Haarlinge - was tun?

Diskutiere Haarlinge - was tun? im Meerschweinchen Gesundheit Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hallo, als meine kleinen sich mal gebissen haben, hat der TA festgestellt, dass sie Haarlinge haben. So bei denen ist es nun weg, aber es ist...
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
5.238
Reaktionen
0
Hallo,

als meine kleinen sich mal gebissen haben, hat der TA festgestellt, dass sie Haarlinge haben. So bei denen ist es nun weg, aber es ist leider, leider auch auf meine
beiden großen raufgegangen.
Meine Großen leben mitlerweile draußen. So nun ist bei Krümel, dass schlimmer geworden. -.-
Er hat langes Fell & da ist viel ab.
Ich habe es schon mit frontline probiert(hat der TA auch gemacht), aber ich komme da nicht gut ran(wegen dem langen fell.)
Mein TA ist aber momentan nicht da.
& zu den anderen TÄ habe ich 0 vertrauen.:roll:

Kann ich nochwas anderes tun?
Oder sollte man das Fell weg machen um da richtig ran zu kommen(hab ich aus dem I-net:eusa_think:)
Geht das auch auf andere Tiere/Menschen?

Ach Mensch...ich bin verzweifelt...

Lieben gruß
 
04.03.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Birgit zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
5.264
Reaktionen
0
Frontline Spray??

Geh zum Tierarzt, hol dir ein vernünftiges Spot on. Haarlinge müssen einmal komplett die ganze Gruppe behandelt werden (Haarlinge sind ja anders als Miben, Milben gehen ja nie ganz weg, Haarlinge schon). Eimal gründlich Stall saubermachen mit allem drum und dran, und gut ist.
Langes Fell würde ich sowieso empfehlen zu kürzen.
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
5.238
Reaktionen
0
Mein TA hat denen Frontline-Spray gegeben & es ist weg gegangen. Leider haben meine anderen halt langes Fell...
Gibt es mehrere Spot-Ons oder wie ist das mit dem? Ich kenn mich damit nicht aus :S
Also wie kurz sollte ich das Fell machen? Ganz ab oder wie? o_O

Lieben gruß
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
5.264
Reaktionen
0
Ganz ab doch nicht!! Noch dazu in Außenhaltung. KÜRZEN! 2cm, so wie eine Rosette eben. Das Problem beim Spray ist, das du alles erwischt (inklusive der Augen) aber nicht die Haarlinge. Ein Spot on wirkt deutlich länger und intesiver. Du musst schon deinen TA fragen welches er für geeignet hält. Ich hab Advocate gehabt, beim letzen Mal glaube ich. Es gibt auch Frontline als Spot on, das sollte man aber denke ich nciht für Nins nehmen. Oder Stronghold, oder Ivomec, aaber da scheiden sich wieder die Geister, weil man damit mit Kanonen auf Spatzen schießt. Ich denke aber einmal vernünftig behandeln, als mit der Softvariante und Haarlinge kriegt man, wenn man dann auch das Gehege entsprechend reinigt wirklich beim ersten Spot schon weg.
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
5.238
Reaktionen
0
Also muss ich mit denen so garnicht zum TA, nur halt das Spot-On raufmachen, oder sollte ich dann doch nochmal hin?
Danke für den Tipp, ich werden Heute gleich mal antelen in der anderen Praxis & mir erstmal das Spot-On holen.
 
Free Spirit

Free Spirit

Registriert seit
15.02.2008
Beiträge
161
Reaktionen
0
Ivomec und Stronghold haben bei meinen Schweinen schon gut geholfen.. Kendra wie meinst du das, mit Kanonen auf Spatzen schießen, zu viel Chemiekeule für die Schweinchen? Ich finds halt immer arg, allen Schweinchen gleich 3 Spritzen zu verpassen, wo die Spot ons für den Nacken ja auch helfen..
@ Maische, du kannst natürlich den TA nach dem Spot on fragen, wenn er es dir mitgibt ohne die Schweinchen gesehen zu haben, ersparst du den Tieren den Tierarzt Transport. Sofern es ganz sicher Haarlinge sind.
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
5.264
Reaktionen
0
Ivomec und Stronghold haben bei meinen Schweinen schon gut geholfen.. Kendra wie meinst du das, mit Kanonen auf Spatzen schießen, zu viel Chemiekeule für die Schweinchen? Ich finds halt immer arg, allen Schweinchen gleich 3 Spritzen zu verpassen, wo die Spot ons für den Nacken ja auch helfen..
Völlig richtig. Ich glaube (müsste das erst nachlesen) nur, das es "härtere" Spot ons gibt und "leichtere". Und bei Haarlingen würde ja die light- Version reichen, weil die lange nicht so hartnäckig sind wie Milben. Sofern es wirklich Haarlinge sind. Was ich gerne durch einen TA-Besuch abkläre. ;)
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
3.360
Reaktionen
55
Huhu, also bei meiner Chiara waren die Haarlinge mit einmal Advocate weg, die Milben waren da wesentlich hartnäckiger!
Und meine ehemalige TA meinte, man kann die Meeris wohl auch mit Schwefelpulver einreiben, dann sind sie zwar gelb und riechen komisch, das wäre aber ein gutes Mittel gegen Haarlinge - hab ich jedoch nie selbst ausprobiert...
 
