Streit in meiner "Männergruppe"

Diskutiere Streit in meiner "Männergruppe" im Degu Verhalten Forum im Bereich Degu Forum; Hallo, ich habe seid kurzem und sehr plötzlich Probleme in meiner Degugruppe. Die drei Jungs (Nico, Remy und Marco) sind seid Oktober 2011 bei...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
P

Perodin

Registriert seit
29.02.2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe seid kurzem und sehr plötzlich Probleme in meiner Degugruppe. Die drei Jungs (Nico, Remy und Marco) sind seid Oktober 2011 bei mir und waren bis letzten Samstag ein Herz und eine Seele.
An besagtem Samstag haben die drei ihr Laufrad so beschädigt das ich es entfernen mußte um zu verhinden das sich einer verletzt (großes Loch in der Lauffläche).
Von Samstag auf Sonntag gings dann los, Nico jagte Remy kreuz und quer durch den Käfig und das so lang und extrem das ich beschloss die beiden durch ein Gitter im Käfig zu trennen. (Remy war so in Panik das er an mir vorbei aus
dem Käfig sprang ohne nachzudenken wo er landen würde)
Zu Anfang habe ich dann Remy und Marco noch zusammen gelassen doch dann ist hier am Montag (auch nachdem das Rad ersetzt wurde) so eskaliert das Remy Bissverletzung davon getragen hat mit denen ich zum Arzt bin.
Da sich weder Marco noch Nico sich derzeit auch nur ein bißchen mit Remy vertragen muß ich ihn derzeit alleine in seinem Stück Käfig halten :(
Die erste Nacht hat er in der Transportbox verbracht da er zu viel Angst hatte in den Käfig zu gehn, das war kein schöner Anblick wie er da drin lag :(
Seid heute ist er wider im Käfig in seinem abgetrennten Teil. Er und Nico hängen ab un zu am Trenngitter und "unterhalten" sich, klingt aber noch nicht so als würden sie sich wider vertragen.
Er fängt langsam an wider was zu essen und wird wider munterer. Derzeit ist ein Teil von ihm mit einer Rotlichlampe versehn da ich Angst habe das er unterkühlt. Die nächsten 10 Tage bekommt er ein Antibiotikum wegen der Verletzung. So lange möchte ich ihn gern allein in seinem Teil halten.

Meine Angst ist gerade das sich die drei gar nicht mehr zusammenbringen lassen. Das er vereinsammt und ich ihn schlimmsten Falls abgeben muß das er woanders glücklich wird, was mir sehr schwer fällt da er durch den Streit eine ganze enge Bindung zu mir aufgenommen hat.

Die 3 sind meine ersten Degus überhaupt. Vorher hatte ich 2 Kaninchen (auch Jungs) die sich nach der Kastration wider super vertragen haben.
Gilt das für Degus auch? Weil ich öfter nun gesehn hab das sich solche Probleme nicht damit lösen lassen wohl :/

Welche anderen Möglichkeiten habe ich die drei wider zu versöhnen ohne Angst zu haben am nächsten Tag einen tot aufzufinden?

Hoffe auf eure Hilfe. Bin ein wenig verzweifelt gerade und etwas überfordert mit der Situation da ich nicht weiß was ich noch tun kann.
 
29.02.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.176
Reaktionen
104
Huhu,

