Sind Wellis das richtige für mich ?

Diskutiere Sind Wellis das richtige für mich ? im Wellensittich Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo, ich bin neu hier im Forum, da ich schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken spiele mir zwei Wellensittiche zu halten. Meine Mutter hat zwei...
Smilie

Smilie

Dabei seit
06.03.2012
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo,
ich bin neu hier im Forum, da ich schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken spiele mir zwei Wellensittiche zu halten.
Meine Mutter hat zwei Wellis von denen ich so angetan bin, dass ich nun selber gern welche hätte.
Als erstes mal etwas zu meinen
Lebensumständen:
Ich bin 20 Jahre alt und lebe in einer 50 qm Wohnung. Tagsüber gehe ich arbeiten (4-5 Stunden am Tag), ansonsten
bin ich zu Hause und hätte Zeit mich mit den Wellis zu beschäftigen.
Einige Stunden Freiflug am Tag wären kein Problem.
Nun meine Fragen:
Kennt jemand einen Züchter der handzahme Jungtiere anbietet und diese auch verschickt ?
(Die Wellis die es hier bei uns in den Zoohandlungen gibt sehen alles andere als gesund aus.)
Schreien Wellis viel ?
(Unsere Nachbarn sind zwar sehr tolerant, aber 12 Std. Geschrei am Tag möchte ich Ihnen dann doch nicht zumuten.)
Wie schafft man es einen Welli im Freiflug wieder in seinen Käfig zu bekommen ?
Ich habe mich schon viel belesen über die Haltung von Wellensittichen und habe ja auch immernoch meine Mutter die mir Tipps geben kann.

Liebe Grüße
 
06.03.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du es schon mal mit Clickertraining für Sittiche versucht? Funktioniert auch mit Papageien und anderen Vogelarten, macht beiden Spaß und stärkt die Beziehung zum geliebten Sittich.
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Dabei seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hallo Smilie,

Wellensittiche sind wirklich absolut liebenswerte kleine Clowns. :D

Vom Versand würde ich Dir aber abraten, es sei denn, Du kennst den Züchter persönlich und weißt, dass er wirklich seriös und vertrauenswürdig ist.Auch vom Züchter kann man kranke Tiere bekommen...und die kannst Du dann schließlich nicht einfach wieder zurückschicken...:|

Ich würde Dir zu einem Abgabepärchen raten, es gibt etliche Vermittlungsseiten im Net, wo für heimatlos gewordene Vögel ein schönes neues Zuhause gesucht wird. Diese Vögel sind in den meisten Fällen die Wohnungshaltung gewöhnt und man kann gezielt nach einem wirklich harmonierenden Paar suchen.

Wellis sind leiser als die meisten anderen Papageienarten, ich würde auch nicht sagen, dass sie viel schreien, allerdings brabbeln und zwitschern sie fast ununterbrochen, man hat also eine ständige Geräuschkulisse um sich. Vielen Menschen ist das zuviel - aber wenn Deine Mutter selbst Wellis hält, kennst Du das ja ;)
In den Käfig kehren Wellis nach einigen Tagen Gewöhnungszeit nach dem Freiflug von selbst zurück, wenn nur dort Futter angeboten wird, das lernen sie sehr schnell.

Ich möchte Dich gern noch auf unsere Linktipps aufmerksam machen, dort findest Du viele weiterführende Infos, Links zu Vermittlungsstellen etc.
 
Laura

Laura

Dabei seit
07.04.2010
Beiträge
11.182
Reaktionen
1
Huhu,

auch ich würde dir zu einem Abgabepäärchen raten. Es gibt sehr viele ungewollte Wellis, die in Tierheimen, Notstationen oder privaten Pflegestellen sitzen. Das sind auch keineswegs alles alte Tiere, ganz im Gegenteil: Es suchen auch viele Jungtiere ein Heim und die Kleinen müssen ja nicht grade erst ein paar Wochen alt sein, oder? Der VWFD (Verein Wellensittichfreunde Deutschland) z.B. hat immer viele Wellis.
Die Tiere aus Zoohandlungen stammen zumeist aus Massenvermehrungen, man sollte einen Kauf dort so oder so meiden.

