Außenhaltung - grundlegende Fragen

Diskutiere Außenhaltung - grundlegende Fragen im Meerschweinchen Haltung Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; OT: aber man braucht ja kein begehbares xm² Gehege für 3-4 Schweinies ;-) Achso, ich hab im Winter weinfach über eine hälfte des geheges eine...
Ronnie2002

Ronnie2002

Registriert seit
21.02.2012
Beiträge
354
Reaktionen
0
OT: aber man braucht ja kein begehbares xm² Gehege für 3-4 Schweinies ;-)

Achso, ich hab im Winter weinfach über eine hälfte des geheges eine Plane gelegt, aber eine Lange seite
war frei und eine kurze seite nur halb, sodass noch licht und Luft drankommt, natürlich noch ein isoliertes häuschen und noch einen doppelstock-stall an das Gehege angecshlossen, futtern bekommt meine 4er-Bande etwa 2kg pro tag verteilt auf zwei Malzeiten, morgens und abens heu und evtl. Stoh aber soo kompliziert ist das ja auch nicht, man setzt sich ja automatisch jeden Tag davor uns schaut wie es den tierchen so geht etc. (meine wutzies und langohren mögen auch den schnee und regen, deswegen eine hälfte nur mit gitter überdacht) ...
 
28.02.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Außenhaltung - grundlegende Fragen . Dort wird jeder fündig!
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
3.354
Reaktionen
49
@Ronnie2002: Für 4 Schweine in Außenhaltung braucht man um die 4qm und da kann man bequem drin rumlaufen.
Außerdem sollte der Auslauf komplett überdacht und windgeschützt sein, was eine begehbare Höhe nötig macht, außer man hat Lust im Militärstil auf dem Boden entlang zu robben...;)
 
Ronnie2002

Ronnie2002

Registriert seit
21.02.2012
Beiträge
354
Reaktionen
0
das versteh ich nicht so richtig, ich hab auch 8m² Gehege, aber keinesfalls begehbar (1m hoch) die qm Anzahl sagt ja nur die Fläche und nicht die Höhe (ich hab so kaufbare Gehege zusammengeschustert, das Dach kann man komplett öffnen wenn man mistet) und das Gehege muss NICHT komplett überdacht sein, so empfindlich sind Meerlies nicht, sie können sogar durch regen oder schnee watscheln SOLANGE jederzeit eine Wind und Wetter geschützte Stelle zugänglich sit (also z.B. 1/2 Gehege abgedeckt, der Rest offen)
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
3.354
Reaktionen
49
Gut, wenn du alles aufklappen kannst okay.
Es ging mir eben um die "Bedienbarkeit".

Das mit dem durch den Regen watscheln ist immer eine heikle Sache, da nasse Meerschweinchen schneller auskühlen und wenn die Tiere angeschlagen sind, fangen sich auch abgehärtete Meeris mal ne fette Erkältung ein. Bei Kaninchen mag das ja zutreffen, die haben aber auch befellte Füße und einen an das europäische Kaltklima im Winter angepassten Wärmehaushalt mit Winterfell etc. Selbst wenn die Meeris dann wieder an einen warmen Ort können, birngt ihnen das nichts, wenn sie nass geworden sind...
 
zitroneneistee

zitroneneistee

Registriert seit
28.10.2010
Beiträge
3.146
Reaktionen
0
Off-Topic
ich hab so kaufbare Gehege zusammengeschustert, das Dach kann man komplett öffnen wenn man mistet
[...]
das Gehege muss NICHT komplett überdacht sein
auch wenns schon lange nicht mehr zum eigentlichen Thema passt :lol:...
ist dann der Teil bei dir, der oben offen ist, komplett offen oder mit Gitter gesichert?
bei so gekauften Gehegteilen stell ich mir das genze ziemlich "windig" vor...
ist nach unten (Boden) gesichert?
 