N

Nino87

Registriert seit
05.03.2012
Beiträge
18
Reaktionen
0
Hallo,
also ich hatte auch probleme mit meinen Meeries da ist auch das Fell weggegangen weil sie Pilz und Haarlinge also meine TA hat denen Ivomec gegeben und für die Stelle wo das Fell fehlte Fungizid-Salbe. Nach einer Woche war alles wieder OK und an den Kahlen stellen kommen wieder Haare.:D
lg

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Also Ivomec gibt es auch als tropfen das ist nicht so schlimm wie die Spritzen. Und hilft auch schnell.
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
5.238
Reaktionen
0
Für Krümelchen ist es zu spät. Gestern war er quietschlebendig(Außer den Haarlingen natürlich) & Heute lag er Tot im Käfig(R.I.P.) Wir denken, dass es eine Blutvergiftung war(Nach seinem Fuß&so. :(

So nun war ich davor, also bevor ich bei den Meeries war halt noch beim TA & die meinten halt, ich solle lieber mit Frontline, weil wenn man das einmal zu viel gibt, die spot-ons, dann könnten die sich auch vergiften(Meiner hatte doch ab Heute wieder auf ich dachte der hat diese Woche noch zu:roll:)
Naja er meint halt auch, dass man diese Haarlinge komplett ganzs chlecht wegbekommt, weil sie halt auch außerhalb des Tieres überleben können & man Holzställe nichtgut desinfizieren könnte & so.
Naja nun soll ich es noch weiter mit Frontline versuchen & ansonsten nochmal mit ihr kommen. Ist ja leider nur noch eine :(

Danke für eure Tipps & antworten.

Lieben gruß
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
5.264
Reaktionen
0
Hä?? Da tippe ich ja eher noch aufs Frontline Spray, auch mit dem Todesfall, weil sie das aufnehmen wenn sie sich das Fell putzen.
Beim Spot on wenn es richtig zwischen die Schulterblätter plaziert wird kommen die Tiere damit nicht in Kontakt. Was heißt ihr tippt auf Blutvergiftung?? Wer? Du oder die TA?? Hab ich noch nie gehört. Was war denn da genau am Fuß??
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
5.238
Reaktionen
0
Mit dem Fuß ist eine andere Geschichte. Da sind doch 2 Zehen bis zu den Knochen abgerissen so das sie rausschauten. Aber das ist etwas her... Kann natürlich auch was anderes gewesen sein. Wir wissen es nicht. Ich gehe doch mit einem totem Tier nicht zum TA:(
Da hatten wir drauf getippt. Meine Tante fing damit an..

Mein TA & die TA-Helferin meinten nur, dass es besser ist das Spray zu nehmen & ich vertraue denen.
Aber ich denke bei solchen Sachen hat jeder andere Erfahrungen & Mittel auf die er schwört, oder?

Wisst ihr ob es unmöglich ist ein Holzstall zu desinfizieren? Ich mein im Frühling holen wir eh einen neuen, aber trotzdem...
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
5.264
Reaktionen
0
Du brauchst ihn ja nur so heiss es geht ausspritzen. Dampfdruck z.B.
Haarlinge sind in der Regel echt harmlos. Ich finde das Spray eben nicht gut, weil ich eher vermute das das Tier sich vergiftet hat durch abschlecken beim Putzen. Ich würde da schon direkt den TA nochmal fragen wie warscheinlich Blutvergiftung ist. Das war doch schon zugeheilt und nicht eitrig oder entzündet oder so?? Wie ist es denn nun mit den Temperaturen im Gehege?? Sind doch noch in Außenhaltung, oder?? Am Ende ist es das was das Tier dann auch noch zusätzlich geschwächt hat. Entzündung, Kälte und Haarlinge sind auch kein toller Mix.
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
3.360
Reaktionen
55
Also ich tippe auch auf Abschlecken...oder eine Mischung aus allem. Wenn eine Entzündung im Körper ist und dann noch die Chemiekeule geschwungen wird, ist es schon möglich, dass es den Kleinen aus den Latschen gehauen hat...:( Was ich dann aber nicht verstehe ist, wie es zu einer Blutvergiftung kommen konnte? War der Fuß die ganze Zeit entzündet? War da noch eine offene Wunde? Zumal er ja dann einen Tag mindestens sehr schwach gewesen sein muss, mit ner Blutvergiftung fällt man nicht einfach tot um - es geht zwar schnell aber man hat Symptome.
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
5.238
Reaktionen
0
Nein er war quietschevergnügt Gestern. Hat gefressen & getobt alles:(
Eine offene Wunde war es nicht mehr. Eigentlich war da sogut wie nix mehr:eusa_think:
Ich hatte das letzte mal vor 1-2 Wochen das Zeugs raufgemacht & Heute halt wieder. Ich wusste halt nicht wie oft ich es raufmachen soll & bevor ich es zu oft raufmache:silence: & wie gesagt, mein TA war nicht da.
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
5.264
Reaktionen
0
Ich behaupte mal, das es definitiv nicht an der Wunde gelegen hat.

