Hamster hat warscheinlich Tumor am Bauch..

Diskutiere Hamster hat warscheinlich Tumor am Bauch.. im Hamster Gesundheit Forum im Bereich Hamster Forum; Hallo zusammen, wie ihr an dem Titel schon sehen könnt, hat meine Hamsterdame Kiwi (ca. 16 Monate) höchstwarscheinlich einen Tumor am Bauch.. ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Kiwi :)

Kiwi :)

Registriert seit
07.01.2011
Beiträge
103
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
wie ihr an dem Titel schon sehen könnt, hat meine Hamsterdame Kiwi (ca. 16 Monate) höchstwarscheinlich einen Tumor am Bauch.. ich bin langsam am verzweifeln, weil sie mir so Leid tut und ich nicht weiß ob sie Schmerzen hat, oder welche Auswirkungen der Tumor haben könnte.. :/
Angefangen hat eigentlich alles damit, dass ich sie vor ca. 2 oder 3 Wochen aus
ihrem Käfig rausgenommen habe und plötzlich etwas dickes an ihrem Bauch gespürt habe.. da ich sie ja regelmäßig raushole, bin ich total erschrocken dass diese Beule quasi über Nacht da war..
Wir sind natürlich sofort zum Tierarzt gefahren, weil ich mir unwarscheinliche Sorgen gemacht habe und die Ärztin meine, dass es entweder ein Bluterguss oder ein Tumor sein könnte. Aber das mit dem Tumor wäre eher unwahrscheinlich, weil es ja auf einmal gekommen ist, und dieser müsste sich erst nach und nach bilden.
Auf jeden Fall hat sie uns so ein Pulver gegeben, dass wir ihr ins Wasser mischen sollten. Nach ein paar Tagen war auch deutlich zu sehen, dass die Beule kleiner wurde, aber eben nicht komplett weg ging. Ich dachte vielleicht, dass es noch etwas zum verheilen braucht sozusagen. Dann ist aber mein Papa nochmal zu einem anderen Tierarzt gegangen und der meinte dann es sei hächstwarscheinlich ein Tumor. Ich weiß nicht, ob sie Schmerzen hat oder so.. ich habe einfach Angst um meine Kleine.. :(
Wäre echt lieb, wenn ihr mir ein paar Infos geben könntet. ich bin echt am verzweifeln.. :/
 
02.03.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Christine zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Kiwi :)

Kiwi :)

Registriert seit
07.01.2011
Beiträge
103
Reaktionen
0
bitte helft mir.. :(
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
6.786
Reaktionen
3
Ich weis nicht wie ich dir helfen kann, ich weis nur das Tumore sehr schnell wachsen können (hatte ich gerade bei meiner Hündin, quasi über Nacht riesenegroß)

ABer das hilft dir jetzt nicth weiter.

Verhält sie sich sonst normal und frisst etc.
 
Kiwi :)

Kiwi :)

Registriert seit
07.01.2011
Beiträge
103
Reaktionen
0
ja, sie frisst, rennt, trinkt und macht eigentlich alles wie immer und ihr Verhalten allgemein hat sich auch nicht verändert..
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
6.786
Reaktionen
3
DAnn kannst du sie nur weiterbeobachten und evt. ein Röntgenbild machen lassen um zu gucken wie schlimm der Tumor sich ausgebreitet hat oder ob er gestreut hat.

Solange sie fit ist, würde ich sie auch behandeln wie jeden normalen Hammi mit evt etwas mehr Extra Kernen zum verwöhnen, da man ja nie weis wie lang man immer noch hat.
 
Kiwi :)

Kiwi :)

Registriert seit
07.01.2011
Beiträge
103
Reaktionen
0
ich kann sie nicht mehr raus nehmen ohne den Gedanken, dass ich ihr weh tun könnte .. :/
 
Zuletzt bearbeitet:
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
8.608
Reaktionen
1
Hallo,
liegt der Tumor denn dicht unter der Haut oder ist er eher innerlich? Also spürt man den Tumor denn als abgegrenzten Knubbel und kann ihn eventuell verschieben, oder ist eher der gesamte Bauch verdickt?
 