*max*

*max*

Registriert seit
03.11.2008
Beiträge
1.027
Reaktionen
0
Off-Topic


ist nach unten (Boden) gesichert?
Das wär auch meine Frage....

Aber mal zum Threadersteller allgemein: Ihr wollt sie aber jetzt nicht zur Aussenhaltung- oder Balkonhaltung überreden, oder? Dann müsst ihr ja auch die Gruppenkonstellation beachten, sie hat 2 Böcke, von denen sie sich nicht trennen will. Dann müsste sie bei einer Grossgruppe in Aussenhaltung auf ca 10 Tiere aufstocken, ca 4 Mädels pro Bock, ob das überhaupt funktioniert und sinnvoll ist, ist fragwürdig. Wenn sie für wenig Geld eine kleine Schutzhütte baut, müssten die Böcke dann sehr eng beeinander hocken. Würd ich niemals eingehen das Risiko.
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
3.354
Reaktionen
49
Ne *max* keine Angst, die TE hatte sich gar nicht mehr gemeldet...bin grad schon am Überlegen, ob ich das Untere abtrenne zu einem neuen Thread, da es mit der eigentlichen Thematik nichts zu tun hat...:eusa_think:

Lasst Worten, Taten folgen - ich hab "uns" mal verschoben...;)
 
Ronnie2002

Ronnie2002

Registriert seit
21.02.2012
Beiträge
354
Reaktionen
0
Gut, wenn du alles aufklappen kannst okay.
Es ging mir eben um die "Bedienbarkeit".

Das mit dem durch den Regen watscheln ist immer eine heikle Sache, da nasse Meerschweinchen schneller auskühlen und wenn die Tiere angeschlagen sind, fangen sich auch abgehärtete Meeris mal ne fette Erkältung ein. Bei Kaninchen mag das ja zutreffen, die haben aber auch befellte Füße und einen an das europäische Kaltklima im Winter angepassten Wärmehaushalt mit Winterfell etc. Selbst wenn die Meeris dann wieder an einen warmen Ort können, birngt ihnen das nichts, wenn sie nass geworden sind...
Die Meerlies können ja aber selbst entscheiden ob es ihnen zu kalt ist, oder nicht ;-) Sie werden ja auch z.B. wenn es regnet nicht von oben bis unten nass sondern nur die ganz äusere Fellschicht, am körper ist es immer warm und trocken (im Gegensatz zum baden, wo ja auch direkt unter das Fell Wasser hinkommt) und die Wutzies wissen ja auch, wie nass sie werden "dürfen" ohne dass es ihnen schadet (also meine stehen z.B. nicht stundenlang regungslos im Gewitter, sondern gehen nach ihrem Rundgang auch wieder zurück unter den Bedachten Teil ;-)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Off-Topic

auch wenns schon lange nicht mehr zum eigentlichen Thema passt :lol:...
ist dann der Teil bei dir, der oben offen ist, komplett offen oder mit Gitter gesichert?
bei so gekauften Gehegteilen stell ich mir das genze ziemlich "windig" vor...
ist nach unten (Boden) gesichert?
Jup, nach oben ist gesichert, aber eben nur mit "draht" und nicht mit nem wasserundurchlässigen stoff wie Folie, Holz etc.
Also durchwinden tut es nicht, zwei seiten des Geheges sind ja komplett bis an den Boden hin mit einer plane Abgedeckt, eine seite halb und eine nicht.. *muss unbedingt bald ein Foto machen ;-) *
Nach unten ist auch gesichert (Volierendraht eingegraben)
 
zitroneneistee

zitroneneistee

Registriert seit
28.10.2010
Beiträge
3.146
Reaktionen
0
mit windig meinte ich eher "nicht sonderlich stabiel"
oh ja bitte Fotos! dann sind die Zweifel leichter weg und man muss nicht so viel tippen :angel:
 
Ronnie2002

Ronnie2002

Registriert seit
21.02.2012
Beiträge
354
Reaktionen
0
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.153
Reaktionen
13
Wenn dein Gehege wie auf dem Bild ist nur etwas größer, dann ist das nicht sicher genug. Das Gitter hat einen Abstand von 3 cm, da passt ein kleiner Marder durch wenn er will und der Boden ist auch nicht gesichert, es sei denn, das hast du noch gemacht.