Wie Anitram schon sagte, quatschen Wellis fast die ganze Zeit, zumindest die Hähne. Vom Schreien her ist's unterschiedlich finde ich. Die 4 die ich jetzt habe, sind eigentlich alle sehr ruhig, aber vorher hatte ich eine Henne, die wirklich ohrenbetäubend kreischen konnte. Allerdings auch nicht dauerhaft. ;)
 
Smilie

Smilie

Dabei seit
06.03.2012
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo,
vielen Dank für die ausführlichen Antworten.
Ein Abgabetier, bzw. zwei würden für mich durchaus auch in Frage kommen. Bei uns im Tierheim sind jedoch derzeit (Gott sei Dank, den Tieren zuliebe!!) keine Wellis die ein zu Hause suchen. Beim VWFD sind derzeit keine Wellis in meiner Nähe. Ich muss auch immer darauf achten, dass die Wellis nicht all zu weit weg sind, da ich kein Auto habe. Deshalb auch die Idee mit dem Versand :eusa_think:
Also bei den Wellis meiner Mutti ist es so, dass der Hahn schreit und motzt wie ein Verrückter. Ein richtiger Macho eben :cool: Die Henne ist sehr ruhig und zurück haltend, macht fast nie einen Mucks. Aber wie Laura E meinte kann es ja auch anders herum sein, dass die Henne viel schimpft.
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Dabei seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Ja, Wellis sind schon richtige kleine Persönlichkeiten, jeder ist anders...bei Abgabevögeln hat man in den meisten Fällen noch den Vorteil, dass die vorherigen Halter über Charaktereigenschaften, Vorlieben und Abneigungen der Vögel berichten können.

Beim VWFD gibt es übrigens öfter auch Mitfahrgelegenheiten, die Vögel reisen also bei einem Mitglied, welches die Strecke fährt, im Auto mit...überdies ist der VWFD ja auch nicht die einzige Vermittlungsplattform, da gibt es ja durchaus noch mehr ;)

Ich würde an Deiner Stelle da aber auch nichts überstürzen, zuerst muss ja eh das gesamte Zubehör da sein...lass Dir Zeit, informiere Dich noch weiter auf verschiedenen Infoseiten und wäge in Ruhe ab :D
 
L

londongirl

Dabei seit
04.12.2010
Beiträge
68
Reaktionen
0
Hallo!

Wir haben das Dachgeschoss über den Schwiegereltern ausgebaut und wenn unsere zwei ihre lauten Phasen haben :D , dann hört man sie unten schon zwitschern. Ich finde schon, dass Wellensittiche laut werden können. Zumindest die zwei hier können ganz schön aufdrehen. Wobei sie mit Vorliebe die Lautstärke hochfahren, wenn wir telefonieren oder Besuch haben oder so. Ansonsten wird halt so vor sich hingebrabbelt. Ruhe ist tagsüber eigentlich kaum. Einer der zwei plappert meist. Ab und an rufen sie auch mal laut nach Artgenossen. Das ist aber selten.
Wobei wir uns selbst schon so daran gewöhnt haben, dass wir das Gezwitscher anscheinend meist ausblenden. Nur Leute, die bei uns anrufen, fragen manchmal nach, was für Vögel wir haben.
Kannst du nicht mit deinen Nachbarn vorher reden? Einfach sagen, dass du mit dem Gedanken spielst, Wellis anzuschaffen und ob das ein Problem wäre? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Vogelgezwitscher ein Problem ist (die Vögel draußen kannst du ja auch nicht abstellen und nachts ist ja Ruhe), würde aber wohl auch auf Nummer sicher gehen.

