Anschaffung Zwergbartagame

Diskutiere Anschaffung Zwergbartagame im Agamen Forum Forum im Bereich Echsen Forum; Hallo Leute, ich interessiere mich schon seit längerem für Terraristik insbesondere für Bartagame. Nun bin ich am überlegen ob ich mir so ein Tier...
F

frrek

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute,
ich interessiere mich schon seit längerem für Terraristik insbesondere für Bartagame. Nun bin ich am überlegen ob ich mir so ein Tier zulege. Bevor ich jedoch irgend etwas besorge will ich mich genau informieren und nichts voreilig machen. Über Fütterung habe ich mich schon informiert. Im Moment interessiert mich besonders welche Mindestgröße für ein Zwergbartagamen notwendig ist und welche Lampen am besten geeignet sind.
Danke schon mal. LG
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber von Gunther geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?
F

frrek

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
danke schon mal. werd ich mir bestimmt anschaffen. mit den mindestmaßen will ich mich bloß schon mal erkundigt haben wie viel ich halt mind. haben sollte. werde wohl auch eher mehr platz einräumen. schon allein damit es artgerecht wird. und alles schritt für schritt und nicht hopp hopp hauptsache ich habs.
 
Schref

Schref

Beiträge
659
Punkte Reaktionen
0
Das ist ne gute Idee, gefällt mir!
Rechne vllt so ca 150x80x80 ein, damit hast du für eine schonmal ein akzeptables Maß.
Lies einfach mal das Buch, dann kann man über unklares gerne reden ;)
 
Schlitzer

Schlitzer

Beiträge
498
Punkte Reaktionen
0
für 1-2 Pogona henrylawsoni mindestens 120x60x80. 120x80x80 wär noch besser.
Beleuchtung:

- T5 Doppelbalken 54 Watt
- Lucky Reptile Bright Sun Desert 70 Watt
- gegebenen Falles noch einen ganz normalen Baumarkt Spot ca. 40Watt....je nach Raumtemperatur.



edit:
150x80 sind natürlich Traummaße für 2 Zwerge, aber als MINDESTmaß meiner Meinung nach etwas übertrieben. Da drin kann man schon 1-2 vitticeps halten.

Gruß
 
Schref

Schref

Beiträge
659
Punkte Reaktionen
0
Also die Beleuchtungsvorschläge von dir ,schlitzer, sind topp, aber ich würde das terrarium auf 150cm länge machen, denn habe die Pogona henrylawsoni als äußerst bewegungsfreudig in Erinnerung.

Man kann zwar schon vitticeps drin halten, aber für die ist es auch deutlich zu klein (meine persönlichen Erfahrungen).
Ich mein es kommt ja nicht nur auf die Körpergröße an.
zum Vergleich:
Meine Klemmeri bewegen sich viel mehr als jetzt meine lineata (beides Phelsuma). Haben die gleichen Terrarien größen trotz 6cm Körperlängenunterschied!
Die Lineata sind vergleichsweise träge, bewegen sich nur, wenn es sein muss ;) die klemmeri turnen viel rum und nutzen die Fläche.

Deshalb empfehle ich 150 länge. Die Tiere können und sollen ja auch ihre natürliche Verhaltensweise zeigen, dass ist ja das Ziel der Terraristik ,nich?
Auf der Grundfläche die du Vorschlägst, halte ich ne kleine Leopardgeckogruppe ;)
 
F

frrek

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
hey danke schon mal. das buch ist unterwegs ^^ im bereich terra bin ich halt anfängerin und möchte mich deshalb gut informieren. ansonsten hatte ich schon einige nager, was man halt als kind gern hat ;-)
etwas interessiert mich auf jeden fall noch. zur ernährung gehört natürlich auch lebendfutter, womit ich kein problem habe. diese gibts natürlich zu kaufen. ich wohne nicht in der stadt und hätte somit auch die möglichkeit, gerade grashüpfer, etc selbst zu fangen. ist das ratsam oder eher nicht? das ist wie gesagt nur eine idee die mir gekommen ist. falls das ne doofe idee ist bitte sagen^^

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ach und wegen dem Pärchen oder einzeln. Ich würde wohl eher mit enem einzelnen Tier beginnen. Deswegen habe ich halt auch diese Tiere gewählt da man diese laut meiner Recherche auch gut allein halten kann. Geckos interesieren mich zwar auch aber diese sollte man ja eher in Gruppen halten und ich möchte nicht unbedingt Junge haben.
 
Schlitzer

Schlitzer

Beiträge
498
Punkte Reaktionen
0
@Schref,
jaaaahaaaa....deine Empfehlungen sind ja auch super und du hast vollkommen recht damit. Henrylawsoni haben einen recht großen Bewgungsdrang und sind viel aktiver als ihre großen Verwandten. Allerdings war die Frage hier ja nach den MINDESTMAßEN und die kann man nunmal nicht mit 150x80 angeben. Da du aber jetzt dazu gesagt hast, dass das deine PERSÖNLICHEN Mindestmaße sind, hat sich das ja geklärt ;)


@frrek,
du kannst alles Viehzeugs selber fangen und an deine Echsen verfüttern. Das ist garkein Problem. Achte nur darauf, dass die Futtertiere oder Futterpflanzen von unbehandelten Wiesen stammen.
Eine einzelne henrylawsoni kannst du MEINER MEINUNG NACH problemlos in einem 120x60x80 Terrarium pflegen.
Übrigens sind Bartagamen Einzelgänger. Sie sind nicht einsam und vermissen auch keine Gesellschaft von Artgenossen. Bei einer Gruppenhaltung geht man immer Kompromisse ein und es können Probleme auftreten, die Anfänger überfordern könnten.
 