Die größere Version ist 216x116 cm, habe ich 3x hier stehen, aber nur für den Sommer und nur ein paar Stunden wenn wir zu Hause sind.

Das sind knapp 2,5 qm, für 4 Meerschweinchen in Außenhaltung viel zu wenig. Und aufklappbar... Also ich bin froh, dass ich das Ding nur 2x im Jahr auf- bzw. abbauen muss und sehr froh, dass ich bei der kleinen Köttelmenge nicht reinigen muss, bleiben einfach liegen, aber bei dauerhafter Unterbringung muss man ja wohl sauber machen und kann es ja nicht wegheben, weil es ja von unten gesichert sein muss.
 
Ronnie2002

Ronnie2002

Registriert seit
21.02.2012
Beiträge
354
Reaktionen
0
nein nein, es ist größer als das im link, also noch was dran ;-) der Boden IST gesichert, und die Maschenbreite finde ich auch OK, ein Ei passt nirgends durch und Katzen/Marde etc. gibts bei uns eh nicht wirklich, weil unser Hundi Tag und nacht die Möglichkeit hat, sich zwischen Garten und Haus hin und her zu bewegen (über den Keller) und wenn er was durch die terassentür sieht/hört ist er auch sofort draußen... Gesichert ist es mit eigebuddeltem Volierendraht, das heißt ich kann die schicht rindenmulch alle paar Monate mit einer SChaufel rausheben, und neuen Rindenmulch reinstreuen... gar kein Problem :D Aufmachen kann man es doch gut, und auf oder abbauen muss ich es ja nicht, weil es ständig an der selben stelle steht (sonst müsste ich ja den ganzen garten mit draht "unterlegen"

Achso, zum Saubermachen mach ich einfach die ganze Obere Front auf und schaufel es aus, warum denn wegstellen?
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
3.354
Reaktionen
49
*hmz* Ich finde auch, dass diese Stellgitter nicht gerade "superstabil" sind, hast du sie denn iwie verschraubt? Oder wie sind die im Boden befestigt? Und wie hast du das dann oben abgesichert? *mir das grad nicht vorstellen kann*

Und darf ich fragen, was für eine Schutzhütte du hast? Bzw. wie du das bei der geringen Höhe gelöst hast? Also, wenn die auf Füßen steht oder zumindest stabil von unten abgedichtet ist, damit keine Nässe von unten reinkann und sie einigermaßen "bedienbar" ist, passt die da überhaupt höhenmäßig rein? *keine Maßvorstellung hinbekommt*

Und wieviele Tiere hast du nun eigentlich? Ich meine in einem anderen Thread gelesen zu haben, dass nur noch ein Meeri übrig ist? Oder bin ich nun vollkommen wirr im Kopf und verwechsel dich? *keine undenkbare Möglichkeit* ;) 4 sollten es ja schon mindestens sein.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.153
Reaktionen
13
Wenn es so eins ist, wie ich habe, dann sind die schon stabil, aber ich weiß nicht, ob die stabil genug sind, für die dauerhafte Außenhaltung... Ich würde meine da nicht Tag und Nacht, Sommer und Winter drin lassen.
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
3.354
Reaktionen
49
Ja stabil sind sie schon, aber ich kann mir grad nicht vorstellen, wie man die Dinger so am Boden festmacht, dass sie nicht doch mal umfallen, bzw. wie man da eine stabile Überdachung dran montiert bekommt...ich hoffe ja auf Bilder und Erklärungen von Ronnie, dann erschließt sich mir das vielleicht auch noch...;)
 
*max*

*max*

Registriert seit
03.11.2008
Beiträge
1.027
Reaktionen
0
Ich bin bei diesen Gehegen sehr skeptisch. Bei Sturm ect würd ICH mich auf sowas nie verlassen.