Erschrocken habe ich mich, dass Züchter die Wellensittiche verschicken. Das wusste ich nicht. Finde ich gruselig und ist bestimmt mega anstrengend für die Vögel. Das würde ich nicht wollen, ganz abgesehen davon, dass es mit der Zahmheit dann erst einmal vorbei sein kann.

Hast du denn einen vogelkundigen Tierarzt in der Nähe bzw. kämst du dort im Notfall ohne Auto hin? Das wäre ein wichtiger Punkt, den du dir vorher überlegen solltest.

Und du solltest dir darüber im Klaren sein, dass um den Käfig Sauerei herrscht und (durch den Freiflug) in der Wohnung Vogelkot überall landen kann.

Dann würde ich mir auch erstmal das ganze Zubehör anschaffen und im Internet nach Züchtern in der Nähe suchen. Vielleicht hast du Freunde / Familie, die dich (und die zwei Gefiederten) am großen Tag zum Abholen hin und herfahren würden?

Ganz ehrlich? Wenn du keine Züchter findest, keine Abgabetiere und das Tierheim auch keine Vögel hat, dann würde ich in die Zoohandlung gehen und dort zwei Wellensittiche kaufen. Ich weiß, man sollte so etwas nicht unterstützen, aber wenn jemand sich so viele Gedanken macht und zwei Wellis ein tolles Zuhause bieten kann, dann würde ich in diesem Fall die Zoohandlung akzeptieren. Wenn die Tiere dort fit aussehen. Wenn du von vorne herein ein schlechtes Gefühl hast, dann würde ich es auch lassen und warten.
Wir haben unsere zwei auch aus der Zoohandlung. Würde ich mittlerweile nicht mehr machen (weil mehr über Zoohandlungen informiert und ich mag das nicht mehr unterstützen), aber unsere zwei sind topfit.

Generell sind Wellis einfach nur toll. Es ist immer Leben in der Bude und das muntere Zwitschern und Fliegen und Spielen der zwei macht uns hier total viel Freude (auch wenn sie NICHT handzahm sind ;)).

Viele Grüße

londongirl
 
BKlitz

BKlitz

Dabei seit
02.01.2010
Beiträge
594
Reaktionen
0
Erschrocken habe ich mich, dass Züchter die Wellensittiche verschicken. Das wusste ich nicht. Finde ich gruselig und ist bestimmt mega anstrengend für die Vögel. Das würde ich nicht wollen, ganz abgesehen davon, dass es mit der Zahmheit dann erst einmal vorbei sein kann.
Also so schlimm wie du dir das Vorstellst ist das mit dem Versand gar nicht. Der Stressfaktor hält sich noch in Grenzen. Hier kannst du dir ja mal was dies bzgl. durchlesen, dort habe ich es schon recht ausführlich beschrieben. Ich wüsste nicht warum die Zahmheit eine Rolle spielen sollte, wenn du ihn selber abholst hat der Vogel doch das gleiche Prozedere hinter sich. Einfangen, Transportkiste, Fahrt usw.

Stellt sich nur die Frage nach dem Sinn bei einem Welli, den man an jeder Ecke bekommt. Für bestimmte Farbschläge ggf, aber sonst lohnt das nicht.
 
Smilie

Smilie

Dabei seit
06.03.2012
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo an alle,
also der Gedanke zwei Wellis anzuschaffen reift mehr und mehr :D
Inzwischen habe ich auch eine Züchterin in meiner Nähe ausfindig gemacht, die
handzahme Wellis derzeit abzugeben hat. Ist natürlich keine Bedingung dass sie handzahm sind, aber wer würde zu zahmen Wellis die auch mal auf einem herumklettern nein sagen :lol: .
Jetzt muss ich nur noch meinen Freund vollständig überzeugen. Er ist nicht abgeneigt, aber er ist eben immer ein bisschen skeptisch. Selbst wenn es um kleine Anschaffungen geht über die unser eins gar nicht nachdenkt wägt er immer ganz genau ab :roll:
Er meint eben Vögel machen sehr viel Dreck wenn sie frei fliegen. Ist das wirklich sooo schlimm ? Also hat man bei zwei Stunden Freiflug gleich die ganze Wohnung zugekleistert ? Und wie oft machen Vögel eigentlich Häufchen ? Also gibt es da eine Faustregel ?
 
