelchen lang.
Daher muss ich mich bei der Höhe einschränken, weil ich sonst eine Leiter zum Reinigen brauche. Und was mache ich, wenn ich die Tierleins einfangen soll? Wenn die merken, dass ich nicht leicht in die oberste Etage komme, wird das problematisch. Schließlich sind sie ja nicht hirnlos.
Auf den Boden stellen will ich's nicht. A weil es mir nicht gefällt und B weil meine Meerschweinchen immer Panik hatten, wenn man vorbei ging und der kleinere Käfig am Boden stand (Käfireinigung). Nachdem auch Rennmäuse Feinde aus der Luft kennen, finde ich es für die Tiere stressig und für das Kennenlernen meiner Wenigkeit unvorteilhaft, wenn sie am Boden wohnten, auch wenn sie noch Etagen in angemessener Höhe haben. Vielleicht wird das mit der Gewohnheit auch besser und macht dann gar nichts mehr. :eusa_think:

Was ebenfalls Bedenken macht ist einfach der Grund, dass das meine ersten Rennmäuse sind und ich Panik habe, dass sie sich zerstreiten, wenn die Grundfläche zu großzügig ist. Das wäre der totale Horror. Was ich hier schon gelesen habe! Das lässt mich richtig schlucken...
Und natürlich frage ich mich, wie die Zooläden das machen. Die pferchen ja hunderte von Rennmäusen in eine kleine Glasbox, stellen einen Napf, ein Häuschen und ein Laufrad rein und das war's. Wieso bringen sie sich da nicht gegenseitig um? Und was machen die, wenn ein Neuer einzieht?

Deine Käfige gefallen mir übrigens wirklich richtig gut. :D
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.153
Reaktionen
13
In Zooläden wird erst der Vorhandene Bestand verkauft bevor neue Tiere da reinkommen und sie bringen sich nicht um, weil sie keinen Platz zum Streiten haben. Das passiert oft bei zu viel Platz. Ich war auch lange gegen ein 120er Aquarium und meinen beiden jetzigen scheint es immer noch nicht zu reichen... Ich hatte in 5 Jahren Rennerhaltung schon so einige Beisereien, eine endete für eine Maus tötlich... Das war aber eine 3er Gruppe, total falsch und in einer 6er Männchengruppe wurden nach einem Jahr 2 verbissen. Nunja, man wächst ja bekanntlich mit seinen Aufgaben bzw. in dem Fall Erfahrungen.

Ich würde allerdings den Deckel noch aus Draht machen. Da kann man dann auch mal was dran aufhängen ohne Löcher Bohren zu müssen.

Wo willst du die Renner eigentlich holen?

Eine Vergesellschaftung ist, richtig gemacht, auch nicht so schlimm wie es überall geschrieben wird. Natürlich kann es heftig aussehen, aber viele Texte machen einfach nur Panik oder Angst.

Danke ;)
 
Rapunzel

Rapunzel

Registriert seit
26.02.2012
Beiträge
28
Reaktionen
0
Okay, gut. Nachdem ich sowieso nur zwei Tiere haben will, scheine ich vor derartigen Auseinandersetzungen so ziemlich gefeit. Dass sich gerade meine zwei ersten Renner nicht verstehen ist zwar nicht unmöglich, aber wird ziemlich sicher nicht eintreten.

Meine Rennmäuse würde ich gerne vom Züchter oder aus dem Tierheim bzw. von Privatpersonen holen. Wobei ich ehrlich sagen muss, dass ich lieber junge Tiere als ältere zu mir holen möchte. Immerhin werden Rennmäuse nicht besonders alt. Wenn sie schon ein Jahr alt sind, wenn ich sie bekomme, ist die Wahrscheinlichkeit leider nicht gering, dass sie nicht mehr sehr viel älter werden... Wobei sich jetzt die Frage auftut, mit welchem Alter sie von den Eltern getrennt werden; sie also bei mir einziehen können.

Falls ich wirklich bemerken sollte, dass sie mehr Platz brauchen, kann ich ja noch eine einen Aufbau drauf setzen, vor allem, wenn ich oben Draht mache. Dann nehme ich sogar die Leiter in Kauf, schließlich verbringen die Rennmäuse, grob gesagt, ihr ganzes Leben im Käfig. Aber bevor ich nicht ausprobiert habe, wie sie in der kleineren Variante zurechtkommen, sehe ich keinen Grund mir das anzutun. Das sage ich ganz ehrlich und ohne Skrupel, auch wenn es ziemlich fies klingt.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.153
Reaktionen
13
Getrennt werden können sie ab der 7. Woche von den Ältern, aber Renner können durchaus 3 - 5 Jahre alt werden. Meine beiden stammen aus dem Tierheim, Grace war ca. 10 Monate alt & Jodi ca. 7 Monate alt als sie zu mir kamen. Sind jetzt 2 Jahre und 1 1/2 Jahre alt. Ich hatte schon 2 von Züchtern (verschiedene Züchter) und die wurden nur etwas über 1 Jahr... Und es gibt auch junge Renner im Tierheim. Wenn du magst (PN schicken am besten), kann ich dir einen Link zu einem Mäusevermittlungsforum schicken, da sind auch private Tiere, aber da sind sicher nur Notfellchen, Züchter dürfen da nichts reinschreiben. Da hab ich auch meine Jodi gefunden.