Aber was mir noch aufgefallen ist: beim Produktangebot (in den Bewertungen) werden die vielen kleinen Türchen gelobt, die in grosser Anzahl vorhanden sind. Die müsstest du ja eigentlich alle einzeln fest zudrahten, da sie sonst auch von Tieren zu öffnen wären?
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.153
Reaktionen
13
Es sind (in meinem, 216x116 cm) eine Tür seitlich, 3 Türen oben und an den langen Seiten nochmal je eine kleine Tür, die dafür gedacht ist, dass man eine Hütte dranbauen kann. Was mir negativ aufgefallen ist, dass die Ketten an den kleinen Türen rosten... Die standen einen Sommer draußen und waren verrostet.

Das Gehege steht stabil, aber unsere sind eben leer, da hat Wind keinen Angriff. Bei ganzjähriger (oder auch halbjähriger) Haltung, muss da ja viel mehr drin stehen. Ich tu da jedes Mal ein paar Tunnel usw. neu rein und lasse sie nicht drin stehen.

Rausholen ist auch so ein Punkt... ich sitze meistens an der Tür an der schmalen Seite und meine Schwester steigt durch eine oben rein und scheucht die zu mir. Bequem raus holen ist da nicht... Es geht, weil wir sie oft nur am Wochenende raus setzen können.
 
Ronnie2002

Ronnie2002

Registriert seit
21.02.2012
Beiträge
354
Reaktionen
0
hier mal ein Foto zu verdeutlichung (das Netz ist nur PROVISORISCH da das Gehege in den nächsten Wochen umgestellt wird, der Platz direkt am Zaun zum Spielplatz hat sich nicht als gut erwiesen...)



Man sieht nicht das Ganze gehege (habs aus meinem Zimmerfenster geschossen) aber mein "Prinzip" versteht ihr jetzt bestimmt besser ;-)

Also nochmal: ich habe noch zwei Meerlies, was jetzt da der gröbste Winter sowieso vorbei ist ja noch geht, wir sind am überlegen ob wir wieder 1-2 azusetzen oder den beiden einen EB für drinnen bauen (es steht eh ein 2*1*0.4 Schrank leer, von dem wir die Tür abmachen, ihn hinlegen und Folie reinmachen könnten) aber bisher ist alles noch sehr vage, den Sommer über werden sie wohl draußen bleiben...)
Und wie soll das Gehege denn umkippen? es ist ja auch mit draht an dem eingebuddelten Volierendraht gebunden, damit kein Tier durchkommt... Sonst müsste ja der ganze Voli-draht aus dem Boden gerisen werden was ich für äußerst unwahrscheinlich halte ;-)
kleine Türchen hat das Gehge nur zwei, eins dort wo der Stall angeschlossen ist, da hab ich einfach ein drittel der Seite hinten umgeklappt, damit das Türchen nochmal versperrt ist, also wenn es die Schweinchen aufbekommen würden, wäre noch ein Gehegeelement davor *uff*
Das andere Türchen führt in das zweite Gehege, muss also sowieso offen bleiben ;-) zum einfangen sehr einfach, ich fütter wie üblich (zuerst nen haufen in das Gehege mit dem grünen netz) dann laufen die tierchen dort rein, ich mach türchen runter und kann das netz schnell wegbmachen und sie fangen...

Ich mach nachhin noch Fotos wenn die vierbeiner das Mittagessen bekommen, um alle unklarheiten zu beseitigen :D
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.153
Reaktionen
13
Ich finde es sehr unsicher... Und eigentlich hätten sie im Winter nicht draußen bleiben dürfen.

Wenn du kein richtig stabiles Gehege bauen willst und drinnen Platz ist, dann hol sie rein.