BKlitz

BKlitz

Dabei seit
02.01.2010
Beiträge
594
Reaktionen
0
aber wer würde zu zahmen Wellis die auch mal auf einem herumklettern nein sagen :lol: .
Jetzt muss ich nur noch meinen Freund vollständig überzeugen.
Ich. Denn in meinen Augen sind Vögel Beobachtungstiere. Aber da gehen die Geschmäcker bei jeden aus einander. ;)

Er ist nicht abgeneigt, aber er ist eben immer ein bisschen skeptisch. Selbst wenn es um kleine Anschaffungen geht über die unser eins gar nicht nachdenkt wägt er immer ganz genau ab :roll:
Hat er ja auch nicht unrecht, denn Lebewesen bei sich aufzunehmen ist keine so kleine Entscheidung. Den schließlich übernehmt ihr für mehrere Jahre die Verantwortung dafür.

Er meint eben Vögel machen sehr viel Dreck wenn sie frei fliegen. Ist das wirklich sooo schlimm ? Also hat man bei zwei Stunden Freiflug gleich die ganze Wohnung zugekleistert ? Und wie oft machen Vögel eigentlich Häufchen ? Also gibt es da eine Faustregel ?
Der Dreck hält sich in Grenzen. Den Käfig/Voliere könnt ihr mit Buchenholzspäne ausstreuen, das staubt nicht so sehr wie Sand. Grit solltet ihr dann separat anbieten. Bei zwei Stunden Freiflug ist nicht gleich die Wohnung zugekleistert. Die bevorzugten Landeplätze könnt ihr mit Papier absichern. ;)
 
Smilie

Smilie

Dabei seit
06.03.2012
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ich. Denn in meinen Augen sind Vögel Beobachtungstiere. Aber da gehen die Geschmäcker bei jeden aus einander.
Beobachtungstiere ja, aber meine Mutter hat auch zwei Wellis, mit denen sich das Zusammenleben mehr als schwierig gestaltet. Die beiden sind nicht nur "nicht zahm" sondern regelrecht scheu. Wenn man auch nur in die Nähe der Voliere kommt flattern die beiden ängstlich durch die Gegend und klammern sich in die Ecken ans Gitter. Klar kann man jetzt darüber spekulieren was da falsch gelaufen ist, aber mir ist es eben nur wichtig, dass meine Wellis von klein auf Kontakt zum Menschen hatten. Denn das macht vieles einfacher und gibt einem mehr Möglichkeiten (vor allem als Anfänger!) sich mit den Vögeln zu beschäftigen. Beobachten kann man sie ja trotzdem ;)

Der Dreck hält sich in Grenzen. Den Käfig/Voliere könnt ihr mit Buchenholzspäne ausstreuen, das staubt nicht so sehr wie Sand. Grit solltet ihr dann separat anbieten. Bei zwei Stunden Freiflug ist nicht gleich die Wohnung zugekleistert. Die bevorzugten Landeplätze könnt ihr mit Papier absichern. ;)
Ok die bevorzugten Landeplätze muss ich dann erst noch herausfinden aber ich kann mir schon denken wo die beiden landen werden .... die Gardinenstangen :mrgreen: Hoffentlich habe ich dann nicht nach ein paar Tagen gepunktete Gardinen statt einfarbige :cool:
Gibt es auch Wellis (aus eigenen Erfahrungen oder vom Hören-Sagen, die zum "klecksen" in Ihren Käfig fliegen ?
 