also ich würde nach der AB-Zeit zu einer komplett neuen Vergesellschaftung raten. Das mit dem Trenngitter ist schon ein guter Ansatz. Was machen sie denn genau wenn sie am Gitter zusammen sind? Quieken sie nur leise vor sich hin oder zeigen sie auch Aggressionen wie durch die Gitter beißen, Haare sträuben, etc.? Wenn du das Gefühl hast das keine Aggressionen mehr vorhanden sind, lasse sie zusammen auf neutralem Boden (wo also noch keiner von den Degus war) laufen. Hier eignet sich meist das Bad am besten wenn man es ein wenig absichert (halt Klodeckel zu, alles annagbare in Sicherheit, etc.). Bei dem Auslauf sind kleinere Kabbeleien in Ordnung jedoch sollten sich die Tiere schon vertragen und sich nicht dauerhaft jagen. Im Auslauf selber sollten noch Versteckmöglichkeiten wie Häuschen und Röhren mit 2! Ausgängen, damit notfalls einer fliehen kann und das Häuschen nicht zur Sackgasse wird, sowie ein Sandbad zum Stressabbau vorhanden sind. Zur Ablenkung werden auch kleinere Futtermengen im ganzen Gehege verteilt und kleinere Heumengen.Für die Wasserversorgung eignet sich besser Grünfutter da durch Wassernäpfe im ganzen Stress auch mal durchgerannt werden kann was im schlimmsten Fall dann zu einer Erkrankung führt. Wenn sie sich vertragen können sie wieder zusammen in den gereinigten Stall (am besten mit Essigwasser) zusammen rein, aber sie sollten schon einige Stunden im Auslauf, natürlich unter Aufsicht bleiben.

LG Winona
 
Z

Zetinas

Registriert seit
03.03.2012
Beiträge
3
Reaktionen
0
also ich habe das gleiche problem auch seit 2 tagen das meine 4 männchen sich zanken erst war es die ganze zeit 3 gegen 1 den einen habe ich nachdem er am beinchen geblutet hat nun rausgenommen in eine behelfsunterkunft, werde aber denke ich auch im gehege eine art trennwand einbauen und schauen was passiert,das schlimme ist nun heißt es 2 gegen 1 sprich es wird noch einer "rausgekelt" ich versteh das nicht mehr die haben sich die ganze zeit verstanden alles war super und innerhalb von 2 tagen rasten die förmlich aus...dachte schon das es nur revier kämpfe bzw rangkämpfe sind aber blutig? da musste ich dann einfach eingreifen waren auch schon beim tierarzt der meinte so kämpfe wären normal sollte man beobachten wenn sie zu heftig werden halt trennen, nur da kommen wir zu dem anderen punkt, der degu der als erstes attackiert wurde,den habe ich mal versucht mit jedem degu einzeln ins gehege zu setzten dann egal welcher der 3 anderen degus mit drinne ist die jagd fängt direkt wieder von vorne an, nun bin ich an dem punkt wo ich nicht mehr weiter weiß...euer rat oder eine idee ist sehr sehr gerne gesehen.

zu den degus: haben sie im september letzten jahres als "babys" gekauft



 
Zuletzt bearbeitet:
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.176
Reaktionen
104
Huhu,

verstehe ich das richtig das momentan einer alleine sitzt und die drei noch zusammen aber sich nicht richtig verstehen?
Revierkämpfe müssen nicht zwanghaft immer blutig sein, je nachdem wie der gegenüber sich verhält. Kuscht der dann muss es auch nicht blutig enden.
Wie ist das denn wenn du den Degu der momentan alleine sitzt und den der momentan auch gemobt wird zusammen tust, das Gehege trennst und dann die 2er Gruppe auf lange Sicht hin vergesellschaftest? Wie groß ist denn der Käfig?

LG Winona
 
Z

Zetinas

Registriert seit
03.03.2012
Beiträge
3
Reaktionen
0
der käfig is 120x120x60 B/H/T, ne also selbst die zwei die gemobbt werden kloppen sich nur ist sehr komisch weil halt bis vor zwei tagen alles gut war...un das problem ist die rennen ja weg aber die anderen beiden rennen hinter her das ist wie ne hetzjagd...naja hab 1 stunde lang mit dem tierarzt notdienst telefoniert weil beim versuch zu sehen ob die zwei "gemobbten" sich verstehen gab es eine größere verletzung leider :( die sollte ich jetzt erstmal mit kamille behandeln und morgen vorbei kommen da die wunde nicht blutet, dann wurde mir gesagt das ich versuchen könnte den einzelgänger zu kastrieren und ihn mit einer dame zusammen tun(da ich jetzt ein zweites gehege besorge) somit hätte ich dann eine 3er gruppe und eine 2er gruppe...hatte so sehr gehofft das wenigstens die zwei gemobbten sich verstehen aber klappt net :(
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.176
Reaktionen
104
Huhu,