Wenn es doch ein Züchter wird, dann bitte auf die Haltung achten. Die Mäuse sollten schon in den Mindestmaßen leben und auch mal fragen, wie oft die Nachwuchs haben. Zu oft ist auch nicht gut.
Wenn es welche von einem "Unfallwurf" werden, dann auch nachfragen. Wenn das öfter "ausversehen" vorkommt, ist ja klar, dass es kein Unfall ist. Beim Fragen einfach bisschen dumm stellen und so tun als hätte man keine Ahnung, auch beim Züchter. ;)

Dein geplantes Gehege hat ja die Mindestmaße, von daher. Man muss halt schauen, wie die Tiere sind.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Käfigberatung, Eigenbau?, Ausstattung,... jede Menge Fragen!

Käfigberatung, Eigenbau?, Ausstattung,... jede Menge Fragen! - Ähnliche Themen

  • Eigenbau aus Büchergestell

    Eigenbau aus Büchergestell: Hallo zusammen, Bin neu hier im Forum:-) Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe im Moment zwei Rennmäuse, sie wohnen in einem grosszügigen...
  • Mehrstöckiger Eigenbau/Schrank - Hilfe gesucht (gern auch von Ratten-/Deguhaltern

    Mehrstöckiger Eigenbau/Schrank - Hilfe gesucht (gern auch von Ratten-/Deguhaltern: Hallo, vermutlich wird die Tage eine weitere Rennmaus einziehen. Sie lebt aktuell in einem ca. 30x20 cm Käfig, allein, usw... Hab sie in Ebay...
  • Käfig eigenbau fragen :)

    Käfig eigenbau fragen :): Ich habe seit jahren farbmäuse und möchte nun auf renner umsteigen. Ich möchte einen eigenbau machen dazu habe ich einige fragen: mindestmaße von...
  • Decocoll Holzleim - Die Richtige Kleberwahl

    Decocoll Holzleim - Die Richtige Kleberwahl: Hier eine Frage: Kann man "Decocoll Holz- und Bastelleim wasserfest D3" zum Basteln für Tiere nehmen??? Noch darauf steht "Lösungsmittelfrei"...
  • Eigenbau für Renner ?

    Eigenbau für Renner ?: Ich hab da mal eine Frage , und zwar habe ich hier irgendwo mal gelesen das für Renner kein Eigenbau geignet ist weil die dasd holz...
  • Eigenbau für Renner ? - Ähnliche Themen

  • Eigenbau aus Büchergestell

    Eigenbau aus Büchergestell: Hallo zusammen, Bin neu hier im Forum:-) Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe im Moment zwei Rennmäuse, sie wohnen in einem grosszügigen...
  • Mehrstöckiger Eigenbau/Schrank - Hilfe gesucht (gern auch von Ratten-/Deguhaltern

    Mehrstöckiger Eigenbau/Schrank - Hilfe gesucht (gern auch von Ratten-/Deguhaltern: Hallo, vermutlich wird die Tage eine weitere Rennmaus einziehen. Sie lebt aktuell in einem ca. 30x20 cm Käfig, allein, usw... Hab sie in Ebay...
  • Käfig eigenbau fragen :)

    Käfig eigenbau fragen :): Ich habe seit jahren farbmäuse und möchte nun auf renner umsteigen. Ich möchte einen eigenbau machen dazu habe ich einige fragen: mindestmaße von...
  • Decocoll Holzleim - Die Richtige Kleberwahl

    Decocoll Holzleim - Die Richtige Kleberwahl: Hier eine Frage: Kann man "Decocoll Holz- und Bastelleim wasserfest D3" zum Basteln für Tiere nehmen??? Noch darauf steht "Lösungsmittelfrei"...
  • Eigenbau für Renner ?

    Eigenbau für Renner ?: Ich hab da mal eine Frage , und zwar habe ich hier irgendwo mal gelesen das für Renner kein Eigenbau geignet ist weil die dasd holz...