Kannst du bezüglich Dosierungen nicht Rücksprache mit einem anderen TA halten, bzw. hier im Forum sind ja doch ein paar Leute die ein klein wenig Ahnung haben (mich ausgeschlossen, da ich das Spray nicht verwenden würde, ich hab mal live gesehen wie ein Hamster beim Einsprühen fast hopps ging)
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
3.360
Reaktionen
55
Also, wenn ich nicht weiß wieviel und wie oft, dann lasse ich es ganz...zumal das Zeug giftig ist...:?
Fragst du beim TA nicht nach, wenn du ein Medi bekommst und die Dosierung nicht kennst?

Bei Meeris kann man leider so einiges fies überdosieren, da manche Sachen echt in großen Mengen gegeben werden müssen im Vergleich zu größeren, schwereren Tierarten, andere hingegen in minimalen Bruchteilen der "normalen" Dosierung (wenn man z.B. nach kg geht). Leider wissen das so manchen TAs auch nicht...*hmz*

Ich rate das nächste Mal zu Spot ons, die sind einfacher zu dosieren (einfach ganz drauf) und wirken meist nach einem Mal anwenden.
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
5.238
Reaktionen
0
Als ich heute bei ihr war, sah es schon um einiges Besser aus. Wahrscheinlich, weil ich es diesmal richtig unters Fell bekam. Mal schauen.

Danke für eure Antworten.

Lieveb Gruß

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Lieben Gruß natürlich:uups:
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
3.360
Reaktionen
55
Wenn man schon was zum "Einreiben" nimmt, empfiehlt es sich mit Gummihandschuhen das Ganze richtig ins Fell zu massieren, anstatt wild drauf los zu sprühen. Da kann man sich die "Portion" auf die behandschuhten Hände sprühen und dann das Schwein einreiben - damit vermeidet man auch, dass man zuviel sprüht, in die Augen sprüht oder dergleichen.
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
5.238
Reaktionen
0
Ich habe es ja eingerieben, bin aber nicht richtig auf die Haut gekommen, außer Gestern dann.:eusa_doh:
 
Thema:

Haarlinge - was tun?

Haarlinge - was tun? - Ähnliche Themen

  • Schwangeres Mädel hat Haarlinge und Pelzmilben

    Schwangeres Mädel hat Haarlinge und Pelzmilben: Hallo zusammen, ich habe ein ebayschweinchen aufgenommen und zu meinem Glück ist die Kleine natürlich schwanger..... Zudem hat sie noch Haarlinge...
  • haarlinge??

    haarlinge??: Hallo zusammen, ich habe mir gestern aus einer notstation ein lunkaryamädel geholt. Erster Eindruck gut. Habe sie mir dann mal genauer...
  • Haarlinge - Umgebung behandeln

    Haarlinge - Umgebung behandeln: Hallo ihr Lieben, Vorgestern bin ich mit allen 5 Schweinchen zum TA, weil Molly Haarlinge hat/hatte. Alle haben Ivomec gespritzt bekommen und am...
  • Haarlinge

    Haarlinge: es ist leider wieder soweit. eines meiner tiere hat sich haarlinge eingefangen und schon ein ganz wundes füsschen. war heute morgen beim tierarzt...
  • Durchfall und Haarlinge/Milben

    Durchfall und Haarlinge/Milben: Hallo Leute :/ Ich weiß, jetzt gibts eins auf den Deckel von euch... Also heute Nachmittag wurde uns ein Meerschweinchen gebracht. Ihre Mutter sei...
  • Durchfall und Haarlinge/Milben - Ähnliche Themen

  • Schwangeres Mädel hat Haarlinge und Pelzmilben

    Schwangeres Mädel hat Haarlinge und Pelzmilben: Hallo zusammen, ich habe ein ebayschweinchen aufgenommen und zu meinem Glück ist die Kleine natürlich schwanger..... Zudem hat sie noch Haarlinge...
  • haarlinge??

    haarlinge??: Hallo zusammen, ich habe mir gestern aus einer notstation ein lunkaryamädel geholt. Erster Eindruck gut. Habe sie mir dann mal genauer...
  • Haarlinge - Umgebung behandeln

    Haarlinge - Umgebung behandeln: Hallo ihr Lieben, Vorgestern bin ich mit allen 5 Schweinchen zum TA, weil Molly Haarlinge hat/hatte. Alle haben Ivomec gespritzt bekommen und am...
  • Haarlinge

    Haarlinge: es ist leider wieder soweit. eines meiner tiere hat sich haarlinge eingefangen und schon ein ganz wundes füsschen. war heute morgen beim tierarzt...
  • Durchfall und Haarlinge/Milben

    Durchfall und Haarlinge/Milben: Hallo Leute :/ Ich weiß, jetzt gibts eins auf den Deckel von euch... Also heute Nachmittag wurde uns ein Meerschweinchen gebracht. Ihre Mutter sei...