Kiwi :)

Kiwi :)

Registriert seit
07.01.2011
Beiträge
103
Reaktionen
0
eigentlich kann man den Tumor schon gut verschieben bzw greifen und er ist auch nicht direkt mitten auf dem Bauch, sondern mehr hinter dem rechten Vorderbein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
8.608
Reaktionen
1
Das ist ja eher positiv (wenn man das in diesem Zusammenhang sagen kann), denn meist bereitet so ein Tumor erstmal keine Schmerzen. Du kannst sie also auch anfassen, ohne Angst haben zu müssen, dass sie Schmerzen hat. Allerdings können solche Tumore sehr groß werden. Wenn du dann merkst, dass dein Hamster wirklich in ihren Bewegungen eingeschränkt wird, dann solltest du darüber nachdenken, sie erlösen zu lassen. Oder wenn der Tumor aufgeht. Wie lange es dauert, bis es soweit ist, weiß leider niemand:( das kann schnell gehen oder auch noch Monate dauern. Genieße die gemeinsame Zeit mit ihr und verwöhne sie ordentlich :D

Habt ihr euch von den Tierärzten über eine Operation beraten lassen? Ein Abszess kann ausgeschlossen werden? Weil du ja nur schreibst, dass es "höchstwahrscheinlich" ein Tumor ist.
 
Kiwi :)

Kiwi :)

Registriert seit
07.01.2011
Beiträge
103
Reaktionen
0
also ich war ja nicht mit beim Tierarzt, weil ich zu der Zeit Schule hatte. und mein Papa hat gemeint, dass eine Operation eher schlecht wäre, weil sie 1. die narkose nicht überleben könnte und 2. wäre er sich nicht sicher, ob er dann nicht wieder kommt..
wie kann man den Unterscheid zwischen Tumor und Abszess erkennen? mir wurde nur gesagt, dass es eben höchstwarscheinlich ein Tumor ist, weil man dafür noch irgendwelche Tests oderso machen müsste
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
8.608
Reaktionen
1
Schade, dass eine Operation nicht in Frage kommt. Aber wenn der Tierarzt davon abrät, dann ist die Entscheidung sicher richtig. So ersparst du deinem Hamster auch den Stress der Operation und die Schmerzen danach.

Ein guter Tierarzt sollte eigentlich erkennen und ertasten können, ob es ein Abszess oder ein richtiger Tumor ist. Abszesse sind Entzündungen und verursachen daher schneller Schmerzen als Tumore. Unbehandelt platzen sie manchmal auf, allerdings kommen sie wieder, wenn sie nicht fachgerecht versorgt werden. Abszesse und Tumore kommen beide öfter vor und werden von Hamsterhaltern auch mal verwechselt, da beide krankheiten sich erst durch eine wachsende Beule bemerkbar machen. Ich denke aber, wenn dein Tierarzt mit deinem Vater schon über die Operation geredet hat, dann ist er sich sehr sicher, dass es ein Tumor sein muss.
 
Kiwi :)

Kiwi :)

Registriert seit
07.01.2011
Beiträge
103
Reaktionen
0
und was wäre für einen Hamster gefährlicher? ein Tumor oder ein Abszess?
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
8.608
Reaktionen
1
Schwer zu sagen. Ein Tumor, der nicht operiert wird, wächst natürlich immer weiter, streut vielleicht auch, so dass andere Organe betroffen werden. Früher oder später stirbt der Hamster daran. Wird operiert, kann es sein, dass der Hamster noch lange gesund weiterlebt. Aber man weiß nie, ob der Tumor nicht bald wiederkommt, oder ob er schon gestreut hat, das ist das Risiko. Abszesse werden eigentlich immer behandelt. Schwierig wird es bei eher innerlichen Abszessen (Kiefer, etc.), aber äußerliche können oft sehr gut behandelt werden, wenn sie noch nicht zu groß sind.
 
Kiwi :)

Kiwi :)

Registriert seit
07.01.2011
Beiträge
103
Reaktionen
0
also ist es höchstwahrscheinlich, dass der Tumor immer weiter wächst, bis er Organe beschädigt und mein Hamster dann eingeschläfert werden muss?
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
8.608
Reaktionen
1
Ein Tumor muss nicht unbedingt innere Organe schädigen, das kommt auf seine Lage an. Wenn er streut und dabei andere Organe befällt, dann werden diese natürlich auch geschädigt. Auf jeden Fall wächst er immer weiter und wird den Hamster irgendwann einschränken.
 
Kiwi :)

Kiwi :)

Registriert seit
07.01.2011
Beiträge
103
Reaktionen
0
naja sie hat ja jetzt schon Probleme irgendwo drauf zu klettern.. also sie schafft es, aber muss sich eben mehr anstrengen.
ich sollte mit ihr vielleicht nochmal zum Tierarzt und ihn fragen ob es nicht vielleicht doch 'nur' ein Abszess sein könnte, oder? :?
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
8.608
Reaktionen
1
Natürlich kannst du mit ihr nochmal zum Tierarzt gehen. Dann weißt du es ganz sicher:)
 
Kiwi :)

Kiwi :)

Registriert seit
07.01.2011
Beiträge
103
Reaktionen
0
also gut, ich gehe Anfang nächster Woche mal zum Tierarzt ;)
aber stimmt es, dass mein Hamster schon mit 16 monaten zu alt für eine Operation ist? :?
 