Schref

Schref

Beiträge
659
Punkte Reaktionen
0
Hey. Klar das kannst auch mal nehmen. Nur nicht von stark befahrenen Straßen nehmen wegen Verschmutzung ...
 
F

frrek

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Eben wie gesagt wohne halt ländlich und da dachte ich mir halt das ich das selbst fangen könnte. Da hab ich mich ja schon gut informiert mit der Einzelhaltung *schulter klopf*^^ ich werde auch mit einem einzelnen tierchen anfangen. und evtl auch das terra selbst bauen aus teilweise holz und glas. mein papa ist da geschickt drin und ich kann es wenigstens wie ich es brauch und möchte bauen. findet ihr holz gut oder eher nicht. hab das buch bekommen und gelesen auf was man halt achten sollte. gerade wegen den belüftungsschlitzen und so weiter.
 
Schlitzer

Schlitzer

Beiträge
498
Punkte Reaktionen
0
Holz ist super und viel viel besser geeignet als Glas, was die Isolierung betrifft.Du kannst da drin, gerade für Trockenbewohner, die Werte viel besser halten als in Glasterrarien. EInziger nachteil ist, dass man sie im Krankheitsfalle nicht so gut desinfizieren kann, wie welche aus Glas.
 
Schref

Schref

Beiträge
659
Punkte Reaktionen
0
Aber auch dafür gibts gute Technicken Schlitzer, wenn du die Holzterrarien zuvor mit Klarlack versiegelst, kannst du das Terrarium immer noch gut desinfizieren.Habe ich z.b. bei meinen Leopardgeckos und meinem Phelsumen-doppelterrarium auch gemacht, super geeignet.

Du musst dir allerdings auch überlegen, dass es Zeiten gibt, wo es draußen nicht die passenden Insekten gibt, hast du dann trotzdem die Möglichkeit an Futtertiere zu kommen?
 
Schattenseele

Schattenseele

Beiträge
17.229
Punkte Reaktionen
2
Doch ich meine sie würde dann welche kaufen wenn es kein Wiesenplankton gibt.

LG
 
F

frrek

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
na klar im Winter über kann ich in einer Nahe gelgenen Zoohandlung Lebendfutter kaufen. Die haben ne gute Auswahl. Und im Sommer wie gesagt schick ich meine kleine Cousine und Cousin los zum Sammeln ;-) wie lnge ich da warten muss weiß ich allerdings noch nicht^^. Nein das is nur Spaß. Sorry falls ich hier so viel Frage aber ich will mich halt bloß richtig informieren.
Wie habt ihr das bei Holzterras mit der Schiebetür gut hinbekommen? Also das es einwandfrei funktioniert.
 
Schref

Schref

Beiträge
659
Punkte Reaktionen
0
wir haben kartons zurecht geschnitten und reingestellt um zu schaun obs passt ;)
kannst ja mal hier im Forum nach meiner Baudoku schaun, da hab ich das alles etwas erklärt
 
S

Schokopraline

Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Ein Terrarium selbst zu bauen ist viel Arbeit, aber wenn man sich da gut informiert, ist es machbar. Wenn dein Papa gut in sowas ist, umso besser. Man muss sich von vornherein Gedanken machen, wo man die Belüftungsschlite rein macht, wo man die Lampen befestigen will und ob es eventuell ein Lampenkasten sein soll usw.
Und wenn dann der "Rohbau" steht, dann bleibt da noch immer die Rückwand, die man aus Stytopor und Fliesenkleber relativ einfach selbst machen kann - ist aber eben ne Menge Arbeit, doch so eine Rückwand ist wichtig. Und da muss man sich schon vorher gründlich informieren, wie man das alles am besten macht. Du brauchst dann nicht nur Lampen, sondern auch Fassungen, Vorschaltgeräte und am besten wäre es, wenn dein Vater sich auch noch mit Elektrik auskennt.
Ein Quarantänebecken wäre für den Anfang dann auch noch wichtig. Usw....
 
Thema:

Anschaffung Zwergbartagame

Anschaffung Zwergbartagame - Ähnliche Themen

Steckbrief: Bartagame: Die Bartagame stammt ursprünglich aus Australien. Damit sie sich auch in der Heimtierhaltung wohl fühlt, gilt es einiges zu beachten. Unser...
Ernährung von Katzen: Grundsätzlich sollte auf eine gesunde und artgerechte Katzenernährung geachtet werden. Viele Erkrankungen von Katzen sind auf falsche Ernährung...
Überlegungen vor der Anschaffung von Vögeln: Ein Vogel soll einziehen. Aber passt die Vogelhaltung wirklich zu den Lebensumständen und sind Vögel die richtigen Tiere? Und wenn ja, welche Art...
Welche Hunderasse passt zu meinen Vorstellungen?: Hallo, :) ich möchte gerne in ca 3 Jahren meinen ersten Hund haben, ich weiß, das ist noch lange hin, jedoch beschäftigt mich das Thema so sehr...
Saatkrähenästling aufgenommen: Liebe Tierfreunde, ich möchte Euch unsere Geschichte erzählen. Nehmt euch Bitte einen Moment Zeit zum lesen..... Mein Lebensgefährte und ich...
Oben