BKlitz

BKlitz

Dabei seit
02.01.2010
Beiträge
594
Reaktionen
0
Beobachtungstiere ja, aber meine Mutter hat auch zwei Wellis, mit denen sich das Zusammenleben mehr als schwierig gestaltet. Die beiden sind nicht nur "nicht zahm" sondern regelrecht scheu.
Zwischen Zahm und Panik liegen ja auch nochmal Welten. Ich habe ja insgesamt 18 Vögel. Von denen ist keiner Zahm, aber es fliegt auch keiner davon. Wenn man sich ihnen vorsichtig gegenüber verhält, dann werden sie auch das entsprechende Vertrauen aufbauen. Also ich kann mich zumindest meinen alle bis auf wenige Zentimeter nähern.


Ok die bevorzugten Landeplätze muss ich dann erst noch herausfinden aber ich kann mir schon denken wo die beiden landen werden .... die Gardinenstangen :mrgreen: Hoffentlich habe ich dann nicht nach ein paar Tagen gepunktete Gardinen statt einfarbige :cool:
Gardinenstangen ist schon mal ein heißer Tip. :lol: Aber letztendlich kannst du auch viel dazu beitragen, ihnen gewisse Orte schmackhaft zumachen. Je nachdem wo das Spielzeug oder auch Äste hinhängst. ;)


Gibt es auch Wellis (aus eigenen Erfahrungen oder vom Hören-Sagen, die zum "klecksen" in Ihren Käfig fliegen ?
Stubenreine Vögel wären mir neu. Aber vielleicht kannst du es ihnen beibringen, die Wahrscheinlichkeit halte ich aber für sehr gering. :eusa_think:
 
L

londongirl

Dabei seit
04.12.2010
Beiträge
68
Reaktionen
0
Hi!

Super, dass du eine Züchterin in der Nähe gefunden hast!

Zum Schmutz:

Auch mir wären stubenreine Wellis neu.

Bei uns ist es so, dass tatsächlich die Vorhangsstange gerne angeflogen wird. Der Boden darunter, sowie einige Pflanzen auf dem Fensterbrett und das Brett selbst sind dann halt "bestreuselt". Hilft nur putzen!

Zudem wird gerne mal die Tapete angeknabbert. Machen allerdings nicht alle Wellis.

Wir haben über dem Käfig einen Kletterbaum und eine Schaukel hängen und vor dem Käfig so einen Holzspielplatz. Trotzdem sitzen unsere Wellis immer einige Zeit auf der Vorhangsstange.

Ich würde jetzt nicht sagen, dass Vögel viel Dreck machen, aber Federn, Sand und Kot sind halt schon in der Wohnung aufzufinden.

Wobei es da auch auf die Welllis selbst ankommt. Das Paar, das wir vorher hatten, ist nur auf dem Käfig gelandet und sonst nirgends! Da hielt sich der Dreck mehr in Grenzen, als bei unseren jetzigen Vögeln. Aber auch jetzt finde ich es nicht schlimm. Gibt ja Putzlappen und Staubsauger ;).

Bedenklicher finde ich eher dass sie die ganze Zeit plappern. Bekannte von uns haben deswegen ihre Wellis abgegeben. Sie hatten sie im Wohnzimmer und kamen mit dem Vogelgeplapper nicht klar. Würde sicherstellen, dass dein Freund damit kein Problem hat.

Wünsche dir, dass du bald zwei Mitbewohnern ein neues Zuhause geben kannst!