D

Denise1812

Registriert seit
04.03.2012
Beiträge
14
Reaktionen
0
Hatten zwei meiner Hamster auch .. einer wurde eingeschläfert bei dem anderen habe ich es zu spät bemerkt :'(
Sie war auch noch voller freunde ist rumgerannt hat getrunken , gefressen und gespielt .. bis zu dem einen Tag dem ich niemals vergessen werde.

Sie lag in der Ecke , Augen zugeitert hat sich rumgewälzt , wollte sie rausholen und sie noch beruhigen doch sie ließ sich nicht anpacken .. und dann irgednwann fiel sie einfach um & war Tot :((

Das hat mir sowas von mein Herz gebrochen , seitdem an würde ich mir nicht mehr einen kleinen süßen Fratz kaufen ..
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
8.608
Reaktionen
1
Ja, sowas kann schon sehr schlimm sein. Vor allem ist es schwer, den richtigen Zeitpunkt zu finden, an dem man den Hamster erlösen lässt.

Ob 16 Monate zu alt sind, kann man so nicht sagen. Eigentlich ist eine Operation in dem Alter durchaus noch möglich, allerdings kommt es auch auf den Allgemeinzustand des Hamsters an und darauf, ob der Tumor an einer Stelle sitzt, an der er sich gut operieren lässt. Das kann aber nur der Tierarzt beurteilen. Wenn du die Wahl hast, dann suche dir einen Tierarzt, der wirklich Erfahrung mit Operationen bei Kleintieren hat.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hamster hat warscheinlich Tumor am Bauch..

Hamster hat warscheinlich Tumor am Bauch.. - Ähnliche Themen

  • Kopfschiefhaltung Zwerghamster

    Kopfschiefhaltung Zwerghamster: Hi. Ich bin am verzweifeln.. Mein zwerghamster hatte eine tiefere Verletzung da er sich am Käfig verletzt hatte. Deshalb war ich beim Tierarzt...
  • Hamster mit Milbenbefall

    Hamster mit Milbenbefall: Hallo! Mein Goldhamster, ungefähr 4-5 Monate alt, hat Milben. Nach unzähligen Recherchen bin ich noch genauso schlau wie vorher - ich kann die Art...
  • Welchen Käfig für meinen Hamster?

    Welchen Käfig für meinen Hamster?: Hallo, brauche eine Entscheidungshilfe. Welcher Käfig wäre am besten für meinen neuen Hamster? Er ist ein Dsungare. Nagarium Marrakesch 96x47x40...
  • Hamster Tod

    Hamster Tod: Hallo, ich bin neu hier und weiß auch eigentlich nicht, was ich mir hier erhoffe... Bin total am Ende und tot traurig. Mein geliebter Murmel ist...
  • Hamster hat sich warscheinlich übergeben....

    Hamster hat sich warscheinlich übergeben....: Hallo, ich habe ein kleines Problem: Vorgestern habe ich zum erstem mal gesehen, dass auf der obersten Etage eine kleine, gelbliche Fütze lag...
  • Hamster hat sich warscheinlich übergeben.... - Ähnliche Themen

  • Kopfschiefhaltung Zwerghamster

    Kopfschiefhaltung Zwerghamster: Hi. Ich bin am verzweifeln.. Mein zwerghamster hatte eine tiefere Verletzung da er sich am Käfig verletzt hatte. Deshalb war ich beim Tierarzt...
  • Hamster mit Milbenbefall

    Hamster mit Milbenbefall: Hallo! Mein Goldhamster, ungefähr 4-5 Monate alt, hat Milben. Nach unzähligen Recherchen bin ich noch genauso schlau wie vorher - ich kann die Art...
  • Welchen Käfig für meinen Hamster?

    Welchen Käfig für meinen Hamster?: Hallo, brauche eine Entscheidungshilfe. Welcher Käfig wäre am besten für meinen neuen Hamster? Er ist ein Dsungare. Nagarium Marrakesch 96x47x40...
  • Hamster Tod

    Hamster Tod: Hallo, ich bin neu hier und weiß auch eigentlich nicht, was ich mir hier erhoffe... Bin total am Ende und tot traurig. Mein geliebter Murmel ist...
  • Hamster hat sich warscheinlich übergeben....

    Hamster hat sich warscheinlich übergeben....: Hallo, ich habe ein kleines Problem: Vorgestern habe ich zum erstem mal gesehen, dass auf der obersten Etage eine kleine, gelbliche Fütze lag...