ich würde lieber noch mal eine VG versuchen wie ich es oben schon beschrieben habe. Eine Kastration ist für einen kleinen Degus ein sehr großer Eingriff. Oder ich würde ihn mit einem Männchen nochmal vergesellschaften. Die Degus einfach laufen lassen, wenn sie sich nicht verstehen geht in den seltensten Fällen wirklich gut und wenn dann meist auch nicht auf Dauer.

LG Winona
 
Z

Zetinas

Registriert seit
03.03.2012
Beiträge
3
Reaktionen
0
dazu kommt auch noch das die zwei braunen ohne ersichtlichen grund manchmal über stunden piepsen,der tierarzt hat aber nichts feststellen können weder verletzungen noch irgendwas an der lunge oder sonstiges ich bin mit meinem latein und meinen nerven echt absolut am ende, werde mich wohl schweren herzen dazu entscheiden müssen mich entweder von 2 stück zu trennen oder aber alle abgeben ich habe seit 3 wochen keine nacht mehr durchgeschlafen weil die entweder ununterbrochen piepsen oder wie jetzt halt seit 3 tagen sich zerfleischen :(
 
P

Perodin

Registriert seit
29.02.2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo nochmal,

hier einige Neuerungen und Tipps zu Antworten bzw. Kommentaren:
Ich habe derzeit klein Remy in einen Einzelkäfig gesetzt und konstruiere ein doppeltes Trenngitter...
Sie haben sich sogar durch das Gitter noch gebissen, Remy hat nun eine Kralle weniger und Nico Bißwunden im Gesicht. Aber keine Sorge allen geht es gut die Verletzungen sind nicht ernsthaft meint die Tierärztin.
Zum Thema Kastration: Hilft laut Deguhilfe nicht wirklich! Nicht nur das der Eingriff für Degus nicht ungefährlich ist, auch werden die Hormone die für aggressives Verhalten verantwortlich sind, teileweise in der Nebenniere
produziert, so das sich das Verhalten kaum ändert nach dem Eingriff. Außer das man keine Babys mehr zu "befürchten" hat.
Grundsätzliches zur Auswahl der Degus: Hier hat mich die Deguhilfe auch informiert das man in Zoohandlungen eigentlich immer Geschwister also gleichalte Tiere bekommt. Böser Fehler!
Degus verhalten sich fast wie Menschen was das angeht: Eine Gruppe Jugendlicher ist meist anders drauf ohne Erwachsene Begleitung als mit. Anders gesagt, die beste Zusammenstellung einer Degugruppe ist ein erwachsenes
Tier (etwa 2 Jahre alt) und 2 bis 3 Jungtiere. Der Erwachsene sorgt im Regelfall für Ruhe im Käfig :)

Das Problem mit dem Bellen eines Degus hatte ich auch ab und zu. Das ist ein Warnruf den die Tiere ausstoßen um die Gruppe auf Gefahr aufmerksam zu machen. Sieht eigentlich ganz süß aus weil beim Schrei die Ohren immer
mitwackeln :) Aber! Der Ruf kann auch andere Ursachen haben. Ich hatte vorher Kaninchen die angefangen haben zu Klopfen (signalisiert ebenfalls Gefahr), man darf nicht vergessen das diese Tiere um ein vielfaches besser hören
als Menschen, da reicht es wenn der Briefträger den quietschenden Kasten aufmacht. Aber auch Streß, Einsamkeit, Mobbing und Langeweile können ein solches Verhalten auslösen.