Ist der Schrank, wenn er liegt, 2 m lang, 1 m breit und 40 cm hoch? Dann würde ich dir sogar zu noch 1-2 weiteren raten, auch drinnen.
 
Ronnie2002

Ronnie2002

Registriert seit
21.02.2012
Beiträge
354
Reaktionen
0
sag doch was du unsicher findest ;-) wegen der Plane? die war im Winter noch mit mehreren Spanngurten gesichert, aber jetzt wos nicht mehr windig ist ist es mir zu blöd die jeden Morgen und abend ab und wieder dran zu machen, wenn es futter gibt...

Wenn ich sie wieder rein hale werden meine eltern aber bestimmt keine weiteren erlauben... Die schweinies haben wir ja immer nur aus notlagen heraus geholt (meine freundin hatte allergie, ein schwein ist eins zu viel etc.)

achso, ja der schrank hätte dann 2m² Platz ;-)
 
Thema:

Außenhaltung - grundlegende Fragen

Außenhaltung - grundlegende Fragen - Ähnliche Themen

  • Aussenhaltung überhaupt möglich?

    Aussenhaltung überhaupt möglich?: Hallo zusammen! Mit Erstaunen habe ich gerade festgestellt, dass mein letzter Beitrag hier im Forum aus dem Jahr 2010 stammt 😳...mein letzter...
  • Gartenhaus für ganzjährige Außenhaltung

    Gartenhaus für ganzjährige Außenhaltung: Hallo, ich bräuchte nochmal euren Rat. In diesem Jahr sollen nun endlich wieder Meerschweinchen bei uns einziehen. Ich und mein Mann sind uns...
  • Von Innenhaltung in Außenhaltung?

    Von Innenhaltung in Außenhaltung?: Hallo zusammen, Ich bin am überlegen, ob ich meine beiden Meerschweinchen von Innenhaltung in Außenhaltung umquartieren soll weil ich so...
  • Reine Bockgruppe in Außenhaltung

    Reine Bockgruppe in Außenhaltung: Hallo zusammen! Ich hab so eine ähnliche Frage hier schon mal gestellt, ich wollte jetzt nur nochmal konkret nachfragen. Das ganze Vorhaben liegt...
  • meerschweinchen Außenhaltung

    meerschweinchen Außenhaltung: Ich hab mich mal gefragt wie viele Meerschweinchen in einem 300x100x50 gehege leben können um genau zu sein ist es dieser hier...
  • meerschweinchen Außenhaltung - Ähnliche Themen

  • Aussenhaltung überhaupt möglich?

    Aussenhaltung überhaupt möglich?: Hallo zusammen! Mit Erstaunen habe ich gerade festgestellt, dass mein letzter Beitrag hier im Forum aus dem Jahr 2010 stammt 😳...mein letzter...
  • Gartenhaus für ganzjährige Außenhaltung

    Gartenhaus für ganzjährige Außenhaltung: Hallo, ich bräuchte nochmal euren Rat. In diesem Jahr sollen nun endlich wieder Meerschweinchen bei uns einziehen. Ich und mein Mann sind uns...
  • Von Innenhaltung in Außenhaltung?

    Von Innenhaltung in Außenhaltung?: Hallo zusammen, Ich bin am überlegen, ob ich meine beiden Meerschweinchen von Innenhaltung in Außenhaltung umquartieren soll weil ich so...
  • Reine Bockgruppe in Außenhaltung

    Reine Bockgruppe in Außenhaltung: Hallo zusammen! Ich hab so eine ähnliche Frage hier schon mal gestellt, ich wollte jetzt nur nochmal konkret nachfragen. Das ganze Vorhaben liegt...
  • meerschweinchen Außenhaltung

    meerschweinchen Außenhaltung: Ich hab mich mal gefragt wie viele Meerschweinchen in einem 300x100x50 gehege leben können um genau zu sein ist es dieser hier...