Gruß londongirl
 
Laura

Laura

Dabei seit
07.04.2010
Beiträge
11.182
Reaktionen
1
Bezüglich des Drecks kommt es ja auch drauf an, wo die Vögel überall hinkönnen. Meine Pieper dürfen nur in meinem Zimmer fliegen und dementsprechend machen sie auch nur dort Dreck. Beim Freiflug suchen sie ausschließlich ihre Sitzplätze an der Decke oder auf dem Käfig auf. Sicher gibt es aber auch neugierigere Vögel ^^
Sand verwende ich generell keinen, ich lege immer frisches Küchenpapier rein. Das ist leichter zu entsorgen und zu erneuern finde ich.
Am schlimmsten sind eigentlich die Federn, grade in der Mauser - und das bei vier Wellis. Wird immer bunt hier :mrgreen:
 
L

londongirl

Dabei seit
04.12.2010
Beiträge
68
Reaktionen
0
Hallo,

@LauraE: Wie machst du das dann mit den Steinchen, die Wellis picken müssen? Bietest du die in einer Extraschale an? Wird so etwas von allen Vögeln angenommen? Wird Küchenpapier nicht zerfezt?
Ich habe noch nie gehört, dass man Vögeln Küchenpapier gibt, deshalb die Fragen. ;)

Grüße

londongirl
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Dabei seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
@ londongirl: Ich habe auch Küchenpapier verwendet, es staubt nicht, ist bei Bedarf ruck-zuck ausgewechselt und hygienischer als Sand. Es sollte allerdings chlorfrei gebleichtes Küchenpapier sein.
Meine Vögel haben sich für das Papier absolut nicht interessiert, frische Naturäste, Korkröhren, Reiswaffeln etc. waren da weitaus interessanter zum Schreddern ;)

Grit bietet man, wie Du schon vermutet hast, separat in einem Schälchen zur freien Verfügung an.
 
Laura

Laura

Dabei seit
07.04.2010
Beiträge
11.182
Reaktionen
1
Das Küchenpapier interessiert meine Wellis gar nicht. Sie sitzen eh nie auf dem Käfigboden, sondern bevorzugen die Äste im oberen Käfigbereich.
Den Grit biete ich in einem Extraschälchen an und obwohl ich anfangs Bedenken hatte, klappt das sehr gut. Die Tiere nehmen sich je nach Bedarf davon und auch mein Neuzugang hat damals schnell verstanden, wofür der pinke Napf da ist. ;)
 
L

londongirl

Dabei seit
04.12.2010
Beiträge
68
Reaktionen
0
Hallo!

Danke euch zwei für die Antworten. Und wieder was gelernt!

Viele Grüße

londongirl
 
Casimir

Casimir

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
10.147
Reaktionen
1
Huhu!

Ich hab mal einen kurzen Einwurf zu dem Züchter mit den zahmen Wellis... Bitte bitte achte darauf, dass die Wellis nicht zahm sind, weil sie per Hand aufgezogen wurden. Es gibt leider immer noch genügend "Züchter", die die Kleinen zu früh von den Eltern trennen und per Hand aufziehen und damit regelrecht auf dem Menschen fixieren. Die Tiere lernen dadurch kein Sozialverhalten und können am Ende sehr wenig bis gar nichts mit Artgenossen anfangen.
Ich hatte mal solch einen Kandidaten hier bei mir. Er war so dermaßen auf mich fixiert, dass er ständig auf mir drauf saß und schrie und verängstigt in einer Ecke saß, wenn ich die Wohnung verließ- obwohl er 7 andere Wellis um sich hatte. Vor denen hatte er riesige Angst und konnte mit denen auch nichts anfangen. Für einen Welli ist diese Art der Zähmung purer Stress, das ganze Leben lang.
 
Laura

Laura

Dabei seit
07.04.2010
Beiträge
11.182
Reaktionen
1
Dazu kann man auch noch sagen, dass eine solche Fehlprägung auch für den Menschen irgendwann sehr unangenehm werden kann. Nämlich dann, wenn der Vogel seinen Sexualtrieb entdeckt und der Mensch nicht so reagiert, wie das Tier es instinktiv erwartet. Aggressionen können dann die Folge sein.
 