Schmerz und Verletzungen zeigen Degus eigentlich erst so spät das es fast schon zu spät sein kann einzugreifen (es sind Wildtiere, die bei Schwächeanzeichen eher Beute als andere). Diese Tiere werden eher passiv, fressen nicht
mehr viel, das Fell ist ungepflegt und das Interesse für die Umwelt läßt drastisch nach (Degus sind normalerweise super neugierig :) )

Abschließend: Ich habe eine Mailaddresse von einem Deguspezialisten in Berlin bekommen den ich nochmals zum Thema Kastration befragen werde. Neuigkeiten werde ich hier mitteilen :)

In diesem Sinne, Danke für die Tipps und die Hilfe und ich hoffe ich konnte anderen auch helfen
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Streit in meiner "Männergruppe"

Streit in meiner "Männergruppe" - Ähnliche Themen

  • Hilfe! - Degus streiten sich blutig

    Hilfe! - Degus streiten sich blutig: Hallo, Ich habe drei Degus und seit heute Nachmittag streiten zwei sich ständig. Zuerst waren es nur kleinere Kämpfe aber jetzt ist es soweit...
  • Zerstrittene Degus jagen sich _Hilfe_

    Zerstrittene Degus jagen sich _Hilfe_: Hallo, ich bin Degu Neuanfängerin und habe mir heute 2 Degus gekauft. Mickey ist 4 Monate alt und Schimmel 3 Jahre. Diese lebten in einer Gruppe...
  • Degu Streit von Jagen bis "Fellknäuel"

    Degu Streit von Jagen bis "Fellknäuel": Hallo miteinander! Wir haben seit etwas über einer Woche vier männliche Degus. Drei, die grauen, sind Geschwister. Der vierte, grauweiss, ist...
  • Hilfe - Degus streiten sich heftig!

    Hilfe - Degus streiten sich heftig!: hallo ich habe seit einem jahr meine 2 degus (captain&jack) bisher gab es bei ihnen keine probleme aber am sonntag haben sie sich dann so heftig...
  • Vergesellschaftung! Brauche bitte euren Rat

    Vergesellschaftung! Brauche bitte euren Rat: Hallo ihr Lieben... Ich hatte bis vor kurzem ein vater sohn paar, doch leider ist sein Sohn vorletzten samstag an einer Lungenentzündung...
  • Vergesellschaftung! Brauche bitte euren Rat - Ähnliche Themen

  • Hilfe! - Degus streiten sich blutig

    Hilfe! - Degus streiten sich blutig: Hallo, Ich habe drei Degus und seit heute Nachmittag streiten zwei sich ständig. Zuerst waren es nur kleinere Kämpfe aber jetzt ist es soweit...
  • Zerstrittene Degus jagen sich _Hilfe_

    Zerstrittene Degus jagen sich _Hilfe_: Hallo, ich bin Degu Neuanfängerin und habe mir heute 2 Degus gekauft. Mickey ist 4 Monate alt und Schimmel 3 Jahre. Diese lebten in einer Gruppe...
  • Degu Streit von Jagen bis "Fellknäuel"

    Degu Streit von Jagen bis "Fellknäuel": Hallo miteinander! Wir haben seit etwas über einer Woche vier männliche Degus. Drei, die grauen, sind Geschwister. Der vierte, grauweiss, ist...
  • Hilfe - Degus streiten sich heftig!

    Hilfe - Degus streiten sich heftig!: hallo ich habe seit einem jahr meine 2 degus (captain&jack) bisher gab es bei ihnen keine probleme aber am sonntag haben sie sich dann so heftig...
  • Vergesellschaftung! Brauche bitte euren Rat

    Vergesellschaftung! Brauche bitte euren Rat: Hallo ihr Lieben... Ich hatte bis vor kurzem ein vater sohn paar, doch leider ist sein Sohn vorletzten samstag an einer Lungenentzündung...