kirsey

kirsey

Dabei seit
18.05.2012
Beiträge
2.083
Reaktionen
0
Hallo an alle,
also der Gedanke zwei Wellis anzuschaffen reift mehr und mehr :D
Inzwischen habe ich auch eine Züchterin in meiner Nähe ausfindig gemacht, die
handzahme Wellis derzeit abzugeben hat. Ist natürlich keine Bedingung dass sie handzahm sind, aber wer würde zu zahmen Wellis die auch mal auf einem herumklettern nein sagen :lol: .
Jetzt muss ich nur noch meinen Freund vollständig überzeugen. Er ist nicht abgeneigt, aber er ist eben immer ein bisschen skeptisch. Selbst wenn es um kleine Anschaffungen geht über die unser eins gar nicht nachdenkt wägt er immer ganz genau ab :roll:
Er meint eben Vögel machen sehr viel Dreck wenn sie frei fliegen. Ist das wirklich sooo schlimm ? Also hat man bei zwei Stunden Freiflug gleich die ganze Wohnung zugekleistert ? Und wie oft machen Vögel eigentlich Häufchen ? Also gibt es da eine Faustregel ?
Also meine machen jetzt ehrlich gesagt nicht sooooo viel dreck! höchstens 1-2 mal mit nem lappen an ihrem lieblingsort häufchen weg machen :D
 
Thema:

Sind Wellis das richtige für mich ?

Sind Wellis das richtige für mich ? - Ähnliche Themen

  • Meine Wellis essen kein Gemüse

    Meine Wellis essen kein Gemüse: Hallo liebe Foris, Ich habe meinen Wellensittichen von Anfang an sowohl Körner, als auch Frischzeug wie Löwenzahn, Salat, Apfel und auch gekochtes...
  • Vorstellung meiner beiden Wellis

    Vorstellung meiner beiden Wellis: Ich habe 2 Wellis, ein Weibchen und ein Männchen mit Namen Paula und Berni. Vor 3 Wochen verlor ich meinen Welli Charly und habe nun Berni 10...
  • 3 wellis halten?

    3 wellis halten?: Ich habe eine Frage: Ich habe 2 wellis(beide männlich)aber der eine kann nicht mehr fliegen da er krank ist. Das Problem ist der andere fliegt...
  • Beide Wellis krank

    Beide Wellis krank: Hallo ihr Lieben, ich muss mir das jetzt mal von der Seele schreiben, weil ich mir riesige Sorgen um meine beiden Kleinen Wellis mache. Vor ca. 2...
  • für Wellis geeignet?

    für Wellis geeignet?: Hallo, ich habe hier im Laden ein paar Produkte für Nager gefunden, bei denen ich am Überlegen war ob ich mit diesen auch unseren Wellis ab und...
  • Ähnliche Themen
  • Meine Wellis essen kein Gemüse

    Meine Wellis essen kein Gemüse: Hallo liebe Foris, Ich habe meinen Wellensittichen von Anfang an sowohl Körner, als auch Frischzeug wie Löwenzahn, Salat, Apfel und auch gekochtes...
  • Vorstellung meiner beiden Wellis

    Vorstellung meiner beiden Wellis: Ich habe 2 Wellis, ein Weibchen und ein Männchen mit Namen Paula und Berni. Vor 3 Wochen verlor ich meinen Welli Charly und habe nun Berni 10...
  • 3 wellis halten?

    3 wellis halten?: Ich habe eine Frage: Ich habe 2 wellis(beide männlich)aber der eine kann nicht mehr fliegen da er krank ist. Das Problem ist der andere fliegt...
  • Beide Wellis krank

    Beide Wellis krank: Hallo ihr Lieben, ich muss mir das jetzt mal von der Seele schreiben, weil ich mir riesige Sorgen um meine beiden Kleinen Wellis mache. Vor ca. 2...
  • für Wellis geeignet?

    für Wellis geeignet?: Hallo, ich habe hier im Laden ein paar Produkte für Nager gefunden, bei denen ich am Überlegen war ob ich mit diesen auch unseren Wellis ab und...